Samstag, 29. November 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Verteilkampf um Ausbau der Bahn bis 2030 hat offiziell begonnen

Rätselhafte Säure im Zug - zwei Personen verletzt

Bundesrat will gut 1,12 Milliarden Franken in Kultur investieren

100 Millionen Dollar für globalen Klimafonds

Wirtschaft

«Black Friday» verliert für US-Detailhandel an Bedeutung

Bayern mit Rekordumsatz

Stadler Rail kann den Milliardenauftrag der SBB ausführen

Geschlechterquote von 30 Prozent für börsenkotierte Gesellschaften

Ausland

Österreichs Bundeskanzler als SPÖ-Vorsitzender wiedergewählt

Italienischer Aktivist im Westjordanland durch Schüsse verletzt

UNO-Komitee kritisiert Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA

Finnlands Parlament stimmt für Homo-Ehe

Sport

WADA sieht Test auf Wachstumshormon bestätigt

Streit unterliegt «Tausendsassa» St. Louis

Sperre gegen Ray Rice aufgehoben

Giroux mit drei Toren Matchwinner

Kultur

RZA war völlig ahnungslos

Jason Sudeikis findet sich selbst nicht lustig

Erster Teaser zu Star Wars VII

Kampftanz Capoeira und Papierschöpfen aus Japan sind Weltkulturerbe

Kommunikation

Leitfähiger Lehm wird zur Super-Elektrode

Vernetzte Teenies brauchen weniger Freunde

Neue Smartwatch rettet Epileptikern das Leben

Mensch gegen Maschine: Neuer Turing-Test nötig

Boulevard

Neil Barrett ist ein Minimalist durch und durch

Naomi Campbell will sich selber toppen

378 Studierende treten zur letzten Liz-Prüfung der Schweiz an

Schauspieler Mickey Rourke mit 62 im Ring siegreich

Wissen

Verborgener Text über wenig bekannte Epoche der Antike entziffert

Rolle von zwei Enzymen für Fettleibigkeit geklärt

Krebserregende Stoffe in E-Zigaretten

Schweizer Wissenschaft bei Publikationen Weltspitze

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.laenderspiele.at  www.wahrzeichen.ch  www.zeremonien.eu  www.qualifikationspartien.n ...  www.wettbewerbs.de  www.eroeffnungsturnier.info  www.torschuetzenkoenig.com  www.finaleinzug.at  www.wankdorfquartier.ch  www.eingeweiht.eu  www.kapazitaet.net

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Geschichte des Wankdorf/Stade de Suisse

Die Eckdaten des Stadions Wankdorf/Stade de Suisse Bern.

bert / Quelle: Si / Samstag, 30. Juli 2005 / 00:02 h

1925:

Nach sieben Monaten Bauzeit wird das erste Wankdorf-Stadion für die Young Boys mit 22 000 Steh- und Sitzplätzen eröffnet. Am 8. November findet darin das erste Länderspiel statt. 18 000 Zuschauer sehen den 2:0-Sieg der Schweiz gegen Österreich.

1930:

Vor nur 7500 Supportern findet erstmals der nationale Cupfinal im Wankdorf statt. YB bezwingt am 23. März den FC Aarau mit 1:0.

1933 - 1939:

Das Stadion wird in mehreren Etappen auf eine Kapazität von 42 000 Plätzen ausgebaut. Aus dieser Phase stammen die Ecktürme mit der grossen Uhr, die zum Wahrzeichen des Wankdorfs werden.

1954:

Kurz vor der WM 1954 in der Schweiz wird das zweite Wankdorf-Stadion mit einem Fassungsvermögen von 64 000 Plätzen eingeweiht. Am Pfingstmontag spielen die Young Boys gegen die Nationalmannschaft Ungarns, damals das weltbeste Team, und verlieren mit 0:9. In die Geschichtsbücher geht aber vielmehr der WM-Final ein. Deutschland wird mit dem 3:2-Erfolg am 4. Juli gegen die als unbesiegbar geltenden Ungarn erstmals Weltmeister.

1959:

Die Young Boys schreiben in dieser Saison Schweizer Europacup-Geschichte. Im Halbfinal des Meister-Wettbewerbs schlagen die "Gelb-Schwarzen" am 15. April vor 64 000 Fans den französischen Champion Stade Reims mit WM-Torschützenkönig Just Fontaine dank einem Tor von Captain Geni Meier mit 1:0, verpassen den erstmaligen Finaleinzug eines helvetischen Teams am Ende aber dennoch.

1961:

Am 31. Mai ist der Wankdorf erstmals Austragungsort eines Europacup-Finals.



Am 3. August 2001 wurde das zweite Wankdorf-Stadion gesprengt. /



1954: "Das Wunder von Bern." /

Benfica Lissabon setzt sich mit dem 3:2-Sieg gegen den FC Barcelona mit dem Ungarn Sandor Kocsis die kontinentale Krone auf.

1989:

Der Final im Cupsieger-Cup zwischen Barcelona und Sampdoria Genua (2:1) am 10. Mai bleibt bis heute das zweite und letzte Europacup-Endspiel auf Schweizer Boden.

1997:

Berns Bevölkerung stimmt der Zonenplanänderung im Wankdorfquartier und damit dem Bau des dritten Stadions mit 72 Prozent Mehrheit zu.

1999:

Die drei Architekten Rodolphe Luscher, Jean-Pierre Schwaar und Felix Rebmann gewinnen den Wettbewerb für den Neubau des Wankdorf-Komplexes.

2000:

Letztmals findet der Schweizer Cupfinal im Wankdorf statt. Zürich gewinnt das 75. Berner Endspiel (inklusive Wiederholungspartien) gegen Lausanne im Penaltyschiessen. Auch diverse Länderspiele in 46 Jahren, darunter legendäre WM- und EM-Qualifikationspartien, bleiben in Erinnerung.

2001:

Am 7. Juli bestreiten die Young Boys vor 22 200 wehmütigen Zuschauern gegen Lugano (1:1) zum Start der Saison 2001/02 das letzte NLA-Heimspiel im zweiten Wankdorf-Stadion. Der Innerschweizer Reto Burri erzielt 21 Minuten vor Schluss den letzten Treffer in der altehrwürdigen Arena, die am 3. August gesprengt wird. YB spielt bis zum Bezug des Stade de Suisse Wankdorf im Neufeld, das für einen siebenstelligen Betrag hatte NLA-tauglich gestaltet werden müssen.

2004:

Am 25. Juni, 400 Tage vor der Eröffnung, feiern 1600 Gäste und am Bau beteiligte Personen das Aufrichte-Fest des neuen Stade de Suisse Wankdorf.

2005:

YB und Marseille tragen am 16. Juli im Rahmen des UEFA-Intertoto-Cups das erste offizielle Spiel im neuen Stade de Suisse Wankdorf aus. Eingeweiht wird der prachtvolle Komplex im Wankdorf-Quartier am 30./31. Juli mit diversen Zeremonien, Konzerten sowie dem Eröffnungsturnier mit YB, dem VfB Stuttgart und Udinese. Der Nationalfeiertag am 1. August wird gleichzeitig zum "Tag der Offenen Tür".

In Verbindung stehende Artikel




YB begeisterte Bundespräsident Schmid





Diskussion um Cupfinal-Standort





Ballonunfall bei der Eröffnung des Stade de Suisse





Bern feiert sein neues Stadion





Stade de Suisse überstrahlt Klassiker





Stade de Suisse als Erlebniswelt

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







International

Stuttgart siegt in Freiburg Bei der Rückkehr von Trainer Huub Stevens gelingt dem VfB Stuttgart in der Bundesliga nach drei Niederlagen in Serie der angestrebte Befreiungsschlag. Die Schwaben setzen sich in Freiburg 4:1 durch. Fortsetzung


Eindhoven in den Sechzehntelfinals Der PSV Eindhoven schaffte den Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League. Den Holländern reichte in Portugal ein 3:3 gegen Estoril zum vorzeitigen Weiterkommen in Gruppe E. Fortsetzung



Letzte Runde neu am Freitag, 29. Mai 2015 Weil der Schweizerische Fussballverband den Cupfinal auf den Sonntag, 7. Juni 2015 angesetzt hat, musste die Swiss Football League die letzten, bisher nur provisorisch angesetzten Meisterschaftsrunden in der Super League und der Challenge League neu ansetzen. Fortsetzung


Young Boys erfüllten in Bratislava ihre Pflicht Die Young Boys haben in der 5. Runde der Europa League auswärts gegen Slovan Bratislava einen Pflichtsieg gefeiert. Die Berner gewannen gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten der Gruppe I 3:1 (2:1). Der Japaner Yuya Kubo erzielte zwei Tore. Fortsetzung



Claudio Lustenberger bleibt beim FC Luzern Der FC Luzern verlängert den Vertrag mit Captain Claudio Lustenberger vorzeitig um drei Jahre bis Juni 2018. Fortsetzung


Grasshoppers zurück auf Feld 1 Nach der nicht-öffentlichen Generalversammlung der Neue Grasshopper AG orientierten Verwaltungsrats-Präsident Stephan Anliker und Geschäftsführer Manuel Huber über die Geschehnisse des Vorabends. Zahlen gab es keine zu hören. Dafür waren diese offenbar zu brisant. Fortsetzung


Schweiz

Lugano will Serie ausbauen - Krise in Wil An diesem Wochenende steht die 17. Runde der Challenge League an. Auf uns warten einige spannende Partien. Fortsetzung


Kahraba unzufrieden - «Wichtig, dass ich viel spiele» Mahmoud Kahraba und das GC-Missverständnis. Der Ägypter will weg. So schnell wie möglich. Fortsetzung


Fussball

Ludogorez-Besitzer wird Arbeitgeberverbandschef in Bulgarien Der Eigentümer des bulgarischen Meisters Ludogorez Rasgrad, Kiril Domustschiew, ist zum Chef des Arbeitgeberverbandes in Bulgarien gewählt worden. Fortsetzung


Prandelli bei Galatasaray gefeuert Galatasaray Istanbul, der Klub von Blerim Dzemaili, trennte sich bereits nach wenigen Monaten von Trainer Cesare Prandelli. Fortsetzung


Sport

Lausanne beendet Niederlagenserie Nach acht Niederlagen in Serie kehrt Lausanne auf die Siegerstrasse zurück. Die Waadtländer gewinnen beim Tabellenletzten Rapperswil-Jona Lakers 2:0. Fortsetzung


Bronze als verdienter Lohn für Sven Michels Curler Die Titelverteidiger des CC Adelboden um Skip Sven Michel bringen die Curling-EM in Champéry verdientermassen zu einem guten End. Mit einem 8:6-Sieg gegen Italien gewinnen sie Bronze. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Badmeister/ in Freibad Wir suchen für die kommende Sommersaison von Mitte April bis Mitte September 2015 und die Folgejahre eine/ n Badmeister/ in Freibad (100% oder im...   Fortsetzung

Medizinische Masseurin mit eidg. Fachausweis (früher FA SRK) - Sie verfügen über eine Top-Ausbildung - Sie bilden sich regelmässig weiter - Sie sind bei EMR und ASCA anerkannt und registriert - Sie arbeiten...   Fortsetzung

KOSMETIKERIN EFZ (30-45 J.) 60%-100% Ihr Aufgabenbereich: - Kosmetische Gesichts- und Körperbehandlungen - Manicure- und Pédicure - Sportmassagen - Div. Wellness-Massagen - Verkauf...   Fortsetzung

Hairstylist (w/ m) 80 - 100% für Luzern Aufgabenstellung: Sind Sie selbstständiges Arbeiten gewöhnt und suchen eine neue Herausforderung? Wenn Sie mit Begeisterung Ihren Beruf ausüben, sind...   Fortsetzung

Masseur / Therapeut (m/ w) auf selbständiger Erwerbsbasis In dieser Position sind Sie unter anderem für folgende Hauptaufgaben verantwortlich: Gewährleistung eines korrekten Massageangebotes Gästebetreuung...   Fortsetzung

Betriebsleitung 80-100% Als Betriebsleitung sind Sie verantwortlich für das erfolgreiche, unternehmerische Führen des Studios im Rahmen der Zielsetzungen und des Leitbildes...   Fortsetzung

Teilzeit-Fitnessinstruktor/ innen Aufgaben Betreuung der Kunden im gesamten Trainingsablauf Verkauf von Abonnementen Erstellen von Trainingsplänen Durchführen von Probe- und...   Fortsetzung

Fachleute im Gesundheitswesen / Therapeuten und Naturheilpraktiker Angaben zum Unternehmen Wir sind Partner eines weltweit führenden Unternehmens im Bereich Vitamine, Mineralstoffe und Nahrungsergänzungsmittel und...   Fortsetzung