Freitag, 29. April 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Studer hält SNB-Reformvorschläge für riskant

Konrad Langhart neuer Präsident der Zürcher SVP

Alternde könnten finanzpolitischen Spielraum einengen

Hochschulabsolventen seltener arbeitslos

Wirtschaft

Praktikanten im Silicon Valley mit Geld überhäuft

Aevis Victoria erzielt weniger Gewinn und mehr Umsatz

Swiss Re mit Gewinnrückgang im ersten Quartal

Amazon-Aktie schiesst in die Höhe

Ausland

Ted Cruz ist der «leibhaftige Teufel»

Gentiloni: Keinen Notstand am Brenner

USA wollen IS in die «virtuelle Isolation» treiben

Stichwahl im Iran angelaufen

Sport

Fackellauf der olympischen Flamme macht Zwischenhalt am Genfersee

Platini-Urteil für kommende Woche erwartet

Serena Williams muss wegen Grippe pausieren

Neuer Vertrag für Totti

Kultur

Will Ferrell sorgt für Aufruhr mit Ronald-Reagan-Film

Star Wars: Das Erwachen der Macht

The First Avenger: Civil War

Marie Krüttli Trio gewinnt den ZKB Jazzpreis

Kommunikation

Gamer fügen sich ihrer Rolle

Newsseiten bei Hackern hoch im Kurs

App löscht aus Versehen verschickte Nachrichten

Ärger über Kreditkarten-Gebühren beim Online-Einkauf

Boulevard

Freiburger Gericht spricht Polizisten nach frei

Keine Post nach Feuersbrunst

Natur 2.0: Chemiker entwickeln künstliches Blatt

Prince-Gedenkfeier für die Fans

Wissen

Genvariante lässt Menschen zwei Jahre älter aussehen

Weltkarte der U-Bahn-Mikroben

Online-Plattform für Grundwasser-Gefahrenkarten

Immer mehr US-Kinder fettleibig

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.zeremonien.info  www.wiederholungspartien.eu  www.austragungsort.net  www.deutschland.org  www.laenderspiel.de  www.architekten.ch  www.erinnerung.com  www.oesterreich.info  www.laenderspiele.eu  www.wahrzeichen.net  www.qualifikationspartien.o ...

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Geschichte des Wankdorf/Stade de Suisse

Die Eckdaten des Stadions Wankdorf/Stade de Suisse Bern.

bert / Quelle: Si / Samstag, 30. Juli 2005 / 00:02 h

1925:

Nach sieben Monaten Bauzeit wird das erste Wankdorf-Stadion für die Young Boys mit 22 000 Steh- und Sitzplätzen eröffnet. Am 8. November findet darin das erste Länderspiel statt. 18 000 Zuschauer sehen den 2:0-Sieg der Schweiz gegen Österreich.

1930:

Vor nur 7500 Supportern findet erstmals der nationale Cupfinal im Wankdorf statt. YB bezwingt am 23. März den FC Aarau mit 1:0.

1933 - 1939:

Das Stadion wird in mehreren Etappen auf eine Kapazität von 42 000 Plätzen ausgebaut. Aus dieser Phase stammen die Ecktürme mit der grossen Uhr, die zum Wahrzeichen des Wankdorfs werden.

1954:

Kurz vor der WM 1954 in der Schweiz wird das zweite Wankdorf-Stadion mit einem Fassungsvermögen von 64 000 Plätzen eingeweiht. Am Pfingstmontag spielen die Young Boys gegen die Nationalmannschaft Ungarns, damals das weltbeste Team, und verlieren mit 0:9. In die Geschichtsbücher geht aber vielmehr der WM-Final ein. Deutschland wird mit dem 3:2-Erfolg am 4. Juli gegen die als unbesiegbar geltenden Ungarn erstmals Weltmeister.

1959:

Die Young Boys schreiben in dieser Saison Schweizer Europacup-Geschichte. Im Halbfinal des Meister-Wettbewerbs schlagen die "Gelb-Schwarzen" am 15. April vor 64 000 Fans den französischen Champion Stade Reims mit WM-Torschützenkönig Just Fontaine dank einem Tor von Captain Geni Meier mit 1:0, verpassen den erstmaligen Finaleinzug eines helvetischen Teams am Ende aber dennoch.

1961:

Am 31. Mai ist der Wankdorf erstmals Austragungsort eines Europacup-Finals.



Am 3. August 2001 wurde das zweite Wankdorf-Stadion gesprengt. /



1954: "Das Wunder von Bern." /

Benfica Lissabon setzt sich mit dem 3:2-Sieg gegen den FC Barcelona mit dem Ungarn Sandor Kocsis die kontinentale Krone auf.

1989:

Der Final im Cupsieger-Cup zwischen Barcelona und Sampdoria Genua (2:1) am 10. Mai bleibt bis heute das zweite und letzte Europacup-Endspiel auf Schweizer Boden.

1997:

Berns Bevölkerung stimmt der Zonenplanänderung im Wankdorfquartier und damit dem Bau des dritten Stadions mit 72 Prozent Mehrheit zu.

1999:

Die drei Architekten Rodolphe Luscher, Jean-Pierre Schwaar und Felix Rebmann gewinnen den Wettbewerb für den Neubau des Wankdorf-Komplexes.

2000:

Letztmals findet der Schweizer Cupfinal im Wankdorf statt. Zürich gewinnt das 75. Berner Endspiel (inklusive Wiederholungspartien) gegen Lausanne im Penaltyschiessen. Auch diverse Länderspiele in 46 Jahren, darunter legendäre WM- und EM-Qualifikationspartien, bleiben in Erinnerung.

2001:

Am 7. Juli bestreiten die Young Boys vor 22 200 wehmütigen Zuschauern gegen Lugano (1:1) zum Start der Saison 2001/02 das letzte NLA-Heimspiel im zweiten Wankdorf-Stadion. Der Innerschweizer Reto Burri erzielt 21 Minuten vor Schluss den letzten Treffer in der altehrwürdigen Arena, die am 3. August gesprengt wird. YB spielt bis zum Bezug des Stade de Suisse Wankdorf im Neufeld, das für einen siebenstelligen Betrag hatte NLA-tauglich gestaltet werden müssen.

2004:

Am 25. Juni, 400 Tage vor der Eröffnung, feiern 1600 Gäste und am Bau beteiligte Personen das Aufrichte-Fest des neuen Stade de Suisse Wankdorf.

2005:

YB und Marseille tragen am 16. Juli im Rahmen des UEFA-Intertoto-Cups das erste offizielle Spiel im neuen Stade de Suisse Wankdorf aus. Eingeweiht wird der prachtvolle Komplex im Wankdorf-Quartier am 30./31. Juli mit diversen Zeremonien, Konzerten sowie dem Eröffnungsturnier mit YB, dem VfB Stuttgart und Udinese. Der Nationalfeiertag am 1. August wird gleichzeitig zum "Tag der Offenen Tür".

In Verbindung stehende Artikel




YB begeisterte Bundespräsident Schmid





Diskussion um Cupfinal-Standort





Ballonunfall bei der Eröffnung des Stade de Suisse





Bern feiert sein neues Stadion





Stade de Suisse überstrahlt Klassiker





Stade de Suisse als Erlebniswelt

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







International

Villarreal schockt Liverpool in der Nachspielzeit Der FC Liverpool verspielt in Spanien mit einem Fehler in der 92. Minute eine perfekte Ausgangslage im Europa-League-Halbfinal-Hinspiel. Adrian Lopez markiert das Tor des Abends für Villarreal. Fortsetzung


America verteidigt Titel Der mexikanische Klub America gewann zum zweiten Mal in Folge und zum insgesamt siebten Mal die Champions League in der CONCACAF-Region und schloss damit zu Rekordsieger Cruz Azul auf. Fortsetzung



YB als Basels «Spielverderber» Weil die Young Boys den FC Zürich 3:0 schlagen, weiss der FC Basel schon vor Anpfiff der Partie in Vaduz, dass er nicht nach 31 Runden schon als Meister feststehen kann. Das Spiel in Vaduz endet torlos. Fortsetzung


Heimspiel-Gala: YB vertagt Basler Meisterfeier Die Young Boys schieben die Basler Meisterfeier um (mindestens) eine Woche auf. Das 3:0 der Berner gegen den FC Zürich wird in der zweiten Halbzeit zur nächsten Heim-Gala. Fortsetzung



Markus Babbel muss für zwei Spiele auf die Tribüne Das Rekursgericht der Swiss Football League SFL lehnt den Rekurs von Markus Babbel, dem Trainer des FC Luzern, ab. Babbel wird «wegen leichter Beleidigung des Schiedsrichtergespanns» gesperrt. Fortsetzung


Daniel Hoegh fällt aus Für Daniel Hoegh ist eine Pause angesagt. Fortsetzung


Schweiz

Rossini bleibt beim FC Aarau Patrick Rossini (28) wird auch nach der laufenden Saison das Trikot des FC Aarau tragen. Fortsetzung


Lausanne mit einem Bein in der Super League Lausanne-Sport steht kurz vor der Rückkehr in die Super League. Die Waadtländern benötigen nach dem 2:0-Auswärtssieg im Nachtragsspiel in Schaffhausen nur noch einen Sieg zum Aufstieg. Fortsetzung


Fussball

Chaos in Göteborg In Schweden endete ein Spiel zwischen den Erstligisten IFK Göteborg und Malmö FF im Chaos mit einem Spielabbruch. Fortsetzung


Tottenhams Chancen gemindert Im Endspurt um die englische Meisterschaft muss Tottenham Hotspur in den verbleibenden drei Partien auf den Mittelfeldspieler und zehnfachen Saisontorschützen Dele Alli (20) verzichten. Fortsetzung


Sport

Rosberg zum Auftakt klar der Schnellste WM-Leader Nico Rosberg dominiert auch das erste Training für den Grand Prix von Russland. Der Deutsche fährt im Mercedes vor Teamkollege Lewis Hamilton klare Bestzeit. Fortsetzung


Früherer Bahn-Weltmeister Yates positiv getestet Der britische Radprofi Simon Yates muss nach einem positiven Dopingtest eine Sperre fürchten. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Make-up Artist / Visagist 100% Bobbi Brown Zürich für die persönliche, kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundschaft an unserem Counter in Zürich. Serviceorientierte Beratung und Verkauf von...   Fortsetzung

Make-up Artist / Visagist 100% Bobbi Brown Zürich für die persönliche, kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundschaft an unserem Counter in Zürich. Serviceorientierte Beratung und Verkauf von...   Fortsetzung

Counter Manager 100% BOBBI BROWN Zürich für die persönliche, kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundenschaft an unseren Counter in Zürich. Verantwortlich für die Ziel- &...   Fortsetzung

Countermanager/ In 80% Manor Emmen für die persönliche, kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundenschaft an unserem Counter im Manor Emmen. Beratung der Kunden am Estée Lauder...   Fortsetzung

Beauty Advisor / SchönheitsberaterIn 30% Wir suchen eine engagierte Powerfrau, welche unser Estée Lauder Team im Manor Winterthur bei einem Arbeitseinsatz von 1.5 Tagen pro Woche...   Fortsetzung

Chefcoach/ Coach Ihre Aufgaben: - Führen unserer 1. Mannschaft - Training vorbereiten - Aufbau der Mannschaft, Assistenten und Physio Wir möchten gerne: - Sie sind...   Fortsetzung

Führungspersönlichkeiten (m/ w) 40- 60),Teamplayer AG/ BE/ BS / BL/ FR/ LU/ SO/ NW/ OW/ JU/ TI Sie sind: Leader Erfolgsmensch Kommunikationstalent Teamfähig Positiv denkend Wir und unser Auftraggeber bieten: Eine echte Herausforderung Hohe...   Fortsetzung

HR-GENERALIST 70% Ihr Anforderungprofil Abgeschlossene Kaufmännische Grundbildung Weiterbildung zur Personalassistentin 3-5 Jahre Berufspraxis im erwähnten Bereichen 5...   Fortsetzung