Freitag, 19. Dezember 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Protest vor NZZ-Gebäude gegen Schliessung der Druckerei

Zahl schwerer Grippeerkrankungen soll reduziert werden

Dick Marty untersucht Rolle des Kantons Wallis in Affäre Giroud

Wiedergutmachungs-Initiative eingereicht

Wirtschaft

Helvetic Airways erweitert Flugzeugflotte

Axpo mit 730 Mio. Franken Verlust

«Negativzinsentscheid ist eine Notwendigkeit»

Zahl der Flüge erreicht mit 33 Mio. einen Rekord

Ausland

Besuch von Chinas Staatschef in Macao

Pakistan will gegen Freilassung von Mumbai-Verdächtigem vorgehen

EU-Gipfel: Kein neues Geld für Ukraine

Gutachter bemängeln Obamas Leibwache

Sport

Kloten entlässt Felix Hollenstein

Tottenham nimmt Kontakt zu Mutter von PSG-Youngster auf

Barça-Akteur will in die Premier League

Mourinho spricht sich gegen Winter-Transfers aus

Kultur

Colin Firth findet Kampfszenen sind der reine Wahnsinn

Kunstmuseum St. Gallen erhält umstrittenen Hodler als Dauerleihgabe

Jennifer Lopez ist 'Triple Threat'-Preisträgerin

Wurst und ein Frauen-Trio moderieren Song Contest

Kommunikation

Facebook wird an Weihnachten zum Posting-Mekka

«KipstR» verpasst nichts

KI ersetzt persönlichen Assistenten

Games: Anerkennung als Kulturprodukte gefordert

Boulevard

Opening Ceremony: Kollektion für Kinder

Neue Location für die New York Fashion Week

Fussgänger bei Kollision schwer verletzt

George Clooney zu Terror-Drohungen: Wir müssen dagegen aufstehen

Wissen

Joe Strummer ist jetzt auch eine Tiefseeschnecke

Die Schweiz verstädtert - tatsächlich und auf dem Papier

App warnt vor möglichem Hirnschlag

«Nature» kürt zehn wichtigste Menschen für Wissenschaft

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.wettbewerb.eu  www.penaltyschiessen.ch  www.eroeffnung.net  www.zonenplanaenderung.com  www.sitzplaetzen.eu  www.fassungsvermoegen.ch  www.laenderspiele.net  www.architekten.com  www.geschichte.eu  www.qualifikationspartien.c ...  www.torschuetzenkoenig.net

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Geschichte des Wankdorf/Stade de Suisse

Die Eckdaten des Stadions Wankdorf/Stade de Suisse Bern.

bert / Quelle: Si / Samstag, 30. Juli 2005 / 00:02 h

1925:

Nach sieben Monaten Bauzeit wird das erste Wankdorf-Stadion für die Young Boys mit 22 000 Steh- und Sitzplätzen eröffnet. Am 8. November findet darin das erste Länderspiel statt. 18 000 Zuschauer sehen den 2:0-Sieg der Schweiz gegen Österreich.

1930:

Vor nur 7500 Supportern findet erstmals der nationale Cupfinal im Wankdorf statt. YB bezwingt am 23. März den FC Aarau mit 1:0.

1933 - 1939:

Das Stadion wird in mehreren Etappen auf eine Kapazität von 42 000 Plätzen ausgebaut. Aus dieser Phase stammen die Ecktürme mit der grossen Uhr, die zum Wahrzeichen des Wankdorfs werden.

1954:

Kurz vor der WM 1954 in der Schweiz wird das zweite Wankdorf-Stadion mit einem Fassungsvermögen von 64 000 Plätzen eingeweiht. Am Pfingstmontag spielen die Young Boys gegen die Nationalmannschaft Ungarns, damals das weltbeste Team, und verlieren mit 0:9. In die Geschichtsbücher geht aber vielmehr der WM-Final ein. Deutschland wird mit dem 3:2-Erfolg am 4. Juli gegen die als unbesiegbar geltenden Ungarn erstmals Weltmeister.

1959:

Die Young Boys schreiben in dieser Saison Schweizer Europacup-Geschichte. Im Halbfinal des Meister-Wettbewerbs schlagen die "Gelb-Schwarzen" am 15. April vor 64 000 Fans den französischen Champion Stade Reims mit WM-Torschützenkönig Just Fontaine dank einem Tor von Captain Geni Meier mit 1:0, verpassen den erstmaligen Finaleinzug eines helvetischen Teams am Ende aber dennoch.

1961:

Am 31. Mai ist der Wankdorf erstmals Austragungsort eines Europacup-Finals.



Am 3. August 2001 wurde das zweite Wankdorf-Stadion gesprengt. /



1954: "Das Wunder von Bern." /

Benfica Lissabon setzt sich mit dem 3:2-Sieg gegen den FC Barcelona mit dem Ungarn Sandor Kocsis die kontinentale Krone auf.

1989:

Der Final im Cupsieger-Cup zwischen Barcelona und Sampdoria Genua (2:1) am 10. Mai bleibt bis heute das zweite und letzte Europacup-Endspiel auf Schweizer Boden.

1997:

Berns Bevölkerung stimmt der Zonenplanänderung im Wankdorfquartier und damit dem Bau des dritten Stadions mit 72 Prozent Mehrheit zu.

1999:

Die drei Architekten Rodolphe Luscher, Jean-Pierre Schwaar und Felix Rebmann gewinnen den Wettbewerb für den Neubau des Wankdorf-Komplexes.

2000:

Letztmals findet der Schweizer Cupfinal im Wankdorf statt. Zürich gewinnt das 75. Berner Endspiel (inklusive Wiederholungspartien) gegen Lausanne im Penaltyschiessen. Auch diverse Länderspiele in 46 Jahren, darunter legendäre WM- und EM-Qualifikationspartien, bleiben in Erinnerung.

2001:

Am 7. Juli bestreiten die Young Boys vor 22 200 wehmütigen Zuschauern gegen Lugano (1:1) zum Start der Saison 2001/02 das letzte NLA-Heimspiel im zweiten Wankdorf-Stadion. Der Innerschweizer Reto Burri erzielt 21 Minuten vor Schluss den letzten Treffer in der altehrwürdigen Arena, die am 3. August gesprengt wird. YB spielt bis zum Bezug des Stade de Suisse Wankdorf im Neufeld, das für einen siebenstelligen Betrag hatte NLA-tauglich gestaltet werden müssen.

2004:

Am 25. Juni, 400 Tage vor der Eröffnung, feiern 1600 Gäste und am Bau beteiligte Personen das Aufrichte-Fest des neuen Stade de Suisse Wankdorf.

2005:

YB und Marseille tragen am 16. Juli im Rahmen des UEFA-Intertoto-Cups das erste offizielle Spiel im neuen Stade de Suisse Wankdorf aus. Eingeweiht wird der prachtvolle Komplex im Wankdorf-Quartier am 30./31. Juli mit diversen Zeremonien, Konzerten sowie dem Eröffnungsturnier mit YB, dem VfB Stuttgart und Udinese. Der Nationalfeiertag am 1. August wird gleichzeitig zum "Tag der Offenen Tür".

In Verbindung stehende Artikel




YB begeisterte Bundespräsident Schmid





Diskussion um Cupfinal-Standort





Ballonunfall bei der Eröffnung des Stade de Suisse





Bern feiert sein neues Stadion





Stade de Suisse überstrahlt Klassiker





Stade de Suisse als Erlebniswelt

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







International

Boca Juniors träumen von Tévez Die Boca Juniors träumen von einem Transfercoup. Der argentinische Traditionsklub will sich Carlos Tévez angeln. Fortsetzung


Chelsea: Hazard wird verlängern Der Chelsea FC wird in Bälde mit einem seiner Superstars verlängern. Fortsetzung



«Chancenloses» YB will seine Chance nutzen Es ist so überraschend wie schön: YB überwintert europäisch und wird unsere Liga auch im neuen Jahr in der Europa League vertreten. Im Sechzehntelfinale wartet jedoch die nicht ganz einfache Hürde namens Everton FC. Fortsetzung


Das ist die wertvollste Ausländer-Elf der Super League In der Super League sind es nicht nur die Schweizer Spieler, die für Furore sorgen. Wir haben für Sie die teuerste Ausländer-Elf der Liga zusammengestellt. Fortsetzung



FC Thun: Karlen kommt, Kaludjerovic geht Der FC Thun verstärkt sich für die Rückrunde mit Stürmer Gaëtan Karlen vom FC Sion. Dagegen verlässt der serbische Stürmer Andrija Kaludjerovic die Berner Oberländer auf eigenen Wunsch per sofort. Fortsetzung


Polverino von Vaduz zu Ried Der Liechtensteiner Michele Polverino wechselt von Superligist FC Vaduz in die österreichische Bundesliga zum SV Ried. Fortsetzung


Schweiz

Raphael Koch fällt weiter aus Verteidiger Raphael Koch wird dem FC Zürich nach einer Hüftoperation auch in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Fortsetzung


Didier Tholot weiteres Mal Trainer von Sion Didier Tholot wird zum dritten Mal Trainer des FC Sion. Der 50-jährige Franzose trainierte zuletzt den SC Bastia aus der Ligue 1, gemeinsam mit Claude Makelele. Fortsetzung


Fussball

Inter muss Guarin loswerden Inter Mailand ist im Januar zu Spielerverkäufen gezwungen. Ein mögliches Opfer könnte Fredy Guarin heissen. Fortsetzung


PSG spekuliert auf Benzema-Coup Paris Saint-Germain bereitet sich zurzeit auf allfällige Abgänge vor. Fleissig wird der Transfermarkt sondiert. Fortsetzung


Sport

Golden State feiert 22. Saisonsieg Die Golden State Warriors sind in der NBA weiterhin das Mass aller Dinge. Die Kalifornier feiern in der Nacht auf Freitag ihren 22. Saisonsieg. Fortsetzung


Xavi spricht vom Karriereende Die Karriere von Xavi Hernandez neigt sich so langsam aber sicher dem Ende zu. Immerhin ist der Spanier schon stolze 34 Jahre alt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Fachleute im Gesundheitswesen / Therapeuten und Naturheilpraktiker Angaben zum Unternehmen Wir sind Partner eines weltweit führenden Unternehmens im Bereich Vitamine, Mineralstoffe und Nahrungsergänzungsmittel und...   Fortsetzung

TRAUMJOB! (als Quereinstieg) Wir sind ein erfolgreiches Unternehmen in den Bereichen schön - schlank - gesund. Unser Konzepte stammen aus der USA und sein erstmalig in Europa....   Fortsetzung

Sich nebenberuflich als Unternehmer entwickeln? Bei freier Zeiteinteilung? Im Auftrag unseres Partnerunternehmens suchen wir zur Zeit kontaktfreudige und sympathische Kandidaten eines einzigartigen Familienbetriebes, welche...   Fortsetzung

Baby-Fotografin in Bern 50 - 60 % (5 Tage/ Woche) Als Klinikfotografin halten Sie die besonderen Momente der ersten Stunden im Leben von Neugeborenen in einzigartigen Bildern fest. Sie fotografieren...   Fortsetzung

Make-up Artist Male 100% Unser Kunde, ein international führendes Unternehmen im Luxus-gütersegment, sucht eine starke Persönlichkeit als Make-up Artist / Male 100% Die...   Fortsetzung

Bademeister/ in (Pensum 100% - Saisonbetrieb) Ihre Aufgaben Als Bademeister/ in sind Sie für die selbständige Führung des Schwimmbads verantwortlich. Dazu gehören: Beaufsichtigung des...   Fortsetzung

Fitness-InstruktorIn als Stellvertretende Betriebsleitung 80 -100% Aufgaben Kundenbetreuung Verkauf von Abonnementen Erstellen von Trainingsplänen Durchführen von Probe- und Kontrolltrainings Reinigungsarbeiten und...   Fortsetzung

Countermanager/ In 100% Jelmoli für die persönliche, kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundenschaft an unserem Counter im Jelmoli Zürich. Beratung der Kunden am Estée...   Fortsetzung