Freitag, 27. Mai 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Nationalratskommission will mehr Geld für Bildung und Forschung

Billettpreis-Verhandlungen stecken in der Sackgasse

Burkhalter trifft in Uruguay Nachfahren von Schweizer Immigranten

Ansehen von Armee und Polizei steigt

Wirtschaft

Milchbranche sucht nach Wegen aus der Krise

Daimler setzt als erster Hersteller auf Filter für Benzinmotoren

Mehr Firmengründungen im ersten Quartal 2016

Walliser Know-how im Herzen der neuen Swisscom TV-Box

Ausland

Dutzende Flüchtlinge vermisst

Österreichs Regierung will Hitlers-Geburtshaus enteignen

Gewerkschaftsproteste in Frankreich

Putin in Athen eingetroffen

Sport

Cristiano Ronaldo strebt weitere Rekorde an

Chaves neuer Leader

Forfait von Rafael Nadal

Matthias Kyburz gewinnt erneut Gold

Kultur

Ein Eichhörnchen als Superheldin

Leona Lewis: Rolle in 'Cats'

Louis Gossett Jr. wird 80

Lea van Acken und Lucas Reiber ausgezeichnet

Kommunikation

Herz aus dem 3D-Drucker erleichtert Operation

Internetsucht befeuert Schul-Burnout und umgekehrt

Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren

Microsoft und Facebook bauen neues Transatlantik-Kabel

Boulevard

Schiers: Bootsunfall mit Toten

13 Jahre Haft für Tötung von Asylbewerber

Selbstunfall einer 77-jährigen Autofahrerin

Frontalkollision in Salez

Wissen

Schlechtes Wetter hat Mongolen aus Ungarn vertrieben

Sozialstatus bei Spatzen bestimmt die Spermaqualität

Crime-Software oft rassistisch

Finanzkrise trug zum Tod von 500'000 Krebskranken bei

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.westjordanland.info  www.besiedelung.ch  www.palaestinensergebietes. ...  www.siedlungen.info  www.militaerverwaltung.ch  www.ministerpraesident.com  www.regierungskreisen.info  www.unerlaubte.ch  www.ministerausschuss.com  www.friedensbewegung.info 

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Unerlaubte Siedlungen im Westjordanland dehnen sich aus

Jerusalem - Von Israels Behörden nicht genehmigte jüdische Siedlungen im Westjordanland dehnen sich nach Angaben der israelischen Militärverwaltung des Palästinensergebietes stetig weiter aus.

bert / Quelle: sda / Montag, 3. September 2007 / 10:20 h

Wie aus israelischen Regierungskreisen am Sonntag verlautete, kritisierten Vertreter der Militärverwaltung bei einer Anhörung vor einem Ministerausschuss, die Armee verfüge nicht über ausreichende Mittel, um die Gesetze gegenüber den Siedlern durchzusetzen. Auch versicherten die Militärs, sie hätten immer noch keine genaue Karte der nicht genehmigten Siedlungen im Westjordanland. Mit Hilfe einer solchen Landkarte soll der Abriss der illegalen Bauten vorbereitet werden, der in einem Bericht der Militärs bereits vor drei Jahren gefordert worden war.



Nach eigenen Angaben hat das Militär noch keine genaue Karte der nicht genehmigten Siedlungen im Westjordanland. /

Die israelische Friedensbewegung «Frieden jetzt» hatte im Oktober 2006 erklärt, die jüdischen Siedler hätten den Libanon-Krieg im Sommer 2006 genutzt, um 31 nicht genehmigte Siedlungen im Westjordanland weiter auszudehnen. Ministerpräsident Ehud Olmert hatte im Januar 2006 zugesagt, die Siedlungen zu zerstören, bislang aber nichts unternommen. Nach Angaben von «Frieden jetzt» gibt es insgesamt 105 «illegale» Siedlungen im Westjordanland. Aus internationaler Sicht sind nicht nur die von Israel nicht genehmigten Siedlungen illegal, sondern jegliche Besiedelung der besetzten Gebiete durch Israelis.

In Verbindung stehende Artikel




Olmert verkündet Baustopp





Palästinenser fordern Siedlungsstopp

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Nahost

Weg mit unseren Blasphemiegesetzen - fördern wir die Meinungsfreiheit in Pakistan und Co. Die Klage des türkischen Möchtegern-Alleinherrschers Recep Erdogan gegen den Deutschen Satiriker Jan Böhmermann führte zur Einsicht, dass es für moderne Staaten an der Zeit ist, ihre Strafgesetzbücher zu entschlacken... Fortsetzung


Ultrarechte Israel Beitenu wird Regierungsmitglied Tel Aviv - Die ultrarechte Partei Israel Beitenu (Unser Haus Israel) hat sich der rechts-religiösen Regierung Benjamin Netanjahus angeschlossen. Der Ministerpräsident und der Parteivorsitzende von Israel Beitenu, Avigdor Lieberman, unterzeichneten ein Koalitionsabkommen. Fortsetzung


Palästinenser wollen internationalen Rahmen für Friedensgespräche Jerusalem - Der palästinensische Ministerpräsident Rami Hamdallah hat das Drängen Israels auf direkte Nahost-Verhandlungen anstelle der multilateralen Friedensinitiative Frankreichs zurückgewiesen. Fortsetzung


Krieg/Terror

Flüchtlinge als «globale Herausforderung» Ise-Shima - Die G7-Staaten haben die Flüchtlingskrise als «globale Herausforderung» anerkannt und weltweites Wirtschaftswachstum als «dringende Priorität» bezeichnet. Das geht aus der am Freitag im japanischen Ise-Shima verabschiedeten gemeinsame Erklärung hervor. Fortsetzung


Genfer Syrien-Friedensgespräche frühestens in einigen Wochen Genf - Die Friedensgespräche für Syrien in Genf werden nach UNO-Angaben frühestens in einigen Wochen wieder aufgenommen werden können. Innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen werde keine neue Gesprächsrunde beginnen, sagte der UNO-Sondergesandte Staffan de Mistura. Fortsetzung


Neue Flüchtlingstragödie im Mittelmeer Rom - Vor der libyschen Küste hat sich am Donnerstag erneut eine Flüchtlingstragödie mit mindestens 20 Toten ereignet. Bis zum Nachmittag wurden 88 Menschen lebend aus dem Meer gerettet. Zudem gab es Hinweise auf eine noch grössere Katastrophe. Fortsetzung


Ausland

Schlechte Bedingungen in Flüchtlingslagern Athen - Die UNO kritisiert erbärmliche Lebensbedingungen in einigen griechischen Flüchtlingslagern und fordert rasche Verbesserungen. Viele Flüchtlinge aus dem geräumten Lager von Idomeni seien in Unterkünfte gebracht worden, die auch minimalen Standards nicht gerecht werden. Fortsetzung


Prozess gegen Air-France-Mitarbeiter Bobigny - Die Bilder von flüchtenden Air-France-Spitzenmanagern in zerrissenen Hemden gingen um die Welt - wegen der Attacke im vergangenen Herbst hat jetzt der Prozess gegen Mitarbeiter der französischen Airline begonnen. Fortsetzung


40 Verletzte bei Massenschlägerei in Calais Calais - Bei einer Massenschlägerei im Flüchtlingscamp von Calais sind 40 Menschen verletzt worden. Etwa 200 bis 300 Migranten gingen unter anderem mit Stöcken und Steinen aufeinander los, Zelte brannten. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Oberärztin / Oberarzt Neurologie Ihr Profil Facharzt für Neurologie Solide Kenntnisse im Gebiet der Bewegungsstörungen Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (mündlich...   Fortsetzung

Management- / CEO-Support Ihre Aufgaben Sparringpartner/ in CEO (Unterstützung, Beratung, Vorbereitung Entscheidungen) Monitoring der Unternehmens- und Bereichsziele Überwachen...   Fortsetzung

Rechtsanwalt in der Beratung (D/ E) Ihre Aufgaben: Begleitung von Mandaten im Bereich Gesellschafts-, Arbeits-, Ehe- und Erbrecht Beratung der Fachspezialisten bei Verhandlungen und...   Fortsetzung

Oberärztin / Oberarzt Angiologie Ihre Aufgaben Betreuen von ambulanten und stationären angiologischen Patienten und Durchführen sämtlicher angiologischer Untersuchungen Möglichkeit...   Fortsetzung

Senior Medical Science Liaison swisselect, leading in life science recruitment in Switzerland Wir sind beauftragt worden für die deutsche Filiale unseres Kunden motivierte und...   Fortsetzung

Securitas Mitarbeiter/ in mit Englisch- und Französischkenntnissen (80-100%) In dieser Funktion betreuen Sie nach entsprechender Schulung und Einführung ein Kundenobjekt. Sie sind verantwortlich für den reibungslosen Betrieb...   Fortsetzung

Manager Regulatory Affairs (m/ w) Unsere Mandantin ist eine traditionsreiche und dynamische Schweizer Unternehmung im Raum Mittelland. Sie agiert als Entwicklungs-, Produktions- und...   Fortsetzung

Empfangsmitarbeiter/ in (Teilzeit) In dieser Funktion agieren Sie als erste Ansprechperson am Empfangsdesk unseres Kunden. Sie bedienen das Telefon, heissen Besucher willkommen und...   Fortsetzung