Sonntag, 4. Dezember 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

«Ebenso wichtig wie die Gründung, der Aufbau und die Führung eines Unternehmens, ist die erfolgreiche Übergabe in andere Hände.»

StartUpForum Aargau im TECHNOPARK® Aargau in Brugg

Eine Sammlung von Welt

So war's am 4. St.Galler Neuunternehmer Forum 2016

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Stoke-Trainer Hughes ist über Hitzfeld verärgert

Weltauswahl 2016: 55 Spieler sind nominiert

Souhgate als englischer Nationaltrainer bestätigt

brack.ch bleibt Hauptsponsor der Challenge League

Kultur

METALLICA - Hardwired...To Self Destruct

JAGWAR MA - Every Now & Then

THE MONSTERS - M

KILLING JOKE im Dynamo

Kommunikation

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Uni zieht Apple vor Gericht

Boulevard

Fauna, Flora & Fun erleben

Das Halbtax-Abo für Hotels

Endlich entspannter Auto fahren

Ein sauglattes Vergnügen

Wissen

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Verheiratete Eltern machen Kinder selbstbewusster

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.architekten.com  www.oesterreich.com  www.erinnerung.com  www.nationalfeiertag.com  www.zonenplanaenderung.com  www.wettbewerb.com  www.pfingstmontag.com  www.sitzplaetzen.com  www.zuschauern.com  www.wiederholungspartien.co ...  www.innerschweizer.com

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Geschichte des Wankdorf/Stade de Suisse

Die Eckdaten des Stadions Wankdorf/Stade de Suisse Bern.

bert / Quelle: Si / Samstag, 30. Juli 2005 / 00:02 h

1925:

Nach sieben Monaten Bauzeit wird das erste Wankdorf-Stadion für die Young Boys mit 22 000 Steh- und Sitzplätzen eröffnet. Am 8. November findet darin das erste Länderspiel statt. 18 000 Zuschauer sehen den 2:0-Sieg der Schweiz gegen Österreich.

1930:

Vor nur 7500 Supportern findet erstmals der nationale Cupfinal im Wankdorf statt. YB bezwingt am 23. März den FC Aarau mit 1:0.

1933 - 1939:

Das Stadion wird in mehreren Etappen auf eine Kapazität von 42 000 Plätzen ausgebaut. Aus dieser Phase stammen die Ecktürme mit der grossen Uhr, die zum Wahrzeichen des Wankdorfs werden.

1954:

Kurz vor der WM 1954 in der Schweiz wird das zweite Wankdorf-Stadion mit einem Fassungsvermögen von 64 000 Plätzen eingeweiht. Am Pfingstmontag spielen die Young Boys gegen die Nationalmannschaft Ungarns, damals das weltbeste Team, und verlieren mit 0:9. In die Geschichtsbücher geht aber vielmehr der WM-Final ein. Deutschland wird mit dem 3:2-Erfolg am 4. Juli gegen die als unbesiegbar geltenden Ungarn erstmals Weltmeister.

1959:

Die Young Boys schreiben in dieser Saison Schweizer Europacup-Geschichte. Im Halbfinal des Meister-Wettbewerbs schlagen die "Gelb-Schwarzen" am 15. April vor 64 000 Fans den französischen Champion Stade Reims mit WM-Torschützenkönig Just Fontaine dank einem Tor von Captain Geni Meier mit 1:0, verpassen den erstmaligen Finaleinzug eines helvetischen Teams am Ende aber dennoch.

1961:

Am 31. Mai ist der Wankdorf erstmals Austragungsort eines Europacup-Finals.



Am 3. August 2001 wurde das zweite Wankdorf-Stadion gesprengt. /



1954: "Das Wunder von Bern." /

Benfica Lissabon setzt sich mit dem 3:2-Sieg gegen den FC Barcelona mit dem Ungarn Sandor Kocsis die kontinentale Krone auf.

1989:

Der Final im Cupsieger-Cup zwischen Barcelona und Sampdoria Genua (2:1) am 10. Mai bleibt bis heute das zweite und letzte Europacup-Endspiel auf Schweizer Boden.

1997:

Berns Bevölkerung stimmt der Zonenplanänderung im Wankdorfquartier und damit dem Bau des dritten Stadions mit 72 Prozent Mehrheit zu.

1999:

Die drei Architekten Rodolphe Luscher, Jean-Pierre Schwaar und Felix Rebmann gewinnen den Wettbewerb für den Neubau des Wankdorf-Komplexes.

2000:

Letztmals findet der Schweizer Cupfinal im Wankdorf statt. Zürich gewinnt das 75. Berner Endspiel (inklusive Wiederholungspartien) gegen Lausanne im Penaltyschiessen. Auch diverse Länderspiele in 46 Jahren, darunter legendäre WM- und EM-Qualifikationspartien, bleiben in Erinnerung.

2001:

Am 7. Juli bestreiten die Young Boys vor 22 200 wehmütigen Zuschauern gegen Lugano (1:1) zum Start der Saison 2001/02 das letzte NLA-Heimspiel im zweiten Wankdorf-Stadion. Der Innerschweizer Reto Burri erzielt 21 Minuten vor Schluss den letzten Treffer in der altehrwürdigen Arena, die am 3. August gesprengt wird. YB spielt bis zum Bezug des Stade de Suisse Wankdorf im Neufeld, das für einen siebenstelligen Betrag hatte NLA-tauglich gestaltet werden müssen.

2004:

Am 25. Juni, 400 Tage vor der Eröffnung, feiern 1600 Gäste und am Bau beteiligte Personen das Aufrichte-Fest des neuen Stade de Suisse Wankdorf.

2005:

YB und Marseille tragen am 16. Juli im Rahmen des UEFA-Intertoto-Cups das erste offizielle Spiel im neuen Stade de Suisse Wankdorf aus. Eingeweiht wird der prachtvolle Komplex im Wankdorf-Quartier am 30./31. Juli mit diversen Zeremonien, Konzerten sowie dem Eröffnungsturnier mit YB, dem VfB Stuttgart und Udinese. Der Nationalfeiertag am 1. August wird gleichzeitig zum "Tag der Offenen Tür".

In Verbindung stehende Artikel




YB begeisterte Bundespräsident Schmid





Diskussion um Cupfinal-Standort





Ballonunfall bei der Eröffnung des Stade de Suisse





Bern feiert sein neues Stadion





Stade de Suisse überstrahlt Klassiker





Stade de Suisse als Erlebniswelt

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







International

Shaqiri verblüfft die Fussballwelt Dribbelkönig Xherdan Shaqiri ist beim 1:0-Auswärtssieg von Stoke City bei Watford seinem Ruf wieder einmal gerecht geworden und hat einen wunderbaren Elastico gezeigt. Fortsetzung


Ziegler wünscht sich Cassano beim FC Sion Antonio Cassano hat in dieser Saison für Sampdoria noch keine einzige Minute bestritten. Der italienische Torjäger wird jetzt zum Thema beim FC Sion. Fortsetzung



Constantin fühlt sich betrogen Die Partie zwischen den Young Boys und Sion (4:3) bot am Sonntag nicht nur sieben Treffer, sondern auch gleich zwei umstrittene Penaltyszenen. Sion-Präsident Christian Constantin fühlt sich betrogen. Fortsetzung


YB muss zwei Wochen auf Yuya Kubo verzichten Die Berner Young Boys müssen rund zwei Wochen auf Stürmer Yuya Kubo verzichten. Fortsetzung



FCZ: Vertragsauflösung mit Cabral steht bevor Mittelfeldspieler Cabral hat beim FC Zürich definitiv keine Zukunft mehr. Der Verein arbeitet an der Vertragsauflösung. Fortsetzung


Barnetta ist zurück beim FC St. Gallen Dann ging alles doch schneller als erwartet: Tranquillo Barnetta ist zurück beim FC St. Gallen. Fortsetzung


Schweiz

SFL: Neue Aufteilung der TV-Gelder Die Swiss Football League hat an der ordentlichen Generalversammlung den neuen Auszahlungsschlüssel für die TV-Gelder in der Super- und Challenge League bekannt gegeben. Fortsetzung


FC Basel: Fischer hat keine Problem mit Kritik Urs Fischer wurde in dieser Woche nach der 1:2-Niederlage des FC Basel in der Champions League gegen Paris St. Germain mitunter kritisiert und medial angezählt. Damit kann der Trainer umgehen. Fortsetzung


Fussball

Steven Gerrard beendet die Karriere Steven Gerrad hat das Ende seiner Aktivkarriere bekannt gegeben. Fortsetzung


Zlatan macht bei ManUtd weiter José Mourinho hat am Mittwoch verkündet, dass Zlatan Ibrahimovic bis Juni 2018 bei Manchester United spielen wird. Fortsetzung


Sport

Bürki-Out für Tuchel «mit das Schlimmste» Der rund achtwöchige Ausfall von Roman Bürki ist für BVB-Trainer Thomas Tuchel eine Katastrophe. Fortsetzung


Drmic ist nach 8 Monaten endlich zurück Erstmals nach seinem Knorpelschaden im Knie vor rund acht Monaten hat Josip Drmic wieder ein Mannschaftstraining bestritten. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Sportartikelverkäufer/ in / Coach 60-80% <em>Ihre Disziplin:</ em> - Verkaufsberatung sämtlicher Sportartikel unseres Sortiments  - Warenpräsentation nach Visual Merchandising Richtlinien...   Fortsetzung

Sportartikelverkäufer/ in / Coach 20-40% <em>Ihre Disziplin:</ em> - Verkaufsberatung sämtlicher Sportartikel unseres Sortiments  - Warenpräsentation nach Visual Merchandising Richtlinien...   Fortsetzung

Raus aus dem Hamsterrad! Zu mehr Freiheit und Lifestyle! Ihre Aufgaben sind: Akquisition von Neukunden selbständige Beratung der Kunden Teilnahme an internen wie auch an externen Schulungen   Sie bringen...   Fortsetzung

KosmetikverkäuferIn 60-100% Ihr Aufgabenbereich: Sie arbeiten im aktiven Verkauf von einzigartigen Kosmetikprodukten in der Parfumerieabteilung der obengenannten Filialen. Ihr...   Fortsetzung

M.A.C Counter Manager 100% und M.A.C Make-up Artist 60% - 100% Biel für die persönliche und kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundschaft an unserer Verkaufsstelle in Biel . Ihre Aufgabengebiete als Counter...   Fortsetzung

Bachelor-Praktikum Corporate Social Responsibility 80-100% (m/ w) Ihre Aufgaben Übernahme von Projektmanagement-Aufgaben für CSR-Projekte, sowohl in organisatorischen wie auch konzeptionellen Belangen Unterstützung...   Fortsetzung

CLINIQUE Rotator 100% Region ZH / BS / SG für die persönliche, kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundschaft. Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten: Serviceorientierte...   Fortsetzung

M.A.C Make-up Artist 40% Chur für die persönliche und kompetente Beratung unserer anspruchsvollen Kundschaft in Chur. Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:...   Fortsetzung