Sonntag, 22. Oktober 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Schweizer Exporte - Erfolgskurs setzt sich fort

Erdwärme - erneuerbare Energie mit Zukunft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC testet ManUtd-Junior Faustin Makela

Constantin kündigt Gang vor Zivilgericht an

Moderne Fussballschuhe: Innovative Materialien treffen auf modernes Design

Basel könnte Samuele Campo zurückholen

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Das Halbtax für Hotels

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.entwicklungszentrum.ch  www.unternehmens.swiss  www.realisierung.com  www.nanomedizin.net  www.wissenszentrum.org  www.mitarbeitern.shop  www.liechtenstein.blog  www.innovationszentrums.eu  www.gesundheit.li  www.microtechnique.de  www.jungunternehmen.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Nanomedizin aus den Alpen

Das CSEM hat in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaft und Tourismus des Kantons Graubünden verschiedene Möglichkeiten für die Schaffung eines Kompetenz- und Exzellenzpools in der Ostschweiz untersucht, um den Wirtschaftsstandort Alpenrheintal zu stärken. Dieses gemeinsame Engagement führte zur Eröffnung eines CSEM Innovationszentrums in Landquart (GR), das sich speziell mit der Nanomedizin beschäftigt.

pd / Freitag, 3. August 2007 / 06:52 h

Obwohl die Gegend des Alpenrheintals schon mehrere weltweit bekannte Unternehmen wie Oerlikon OC, EMS Chemie, Hamilton, Trumpf oder Cedes beherbergt, sind sich die Behörden des Kantons Graubünden und des Fürstentums Liechtenstein bewusst, dass die Attraktivität ihrer Region noch ungenügend ist, um Hochtechnologie-Unternehmen in grösserer Zahl dort ansiedeln. Diese Feststellung führte dazu, dass das Amt für Wirtschaft und Tourismus des Kantons Graubünden einen mutigen Schritt unternahm. 2006 beauftragten die Bündner Behörden das CSEM mit einer Studie über die viel versprechendsten Möglichkeiten zur Stärkung des wirtschaftlichen Potenzials der Region.

Ziel und Lösung

Das Ziel lautet: Die nachhaltige Steigerung der Attraktivität der Region, um die besten Spezialisten der Schweiz und aus dem Ausland anzuziehen. Die Ambition: Die Region mit einer zukunftsorientierten Vision dynamisieren und mit kreativen Forschungsleistungen zu unterstützen, um die Innovationskraft des Alpenrheintals langfristig zu steigern. Die Lösung: Ein Kompetenz- und Wissenszentrum mit starker regionaler Wirkung aufbauen, das als zentrales Thema einen strategischen Aktivitätsbereich für die regionale Wirtschaft, nämlich die Nanomedizin, beinhaltet.

Die Nanomedizin

Die Biowissenschaften und -technologien sind ein bedeutender technologischer und industrieller Sektor des 21. Jahrhunderts; sie werden die Volksgesundheit und das Wirtschaftswachstum immer stärker beeinflussen. Sie repräsentieren in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht ganz klar einen strategischen Sektor.



Guter Schachzug: In vier Jahren sollen zirka 40 Mitarbeiter im Forschungszentrum für Nanomedizin in Landquart arbeiten. /

Es ist kein Zufall, dass sich die technologischen Kompetenzen, die in diesem neuen Zentrum erarbeitet werden, auf die Verbindung der Nanowissenschaften und Nanotechnologien im Dienst der Gesundheit, und somit auf die Nanomedizin, konzentrieren werden. Die vorgesehenen Themen beinhalten die dreidimensionale mikroskopische Bilderfassung mit Röntgenstrahlung, die Funktionalisierung biologischer Objekte durch Modifikation (Aktivierung und Passivierung) ihrer Oberflächen, und die Realisierung von Miniatur-Biosensoren zur empfindlichen und zuverlässigen Detektion von biochemischen Substanzen und Molekülen.

Biowissenschaften als Stärke

Das CSEM-Zentrum Landquart wird im August mit einem Team von fünf Mitarbeitern unter der Leitung von Peter Seitz, Vize-Präsident des CSEM und Professor für Optoelektronik am Institut für Mikrotechnik der Universität Neuchâtel, seinen Betrieb aufnehmen. Dieses technologische und industrielle Innovationszentrum wird zum Motor für den akademischen und wirtschaftlichen Austausch zwischen den verschiedenen Hochtechnologie-Unternehmen der Ostschweiz, und es soll zu einem Aushängeschild für das technologische Know-how der Region werden. In vier Jahren sollen zirka 40 Mitarbeiter im Forschungszentrum für Nanomedizin in Landquart arbeiten, das dann mit einem Budget von fast acht Millionen Schweizer Franken operieren wird.

Innovationszentrum

Das 1984 gegründete CSEM, Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique SA, ist ein privates Forschungs- und Entwicklungszentrum, das sich auf Mikro- und Nanotechnologie, Mikroelektronik, Systems Engineering und Kommunikationstechnologien spezialisiert hat. Es bietet seinen Industrie-Kunden und -Partnern innovative und massgeschneiderte Lösung, basierend auf seinem Marktwissen und seinen technologischen Kompetenzen, die aus den Resultaten seiner angewandten Forschung hervorgehen. Mit der Eröffnung mehrerer Start-up trägt es zum Wirtschaftsstandort Schweiz bei. In den 24 Jungunternehmen, die bis heute gegründet wurden, arbeiten mehr als 500 Personen. Mehr als 300 hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus wissenschaftlichen und technischen Bereichen arbeiten für das CSEM in Neuchâtel, Zürich, Alpnach und Landquart. Sie stammen aus mehr als 20 verschiedenen Ländern und bilden die kreative und dynamische Basis des Unternehmens sowie das Innovationspotenzial.

In Verbindung stehende Artikel




Biosensor misst EKG und biochemische Signale

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Arbeitsmarkt

Neue Märkte, neue Chancen Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Der Fokus liegt auf dem internationalen Markt, wodurch Produkte und Dienstleistungen nicht nur national, sondern auch auf Auslandsmärkten oder gar weltweit angeboten werden können. Fortsetzung


Streik behindert Bahnverkehr in Belgien Brüssel - Ein Streik hat in Belgien den zweiten Tag in Folge den Zugverkehr erheblich behindert. Nach Angaben der Bahngesellschaft SNCB fielen im südlichen Teil des Landes am Dienstagmorgen alle Verbindungen aus, im Norden waren 60 Prozent betroffen. Fortsetzung


Keine Verlagerung von Stellen bei Georg Fischer Schaffhausen - Trotz des Frankenschocks will der Industriekonzern Georg Fischer keine Stellen aus der Schweiz ins Ausland verlagern. «Die Zahl der Arbeitsplätze bleibt in der Schweiz mehr oder weniger konstant», sagte Konzernchef Yves Serra in einem Interview. Fortsetzung


Pharma/BioTech

Sitzen macht krank: So bringen Sie Bewegung in Ihr Arbeitsleben Die meisten von uns sitzen den ganzen Tag an ihrem Arbeitsplatz – unser Rücken bestraft das auf längere Sicht mit Rückenschmerzen. Um sie zu vermeiden, müssen wir uns zwischendurch bewegen! Fortsetzung


Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


Novartis-Chef erwartet steigende Pharma-Marge Zürich - Langfristig werden die Margen in der Pharma-Sparte von Novartis steigen. Allerdings werde dies kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei einer Investorentagung. Vielmehr werde es ein eher holpriger Weg. Fortsetzung


Wirtschaft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf informatik.ch und anderen Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Das sind die Unterschiede zwischen Forex-Handel und Aktien In Sachen Investments und Markthandel gibt es verschiedene Möglichkeiten, Geld zu investieren. Auf der einen Seite stehen Aktien und Fonds, auf der anderen Seite binäre Optionen (Forex, CFD). Zwischen diesen Seiten gibt es eine Menge Unterschiede, auch wenn das Grundmuster gleich scheint. Fortsetzung


Arbeitskleidung in verschiedenen Berufsfeldern - ein Überblick Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ist. Jeder, schon kleine Kinder, erkennt Schornsteinfeger, Klempner oder auch Polizisten und Feuerwehrmänner einzig an der Kleidung. Doch dienen die Kleidungsstücke nicht allein der Wahrung der Tradition. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
HR Specialist Payroll 100% From Italy with love! Der italienische Konzern OVS bringt die Schweiz in Mode. Das Unternehmen will gemeinsam mit der Charles Vögele Gruppe wachsen...   Fortsetzung

Projektleiter Concrete (m/ w) 100% Spannende Aufgaben Entwicklung, Prüfung und Einführung neuer Produkte im Bereich Betonschutz und Betonzusatzmittel Selbständige Leitung und...   Fortsetzung

Head of Digital Business Development (100%) Wir sind der Schweizer Marktführer für Sprachaufenthalte mit zehn Filialen und 100 Mitarbeitenden. Für die Planung, Konzipierung und Ausführung...   Fortsetzung

HR Business Partner (m/ w) 80% Gate Gourmet gehört zu den führenden Airline-Catering-Unternehmen der Welt und betreibt über 120 Verpflegungsbetriebe in 28 Ländern auf 6...   Fortsetzung

Labor QC Spezialist/ in 100% Hauptaufgaben Selbständige, GMP-konforme und termingerechte Planung, Durchführung, Auswertung und Dokumentation aller im Labor anfallenden Arbeiten...   Fortsetzung

Assistent/ in der Geschäftsleitung, 100 % Als rechte Hand des CEO erhalten Sie Einblick in alle Gebiete und Funktionen eines KMU in der Uhrenbranche; von Einkauf über Produktionsmanagement...   Fortsetzung

Leiter/ in Payroll/ HRIS Um diese spannende Herausforderung optimal zu meistern, haben Sie eine HR/ Sozialversicherungs-Weiterbildung mit eidg. Fachausweis oder ein...   Fortsetzung

Lab Technician Microbiology Omya ist ein führender, globaler Hersteller von Industriemineralien auf der Basis von Claiciumcarbonat und Dolomit sowie weltweit in der Distribution...   Fortsetzung