Donnerstag, 2. Juli 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

8964 Freizeitsportler im Wetterglück

Aserbaidschanischer Oppositioneller Huseynov will Asyl beantragen

Stromblackout und Pandemie sind in der Schweiz die Toprisiken

Beweissichere Atemalkoholprobe wird per Oktober 2016 eingeführt

Wirtschaft

US-Airlines sollen Ticketpreise in die Höhe getrieben haben

Zeitung: Weite Teile der deutschen Regierung durch NSA ausgespäht

Kartellwächter wollen Milliarden-Deal von GE und Electrolux blocken

Schweiz wird 2016 Partnerland der Computermesse CeBIT

Ausland

Marihuana in Oregon freigegeben

Kinderarbeit unter Flüchtlingen nimmt zu

Obama bestätigt Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen mit Kuba

Städte und Gemeinden sollen Kampf gegen Klimawandel voranbringen

Sport

Schweizer U17-Juniorinnen im EM-Final

Sieg und Saisonbestleistung für Nicole Büchler

Gündogan bleibt doch bei Dortmund

Auch Wawrinka in Runde drei

Kultur

Hohler, Lenz, Capus und Suter an der Buchmesse Olten

Londoner Oper warnt vor Gewaltszene bei Rossini-Inszenierung

Buddy Buddy (Fullmovie)

«Schutzlos»: Bedrückender «Tatort» über Flüchtlinge und Drogen

Kommunikation

Doch kein Apfelmangel!

Apple steigt ins Geschäft mit Streaming-Musik ein

US-Wirtschaftsspionage in Frankreich

«Big Data» als Zauberwerkzeug für Überwachung

Boulevard

Delfin springt auf Boot

Lumbrein: Zwei Verletzte bei Selbstunfall

Forscher vermuten eingestürzte Hohlräume auf Komet Tschuri

Iggy Azalea: Ruhiger Junggesellinnenabschied

Wissen

Forscher entdecken grosses Saurierskelett in Frick AG

Trubel bekommt den Schleiereulen schlecht

Müde Mitarbeiter kosten Unternehmen viel Geld

Neue Flugzeugflügel reparieren Risse von selbst

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.gruppierung.ch  www.mitglieder.at  www.oppositionelle.com  www.kremlkritiker.ch  www.gruendungsversammlung.a ...  www.radiosender.com  www.solidarnost.ch  www.stoerversuche.at  www.organisationen.com  www.buergerbewegungen.ch  www.parteienstatus.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Russische Opposition gründet Solidarnost

Moskau - Russische Oppositionelle um die Kremlkritiker Garri Kasparow und Boris Nemzow haben am Samstag bei Moskau eine neue Bewegung mit dem Namen Solidarnost gegründet.

smw / Quelle: sda / Samstag, 13. Dezember 2008 / 11:10 h

In der demokratischen Bewegung wollen Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Gruppen zusammenarbeiten, wie der Radiosender Echo Moskwy berichtete. Die traditionell zersplitterte Opposition in Russland ist seit langem bemüht, geeint gegen die aus ihrer Sicht zunehmend autoritäre Politik des Kreml vorzugehen.



Russische Oppositionelle um den Kremlkritiker Garri Kasparow haben eine neue Bewegung gegründet. /

Solidarnost hat keinen Parteienstatus. Ein Programm will die Gruppierung voraussichtlich im Frühjahr vorlegen. Mehr als 300 Oppositionelle aus 45 Regionen nahmen laut russischen Medien an der Gründungsversammlung teil. In der Bewegung sind Mitglieder verschiedener Organisationen, Bürgerbewegungen und Parteien, darunter auch von der liberalen Jabloko-Partei, vertreten. Medien hatten zuvor über zahlreiche Störversuche berichtet, die die Gründung von Solidarnost verhindern sollten.

In Verbindung stehende Artikel




Kreml-Kritiker angegriffen - Selbstmord?





Russland exportierte 2008 Waffen für über 8 Mrd. Dollar





Russische Polizei nimmt Dutzende Kremlkritiker fest





Russischer Präsident neu mit sechs Jahren Amtszeit

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Ausland

UNO kritisiert schleppende Verteilung von Hilfsgütern Kathmandu - Gut zwei Monate nach den verheerenden Erdbeben in Nepal behindern bürokratische Hürden beim Zoll und der einsetzende Monsun eine zügige Verteilung der Hilfsgüter. Der UNO-Koordinator der humanitären Einsätze, John Ging, rief zu mehr Tempo auf. Fortsetzung


Brasilien will Regenwald auf 120'000 Quadratkilometern aufforsten Brasilia/Washington - Brasilien will bis zum Jahr 2030 zwölf Millionen Hektar zerstörten Regenwald neu aufforsten. Das entspricht 120'000 Quadratkilometern oder in etwa der dreifachen Fläche der Schweiz. Umweltschützern geht der Plan nicht weit genug. Fortsetzung


Inmitten der Krisen übernimmt Luxemburg den EU-Ratsvorsitz Luxemburg - Luxemburg hat am Mittwoch für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Die Krise um Griechenland, die britische Forderung nach Reformen und die umstrittene Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU gehören zu den grössten Herausforderungen. Fortsetzung


Anschlagsserie auf Sinai-Halbinsel Kairo - Bei der bislang schwersten Anschlagsserie auf der Halbinsel Sinai sind laut Behörden am Mittwoch mehr als 70 Menschen getötet worden. Unter den Toten waren mindestens 36 Soldaten und Zivilisten sowie 38 Angreifer. Fortsetzung


EU und Deutschland dämpfen Hoffnung Washington - Die EU-Kommission reagiert zurückhaltend auf die jüngsten Sparzusagen des griechischen Premiers Alexis Tsipras. «Wir sind in einer neuen Lage», sagte Vizekommissionschef Valdis Dombrovskis am Mittwoch mit Blick auf das in der Nacht ausgelaufene Kreditprogramm. Fortsetzung


Zehntausende demonstrieren in Hongkong für mehr Demokratie Hongkong - Zum 18. Jahrestag der Rückgabe Hongkongs von Grossbritannien an China haben in der Sonderverwaltungszone am Mittwoch zehntausende Menschen für mehr Demokratie demonstriert. Die Kundgebung endete vor dem Regierungssitz. Fortsetzung


Hoffnung auf Einigung mit Griechenland in letzter Minute Washington - Trotz ausgelaufenem Kreditprogramm der Gläubiger hoffen die Beteiligten weiter auf eine Einigung. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat sich offenbar zur Annahme des Gläubiger-Angebots bereit erklärt - unter gewissen Bedingungen. Fortsetzung


Russland stellt Gaslieferungen an Ukraine ein Moskau - Nach dem Scheitern neuer Energiegespräche unter Vermittlung der EU hat Russland seine Gaslieferungen an die Ukraine eingestellt. Es sei kein Geld für Juli überwiesen worden, teilte der Staatskonzern Gazprom in Moskau mit. Fortsetzung


7500 Euro pro Monat Inmitten der neoliberalen Beutelung Griechenlands publiziert Wikileaks brisante Quellen zu Saudi-Arabien. Wir erinnern uns: Das schweizerische SECO rühmt sich seit Jahren der «ausgezeichneten Beziehungen» mit dem Frauen-Apartheidsstaat. Ob das SECO wohl auch ein Grundgehalt von 7500 Euro für positive Berichterstattung erhalten hat? Fortsetzung


137'000 Menschen über das Mittelmeer geflohen Genf - Rund 137'000 Menschen sind nach UNO-Angaben seit Jahresbeginn über das Mittelmeer nach Europa geflohen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg die Zahl der an den europäischen Küsten eintreffenden Flüchtlinge demnach um 83 Prozent. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Task Force Dormant Accounts, befristet bis 06/ 2016 Herausfordernde Rolle im Bereich General Counsel an unserem Standort Zürich Stettbach Verantwortung für die Recherche von kontaktlosen...   Fortsetzung

Legal Counsel (100%, m/ w) Ihre Aufgaben: Unterstützen der Verkaufsabteilung in Vertragsgestaltung, Prüfung und Verhandlung von komplexen Verträgen nach jeweils anwendbarem...   Fortsetzung

Medical- und Regulatory Affairs / Product Development Manager 100% (w/ m) in Medizinaltechnik Ihre Aufgaben: Führen von klinischen Studien, entsprechende Kooperation mit medizinischen Institutionen und Steuern von klinischen Evaluationen...   Fortsetzung

Medical Advisor Immunologie (Gastroenterologie) Ihre Aufgaben: Als medizinisch-wissenschaftlicher Experte und Teil des Medical teams vertreten Sie die Kompetenzen und Verantwortlichkeiten des...   Fortsetzung

Qualitymanager / Regulatory Affairs Manager (m/ w) Ihre Aufgaben - Autorisierung und Bearbeitung von QM-Dokumentationen - Unterstützung bei der Entwicklung neuer und innovativer Prozesse, um...   Fortsetzung

Medical Advisor Onkologie (m/ w) Medical Advisor Onkologie (m/ w)-MED001315 Beschreibung MSD ist eines der weltweit fhrenden Gesundheitsunternehmen mit Hauptsitz in den USA. In der...   Fortsetzung

Manager Regulatory Affairs (RA) Learn about Active High Risk devices - Swiss company! Regulatory Affairs Manager (Medical Devices, Zug, Zurich, Luzern ) Jobbeschreibung : Regulatory affairs Manager Ort: Schweiz Industrie/ Branche :...   Fortsetzung

Senior Medical Manager Neurology Grow with the best - Grow with TEVA Bei TEVA zählt jede/ -r: Enthusiasmus und Qualität sind die Grundlage unseres Erfolgs. Werden Sie ein Teil davon....   Fortsetzung