Dienstag, 30. August 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Thomas Wos - Investment in Millionenhöhe

FlumsiTV - informativ und spannend

Firmengründungen im ersten Halbjahr 2016

Die Top 10 der Swisscom StartUp Challenge stehen fest

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Barça schnappt sich Paco Alcacer

Djourou als HSV-Captain nicht bestätigt

Edimilson zieht es in die Premier League

Mbabu wechselt leihweise zu YB

Kultur

BOB MOSES - Days Gone By (Never Enough Edition)

WOLF ALICE im Dynamo

LAURA MVULA - The Dreaming Room

Bündner Naturmuseum in Chur

Kommunikation

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Uni zieht Apple vor Gericht

Katy Perry: Hacker übernimmt ihren Twitter-Account

Boulevard

Plättli Zoo - ein einmaliges Erlebnis im Thurgau

Abenteuer, Spiel und Action mit Käpt'n Blaubär, Maus & Co.

Tierschmuggel: Packende Geschichten, schockierende Habgier, lukrative Verbrechen

Grüner Klee, Dynamit und Stickstoff - Explosives im Naturmuseum Solothurn

Wissen

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Verheiratete Eltern machen Kinder selbstbewusster

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.westjordanland.info  www.ministerpraesident.net  www.besiedelung.org  www.ministerausschuss.eu  www.regierungskreisen.de  www.siedlungen.com  www.militaerverwaltung.info  www.unerlaubte.net  www.friedensbewegung.org  www.palaestinensergebietes. ... 

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Unerlaubte Siedlungen im Westjordanland dehnen sich aus

Jerusalem - Von Israels Behörden nicht genehmigte jüdische Siedlungen im Westjordanland dehnen sich nach Angaben der israelischen Militärverwaltung des Palästinensergebietes stetig weiter aus.

bert / Quelle: sda / Montag, 3. September 2007 / 10:20 h

Wie aus israelischen Regierungskreisen am Sonntag verlautete, kritisierten Vertreter der Militärverwaltung bei einer Anhörung vor einem Ministerausschuss, die Armee verfüge nicht über ausreichende Mittel, um die Gesetze gegenüber den Siedlern durchzusetzen. Auch versicherten die Militärs, sie hätten immer noch keine genaue Karte der nicht genehmigten Siedlungen im Westjordanland. Mit Hilfe einer solchen Landkarte soll der Abriss der illegalen Bauten vorbereitet werden, der in einem Bericht der Militärs bereits vor drei Jahren gefordert worden war.



Nach eigenen Angaben hat das Militär noch keine genaue Karte der nicht genehmigten Siedlungen im Westjordanland. /

Die israelische Friedensbewegung «Frieden jetzt» hatte im Oktober 2006 erklärt, die jüdischen Siedler hätten den Libanon-Krieg im Sommer 2006 genutzt, um 31 nicht genehmigte Siedlungen im Westjordanland weiter auszudehnen. Ministerpräsident Ehud Olmert hatte im Januar 2006 zugesagt, die Siedlungen zu zerstören, bislang aber nichts unternommen. Nach Angaben von «Frieden jetzt» gibt es insgesamt 105 «illegale» Siedlungen im Westjordanland. Aus internationaler Sicht sind nicht nur die von Israel nicht genehmigten Siedlungen illegal, sondern jegliche Besiedelung der besetzten Gebiete durch Israelis.

In Verbindung stehende Artikel




Olmert verkündet Baustopp





Palästinenser fordern Siedlungsstopp

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Nahost

Netanjahu bereit zu neuen Verhandlungen Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich zu neuen Verhandlungen über einen Friedensplan arabischer Staaten bereit erklärt. Netanjahu sagte am Montagabend in Jerusalem, die Friedensinitiative von 2002 enthalte positive Elemente. Fortsetzung


Lieberman in Israels Parlament als Verteidigungsminister vereidigt Jerusalem - Der rechts-nationalistische Politiker Avigdor Lieberman ist im Parlament als Israels neuer Verteidigungsminister vereidigt worden. 55 von 120 Abgeordneten stimmten für die Ernennung und 43 dagegen. Lieberman und seine Partei fordern die Deportation aller Araber. Fortsetzung


Weg mit unseren Blasphemiegesetzen - fördern wir die Meinungsfreiheit in Pakistan und Co. Die Klage des türkischen Möchtegern-Alleinherrschers Recep Erdogan gegen den Deutschen Satiriker Jan Böhmermann führte zur Einsicht, dass es für moderne Staaten an der Zeit ist, ihre Strafgesetzbücher zu entschlacken... Fortsetzung


Krieg/Terror

Simuliertes Attentat im Stade de France Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. Fortsetzung


Extremismus und Terrorismus stärker an der Wurzel bekämpfen Berlin - Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich an der OSZE-Konferenz gegen Terrorismus dafür ausgesprochen, gewaltbereiten Extremismus und Terrorismus stärker an seinen Wurzeln zu bekämpfen. Fortsetzung


Reisender in Eile sorgt am Kölner Flughafen für Grossalarm Köln - Ein Flugpassagier in Eile hat am Flughafen Köln-Bonn einen Grossalarm ausgelöst. Der 62-jährige Spanier habe offenbar den schnellsten Weg zu seinem Flieger ins portugiesische Faro nehmen wollen und sei unkontrolliert im Terminal 1 in den Sicherheitsbereich gelangt. Fortsetzung


Ausland

Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Bewährungsstrafe für frühere Miss Turkey wegen Beleidigung Erdogans Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Fortsetzung


Politiker fordert Jagd auf Krokodile in Australien Sydney - Nach der jüngsten Krokodil-Attacke auf eine Frau in Australien hat ein Politiker sich für die Jagd auf die gefährlichen Tiere starkgemacht. Es gebe längst zu viele Krokodile, sagte Bob Katter am Dienstag. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Kandidat FMH Pathologie Angebot Anspruchsvolle Tätigkeit mit modernster Infrastruktur Je 6-monatige Ausbildung in der Histopathologie und in der Klinischen Zytopathologie...   Fortsetzung

Abteilungsleiter Regulatory Affairs Medizinaltechnik m/ w Unsere Mandantin ist eine traditionsreiche und dynamische Schweizer Unternehmung im Raum Mittelland. Sie agiert als Entwicklungs-, Produktions- und...   Fortsetzung

Facharzt/ ärztin Pathologie 100% Angebot Eine selbständige und abwechslungsreiche Arbeit in einem Team von erfahrenen Fachärzten Ein sehr breites Spektrum von histologischem und...   Fortsetzung

MitarbeiterIn Regulatory Affairs 100% Im Bereich Bewilligung klinischer Studien Ihre Funktion - MitarbeiterIn im Bereich Regulatory Affairs  Effiziente Planung und Koordination der Arbeiten an vielfältigen Studiendossiers...   Fortsetzung

Medizinerin / Mediziner 80% / Köniz-Liebefeld Stete Kraft zum Wohl der Menschen Als initiative, selbständige und belastbare Person sind Sie Teil eines engagierten,...   Fortsetzung

Leiterin / Leiter des Grundbuch- und Vermessungsamtes (80 - 100 %) Ihre Aufgaben Fachliche, personelle und finanzielle Leitung des Grundbuch- und Vermessungsamtes mit 35 Mitarbeitern, mit Unterstützung von drei...   Fortsetzung

Regulatory Affairs Manager (m/ w) Zur Verstärkung unseres Teams in Basel suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ n Regulatory Affairs Manager (m/ w) Aufgaben: . Sicherstellung,...   Fortsetzung

Oberarzt/ -ärztin Sie arbeiten als Oberarzt/ -ärztin mit besonderer Funktion im Knie-Team der Orthopädie. Ziel der Tätigkeit ist der Auf- und Ausbau des Spezialgebietes...   Fortsetzung