Sonntag, 26. Oktober 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Kulturveranstaltungen gegen Ecopop-Initiative

SP: «Kompatible» MEI-Umsetzung, keine Chance für Ecopop

Asylunterkunft in Aarburg läuft problemlos

Tourismusbranche zu klein strukturiert

Wirtschaft

Bucherer: Umsatz zwischen 2009 und 2013 verdoppelt

Meyer Burger streicht 100 Stellen in den USA - Kunde mit Problemen

Grindelwald: Grosses Bergbahnprojekt

Mehr Umsatz und weniger Gewinn bei Microsoft

Ausland

Weiterer Erfolg für Verteidiger in Kobane

Ukrainischer Präsident ruft zur Wahl eines EU-Kurses auf

Unterstützung aus dem Ausland bei Anschlägen im Sinai

Tunesien bereitet sich auf Parlamentswahl vor

Sport

Rapperswiler Nullbilanz im Penaltyschiessen

Roma 0:0 bei Sampdoria Genua

Lausanne bezwingt den Leader

Biel siegt dank grossem Kampfgeist

Kultur

DAVID BOWIE - The Story of Ziggy Stardust

Autor Jürgen Becker mit Georg-Büchner-Preis geehrt

Shia LaBeouf: Alles unter Kontrolle

Wiedereröffnung des Pariser Picasso-Museums

Kommunikation

Höhen-Rekord von Eustace gebrochen

Ständeratskommission gegen neuen Straftatbestand für Grooming

US-Trolle bevölkern das Internet

Erste LED-Anzeigetafel am Bahnhof Neuenburg

Boulevard

Nick Cannon: Ich wollte nicht lügen

Kourtney Kardashian: Argusaugen auf Scott

Gewinnzahlen vom 25. Oktober

George Clooney: Amal ist perfekt

Wissen

Uhr ganzjährig vorstellen: Kinder werden sportlicher

Vitamin D möglicher Schlüssel gegen Prostatakrebs

Hightech-Sensor scannt Atemluft nach Krankheiten

WHO korrigiert Tuberkulose-Zahlen nach oben

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.speicherplatz.eu  www.bandbreite.org  www.untersuchungen.net  www.bemuehungen.com  www.sicherheitsunternehmen. ...  www.mitteilung.org  www.kopfzerbrechen.net  www.nebeneffekt.com  www.missbrauch.eu  www.textnachrichten.org  www.algorithmus.net

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Spam von der Insel

Die Spam-Industrie wird nicht müde. Spammer verwenden neu exotische Länderdomain-Endungen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping».

Christian Horn / Quelle: teltarif.ch / Sonntag, 5. November 2006 / 14:53 h

Das Sicherheitsunternehmen McAfee berichtet von einer massiven Zunahme von Mails, die exotische Länderdomain-Endungen benutzen, um Spam-Filter, die nicht auf diese Adressen eingestellt sind, zu umgehen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping», da hier oft die Länderdomain-Endungen von kleinen Inseln zum Einsatz kommen: Beispiele seien São Tomé und Príncipe, eine kleine Insel vor der westafrikanischen Küste mit der Länderdomain .st, die Inseln Tokelau (.tk), die Kokosinseln (.cc), Tuvalu (.tv) oder Amerikanisch-Samoa (.as). «Dieser neue Trend ist ein weiteres Beispiel für die andauernden Bemühungen der Spammer, ihren Missbrauch von Internet-Domains weiter auszudehnen», kommentiert Guy Roberts, Leitender Entwicklungs-Manager bei McAfees Anti-Spam Research & Development Team.

Bilder-Spam

Auch das vermehrte Aufkommen von Bilder-Spam bereitet den Spam-Jägern Kopfzerbrechen. Diese Spam-Mails, die anstelle einer Text-Mitteilung ein einfaches Bild enthalten, überlisten Text-basierte Filtersysteme. Durch per Algorithmus eingefügte minimale Änderungen im Bild sind sie auch für Filter, die mit Signatur-Erkennung arbeiten, schwer zu entdecken.



Hässliche «Post» aus schönen Landen. /

Da die Bilder-Spam-Mails zudem deutlich mehr Speicherplatz als herkömmliche Textnachrichten einnehmen, haben sie den unangenehmen Nebeneffekt, Bandbreite und Speicherplatz der Mail-Systeme zu strapazieren. Nach den neuesten Untersuchungen von Secure Computing nimmt der Bilder-Spam mittlerweile einen Anteil von 30 Prozent am gesamten Spam-Aufkommen ein.

Etwa drei von vier E-Mails sind Spam

Zuletzt beobachtete MessageLabs im Oktober einen Anstieg des Spam-Aufkommens um 8,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat. Das Spam liegt gemessen am gesamten E-Mail-Verkehr bei 72,9 Prozent, was bedeutet, dass gegenwärtig etwa drei von vier E-Mails Spam sind. Die Spammer würden sich wie schon in den vergangenen Jahren beobachtet bereits jetzt auf das herannahende Weihnachts-Geschäft einschiessen, erklärt MessageLabs den Anstieg des Spam-Aufkommens.

Zwei besonders raffinierte Schädlinge

Im Detail gehe der Anstieg vor allem auf das Konto zweier besonders raffinierter Schädlinge: Mit dem Spam-verschickenden Trojaner SpamThru hätten die Cyber-Kriminellen einen Schädling entwickelt, der über ein ganzes Sortiment aktuellster Taktiken verfügt, um Signatur-basierte Anti-Viren-Programme zu verwirren und unerkannt durch die Schutzschilde zu schlüpfen. Der zweite als besonders gefährlich eingestufte Übeltäter ist der Virus Warezov, der als «Trojan Dropper» zum Einsatz kommt. Ob die beiden prominenten Schädlinge miteinander in Verbindung stehen, werde noch analysiert.

In Verbindung stehende Artikel




Neue Spam-Maschen





Bilder in Spam-Mails überlisten Filter

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Durch Aufklärung im Internet Radikalisierung verhindern Zürich - Die Bedrohung durch Extremisten, die im Ausland gekämpft haben und nach Europa zurückkehren, war eines der Themen, mit denen sich die Innenminister der deutschsprachigen Länder in Zürich befasst haben. Auf allen Ebenen müsse der Informationsaustausch verbessert werden. Fortsetzung


Chrissy Teigen wendet Twitter den Rücken Topmodel Chrissy Teigen (28) hat genug von den Beleidigungen und Morddrohungen, die sie auf Twitter erhält, und will dort nicht mehr posten. die negativen Kommentare auf Twitter machen sie «krank». Fortsetzung


Amazon enttäuscht mit Quartalszahlen San Francisco - Der aggressiv expandierende Online-Händler Amazon macht höhere Verlust als angenommen. Für das dritte Quartal wies der Konzern am Donnerstag ein Minus von unter dem Strich 437 Mio. Dollar aus. Das ist mehr als die Analysten erwartet hatten. Fortsetzung


Kommunikation

Microsoft beseitigt Nokia Der Name Nokia verschwindet von der Handy- und Smartphone-Bildfläche. Microsoft setzt in Zukunft bei der Benennung seiner mobilen Geräte und Dienste auf Lumia. Fortsetzung


Samsung und TSMC lassen LED-Geschäft sausen Seoul/Hsinchu - Der koreanische Elektronikriese Samsung und die taiwanesische TSMC Solid State Lightning wollen sich aus dem LED-Geschäft zurückzuziehen. Fortsetzung


Asien: Social Media für Reisende ein Muss Paris/St. Andrä-Wördern - 70 Prozent der Reisenden in der asiatisch-pazifischen Region nutzen während ihres Aufenthalts Social Media. Urlauber aus China, Vietnam und Indonesien sind besonders aktive User, während Reisende aus Australien, Neuseeland und Japan beim Gebrauch von Facebook und Co am zurückhaltendsten sind. Zu diesem Ergebnis kommt der zweite «Social Media Monitor» von Accor Asia Pacific. Fortsetzung


Telekommunikation

Bund schliesst UPC Cablecom als Anbieterin aus Bern - Weil das Telekommunikationsunternehmen UPC Cablecom britische und US-amerikanische Besitzer hat, will der Bund ihr keine Aufträge für Datentransporte mehr geben. Nach Auffliegen der NSA-Affäre hat er Cablecom als mögliche Schwachstelle identifiziert. Fortsetzung


Spam als Lebensretter im Kampf gegen Ebola Genua/Freetown - In Sierra Leone erprobt die International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies (IFRC) eine adaptierte Spam-Software, die Handy-Besitzer einer bestimmten Region auch ohne Kenntnis der konkreten Telefonnummern mit wichtigen SMS-Botschaften versorgt. Fortsetzung


Seco reicht Strafklage gegen TalkEasy ein Bern - Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) hat Strafklage gegen die Firma TalkEasy GmbH in Zürich eingereicht. Die Firma steht im Verdacht, gegen das Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) verstossen zu haben, wie das Seco am Dienstag mitteilte. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Junior Informatik Systemspezialist (m/ w) Ihre Aufgaben: Sie sind verantwortlich für den reibungslosen Betrieb der Kunden-Infrastruktur (Clients, Server, Netzwerk) Sie überwachen den Betrieb...   Fortsetzung

2nd Level SupporterInnen (TV / Internet / Festnetz) Abgeschlossene Berufsausbildung (KV, Informatik oder technisches Umfeld), Berufserfahrung Praxis im 2nd-Level-Support Deutsch (Muttersprache);...   Fortsetzung

1st Level Supporter / Helpdesk Im Auftrag unseres Kunden, suchen wir per sofort unterstützung im 1st Level Support. Ihre Aufgaben: Entgegennehmen, Bearbeiten und Dokumentieren von...   Fortsetzung

BUSINESS PRACTICE LEADER – HEALTHCARE Ihr Verantwortungsbereich Sie managen ein Portfolio von Kunden und Projekten und tragen die Verantwortung für die kontinuierliche Weiterentwicklung...   Fortsetzung

SOLUTION ARCHITECT - FILE-NET Ihr Aufgabengebiet Sie sind verantwortlich für die Planung, Konzeptionierung und Realisierung komplexer ECM-Lösungen basierend auf FileNet P8. Als...   Fortsetzung

ASP.NET Entwickler (m/ w) Ihre Aufgaben: Spezifikation, Design und Implementierung neuer Funktionalitäten Optimieren der bestehenden Plattformen Erstellen und Aktualisieren...   Fortsetzung

Automationsingenieur (m/ w) Ihre Tätigkeiten Programmierung von Siemens S5/ S7 Programmierung von Siemens WinCC Erstellen von Spezifikations- und Designdokumenten...   Fortsetzung

Software-Entwickler Business Software (m/ w) Wer wir sind Acommit ist ein unabhängiges Schweizer Informatikunternehmen, das als Gesamtanbieter für Business Software (ERP-Systeme, ePortale und...   Fortsetzung