Sonntag, 20. April 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Bund prüft öffentliche Ausschreibung für VOX-Analyse

Ex-Ständerat This Jenny spricht über seine Krankheit

Sonntagszeitungen widmen sich erneut Maurer und Longchamp

Ueli Maurer will auch bei Gripen-Nein VBS-Chef bleiben

Wirtschaft

Energiekonzern Axpo baut Stellen ab

Chinas Autohersteller Qoros kündigt Markteintritt in Europa an

AKW Fessenheim: Auch zweiter Reaktor heruntergefahren

Dougan bekräftigt CS-Strategie und Kooperation im US-Steuerstreit

Ausland

Ruhani fordert Stärkung der Frauenrechte

Twitter sperrt zwei Nutzerkonten türkischer Regierungsgegner

Ausgangssperre über Slawjansk

Syrien: Hollande vermutet neue Chemiewaffen-Einsätze

Sport

Aarauer Curlerinnen überzeugen am Welttour-Finale

Zuber gelingt erstes Tor für ZSKA Moskau

Charlotte Dujardin erstmals Weltcupsiegerin

Arnaud Tonus weiter WM-Leader

Kultur

Jamie Foxx: Grosser Fan von Halle Berry

Tiziana Giulino ist «The Voice of Switzerland» 2014

50'000 Besucherinnen und Besucher am Caprices-Festival

JOEY RAMONE - A Wonderful Life

Kommunikation

Grippe: Wikipedia und Tweets können vorwarnen

«Dogalize»: Social Media für Hundebesitzer

Informatiker warnt vor intelligenten Schachrobotern

Publigroupe von Tamedia-Avancen überrascht

Boulevard

Acht Tote bei Flugzeugabsturz in Mexiko

Zwei Alpinisten im Wallis vermisst

Niederländischer Nationalpark evakuiert

Riesige Luxuswohnung im Vatikan für Kardinal

Wissen

Schweizer Zell-Experiment auf dem Weg zur ISS

Antivirales Medikament gegen Masern in Sicht

Erdgrosser Planet in bewohnbarer Zone erspäht

Neuer Ebola-Stamm in Guinea identifiziert

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.uebeltaeter.eu  www.verbindung.org  www.development.ch  www.amerikanisch.info  www.sicherheitsunternehmen. ...  www.bandbreite.com  www.aenderungen.eu  www.speicherplatz.org  www.prozentpunkte.ch  www.schaedling.info  www.bemuehungen.net

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Spam von der Insel

Die Spam-Industrie wird nicht müde. Spammer verwenden neu exotische Länderdomain-Endungen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping».

Christian Horn / Quelle: teltarif.ch / Sonntag, 5. November 2006 / 14:53 h

Das Sicherheitsunternehmen McAfee berichtet von einer massiven Zunahme von Mails, die exotische Länderdomain-Endungen benutzen, um Spam-Filter, die nicht auf diese Adressen eingestellt sind, zu umgehen. McAfee nennt den neuen Trend «Island Hopping», da hier oft die Länderdomain-Endungen von kleinen Inseln zum Einsatz kommen: Beispiele seien São Tomé und Príncipe, eine kleine Insel vor der westafrikanischen Küste mit der Länderdomain .st, die Inseln Tokelau (.tk), die Kokosinseln (.cc), Tuvalu (.tv) oder Amerikanisch-Samoa (.as). «Dieser neue Trend ist ein weiteres Beispiel für die andauernden Bemühungen der Spammer, ihren Missbrauch von Internet-Domains weiter auszudehnen», kommentiert Guy Roberts, Leitender Entwicklungs-Manager bei McAfees Anti-Spam Research & Development Team.

Bilder-Spam

Auch das vermehrte Aufkommen von Bilder-Spam bereitet den Spam-Jägern Kopfzerbrechen. Diese Spam-Mails, die anstelle einer Text-Mitteilung ein einfaches Bild enthalten, überlisten Text-basierte Filtersysteme. Durch per Algorithmus eingefügte minimale Änderungen im Bild sind sie auch für Filter, die mit Signatur-Erkennung arbeiten, schwer zu entdecken.



Hässliche «Post» aus schönen Landen. /

Da die Bilder-Spam-Mails zudem deutlich mehr Speicherplatz als herkömmliche Textnachrichten einnehmen, haben sie den unangenehmen Nebeneffekt, Bandbreite und Speicherplatz der Mail-Systeme zu strapazieren. Nach den neuesten Untersuchungen von Secure Computing nimmt der Bilder-Spam mittlerweile einen Anteil von 30 Prozent am gesamten Spam-Aufkommen ein.

Etwa drei von vier E-Mails sind Spam

Zuletzt beobachtete MessageLabs im Oktober einen Anstieg des Spam-Aufkommens um 8,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat. Das Spam liegt gemessen am gesamten E-Mail-Verkehr bei 72,9 Prozent, was bedeutet, dass gegenwärtig etwa drei von vier E-Mails Spam sind. Die Spammer würden sich wie schon in den vergangenen Jahren beobachtet bereits jetzt auf das herannahende Weihnachts-Geschäft einschiessen, erklärt MessageLabs den Anstieg des Spam-Aufkommens.

Zwei besonders raffinierte Schädlinge

Im Detail gehe der Anstieg vor allem auf das Konto zweier besonders raffinierter Schädlinge: Mit dem Spam-verschickenden Trojaner SpamThru hätten die Cyber-Kriminellen einen Schädling entwickelt, der über ein ganzes Sortiment aktuellster Taktiken verfügt, um Signatur-basierte Anti-Viren-Programme zu verwirren und unerkannt durch die Schutzschilde zu schlüpfen. Der zweite als besonders gefährlich eingestufte Übeltäter ist der Virus Warezov, der als «Trojan Dropper» zum Einsatz kommt. Ob die beiden prominenten Schädlinge miteinander in Verbindung stehen, werde noch analysiert.

In Verbindung stehende Artikel




Neue Spam-Maschen





Bilder in Spam-Mails überlisten Filter

Publireportagen

Kostüme sind Magie, Spass, Heiterkeit und Feststimmung zu jeder Jahreszeit Wir haben im Klang und Kleid immer wieder verschiedenste Kostüme aus Film- und TV-Serien. Wenn Du etwas Spezielles suchst, wirst Du hier vielleicht fündig. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Telefonie: Gemischte Reaktionen auf mehr Konsumentenschutz Bern - Konsumentenorganisationen begrüssen Vorschläge des Bundesrates, um den Konsumentenschutz im Internet und beim Telefonieren zu verbessern. Mehrheitlich ablehnend äussern sich in der Anhörung die Telekom-Anbieter Swisscom, Sunrise und Orange. Fortsetzung


Kaufangebot der Tamedia für Publigroupe Zürich - Die Schweizer Mediengruppe Tamedia will das Werbevermarktungsunternehmen Publigroupe übernehmen. Sie hat eine Voranmeldung für ein öffentliches Kaufangebot eingereicht, wie sie mitteilte. Fortsetzung


Dämpfer für Weibo vor US-Börsengang New York - Der chinesische Kurznachrichtendienst Weibo muss bei seinem Börsengang in den USA kleinere Brötchen backen. Das Twitter-Pendant erzielte für seine Anteilsscheine nicht den angestrebten Höchstpreis. Fortsetzung


Kommunikation

«ASIMO»: Roboter von Honda so menschlich wie nie New York - Honda hat einen neuen Roboter vorgestellt, der menschlicher denn je wirkt. Er sieht einem Astronauten ähnlich und kann nicht nur gehen, sondern sogar rennen, Treppen steigen, Drinks servieren und Fremden die Hände schütteln. Fortsetzung


«MisTable» ermöglicht Verschieben von 3D-Bildern Bristol - Forscher der University of Bristol haben einen interaktiven 3D-Touchscreen entwickelt, mit dem Elemente und Bilder beliebig im Raum hin- und herbewegt und auf einen Touchscreen in der Grösse eines Tisches übertragen werden können. Fortsetzung


Stromschlag-Gefahr beim Lumia 2520 Helsinki - Nokia hat den Verkauf des Tablets Lumia 2520 in einigen Ländern Europas gestoppt und Kunden vor der Verwendung des zugehörigen Ladegeräts gewarnt. Auch Kunden in der Schweiz sind betroffen. Fortsetzung


Telekommunikation

Google kauft Drohnen-Hersteller für Internet-Versorgung New York - Der Wettlauf zwischen Google und Facebook um die Internet-Versorgung von Entwicklungsländern gewinnt an Schärfe. Google hat den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace gekauft, an dem zuvor auch Facebook interessiert gewesen sein soll. Ein Preis wurde am Montag nicht genannt. Fortsetzung


Kunden sollen bei Aboverlängerungen gewarnt werden Bern - Ein Handy- oder Fitnessclub-Abonnement soll nicht mehr automatisch verlängert werden dürfen, ohne dass der Anbieter den Kunden rechtzeitig darüber informiert, dass der Vertrag gekündigt werden kann. Die Rechtskommission des Nationalrates will die geltenden Regeln ändern. Fortsetzung


Europäischer Gerichtshof kippt Vorratsdatenspeicherung Brüssel - Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am Dienstag die seit Jahren umstrittene Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung wegen Grundrechtsverletzung für ungültig erklärt. Damit hat er dem Sammeln von Telefon- und Internetdaten unbescholtener Bürger ein Ende gesetzt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
SPS-Entwickler / Steuerungstechniker Aufgaben: Entwicklung von SPS-Software und Visualisierungen Erstellen der Steuerungsdokumentation Kundenbesuche (Inbetriebnahme, Tests) Profil:...   Fortsetzung

IT Projektleiter / Consultant / Business Analyst (m/ f) In dieser anspruchsvollen Funktion analysieren Sie die Business Requirements in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden, erstellen Lösungskonzepte und...   Fortsetzung

Java Software Engineer (m/ f) Zusammen mit einem starken IT-Team sind Sie für die Weiterentwicklung anspruchsvoller SW-Lösungen in einer modernen JAVA-Konfiguration im...   Fortsetzung

VMWare Spezialist - System Engineer m/ w Aufgaben: Administration, Unterhalt und Wartung sämtlicher Kommunikationsnetze (LAN, Intranet, Internet, Email) Verantwortung für die Administration...   Fortsetzung

PHP Web-Entwickler (m/ w) Ihre Aufgaben: Sie arbeiten selbständig für anspruchsvolle Kundenprojekte in der Applikationsentwicklung, von der Konzeption bis zur Umsetzung, mit...   Fortsetzung

Software Engineer Java/ JEE (m/ w) Ihre Aufgaben: Im Mittelpunkt Ihrer Tätigkeit steht die Entwicklung objektorientierter und technologisch anspruchsvoller Java EE Anwendungen. Dabei...   Fortsetzung

Informatiker / Systemtechnik (m/ w) Ihre Aufgaben: Administration, Betreuung sowie Weiterentwicklung der Client und Serversysteme Sicherstellung einer einwandfrei funktionierenden Hard-...   Fortsetzung

Leiter qualitative Risikokontrolle / Projektleiter (Uni, FH / Swiss CPA, CIA) Ihre Aufgaben: Übernahme der alleinigen Fachverantwortung für die qualitative Risikokontrolle für den Bereich Risk Management / Entwickeln und...   Fortsetzung