Montag, 27. April 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Stefan Müller wird neuer Landeshauptmann in Appenzell Innerrhoden

Innerrhoder CVP-Ständerat Ivo Bischofberger wiedergewählt

Sonntagszeitungen widmen sich dem Flüchtlingselend

Botschaftsasyl: Sommaruga sieht nur beschränkten Nutzen

Wirtschaft

Bundesgericht sieht SRG-Werbespot als unlauteren Wettbewerb

Sika-Erben beschreiten juristischen Weg gegen GV-Beschlüsse

VW-Patriarch Piëch und Ehefrau legen Verwaltungsratsmandate nieder

EU-Finanzminister unterstützen Kampf gegen Steuersünder

Ausland

Nasarbajew mit über 97 Prozent wiedergewählt

Liberaler wird Präsident Nordzyperns

Tote bei Protesten in Burundi gegen dritte Amtszeit des Präsidenten

Kasachstans Präsident steht vor neuer Amtszeit

Sport

Real weiter zwei Punkte hinter Barça

Meisterfeier vertagt: Juventus Turin verliert Derby

Gladbachs schiesst Bayern München zum Meister

Challenge-League-Spitzentrio im Gleichschritt

Kultur

BLUR - The Magic Whip

Kate Winslet: Glück in der Karriere

USA, Island und Dänemark sahnen bei Tribeca-Filmfest ab

Hallervorden verstört mit «Heim ins Reich»-Ausspruch

Kommunikation

Google startet mit Milliardengewinn ins Geschäftsjahr

Smart Citys: Praxistest zeigt Paradies für Hacker

Orange heisst jetzt Salt

Schöner, schneller, bessere Fotos: Was bringt das neue iPhone?

Boulevard

Kaugummikauen gibt Ohrwürmern keine Chance

Gontenschwil: Auto knallt In Haus

Zac Efron und Sami Miró: Verliebtes Karaoke-Date

Rihanna: Angst vor Karriere-Aus

Wissen

Nachbildung der Chauvet-Höhle ist für Besucher offen

Hochgebirge erwärmen sich schneller als erwartet

«Und wo bleibt das Positive?»

E-Zigaretten an US-Highschools auf dem Vormarsch

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.entwicklungs.de  www.mitteilung.ch  www.kriminellen.net  www.kopfzerbrechen.eu  www.schutzschilde.at  www.kokosinseln.com  www.development.de  www.schaedlinge.ch  www.sicherheitsunternehmen. ...  www.messagelabs.eu  www.uebeltaeter.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Spam von der Insel

Die Spam-Industrie wird nicht müde. Spammer verwenden neu exotische Länderdomain-Endungen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping».

Christian Horn / Quelle: teltarif.ch / Sonntag, 5. November 2006 / 14:53 h

Das Sicherheitsunternehmen McAfee berichtet von einer massiven Zunahme von Mails, die exotische Länderdomain-Endungen benutzen, um Spam-Filter, die nicht auf diese Adressen eingestellt sind, zu umgehen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping», da hier oft die Länderdomain-Endungen von kleinen Inseln zum Einsatz kommen: Beispiele seien São Tomé und Príncipe, eine kleine Insel vor der westafrikanischen Küste mit der Länderdomain .st, die Inseln Tokelau (.tk), die Kokosinseln (.cc), Tuvalu (.tv) oder Amerikanisch-Samoa (.as). «Dieser neue Trend ist ein weiteres Beispiel für die andauernden Bemühungen der Spammer, ihren Missbrauch von Internet-Domains weiter auszudehnen», kommentiert Guy Roberts, Leitender Entwicklungs-Manager bei McAfees Anti-Spam Research & Development Team.

Bilder-Spam

Auch das vermehrte Aufkommen von Bilder-Spam bereitet den Spam-Jägern Kopfzerbrechen. Diese Spam-Mails, die anstelle einer Text-Mitteilung ein einfaches Bild enthalten, überlisten Text-basierte Filtersysteme. Durch per Algorithmus eingefügte minimale Änderungen im Bild sind sie auch für Filter, die mit Signatur-Erkennung arbeiten, schwer zu entdecken.



Hässliche «Post» aus schönen Landen. /

Da die Bilder-Spam-Mails zudem deutlich mehr Speicherplatz als herkömmliche Textnachrichten einnehmen, haben sie den unangenehmen Nebeneffekt, Bandbreite und Speicherplatz der Mail-Systeme zu strapazieren. Nach den neuesten Untersuchungen von Secure Computing nimmt der Bilder-Spam mittlerweile einen Anteil von 30 Prozent am gesamten Spam-Aufkommen ein.

Etwa drei von vier E-Mails sind Spam

Zuletzt beobachtete MessageLabs im Oktober einen Anstieg des Spam-Aufkommens um 8,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat. Das Spam liegt gemessen am gesamten E-Mail-Verkehr bei 72,9 Prozent, was bedeutet, dass gegenwärtig etwa drei von vier E-Mails Spam sind. Die Spammer würden sich wie schon in den vergangenen Jahren beobachtet bereits jetzt auf das herannahende Weihnachts-Geschäft einschiessen, erklärt MessageLabs den Anstieg des Spam-Aufkommens.

Zwei besonders raffinierte Schädlinge

Im Detail gehe der Anstieg vor allem auf das Konto zweier besonders raffinierter Schädlinge: Mit dem Spam-verschickenden Trojaner SpamThru hätten die Cyber-Kriminellen einen Schädling entwickelt, der über ein ganzes Sortiment aktuellster Taktiken verfügt, um Signatur-basierte Anti-Viren-Programme zu verwirren und unerkannt durch die Schutzschilde zu schlüpfen. Der zweite als besonders gefährlich eingestufte Übeltäter ist der Virus Warezov, der als «Trojan Dropper» zum Einsatz kommt. Ob die beiden prominenten Schädlinge miteinander in Verbindung stehen, werde noch analysiert.

In Verbindung stehende Artikel




Neue Spam-Maschen





Bilder in Spam-Mails überlisten Filter

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Russische Hacker lasen offenbar E-Mails von Obama New York - Russische Hacker haben nach einem Zeitungsbericht im vergangenen Jahr E-Mails von und für US-Präsident Barack Obama gelesen. Wie die «New York Times» am Samstag berichtete, sollen die Cyberkriminellen in Verbindung mit der russischen Regierung gestanden haben. Fortsetzung


Hohe Ausgaben drücken bei Facebook den Gewinn Menlo Park - Facebook wächst weiter rasant. Umsatz und Nutzerzahlen des weltgrössten Online-Netzwerks sind im ersten Quartal deutlich gestiegen. Wegen hoher Investitionskosten und Aufwendungen für Neuentwicklungen ging jedoch der Gewinn zurück. Fortsetzung


Amazon rutscht im 1. Quartal in die roten Zahlen Seattle - Der weltgrösste Onlinehändler Amazon ist wegen hoher Investitionen im ersten Quartal in die roten Zahlen gerutscht. Gleichzeitig schlägt sich der Konzern bei den zukunftsträchtigen Cloud-Diensten immer besser. Fortsetzung


Kommunikation

Logitech macht kräftig Gewinn Newark/Lausanne - Der Computerzubehör-Hersteller Logitech vermeldet für das Geschäftsjahr 2014/2015 einen provisorischen Reingewinn von 135 Mio. Dollar. Wegen weiterer Umbauarbeiten beim schweizerisch-amerikanischen Unternehmen könnte sich der Gewinn aber noch reduzieren. Fortsetzung


Migros übernimmt Mehrheit an Galaxus Zürich - Die Migros hat die Mehrheit am Onlinehändler Galaxus übernommen. Der «orange Riese» hat seinen Anteil rückwirkend auf den 1. April auf 70 Prozent aufgestockt, wie Migros-Sprecher Luzi Weber am Mittwoch auf Anfrage zu einem Artikel des «Tages-Anzeiger» sagte. Fortsetzung


Fitness-Apps nicht selten Gefahr für Gesundheit Belfast/London - Immer häufiger verzeichnen Mediziner Schäden durch Fitness-Apps, die Anwender völlig ohne Hinterfragung täglich nutzen. Fortsetzung


Telekommunikation

Sony wird optimistischer Tokio - Der japanische Elektronik-Riese Sony dürfte dank der guten Nachfrage nach der Spielkonsole Playstation 4 im abgelaufenen Geschäftsjahr einen noch geringeren Verlust als gedacht eingefahren haben. Fortsetzung


Mit WhatsApp jetzt auch telefonieren Mountain View - Der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp ist bereit für die breite Einführung der seit langem angekündigten Anruf-Funktion. Die am Dienstagabend veröffentlichte neue Version der App für Apples iPhone enthält den Telefonier-Service mit dem Namen WhatsApp Call. Fortsetzung


Orange Schweiz will keinen Preiskampf anzetteln Lausanne - Orange Schweiz will nach der Änderung des Namens und der Übernahme durch den französischen Unternehmer Xavier Niel den hiesigen Telekommarkt nicht mit Billigangeboten aufmischen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
OSS/ BSS Engineer (m/ w). Ihre Aufgaben. Im jungen und dynamischen Team von ewz Telecom sind Sie für die Sicherstellung des operativen Betriebes und der Weiterentwicklung...   Fortsetzung

SAP-Senior Berater/ SAP-Senior Beraterin FI/ CO/ HHM/ PS (BFI_20106626) Im Team stellen Sie den laufenden Betrieb im Bereich SAP sicher. Sie arbeiten eng mit den Fachämtern und Verwaltungseinheiten der Bundesverwaltung...   Fortsetzung

Senior System-Spezialistin / Senior System-Spezialist Proxy/ Firewall Das ISC-EJPD betreibt eine Firewall-Plattform, welche die unterschiedlichen Netzzonen für Fachanwendungen in den Bereichen Justiz, Polizei und...   Fortsetzung

Lösungsarchitekt / Lösungsarchitektin Ob Standardlösung, commercial off-the-shelf oder Individualentwicklung in Java oder .Net, als Lösungsarchitekt / Lösungsarchitektin sind Sie von...   Fortsetzung

Projektleiter/ in Future IT In dieser anspruchsvollen Funktion tragen Sie als Projektleiter/ in die Verantwortung für das Alignieren und die Koordination der technischen...   Fortsetzung

IT Service Desk Mitarbeiter/ in (60- 100%) Sie beraten und unterstützen am Telefon unsere Benutzerinnen und Benutzer in allen Belangen der Informatiksysteme (vorwiegend MS Office-Anwendungen...   Fortsetzung

DWH-Entwickler / ETL Specialist 100%, (w/ m) Ihre Aufgaben: Verantwortung für die Weiterentwicklung der Daten-Integrationsplattform und Unterstützung des DWH-Teams bei Fragen zu ETL Analyse der...   Fortsetzung

Application Specialist SAP Die RUAG ist ein internationaler Technologiekonzern mit weltweit mehr als 8'200 Mitarbeitenden, der in der Luft- und Raumfahrt sowie in der...   Fortsetzung