Freitag, 19. Dezember 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Erzwungene Migration erfordert neue Schutzkonzepte

Öffentliche Bildungsausgaben steigen auf 35 Milliarden Franken

Die Schweiz verstädtert - tatsächlich und auf dem Papier

Bund rechnet mit mehr Asylgesuchen

Wirtschaft

Grüne Wirtschaft verbessert ökologischen Fussabdruck

Novartis streicht Vita-Merfen und Euceta

Ringier und Springer vereinen Zeitschriftengeschäft

Strengere Regeln für Kinderwerbung: Coop, Coca-Cola & Co.

Ausland

Nordkorea soll vor Strafgerichtshof kommen

Grünes Licht bei EU-Gipfel für Junckers Investitionsfonds

Ex-Häftlinge können zurück ins Gefängnis

Palästinenser mit Resolution für UNO-Sicherheitsrat

Sport

Breno wieder in der Heimat

Cancellara und Neff Schweizer Radsportler des Jahres

Mauro Santambrogio wieder positiv getestet

Bode Miller wieder auf den Ski

Kultur

WHITESNAKE - Is This Love

Diane Keaton steht auf Rihanna

Cameron Diaz ist eine bescheidene Sängerin

Joe Strummer ist jetzt auch eine Tiefseeschnecke

Kommunikation

KI ersetzt persönlichen Assistenten

Games: Anerkennung als Kulturprodukte gefordert

App warnt vor möglichem Hirnschlag

Steckt Nordkorea hinter Angriff auf Sony?

Boulevard

Ashlee Simpson ist schwanger

Für Naomi ist sexy Unterwäsche auch Selbstliebe

Vater verurteilt: Sexuelle Übergriffe auf Tochter

Umfangreicher Handel mit Heroin aufgedeckt

Wissen

«Nature» kürt zehn wichtigste Menschen für Wissenschaft

Kolonkrebs durch flüchtige Genmutationen möglich

Algorithmus druckt perfekten Weihnachtsbaum

E-Zigaretten helfen Rauchern beim Aufhören

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.weihnachts.info  www.schaedling.ch  www.kokosinseln.org  www.uebeltaeter.net  www.nebeneffekt.eu  www.mitteilung.de  www.prozentpunkte.at  www.sicherheitsunternehmen. ...  www.bemuehungen.info  www.aufkommens.ch  www.aenderungen.org

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Spam von der Insel

Die Spam-Industrie wird nicht müde. Spammer verwenden neu exotische Länderdomain-Endungen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping».

Christian Horn / Quelle: teltarif.ch / Sonntag, 5. November 2006 / 14:53 h

Das Sicherheitsunternehmen McAfee berichtet von einer massiven Zunahme von Mails, die exotische Länderdomain-Endungen benutzen, um Spam-Filter, die nicht auf diese Adressen eingestellt sind, zu umgehen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping», da hier oft die Länderdomain-Endungen von kleinen Inseln zum Einsatz kommen: Beispiele seien São Tomé und Príncipe, eine kleine Insel vor der westafrikanischen Küste mit der Länderdomain .st, die Inseln Tokelau (.tk), die Kokosinseln (.cc), Tuvalu (.tv) oder Amerikanisch-Samoa (.as). «Dieser neue Trend ist ein weiteres Beispiel für die andauernden Bemühungen der Spammer, ihren Missbrauch von Internet-Domains weiter auszudehnen», kommentiert Guy Roberts, Leitender Entwicklungs-Manager bei McAfees Anti-Spam Research & Development Team.

Bilder-Spam

Auch das vermehrte Aufkommen von Bilder-Spam bereitet den Spam-Jägern Kopfzerbrechen. Diese Spam-Mails, die anstelle einer Text-Mitteilung ein einfaches Bild enthalten, überlisten Text-basierte Filtersysteme. Durch per Algorithmus eingefügte minimale Änderungen im Bild sind sie auch für Filter, die mit Signatur-Erkennung arbeiten, schwer zu entdecken.



Hässliche «Post» aus schönen Landen. /

Da die Bilder-Spam-Mails zudem deutlich mehr Speicherplatz als herkömmliche Textnachrichten einnehmen, haben sie den unangenehmen Nebeneffekt, Bandbreite und Speicherplatz der Mail-Systeme zu strapazieren. Nach den neuesten Untersuchungen von Secure Computing nimmt der Bilder-Spam mittlerweile einen Anteil von 30 Prozent am gesamten Spam-Aufkommen ein.

Etwa drei von vier E-Mails sind Spam

Zuletzt beobachtete MessageLabs im Oktober einen Anstieg des Spam-Aufkommens um 8,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat. Das Spam liegt gemessen am gesamten E-Mail-Verkehr bei 72,9 Prozent, was bedeutet, dass gegenwärtig etwa drei von vier E-Mails Spam sind. Die Spammer würden sich wie schon in den vergangenen Jahren beobachtet bereits jetzt auf das herannahende Weihnachts-Geschäft einschiessen, erklärt MessageLabs den Anstieg des Spam-Aufkommens.

Zwei besonders raffinierte Schädlinge

Im Detail gehe der Anstieg vor allem auf das Konto zweier besonders raffinierter Schädlinge: Mit dem Spam-verschickenden Trojaner SpamThru hätten die Cyber-Kriminellen einen Schädling entwickelt, der über ein ganzes Sortiment aktuellster Taktiken verfügt, um Signatur-basierte Anti-Viren-Programme zu verwirren und unerkannt durch die Schutzschilde zu schlüpfen. Der zweite als besonders gefährlich eingestufte Übeltäter ist der Virus Warezov, der als «Trojan Dropper» zum Einsatz kommt. Ob die beiden prominenten Schädlinge miteinander in Verbindung stehen, werde noch analysiert.

In Verbindung stehende Artikel




Neue Spam-Maschen





Bilder in Spam-Mails überlisten Filter

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Balotelli für ein Spiel gesperrt Mario Balotelli wird wegen eines Instagram-Posts vom englischen Verband bestraft. Der Stürmer vom FC Liverpool mit dem Übernamen «Super Mario» muss eine Partie aussetzen. Fortsetzung


Chris Rock macht die Sony-Sache Angst Der Komiker Chris Rock (49) sprach darüber, wie beängstigend er den Skandal um die gehackten Sony-E-Mails finde. Fortsetzung


Die Knip-App - der neue Wegweiser für Versicherungen? Ohne eine Reihe von Versicherungen kommt kein Mensch im modernen Leben aus. Im Ernstfall ist die richtige Versicherung Gold wert, auch wenn es sich dabei «nur» um eine Haftpflicht handelt, die den Versicherungsnehmer im Schadensfall vor finanziellen Folgen bewahrt. Allerdings bringen Versicherungen bei allen Vorteilen auch Verwaltungsaufwand mit sich. Fortsetzung


Kommunikation

Anonyme Posts im Web werden eher wertgeschätzt San Francisco/Salzburg - Pseudonyme im Internet erlauben mehr Offenheit, Ehrlichkeit und Ausdruck. Das finden 70 Prozent aller befragten Teilnehmer einer aktuellen Disqus-Studie. Fortsetzung


Berner gesteht Angriff auf Webseite in Iran Bern - Der Angriff auf die Website des Islamischen Zentralrats (IZRS) am 8. September ist laut Kantonspolizei Bern geklärt. Ein 35-jähriger Hacker aus dem Kanton Bern habe die Tat gestanden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Fortsetzung


Liebhaber unter Kontrolle dank App Texas/Michigan - Die neue App «The Poly Life» hilft Menschen mit mehreren parallel laufenden Liebesbeziehungen beim Organisieren ihrer Partnerschaften. Für Anhänger der Polyamorie bedeutet die Anwendung einen besseren Überblick über die eigenen Beziehungen, aber auch ein mögliches Finden neuer Partner. Fortsetzung


Telekommunikation

Orange Schweiz wird verkauft London/Lausanne - Die britische Beteiligungsgesellschaft Apax hat nach drei Jahren genug vom festgefahrenen Schweizer Telekommarkt: Sie verkauft den Mobilfunkanbieter Orange Schweiz an den französischen Telekomunternehmer Xavier Niel, der in Frankreich den Anbieter Iliad besitzt. Fortsetzung


Ermittlungen gegen Apple in Kanada Ottawa/Toronto - Die kanadische Wettbewerbsbehörde ermittelt gegen Apple. Sie geht dem Vorwurf nach, ob der iPhone-Hersteller bei seinen Verträgen mit den Mobilfunkanbietern des Landes Wettbewerb verhindert oder reduziert hat. Fortsetzung


Swisscom expandiert in der Romandie Bern - Die Swisscom stärkt mit einer Übernahme ihr Firmenkundengeschäft in der Westschweiz: Der Telekom-Konzern übernimmt zu einem ungenannten Preis die Lausanner Veltigroup. Dies teilte die Swisscom Dienstag mit. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Senior Web Developer Deshalb braucht's dich Du führst mit viel Unternehmergeist die Website io.swisscom.ch. Aber auch das Produktmanagement profitiert von dir - denn du...   Fortsetzung

Web-Entwickler/ in VB.NET/ ASP.NET (80-100 %) Sie entwickeln im Auftrag unserer internen sowie externen Kunden Applikationen und leisten Support für unsere bestehenden Softwarelösungen. Die...   Fortsetzung

Embedded Software Engineer (w/ m) In dieser Funktion sind Sie Teil eines interdisziplinären Teams und sind zuständig für den gesamten Softwareentwicklungsprozess von komplexer...   Fortsetzung

Business Analyst (Nr. 051) ? Aufbereiten von Daten aus den Quellsystemen und für die Managementreports zur Verfügung stellen ? Aufbereiten von monatlichen automatisierten...   Fortsetzung

Principal Consultant (Nr. 458) .Unterstützen von Kunden in Requirement Engineering, Software Engineering, Test Management, Projektmanagement und Performance Improvement...   Fortsetzung

Project Manager (Nr. 823) Sie leiten als Junior Projektleiter (m/ w) grosse ICT-Projekte bei unseren Kunden vor Ort. Sie sind verantwortlich für die Evaluierung neuer...   Fortsetzung

SAP Entwickler (Nr. 888) ?Konzeptionierung und Entwicklung von anspruchsvollen Programmieraufgaben im ABAP Umfeld ?Analyse der Bedürfnisse des jeweiligen Kunden und...   Fortsetzung

IT Consultant (Nr. 056) ?Sie erstellen Testpläne, ermitteln Testfälle und führen diese aus ?Sie arbeiten in einem Team von Testing-Spezialisten innerhalb eines definierten...   Fortsetzung