Sonntag, 20. April 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Bund schreibt Auftrag für VOX-Analyse öffentlich aus

Ex-Ständerat This Jenny spricht über seine Krankheit

Sonntagszeitungen widmen sich erneut Maurer und Longchamp

Ueli Maurer will auch bei Gripen-Nein VBS-Chef bleiben

Wirtschaft

Energiekonzern Axpo baut Stellen ab

Chinas Autohersteller Qoros kündigt Markteintritt in Europa an

AKW Fessenheim: Auch zweiter Reaktor heruntergefahren

Dougan bekräftigt CS-Strategie und Kooperation im US-Steuerstreit

Ausland

Syrien: Hollande vermutet neue Chemiewaffen-Einsätze

Zusammenstösse zwischen Palästinensern und Polizei

Erste Entwaffnungen von Uniformierten

Demonstranten zünden Fahrzeuge an

Sport

Lewis Hamilton macht den Sieg-Hattrick perfekt

Deutschland erstmals seit 22 Jahren wieder im Final

Thunder gewinnen erste Playoff-Partie

Colorado erhöht gegen Minnesota auf 2:0

Kultur

Jamie Foxx: Grosser Fan von Halle Berry

Tiziana Giulino ist «The Voice of Switzerland» 2014

50'000 Besucherinnen und Besucher am Caprices-Festival

JOEY RAMONE - A Wonderful Life

Kommunikation

Grippe: Wikipedia und Tweets können vorwarnen

«Dogalize»: Social Media für Hundebesitzer

Informatiker warnt vor intelligenten Schachrobotern

Publigroupe von Tamedia-Avancen überrascht

Boulevard

Prinz George meistert ersten offiziellen Termin in Australien

Papst feiert Ostermesse mit Zehntausenden Gläubigen

Mindestens 42 Tote bei Kollision von Bus und Traktor

Bergungsarbeiten am Mount Evererst ausgesetzt

Wissen

Schweizer Zell-Experiment auf dem Weg zur ISS

Antivirales Medikament gegen Masern in Sicht

Erdgrosser Planet in bewohnbarer Zone erspäht

Neuer Ebola-Stamm in Guinea identifiziert

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.juniorenfoerderungsfabr ...  www.klassenbester.at  www.internationale.info  www.weltklasse.de  www.risikofaktor.com  www.leistungen.ch  www.beauregard.at  www.stammkeeper.info  www.notengebung.de  www.weltmeisterschaften.com  www.rotationsprinzip.ch

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Reto Berra: Der Klassenbeste

Der Jahrgang 1987 gilt als einer der «schwierigsten» seit langem und umso mehr war man erleichtert, als die U20-Junioren-Nationalmannschaft den Klassenerhalt an den Weltmeisterschaften schaffte. Die beiden besten Spieler hiessen Juraj Simek und Reto Berra. Und Goalie Berra bewies, dass er nicht umsonst als «Klassenbester» des 87er Jahrgangs gilt.

Joël Wüthrich, Working Press Basel-Montreal / Quelle: eishockey.ch / Mittwoch, 17. Januar 2007 / 09:32 h

Der HC Davos hat im Januar 2007 eine wichtige noch übrig gebliebene «Pendenz» für die Kaderzusammenstellung der Saison 2007/08 bearbeitet und erfolgreich erledigt: Der Nachfolger von Jonas Hiller ist gefunden: Reto Berra, ein «WM-Held» der U20-Nationalmannschaft. Davos hatte lange in der Zeit zwischen der Ära Richi Bucher und derjenigen von Lars Weibel ein kleines «Goalieproblem»: Trotz zum Teil guter Leistungen wurde Nando Wieser wegen gelegentlicher Patzer nie ein Liebling der Massen. Genau so wenig haben in der Folgezeit Beauregard oder Rönnqvist wirklich vermocht zu überzeugen. Und dann kam Hiller: Jonas Hiller, eigentlich 2004 als ein «Risikofaktor» eingestuft, wurde zum Star und zum Aufsteiger des Jahres im Schweizer Eishockey. Drei Jahre später ist er ein heisser NHL-Kandidat und es wird erneut ein Nachfolger gesucht.

Berra auf dem Präsentierteller: «Danke» an die ZSC Lions…

Gefunden wurde er mit Reto Berra. Ein Goalie, der seine Sporen international schon abverdient hat mit der U20-Nationalmannschaft. Und dies erst noch mit überragenden Leistungen. Nun ist er für zwei Jahre am HCD gebunden. Viele stufen diesen Transfer als einen der wichtigsten der letzten Jahre ein und auch als einen «Sieg» des HCD gegen die ZSC Lions. Denn: Durch die Vertragsverlängerung mit Ari Sulander trieben die Lions einen ihrer Besten in die Arme der Konkurrenz. Berra wie auch Genoni sind nämlich soweit, die nächste Etappe zu nehmen und wollen nicht mehr in der NLB oder als Ersatzkeeper darben. Nicht umsonst gibt es den Spruch: Man soll das Eisen schmieden, wenn es heiss ist. Und Berras Eisen ist «heiss».

Einer der Besten an der U20-WM

Reto Berra ist eigentlich der Stolz der ZSC Lions-«Juniorenförderungsfabrik» GCK Lions. In der NLB war er letzte Saison überragend und stieg zum Backup von Ari Sulander bei den ZSC Lions auf. Bei der Junioren-Nationalmannschaft wird er an Turnieren regelmässig als einer der Top 3-Nachwuchskeeper weltweit eingestuft und der 20-jährige war auch diesmal massgeblich am Erfolg der Schweizer bei der letzten U20-WM (Erster der Relegationsrunde mit drei Siegen, Schlussrang 9).



Reto Berra, ein «WM-Held» der U20-Nationalmannschaft. /



Reto Berra deckt das Torgehäuse sehr gut ab und gilt als nervenstark. /

Wer hinter dem NHL-Draft von 2006 (Nummer 106, St. Louis Blues) die zweite Torhüter-Position im HCD einnehmen wird, ist noch unklar.

Wie damals bei Hiller?

Dass der HC Davos nächste Saison auf ihren Star-Goalie verzichten muss, macht indes Trainer Arno del Curto keine Angst. Es ist ein normaler Prozess im Sport, dass die NHL oder auch andere Spitzenclubs aus der NLA und aus Europa die Besten versucht abzuwerben. Del Curto: „Das alles ist ganz normal. Auch damals vor drei Jahren mussten wir nach dem Weggang von Lars Weibel neu anfangen und einem jungen Keeper eine Chance geben. Und es hat sich mehr als gelohnt. Das kann auch diesmal wieder so sein.“

Stark an Junioren-Turnieren, aber auch konstant über eine gesamte NLA-Saison?

Reto Berra ist ein grossgewachsener Keeper (191 cm) der neuen Generation mit starkem Hang zum Butterfly-Stil. Er deckt das Torgehäuse sehr gut ab und gilt als nervenstark. Seine Technik wird von Experten als reif und solide eingestuft und er sei ein ruhender Pol in der Mannschaft. Seine Paraden in entscheidenden Momenten am U20-WM-Turnier sicherten der Schweiz einen «komfortablen Klassenerhalt». Ob er auch eine gesamte Saison auf NLA-Topniveau die Konstanz herbringt wie an einem zehntägigen Turnier, ist noch unsicher. Denn eines hatte Jonas Hiller dem Nachfolger Reto Berra voraus: Langzeit-Weibel-Backup Jonas Hiller konnte zuvor schon eine Saison im Rotationsprinzip mit Schürch in Lausanner NLA-Erfahrung sammeln, bevor er zum HCD-Stammkeeper wurde. Ein kleines Risiko geht der HCD da schon ein. Aber der Spruch «den Mutigen gehört der Erfolg» kommt auch nicht von ungefähr.

Eishockey.ch-Scouting Report Reto Berra

JW. - Notengebung 1 bis 7 gemäss einem international anwendbaren Notenschlüssel.
7 = herausragend/Weltklasse, 6= Internationale Klasse, 5= NLA-Spitze, 4= NLA-Durchschnitt, 3= Rollenspieler, 2= NLA-würdig aber mit Mängel, 1= NLA-unwürdig Technik: 5
Mentale Stärke: 5
Physis: 4,5
Kondition: 5
Disziplin: 5
Belastbarkeit: 5
Reaktionsfähigkeit: 5
Playoff-/Turnier-Erfahrung: 4,5
NLA-Erfahrung: 3
Zukunftsaussichten: 5

Total: Note 4,7


In Verbindung stehende Artikel




Auch Genoni wechselt zum HCD

Publireportagen

Kostüme sind Magie, Spass, Heiterkeit und Feststimmung zu jeder Jahreszeit Wir haben im Klang und Kleid immer wieder verschiedenste Kostüme aus Film- und TV-Serien. Wenn Du etwas Spezielles suchst, wirst Du hier vielleicht fündig. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Michel Riesen: Der «Knipser» Michel Riesen ist der geborene «Knipser». Er hat nicht nur ein starkes Stellungsspiel und einen hammermässigen Direktschuss (den besten aller Schweizer Profis!). Nein, «Mitch» Riesen «riecht» förmlich die Torchance und kann wie nur wenige in der NLA die ihm offerierten Chancen kaltblütig verwerten. Fortsetzung


Michel Zeiter: Lion King «Susi» wird zum Tiger! Wer hätte so etwas gedacht? Der «Ur-Löwe», die ZSC-Integrationsfigur und einer, der alle Hochs und Tiefs in «seinem Club» durchlebt hatte, mutiert von einem Lion King zu einem Tiger. Der Abschied von dem Manne, den die Fans «Susi» rufen, wird nicht leicht fallen. Fortsetzung



Schweiz verliert im Penaltyschiessen Einen Tag nach dem 5:2-Sieg verliert die Schweiz das zweite Testspiel in Grodno gegen Weissrussland. Das Team von Sean Simpson unterliegt 1:2 nach Penaltyschiessen. Fortsetzung


Mayer erhält Freigabe für WM-Vorbereitung Der AHL-Torhüter Robert Mayer dürfte in der kommenden Woche zum Schweizer Nationalteam stossen. Fortsetzung



Arno Del Curto nicht mehr auf der Liste Arno Del Curto (57), der Trainer des HC Davos, liess sich erwartungsgemäss von der Kandidatenliste für die Nachfolge von Sean Simpson als Eishockey-Nationalcoach streichen. Fortsetzung


HCD komplettiert Ausländer-Quartett Der HC Davos verpflichtet Dick Axelsson. Der 26-jährige Schwede bildet nächste Saison mit Landsmann Marcus Paulsson und den Finnen Ville Koistinen und Perttu Lindgren das Ausländer-Quartett. Fortsetzung


Eishockey

ZSC zum achten Mal Meister Die ZSC Lions gewinnen in Kloten mit 2:1 nach Penaltyschiessen und sind dank 4:0 Siegen zum achten Mal Schweizer Meister. Matchwinner im Shootout ist der zweifache Schütze Robert Nilsson. Fortsetzung


Biel bleibt in der NLA Der EHC Biel spielt auch in der kommenden Saison in der National League A. Die Seeländer entscheiden mit einem 3:2-Heimsieg gegen Visp die Serie gegen den NLB-Meister mit 4:1 Siegen. Visp, das nach Spielmitte von Spiel 5 kurzzeitig 2:1 geführt hatte, verlor damit die Ligaqualifikation mit dem gleichen Verdikt wie 2011 gegen den damaligen A-Vertreter Ambri-Piotta. Fortsetzung


Sport

Dem Hitzfeld fehlen die Innenverteidiger 57 Tage vor dem Start zur WM ist die Situation im Zentrum der Schweizer Abwehr zumindest suboptimal. Diverse Kandidaten für die Endrunde in Brasilien leiden unter erheblichen muskulären Beschwerden. Fortsetzung


Guerdat übernimmt Führung am Weltcup-Finale Steve Guerdat steht kurz vor dem Gesamtsieg am Weltcupfinal. Der Olympiasieger beendet die zweite Finalprüfung in Lyon als Zweiter und übernimmt vor dem GP-Final am Ostermontag die Führung. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Personaltrainer/ in Ist Dir wichtig Teamwork, Spass an der Arbeit, unabhängige Arbeitsgestaltungen, effizientes und zielorientiertes Arbeiten, freie Zeiteinteilung? Wir...   Fortsetzung

Geschäftsführer / Unternehmer / Manager Ihre Aufgabe: Im Mittelpunkt steht der weitere Ausbau der Verkaufsorganisation. Sie betreuen und schulen Ihre Partner und bauen neue Kunden auf....   Fortsetzung

Coach Kasse (m/ w) Ihr Aufgabengebiet: - Kassieren mit hoher Kunden- und Serviceorientierung - Abwicklung aller administrativen Vorgänge an der Kasse inkl....   Fortsetzung

Sector Manager Outdoor & Running m/ w Ihre Aufgabe: Nach einer Einarbeitungszeit unterstützen Sie das Kaderteam des Stores, in den vielseitigsten Aufgaben. - Sie sind verantwortlich für...   Fortsetzung

Praktikum: Gästemanagement beim Zurich Film Festival Aufgabenbereiche Hauptansprechperson für ausgewählte internationale Gästegruppen inkl. Abwicklung des Einladungswesens Reise- und Aufenthaltsplanung...   Fortsetzung

Erfahrene/ n Physiotherapeut/ in 80-100% Sie, eine empathische und dienstleistungsorientierte Persönlichkeit, sind auf der Suche nach einer langfristigen Anstellung in einem jungen,...   Fortsetzung

Wellness-Trainerin oder Bewegungs-Therapeutin (40 - 60 %) Figurella ® bietet gesundes und anhaltendes Gewichts-Management und ist seit 1975 das führende Schlankheitsinstitut in der Schweiz. Zu Ihren...   Fortsetzung

Top-Verdienst für ausgebildete Kosmetikerinnen (60-100%) für Nails, Massage, Gesichtskosmetik, Haarentfernung und Bräunungsdusche. Was wir bieten: Top-Verdienst für Top-Kosmetikerinnen (wir bezahlen 20-30%...   Fortsetzung