Dienstag, 27. Januar 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Breite Allianz bekämpft «Energiesteuermonster»

DEZA engagiert sich vermehrt in Projekten für Berufsbildung

Seniorenarbeit gegen Fachkräftemangel

Etwas weniger Häftlinge und doch Platznot in Gefängnissen

Wirtschaft

Gewinn von Pfizer eingebrochen

Spielwaren-Absatz in der Schweiz 2014 gestiegen

Swissport-Angestellte wollen Arbeit niederlegen

Novartis-Chefs verdienen 2014 etwas mehr

Ausland

Polens Präsident fordert entschlossenes Vorgehen gegen Rassismus

3000 Kindersoldaten kommen frei

Antisemitische Taten in Frankreich 2014 verdoppelt

Neun Menschen sterben bei Anschlag auf Luxushotel in Tripolis

Sport

Ya Konan kehrt zu Hannover zurück

Eto'o zu Sampdoria

Cassano löst Vertrag mit Parma auf

Tschechien startet Fedcup ohne Top-Duo

Kultur

«Mitten ins Land» - Interview mit Norbert Wiedmer und Enrique Ros

James Franco warnt vor falschen Erwartungen

Lil Wayne hat Krieg mit der Plattenfirma

Kein Fergie-Comeback mit den Black Eyed Peas

Kommunikation

Twitter ermöglicht mehr Austausch zwischen Nutzern

Hacker klauen über 1 Million im Kanton Freiburg

Senioren im Flirt-Fieber

Facebook und Instagram für 45 Minuten ausgefallen

Boulevard

blink-182: Es gibt kein Missverständnis

Nanopartikel aus dem 3D-Drucker verkleben Wunden

Blizzard-Warnung für New York aufgehoben

Eddie Redmayne: Reparieren statt rezitieren

Wissen

Einige Genkrankheiten mit Pharmaka heilbar

Neue Tattoos auf Ötzis Körper entdeckt.

Lymphknoten liefern natürliche Tumorkiller

Zahl der energetischen Renovierungen soll sich verdoppeln

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.innerschweizer.de  www.qualifikationspartien.n ...  www.architekten.info  www.torschuetzenkoenig.at  www.weltmeister.eu  www.geschichte.com  www.supportern.de  www.laenderspiel.net  www.kapazitaet.info  www.zonenplanaenderung.at  www.pfingstmontag.eu

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Geschichte des Wankdorf/Stade de Suisse

Die Eckdaten des Stadions Wankdorf/Stade de Suisse Bern.

bert / Quelle: Si / Samstag, 30. Juli 2005 / 00:02 h

1925:

Nach sieben Monaten Bauzeit wird das erste Wankdorf-Stadion für die Young Boys mit 22 000 Steh- und Sitzplätzen eröffnet. Am 8. November findet darin das erste Länderspiel statt. 18 000 Zuschauer sehen den 2:0-Sieg der Schweiz gegen Österreich.

1930:

Vor nur 7500 Supportern findet erstmals der nationale Cupfinal im Wankdorf statt. YB bezwingt am 23. März den FC Aarau mit 1:0.

1933 - 1939:

Das Stadion wird in mehreren Etappen auf eine Kapazität von 42 000 Plätzen ausgebaut. Aus dieser Phase stammen die Ecktürme mit der grossen Uhr, die zum Wahrzeichen des Wankdorfs werden.

1954:

Kurz vor der WM 1954 in der Schweiz wird das zweite Wankdorf-Stadion mit einem Fassungsvermögen von 64 000 Plätzen eingeweiht. Am Pfingstmontag spielen die Young Boys gegen die Nationalmannschaft Ungarns, damals das weltbeste Team, und verlieren mit 0:9. In die Geschichtsbücher geht aber vielmehr der WM-Final ein. Deutschland wird mit dem 3:2-Erfolg am 4. Juli gegen die als unbesiegbar geltenden Ungarn erstmals Weltmeister.

1959:

Die Young Boys schreiben in dieser Saison Schweizer Europacup-Geschichte. Im Halbfinal des Meister-Wettbewerbs schlagen die "Gelb-Schwarzen" am 15. April vor 64 000 Fans den französischen Champion Stade Reims mit WM-Torschützenkönig Just Fontaine dank einem Tor von Captain Geni Meier mit 1:0, verpassen den erstmaligen Finaleinzug eines helvetischen Teams am Ende aber dennoch.

1961:

Am 31. Mai ist der Wankdorf erstmals Austragungsort eines Europacup-Finals.



Am 3. August 2001 wurde das zweite Wankdorf-Stadion gesprengt. /



1954: "Das Wunder von Bern." /

Benfica Lissabon setzt sich mit dem 3:2-Sieg gegen den FC Barcelona mit dem Ungarn Sandor Kocsis die kontinentale Krone auf.

1989:

Der Final im Cupsieger-Cup zwischen Barcelona und Sampdoria Genua (2:1) am 10. Mai bleibt bis heute das zweite und letzte Europacup-Endspiel auf Schweizer Boden.

1997:

Berns Bevölkerung stimmt der Zonenplanänderung im Wankdorfquartier und damit dem Bau des dritten Stadions mit 72 Prozent Mehrheit zu.

1999:

Die drei Architekten Rodolphe Luscher, Jean-Pierre Schwaar und Felix Rebmann gewinnen den Wettbewerb für den Neubau des Wankdorf-Komplexes.

2000:

Letztmals findet der Schweizer Cupfinal im Wankdorf statt. Zürich gewinnt das 75. Berner Endspiel (inklusive Wiederholungspartien) gegen Lausanne im Penaltyschiessen. Auch diverse Länderspiele in 46 Jahren, darunter legendäre WM- und EM-Qualifikationspartien, bleiben in Erinnerung.

2001:

Am 7. Juli bestreiten die Young Boys vor 22 200 wehmütigen Zuschauern gegen Lugano (1:1) zum Start der Saison 2001/02 das letzte NLA-Heimspiel im zweiten Wankdorf-Stadion. Der Innerschweizer Reto Burri erzielt 21 Minuten vor Schluss den letzten Treffer in der altehrwürdigen Arena, die am 3. August gesprengt wird. YB spielt bis zum Bezug des Stade de Suisse Wankdorf im Neufeld, das für einen siebenstelligen Betrag hatte NLA-tauglich gestaltet werden müssen.

2004:

Am 25. Juni, 400 Tage vor der Eröffnung, feiern 1600 Gäste und am Bau beteiligte Personen das Aufrichte-Fest des neuen Stade de Suisse Wankdorf.

2005:

YB und Marseille tragen am 16. Juli im Rahmen des UEFA-Intertoto-Cups das erste offizielle Spiel im neuen Stade de Suisse Wankdorf aus. Eingeweiht wird der prachtvolle Komplex im Wankdorf-Quartier am 30./31. Juli mit diversen Zeremonien, Konzerten sowie dem Eröffnungsturnier mit YB, dem VfB Stuttgart und Udinese. Der Nationalfeiertag am 1. August wird gleichzeitig zum "Tag der Offenen Tür".

In Verbindung stehende Artikel




YB begeisterte Bundespräsident Schmid





Diskussion um Cupfinal-Standort





Ballonunfall bei der Eröffnung des Stade de Suisse





Bern feiert sein neues Stadion





Stade de Suisse überstrahlt Klassiker





Stade de Suisse als Erlebniswelt

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







International

Australien legt Blitzstart hin Australiens Fussball-Nationalmannschaft steht zum zweiten Mal nach 2011 im Final der Asien-Meisterschaft. Die «Socceroos» gewinnen im zweiten Halbfinal gegen die Vereinigten Arabischen Emirate 2:0. Fortsetzung


Europarat verlangt Aberkennung der WM an Katar Ein Ausschuss des Europarats hat die FIFA aufgefordert, dem Emirat Katar wegen der Korruptionsaffäre die Austragung der Weltmeisterschaft im Jahr 2022 zu entziehen. Der Vergabeprozess an das Emirat sei «zutiefst illegal» gewesen. Fortsetzung



Costanzo leihweise zu Aarau Die Young Boys leihen Mittelfeldspieler Moreno Costanzo (26) bis zum Saisonende an Aarau aus. Der FCA besitzt zudem die Option auf eine definitive Übernahme im Sommer. Fortsetzung


Costanzo-Wechsel kurz vor Abschluss Bei den Young Boys steht der Abgang von Moreno Costanzo unmittelbar. Die Berner wollen den Spielmacher lieber heute als morgen loswerden. Fortsetzung



Cecchini vorzeitig heimgereist Mittelfeldspieler Ramon Cecchini musste das Trainingslager des FC Vaduz wegen Schmerzen im linken Fuss vorzeitig verlassen. Fortsetzung


Aarauer Stadionkomplex: Beschwerde abgewiesen Der Aargauer Regierungsrat hat eine Beschwerde gegen das neue Fussballstadion Torfeld-Süd in Aarau abgelehnt. Die strittige Bewilligung des Komplexes, die Erschliessung und die Verkehrsbelastung seien rechtmässig. Fortsetzung


Schweiz

Chiasso holt US-Schweizer Gentile Der Challenge-League-Achte Chiasso hat mit Giuseppe Gentile einen Amerikaner mit Schweizer Pass verpflichtet. Fortsetzung


Der «Kiwi-Messi» im Berner Oberland Kommen und Gehen im Berner Oberland. Beim FC Thun ist in diesem Winter an der Transferfront einiges los. Wir nehmen nun Top-Neuzugang Marco Rojas etwas genauer unter die Lupe. Fortsetzung


Fussball

Tunesien und DR Kongo in den Viertelfinals Tunesien und die Demokratische Republik Kongo haben sich am Montag für die Viertelfinals des Afrika-Cups qualifiziert. Fortsetzung


Brozovic leihweise zu Inter Mailand Weitere Verstärkung für Inter Mailand und seinen Schweizer Mittelfeld-Star Xherdan Shaqiri: Der kriselnde Serie-A-Verein hat den kroatischen Internationalen und WM-Teilnehmer Marcelo Brozovic verpflichtet. Fortsetzung


Sport

«Wenn und Abers passieren nie!» Nicht nur Roger Federer verlor am Australian Open gegen seinen Lieblingsgegner. Rafael Nadal bekam von Tomas Berdych, den er vorher 17 Mal hintereinander geschlagen hatte, die aktuellen Limiten aufgezeigt. Fortsetzung


Berra zurück in der NHL Reto Berra ist zurück bei den Colorado Avalanche. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Lehrperson im Fach Schulmusik als Stellvertretung (6 Lektionen). Wir erwarten von Ihnen ein abgeschlossenes Masterstudium im Unterrichtsfach sowie die Gymnasiallehrerausbildung....   Fortsetzung

Trainer/ -in Teilzeit 20-30% (Basis Stundenlohn, auch Wochenende und Feiertage) Unser Unternehmen ist mit 19 Standorten in der Schweiz der führende Anbieter von gesundem...   Fortsetzung

Mitarbeiterin Aufsicht (ca. 40 - 60% pro Woche, inklusive Abend- und Wochenendschichten) Ihr Aufgabengebiet Sicherstellung der Hygiene, Reinigung und...   Fortsetzung

Kosmetikerin mit Fachausweis Thermalbad Zurzach AG GESUNDHEIT NEU ERLEBEN Die Thermalbad Zurzach AG steht für Gesundheit, Wohlergehen, Fitness und Wellness. Sie bietet an 365...   Fortsetzung

Stv. der Leitung Réception Thermalbad Zurzach AG GESUNDHEIT NEU ERLEBEN Die Thermalbad Zurzach AG steht für Gesundheit, Wohlergehen, Fitness und Wellness. Sie bietet an 365...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ in Kinderparadies (im Stundenlohn, ca. durchschnittlich 6 h pro Woche) Ihr Aufgabengebiet Sie betreuen während den Kinderparadiesöffnungszeiten (Mo. - Fr. 8.45 - 11.45...   Fortsetzung

Bademeisterinnen und Bademeister ca. 40 - 70 %) Wir bieten: . ein gut eingespieltes, motiviertes und engagiertes Team in einem sehr lebhaften Umfeld an schönster Lage am Zürichsee . zeitgemässe...   Fortsetzung

Fachleute im Gesundheitswesen / Therapeuten und Naturheilpraktiker Angaben zum Unternehmen Wir sind Partner eines weltweit führenden Unternehmens im Bereich Vitamine, Mineralstoffe und Nahrungsergänzungsmittel und...   Fortsetzung