Montag, 30. März 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Melder von gefährdeten Kindern zu wenig geschützt

Bürgerliche dominieren Luzerner Wahlen

Abgewiesener Asylbewerber erstmals per Schiff ausgeschafft

Flugzeugabsturz beherrscht Schlagzeilen der Sonntagspresse

Wirtschaft

Griechenland zittert weiter

Ausländer verlieren Interesse an Ferienwohnungen

Chinas Zentralbankchef warnt vor Deflationsgefahren

SBB-Präsident Gygi warnt vor mehr Störungen

Ausland

Schlappe für Boliviens linken Staatschef Morales

Sarkozys Bündnis kontrolliert fortan zwei Drittel der Départements

Pakistan und China bringen Landsleute aus dem Jemen

Angeblich Einigung im Atomstreit mit Iran

Sport

Rafael Nadal scheitert in Runde 3 an Landsmann Verdasco

Ein Tor und ein Assist für Roman Josi

Die Schweizer Curler deklassieren die USA

Von Türkyilmaz bis Schwegler

Kultur

Gene Saks ist tot

Emma Stone und Liam Hemsworth gewinnen US-Kinderpreise

Wieso zieht ihr Paul Walker durch den Kakao?!

Meryl Streep erhält «Big Bang Theory»-Verstärkung für Filmdrama

Kommunikation

Snapchat macht eifersüchtiger als Facebook

Online-Kauf von Muttermilch ist gefährlich

Mobilezone expandiert erneut nach Deutschland

One more One

Boulevard

Sturmtief «Mike» bringt Orkanböen

Justin Bieber will momentan keine feste Freundin

Sam Worthington und Lara Bingle: 10-Millionen-Dollar-Klage

Ägypter brauten vor 5000 Jahren Bier im heutigen Tel Aviv

Wissen

Nanogarn bietet besten Kugelschutz

Packeis der Antarktis wird schnell dünner

«Nachhaltigkeit ist in unserer DNA!» Wirklich?

Menschliche Exkremente sind Goldgruben

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.filtersysteme.de  www.prozentpunkte.at  www.kokosinseln.com  www.development.de  www.aufkommens.at  www.sicherheitsunternehmen. ...  www.textnachrichten.de  www.entwicklungs.at  www.schutzschilde.com  www.kriminellen.de  www.schaedling.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Spam von der Insel

Die Spam-Industrie wird nicht müde. Spammer verwenden neu exotische Länderdomain-Endungen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping».

Christian Horn / Quelle: teltarif.ch / Sonntag, 5. November 2006 / 14:53 h

Das Sicherheitsunternehmen McAfee berichtet von einer massiven Zunahme von Mails, die exotische Länderdomain-Endungen benutzen, um Spam-Filter, die nicht auf diese Adressen eingestellt sind, zu umgehen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping», da hier oft die Länderdomain-Endungen von kleinen Inseln zum Einsatz kommen: Beispiele seien São Tomé und Príncipe, eine kleine Insel vor der westafrikanischen Küste mit der Länderdomain .st, die Inseln Tokelau (.tk), die Kokosinseln (.cc), Tuvalu (.tv) oder Amerikanisch-Samoa (.as). «Dieser neue Trend ist ein weiteres Beispiel für die andauernden Bemühungen der Spammer, ihren Missbrauch von Internet-Domains weiter auszudehnen», kommentiert Guy Roberts, Leitender Entwicklungs-Manager bei McAfees Anti-Spam Research & Development Team.

Bilder-Spam

Auch das vermehrte Aufkommen von Bilder-Spam bereitet den Spam-Jägern Kopfzerbrechen. Diese Spam-Mails, die anstelle einer Text-Mitteilung ein einfaches Bild enthalten, überlisten Text-basierte Filtersysteme. Durch per Algorithmus eingefügte minimale Änderungen im Bild sind sie auch für Filter, die mit Signatur-Erkennung arbeiten, schwer zu entdecken.



Hässliche «Post» aus schönen Landen. /

Da die Bilder-Spam-Mails zudem deutlich mehr Speicherplatz als herkömmliche Textnachrichten einnehmen, haben sie den unangenehmen Nebeneffekt, Bandbreite und Speicherplatz der Mail-Systeme zu strapazieren. Nach den neuesten Untersuchungen von Secure Computing nimmt der Bilder-Spam mittlerweile einen Anteil von 30 Prozent am gesamten Spam-Aufkommen ein.

Etwa drei von vier E-Mails sind Spam

Zuletzt beobachtete MessageLabs im Oktober einen Anstieg des Spam-Aufkommens um 8,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat. Das Spam liegt gemessen am gesamten E-Mail-Verkehr bei 72,9 Prozent, was bedeutet, dass gegenwärtig etwa drei von vier E-Mails Spam sind. Die Spammer würden sich wie schon in den vergangenen Jahren beobachtet bereits jetzt auf das herannahende Weihnachts-Geschäft einschiessen, erklärt MessageLabs den Anstieg des Spam-Aufkommens.

Zwei besonders raffinierte Schädlinge

Im Detail gehe der Anstieg vor allem auf das Konto zweier besonders raffinierter Schädlinge: Mit dem Spam-verschickenden Trojaner SpamThru hätten die Cyber-Kriminellen einen Schädling entwickelt, der über ein ganzes Sortiment aktuellster Taktiken verfügt, um Signatur-basierte Anti-Viren-Programme zu verwirren und unerkannt durch die Schutzschilde zu schlüpfen. Der zweite als besonders gefährlich eingestufte Übeltäter ist der Virus Warezov, der als «Trojan Dropper» zum Einsatz kommt. Ob die beiden prominenten Schädlinge miteinander in Verbindung stehen, werde noch analysiert.

In Verbindung stehende Artikel




Neue Spam-Maschen





Bilder in Spam-Mails überlisten Filter

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Googles neue Finanzchefin erhält 5 Millionen Dollar Bangalore - Die neue Finanzchefin des US-Internetkonzerns Google erhält einen millionenschweren Antrittsbonus. Der Suchmaschinenbetreiber zahle Ruth Porat bei Aufnahme ihrer Tätigkeit eine Prämie von fünf Millionen Dollar, teilte Google am Donnerstag mit. Fortsetzung


«Silo-Denken überwinden» Der Einsatz von Daten für das Marketing ist eines der zentralen Themen der Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo 2015. Zwei Keynotes und mehrere Vorträge unter den insgesamt 80 Programmpunkten informieren am 15. und 16. April 2015 in der Messe Zürich über Voraussetzungen und Chancen des datengetriebenen Marketings. Fortsetzung


Bund registriert Rekordzahl an Betrugsversuchen im Internet Bern - Die Internetkriminalität in der Schweiz ist weiter auf dem Vormarsch. Bei der Meldestelle des Bundes haben sich im vergangenen Jahr über zehntausend Personen gemeldet, die illegalen Tätigkeiten auf die Schliche gekommen sind - ein Rekord. Fortsetzung


Kommunikation

Swatch will bei Smartwatch nicht abhängig sein Zürich/Biel - Swatch setzt bei der Entwicklung seiner Smartwatch auf eigenes Know-How. Eine Kooperation mit Google oder Apple lehnt Konzernchef Nick Hayek ab - Swatch wolle nicht von den IT-Giganten aus dem Silicon Valley abhängig sein. Fortsetzung


Apple-Chef will sein Vermögen spenden New York - Apple-Chef Tim Cook plant, sein gesamtes Vermögen zu stiften. Zunächst wolle er allerdings die College-Ausbildung seines zehnjährigen Neffen finanzieren, sagte Cook dem US-Wirtschaftsmagazin «Fortune». Fortsetzung


Sunrise steigert Umsatz Zürich - Das Telekomunternehmen Sunrise wächst wieder. Der Umsatz nahm 2014 um 3,1 Prozent zu auf 2,084 Mrd. Franken. Fortsetzung


Telekommunikation

SBB fährt mehr Gewinn ein Bern - Die SBB hat letztes Jahr einen Konzerngewinn von 373 Millionen Franken erwirtschaftet, 135 Millionen Franken mehr als im Jahr zuvor. Der Grund für den höheren Gewinn sind in erster Linie Liegenschaftsverkäufe. Auch SBB Cargo schrieb erneut schwarze Zahlen. Fortsetzung


Türkei schreibt Auktion für neue Mobilfunkgeneration LTE aus Istanbul - Die Türkei verspricht ihren fast 80 Mio. Bürgern ein superschnelles mobiles Internet der vierten Generation. Bereits Ende 2015 soll der Startschuss sein. Eine Ausschreibung für die 4G-Frequenzen (auch LTE genannt) läuft. Fortsetzung


Neuartige App erkennt frühzeitig depressive Verstimmungen Zürich - Forschende haben eine App zur Früherkennung von Depressionen entwickelt. Betroffene werden damit mobil über Smartphones alltagsnah und individuell unterstützt. Beteiligt an der «MOSS App» sind das UniversitätsSpital Zürich (USZ), die ETH Zürich und die Uni St. Gallen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Oracle Datenbank Administrator 80-100% (m/ w) Ihre Aufgaben Zur Verstärkung unseres Teams im Raum Bern suchen wir ab Mai 2015 oder nach Vereinbarung einen Oracle Datenbank-Administrator. Folgende...   Fortsetzung

Verantwortliche/ -r Datenbank, Statistik & Analysen (Wirtschaftsinformatik) 80-100% Sie betreuen und optimieren laufend bestehende und zukünftige Datenpool-Projekte in einem motivierten Team sehr selbstständig und sind für folgende...   Fortsetzung

Verantwortliche/ -r Datenbank, Statistik & Analysen (Wirtschaftsinformatik) 80-100% Sie betreuen und optimieren laufend bestehende und zukünftige Datenpool-Projekte in einem motivierten Team sehr selbstständig und sind für folgende...   Fortsetzung

Leiter/ in IT-Entwicklung & Architektur Ihre Aufgaben Technische und methodische Verantwortung der IT-Entwicklung sowie Führung des Teams von fünf Software Engineers Planung und Umsetzung...   Fortsetzung

2 Fachspezialisten / Fachspezialistinnen Business-Analyse Als Fachspezialist / Fachspezialistin Business-Analyse sind Sie an der Schnittstelle zwischen Anwender und Ersteller / Betreiber tätig. Sie erheben,...   Fortsetzung

Head of Service Activation / Order Management Für unseren Kunden, eine ausgesprochen innovative Unternehmung im Bereich Telecom-Full-Service-Providing, suchen wir eine entscheidungsfreudige und...   Fortsetzung

Head of 2nd Level Technical Support Sehen Sie in der Telekommunikation nicht nur die Grundlage des modernen Informationsaustausches und der Unterhaltung? Sind Sie begeisterter...   Fortsetzung

Leiter Software Entwicklung Für unseren Kunden, einen gut etablierten und erfolgreichen Anbieter von IT-Lösungen im Raum Zürich, suchen wir für ein kleines, motiviertes Team...   Fortsetzung