Sonntag, 31. Mai 2020
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien

Schweizer Detailhandelsumsätze sinken im März 2020 infolge der COVID-19-Pandemie um deutliche 6,2%

Coronavirus: Bundesrat lockert weitere Massnahmen ab dem 11. Mai 2020

Bundesrat verabschiedet Massnahmenpaket zugunsten der Medien

Wirtschaft

Der Wille der Branche ist da, doch die Wirte geschäften mit Verlust

Internetbasierte Plattformarbeit ist in der Schweiz wenig verbreitet

Covid-19 Informationskanal für Restaurants

Facebook kauft Giphy

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Geisterspiele in der Schweiz ab 8. Juni möglich

FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel vor Abgang?

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Kultur

Jayn Erdmanski - «Strange Theory of Light and Matter»

Der Weltraum - Neuer Makerspace in der Ostschweiz

Edward Hopper

Montreux. Jazz seit 1967

Kommunikation

Neuer Covid-19 Informationskanal für Firmen

Swico Geschäftsführerin für den Nationalrat nominiert

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Boulevard

Grandhotel Giessbach - erholsame Tage in atemberaubenden Kulisse

Hotel Chesa Salis - Ein Urlaub für alle Sinne

Ein optischer Biosensor für das COVID-19-Virus

Rohrsanierung - was muss man darüber wissen?

Wissen

CBD Produkte als beliebte Wellnessprodukte

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.gesundheitsminister.ch  www.behandlung.swiss  www.vorfaellen.com  www.untersuchung.net  www.unternehmen.org  www.jugendliche.shop  www.medikament.blog  www.sprecherin.eu  www.zusammenhang.li  www.jugendlichen.de  www.wohnhauses.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2020 by news.ch / VADIAN.NET AG

Gesundheitsminister lässt Tamiflu untersuchen

Basel - Der japanische Gesundheitsminister hat gegen das Roche-Medikament Tamiflu eine Untersuchung angeordnet. Ergriffen wurde diese Massnahme nach dem Tod von zwei Jugendlichen, die nach der Behandlung mit dem Grippemittel aus einem Gebäude stürzten.

rr / Quelle: sda / Dienstag, 27. Februar 2007 / 15:43 h

Ein 14-Jähriger verstarb in der japanischen Stadt Sendai nach dem Sturz aus dem elften Stock eines Wohnhauses. Nach Polizeiangaben erwachte er mitten in der Nacht nach der Einnahme von Tamiflu. Seine Mutter habe ihm geraten, auf die Toilette zu gehen. Der Jugendliche verliess jedoch die Wohnung und stürzte in die Tiefe. Nachdem sich bereits Anfang Februar eine ebenfalls 14 Jahre alte Patientin nach der Behandlung mit Tamiflu in Japan von einem hohen Gebäude gestürzt hatte, verlangte der Gesundheitsminister von der Roche-Tochter Chugai Informationen. Zudem wurde das Unternehmen zur Zusammenarbeit mit den Behörden aufgefordert.



Bis letzten November seien 54 Menschen nach der Einnahme von Tamiflu gestorben. /

Zusammenarbeit zugesichert

Eine Roche-Sprecherin in Basel sicherte den japanischen Behörden die Zusammenarbeit bei der Untersuchung der Todesfälle zu. Bisher habe ein Zusammenhang zwischen psychischen oder psychologischen Störungen oder Todesfällen mit Tamiflu jedoch nie nachgewiesen werden können. Nach Angaben der Sprecherin haben bisher über 50 Millionen Patienten in 80 Ländern das 1999 zugelassene Grippemedikament eingenommen. Bei einem von 100 000 Tamiflu-Patienten wurden psychische oder psychologische Störungen verzeichnet, Todesfälle gab es einen auf zwei Millionen Patienten.

Keinen direkten Zusammenhang

Laut dem japanischen Gesundheitsminister verstarben bis letzten November 54 Menschen nach der Einnahme von Tamiflu, darunter 16 Jugendliche unter 16 Jahren. Auch der Minister stellte indes keinen direkten Zusammenhang zwischen den Vorfällen und dem Grippemittel her. Schon 2005 war in Japan der Verdacht aufgetaucht, Tamiflu könne bei Jugendlichen zu Verhaltensstörungen bis hin zu Suizid führen.



Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Pharma/BioTech

Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


Biosensor misst EKG und biochemische Signale San Diego - Forscher der University of California San Diego (UCSD) haben den ersten flexiblen, tragbaren Biosensor entwickelt, der biochemische und elektrische Signale misst. Fortsetzung


Novartis-Chef erwartet steigende Pharma-Marge Zürich - Langfristig werden die Margen in der Pharma-Sparte von Novartis steigen. Allerdings werde dies kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei einer Investorentagung. Vielmehr werde es ein eher holpriger Weg. Fortsetzung


Wirtschaft

Tausende Corona-Virus Domain-Registrationen St. Gallen - In diesen Tagen erleben Domain-Registrare wie domains.ch wieder einen ganz speziellen Anstieg an Domain-Registrationen. Alle Jahre gibt es wieder solche spezielle Domaintrend-Zeiten, in denen Glücksritter, ernsthafte Anbieter, aber auch Online-Betrüger sich dann rechtzeitig mit vielen Domainnamen eindecken. Fortsetzung


BVG-Reform - Es braucht Nachbesserungen für eine mehrheitsfähige Lösung Zürich - Der Bundesrat hat heute die Vernehmlassung zur Reform der beruflichen Vorsorge BVG eröffnet. Da das Bauhauptgewerbe sehr personalintensiv ist, hat die Vorlage für den Schweizerischen Baumeisterverband SBV eine grosse Bedeutung. Damit die Rentenversprechen langfristig eingehalten werden können, will der Bundesrat den Umwandlungssatz beim obligatorischen Vorsorgeanteil auf 6.0% senken. Fortsetzung


Höhere Nachfrage nach Campern und Lieferwagen Bern - In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres sind in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein 6,7 Prozent mehr neue Nutzfahrzeuge immatrikuliert worden als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das zeigt die Statistik von auto-schweiz, der Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure, die bis Ende September 33'526 Nutzfahrzeugzulassungen zählt. Fortsetzung


Gesundheit

Die Schweiz hat Nachholbedarf im Bereich Digital Health Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel aktiver mitgestalten, so das Fazit einer neuen ZHAW-Studie. Fortsetzung


Tabata. Ein kurzes, hochintensives Intervalltraining für mehr Trainingserfolg Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die Trainingsmethode ist aus den 1990er-Jahren und soll die Trainierenden an ihre Grenzen bringen. Fortsetzung


Flut neuer Drogen in Europa hält an Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Mikrobiologe/ -in / Molekularbiologe/ -in Für die Lebensmittelkontrolle suchen wir eine/ -n Mikrobiologe/ -in / Molekularbiologe/ -in mit Erfahrung in der Analytik, 60-80%-Pensum....   Fortsetzung

Geschäftsführer/ -in Private Spitex In dieser verantwortungsvollen Führungsrolle mit ausgeprägten Sales- und Marketingaufgaben gewähren Sie als private Spitex Organisation eine optimale...   Fortsetzung

Fachfrau/ -mann Gesundheit Das Tertianum Brunnehof direkt beim Bahnhof von Uster bietet 32 Appartements mit Service. Im Pflegewohnbereich mit 18 Einzelzimmern finden unsere...   Fortsetzung

Chemikant (m/ w) Ihre Aufgaben: Sie arbeiten im Zweischicht-System und sind verantwortlich für die Herstellung von Pharmawirkstoffen bis in den Multi-Kilogrammbereich...   Fortsetzung

Project Manager Quality Management (m/ w) Ist Qualität Ihre Passion? Unsere Mandantin, ein führendes Industrieunternehmen in der Verpackungsindustrie, steht national wie international für...   Fortsetzung

Dauernachtwache HF Die Tertianum Residenz Brunnehof direkt beim Bahnhof von Uster bietet 32 Appartements mit Service. Im Pflegewohnbereich mit 18 Einzelzimmern finden...   Fortsetzung

Chemikant in der Produktion (m/ w) (6/ 4-Modell mit Zusatzschichten)   Ihre Aufgaben: Einrichten von Produktionsapparaturen zur Vorbereitung für die Prozesse Durchführung verschiedener...   Fortsetzung

Geschäftsführer / Geschäftsführerin Eine national tätige Unternehmung in die Zukunft führen. Hier sind unternehmerisches Wirken, Sensibilität für die Agrarwirtschaft, Affinität zur...   Fortsetzung