Dienstag, 26. Mai 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

FDP und BDP erwägen Zuwanderungsabstimmung

Stinkefinger-Selfie mit Hollande

FDP bringt neue Abstimmung zur Zuwanderung

Grossmütterliche Entführung endet in Frankreich

Wirtschaft

Regling warnt vor Pleite Griechenlands

Aktionsplan gegen Antibiotika-Resistenz

«Solar Impulse» sitzt in China fest

Merck will weiter wachsen

Ausland

Glückwünsche an den neuen polnischen Präsidenten

Cleveland verspricht Massnahmen gegen Polizeigewalt

Grosses Nato-Manöver mit Schweizer Beteiligung

Cameron spricht mit Juncker über EU-Reformen

Sport

Houston vermeidet Out gegen Golden State

Anaheim führt gegen Chicago 3:2

Roma sichert Champions-League-Platz gegen Lazio

Real trennte sich von Ancelotti

Kultur

Naomi und Matthew: Aussergewöhnliche Filmvorbereitungen

Dwayne Johnson: Man muss Stärke zeigen

Enttäuschender Start für «A World Beyond»

Avenches feiert 2000-Jahr-Jubiläum

Kommunikation

Gehirnwellen zur Authentifizierung nutzbar

Foto-Filter pushen Likes und Kommentare

Digitale Mutterkuh Lotti weiss immer, wo sie ist

Das waren die beliebtesten Youtube-Videos in der Schweiz

Boulevard

Tote bei Brand in Altenheim in China

Anonyme Drohungen gegen Flüge in die USA

Polizei untersucht den Tod von B.B. King

Randale nach dem Match in Luzern

Wissen

Multipolarer Friede

Neuer Algorithmus macht Chipkarten sicherer

US-Mathematiker John Nash ist tot

Kopf auf fremden Körper transplantieren

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.aufkommens.ch  www.schaedling.org  www.bemuehungen.eu  www.bandbreite.net  www.textnachrichten.info  www.nebeneffekt.com  www.untersuchungen.ch  www.laenderdomain.org  www.weihnachts.eu  www.missbrauch.net  www.messagelabs.info

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Spam von der Insel

Die Spam-Industrie wird nicht müde. Spammer verwenden neu exotische Länderdomain-Endungen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping».

Christian Horn / Quelle: teltarif.ch / Sonntag, 5. November 2006 / 14:53 h

Das Sicherheitsunternehmen McAfee berichtet von einer massiven Zunahme von Mails, die exotische Länderdomain-Endungen benutzen, um Spam-Filter, die nicht auf diese Adressen eingestellt sind, zu umgehen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping», da hier oft die Länderdomain-Endungen von kleinen Inseln zum Einsatz kommen: Beispiele seien São Tomé und Príncipe, eine kleine Insel vor der westafrikanischen Küste mit der Länderdomain .st, die Inseln Tokelau (.tk), die Kokosinseln (.cc), Tuvalu (.tv) oder Amerikanisch-Samoa (.as). «Dieser neue Trend ist ein weiteres Beispiel für die andauernden Bemühungen der Spammer, ihren Missbrauch von Internet-Domains weiter auszudehnen», kommentiert Guy Roberts, Leitender Entwicklungs-Manager bei McAfees Anti-Spam Research & Development Team.

Bilder-Spam

Auch das vermehrte Aufkommen von Bilder-Spam bereitet den Spam-Jägern Kopfzerbrechen. Diese Spam-Mails, die anstelle einer Text-Mitteilung ein einfaches Bild enthalten, überlisten Text-basierte Filtersysteme. Durch per Algorithmus eingefügte minimale Änderungen im Bild sind sie auch für Filter, die mit Signatur-Erkennung arbeiten, schwer zu entdecken.



Hässliche «Post» aus schönen Landen. /

Da die Bilder-Spam-Mails zudem deutlich mehr Speicherplatz als herkömmliche Textnachrichten einnehmen, haben sie den unangenehmen Nebeneffekt, Bandbreite und Speicherplatz der Mail-Systeme zu strapazieren. Nach den neuesten Untersuchungen von Secure Computing nimmt der Bilder-Spam mittlerweile einen Anteil von 30 Prozent am gesamten Spam-Aufkommen ein.

Etwa drei von vier E-Mails sind Spam

Zuletzt beobachtete MessageLabs im Oktober einen Anstieg des Spam-Aufkommens um 8,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat. Das Spam liegt gemessen am gesamten E-Mail-Verkehr bei 72,9 Prozent, was bedeutet, dass gegenwärtig etwa drei von vier E-Mails Spam sind. Die Spammer würden sich wie schon in den vergangenen Jahren beobachtet bereits jetzt auf das herannahende Weihnachts-Geschäft einschiessen, erklärt MessageLabs den Anstieg des Spam-Aufkommens.

Zwei besonders raffinierte Schädlinge

Im Detail gehe der Anstieg vor allem auf das Konto zweier besonders raffinierter Schädlinge: Mit dem Spam-verschickenden Trojaner SpamThru hätten die Cyber-Kriminellen einen Schädling entwickelt, der über ein ganzes Sortiment aktuellster Taktiken verfügt, um Signatur-basierte Anti-Viren-Programme zu verwirren und unerkannt durch die Schutzschilde zu schlüpfen. Der zweite als besonders gefährlich eingestufte Übeltäter ist der Virus Warezov, der als «Trojan Dropper» zum Einsatz kommt. Ob die beiden prominenten Schädlinge miteinander in Verbindung stehen, werde noch analysiert.

In Verbindung stehende Artikel




Neue Spam-Maschen





Bilder in Spam-Mails überlisten Filter

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Amazon verbucht deutsche Verkäufe nicht mehr in Luxemburg Berlin - Der Internethändler Amazon verbucht seine deutschen Verkäufe nicht mehr in Luxemburg, sondern in Deutschland. Das berichtete die «Süddeutsche Zeitung» unter Berufung auf einen Sprecher des US-Unternehmens. Fortsetzung


Games-Streaming mit geringerer Bandbreite möglich Durham - Die Technologie «Kahawai» will Games-Streaming, das grafikintensive Spiele beispielsweise auch auf Tablets und Smartphones bringt, deutlich praktikabler machen. Fortsetzung


Auch Schweiz im Visier der US-Geheimdienste Washington - Der US-Geheimdienst NSA soll Medienberichten zufolge Pläne für einen grossangelegten Hackerangriff auf die Vertriebsplattformen für Anwendungssoftware von Google und Samsung geplant haben. Die NSA habe das Vorhaben mit Verbündeten entwickelt. Fortsetzung


Kommunikation

310 Millionen Smartphones im ersten Quartal 2015 verkauft Paris - Zu Jahresbeginn sind weltweit so viele Smartphones verkauft worden wie noch nie. Im ersten Quartal 2015 seien 310 Millionen Stück verkauft worden, sieben Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK am Donnerstag mit. Fortsetzung


20th Century Fox setzt auf UltraHD und HDR Los Angeles - Das Filmstudio 20th Century Fox will seine Kunden im Home-Entertainment-Bereich so schnell wie möglich mit besonders hochauflösendem und kontrastreichem Videomaterial versorgen. Fortsetzung


Licht statt Elektronen: Neue Chips krempeln PCs um Salt Lake City - Eine neue Generation von Computern und Mobilgeräten, die millionenfach schneller als aktuelle Geräte arbeiten, steht der Technikbranche bevor. Fortsetzung


Telekommunikation

US-Senat blockiert ein Gesetz zur Begrenzung von Telefonüberwachung Washington - In den USA hängt die geplante Geheimdienstreform in der Schwebe. Der Senat blockierte am Samstag einen entsprechenden Gesetzesvorschlag, der vergangene Woche noch mit grosser Mehrheit vom Repräsentantenhaus angenommen wurde. Fortsetzung


Handy-Verbot erhöht Performance von Schülern Austin/Wien - Schüler arbeiten ohne störende Mobilgeräte effektiver, denn wenn Handys aus Klassenzimmern verbannt werden, bringt dies den gleichen Lerngewinn wie ein um fünf Tage verlängertes Schuljahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der University of Texas. Fortsetzung


«SmartTraffic» regelt Verkehr in Einkaufsmärkten Turin - Das von einem Team italienischer Jungingenieure gegründete Start-up Moto Mechatronics hat eine Erfindung zur Verkehrsregelung in Supermärkten vorgestellt. Mithilfe von «SmartTraffic» wird das Passieren der Warteschlangen vor den Registrierkassen deutlich erleichtert. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Java Software Entwickler (m/ w) RENZ Personal | Dr. B. Renz & Partner AG | Postfach 555 | 8853 Lachen | www.renz-personal.ch Für unseren Kunden ein grösseres, mittelständisches...   Fortsetzung

Projektleiter / Projektleiterin Netzwerk (PNP_20106628) Zu Ihren Hauptaufgaben gehören das Leiten von Projekten und Vorhaben unterschiedlicher Grösse und Komplexität auf dem Fachgebiet der...   Fortsetzung

ICT Service Desk Mitarbeiter/ in befristet für 12 Monate Ihre Kraft: Ausbildung zum Informatiker EFZ oder relevante Weiterbildung im Informatikbereich . Mehrjährige Erfahrung im...   Fortsetzung

Fachspezialist / Fachspezialistin Technische Anwendungsbetreuung WEB Sie stellen die Verfügbarkeit der IKT-Fachanwendungen, -Systeme und -Plattformen gemäss den in den SLA definierten Kriterien in enger Zusammenarbeit...   Fortsetzung

Projektleiterin / Projektleiter Zur Verstärkung des internen Projektleiterpools suchen wir eine engagierte und technische Projektleiterin / einen engagierten und technischen...   Fortsetzung

Softwareingenieur Kundenbedürfnisse als Wegweiser Unser Auftraggeber ist ein weltweit führender Anbieter von Veredelungssystemen für die Druckindustrie. Ob...   Fortsetzung

Software Engineer Deshalb braucht's dich Du löst gerne komplexe Probleme und entwickelst massgeschneiderte Software-Anwendungen. Du bringst grosses Interesse im...   Fortsetzung

Senior System Engineer Linux Deshalb braucht's dich Du bist zwar ein exzellenter Engineer, der mit seinen Teamkollegen innovative Services und geniale Lösungen entwickelt....   Fortsetzung