Dienstag, 31. Mai 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Ständerat geht bei Unternehmenssteuerreform taktisch vor

Nationalrat sagt Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle

SBB behebt Fehler beim Billett-Preis

Fürs Vaterland: Kinder, Küche, Kirche zur Hälfte in Männerhand

Wirtschaft

Schweiz erobert sich wieder den zweiten Platz im IMD-Ranking

Ascom erwartet einen Verlust im ersten Semester

Zweifel Pomy-Chips kann Umsatz halten

Ehemaliger Zurich-Chef Martin Senn hat Suizid begangen

Ausland

Über Zaun geworfenes Metallteil löst Alarm im Weissen Haus aus

Lieberman in Israels Parlament als Verteidigungsminister vereidigt

Experten: Europa muss sich auf die Zika-Epidemie vorbereiten

Tschads Ex-Diktator wegen Kriegsverbrechen verurteilt

Sport

Trainer Gross verlässt Double-Gewinner Al-Ahli

Frankreich besiegt Kamerun in der Schlussminute mit 3:2

Vogt zu Hoffenheim

Belgien mit Sorgen in der Verteidigung

Kultur

Kunstprojekt macht Deutsche Wikipedia als Bibliothek begehbar

Yello geben erstmals Live-Konzerte - Zusatztermine anberaumt

«Warcraft» und «Alice» verdrängen die «Angry Birds»

Filmfest München würdigt Ellen Burstyn

Kommunikation

Bestohlene melden sich vermehrt beim virtuellen Polizeiposten

Abtreibungsgegner attackieren Frauen per Handy

Hilfskraft schnell per App ordern

Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem

Boulevard

Taylor Schilling: Bizarres Fan-Treffen

John Legend und Chrissy Teigen: Erschöpft, aber happy

Autolenkerin übersteht spektakulären Unfall leicht verletzt

Russell Crowe: Selbstverständliche Chemie mit Ryan Gosling

Wissen

MIT-Forscher «heilen» defekte Solarzellen mit Licht

Museum für Kulturen des Islam eröffnet

Kein erhöhtes Schlaganfall-Risiko für Fussballfans

Häufiger Schulwechsel schadet Kindern stark

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.buergerbewegungen.com  www.oppositionelle.com  www.gruppierung.com  www.radiosender.com  www.parteienstatus.com  www.organisationen.com  www.stoerversuche.com  www.solidarnost.com  www.opposition.com  www.mitglieder.com  www.gruendungsversammlung.c ...

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Russische Opposition gründet Solidarnost

Moskau - Russische Oppositionelle um die Kremlkritiker Garri Kasparow und Boris Nemzow haben am Samstag bei Moskau eine neue Bewegung mit dem Namen Solidarnost gegründet.

smw / Quelle: sda / Samstag, 13. Dezember 2008 / 11:10 h

In der demokratischen Bewegung wollen Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Gruppen zusammenarbeiten, wie der Radiosender Echo Moskwy berichtete. Die traditionell zersplitterte Opposition in Russland ist seit langem bemüht, geeint gegen die aus ihrer Sicht zunehmend autoritäre Politik des Kreml vorzugehen.



Russische Oppositionelle um den Kremlkritiker Garri Kasparow haben eine neue Bewegung gegründet. /

Solidarnost hat keinen Parteienstatus. Ein Programm will die Gruppierung voraussichtlich im Frühjahr vorlegen. Mehr als 300 Oppositionelle aus 45 Regionen nahmen laut russischen Medien an der Gründungsversammlung teil. In der Bewegung sind Mitglieder verschiedener Organisationen, Bürgerbewegungen und Parteien, darunter auch von der liberalen Jabloko-Partei, vertreten. Medien hatten zuvor über zahlreiche Störversuche berichtet, die die Gründung von Solidarnost verhindern sollten.

In Verbindung stehende Artikel




Kreml-Kritiker angegriffen - Selbstmord?





Russland exportierte 2008 Waffen für über 8 Mrd. Dollar





Russische Polizei nimmt Dutzende Kremlkritiker fest





Russischer Präsident neu mit sechs Jahren Amtszeit

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Ausland

Chile: Ex-Soldaten wollen Schadensersatz vom Staat Santiago de Chile - Etwa 400 einstige Soldaten aus der Zeit der Pinochet-Diktatur in Chile wollen Schadensersatz vom chilenischen Staat. Sie seien die «ersten Opfer» der Diktatur gewesen, sagte Marcelo Sanhueza als Vorsitzender eines Zusammenschlusses einstiger Wehrpflichtiger. Fortsetzung


Modell für die ganze Welt? Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. Fortsetzung


Fünf Blauhelmsoldaten bei Angriff in Mali getötet Bamako - Bei einem Angriff auf die UNO-Friedensmission im westafrikanischen Mali sind fünf Blauhelmsoldaten getötet worden. Ein weiterer Soldat wurde bei dem Angriff nahe der Stadt Sévaré im Zentrum des Landes schwer verletzt, wie die Vereinten Nationen am Sonntag mitteilten. Fortsetzung


Fünf Tote bei Sprengstoffanschlag in Nigeria Abuja - Bei der Explosion einer Sprengfalle im Nordosten Nigerias sind fünf Menschen getötet worden. Wie das nigerianische Militär am Sonntag mitteilte, zündete der am Strassenrand nahe eines Militärstützpunkts vergrabene Sprengsatz, als ein Fahrzeug passierte. Fortsetzung


Chefunterhändler der syrischen Opposition in Genf zurückgetreten Beirut - Der Chefunterhändler der syrischen Regierungsgegner bei den Genfer Friedensgesprächen, Mohammed Allusch, ist zurückgetreten. Die drei Verhandlungsrunden in Genf seien «ohne Erfolg» gewesen, erklärte Allusch am Sonntagabend über den Kurzbotschaftendienst Twitter. Fortsetzung


Hunderttausende feiern «Gay Pride» in São Paulo São Paulo - Hunderttausende Menschen haben am Sonntag in Brasilien für die Gleichberechtigung von Lesben und Schwulen demonstriert. Im Herzen der Metropole São Paulo feierten die Teilnehmer die 20. Ausgabe des «Gay Pride»-Marsches. Fortsetzung


Anbieter sollen für langsames Internet zahlen Frankfurt am Main - Geht es nach den Grünen in Deutschland, müssen Internetanbieter künftig Bussgelder oder Schadenersatz zahlen, wenn sie ihren Werbeversprechen in Sachen Übertragungsgeschwindigkeit nicht nachkommen. Fortsetzung


Türkei feiert Eroberung von Konstantinopel Istanbul - Die Türkei hat am Sonntag den 563. Jahrestag der osmanischen Eroberung des damaligen Konstantinopel gefeiert. Rund eine Million Menschen wurden zu dem riesigen Fest mit Feuerwerk und einer Militär-Flugshow im heutigen Istanbul erwartet. Fortsetzung


Rubio lehnt US-Vizepräsidentschaftskandidatur unter Trump ab Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem Fernsehsender CNN am Sonntag. Fortsetzung


US-Libertarians wählen Gary Johnson zum Kandidaten Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am Sonntag im zweiten Wahlgang 55,8 Prozent der Stimmen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Regulatory Affairs (80%) swisselect, leading in life science recruitment in Switzerland Für unseren Kunden suchen wir eine qualifizierte Person für den attraktiven Posten mit...   Fortsetzung

Senior Medical Science Liaison swisselect, leading in life science recruitment in Switzerland Wir sind beauftragt worden für die deutsche Filiale unseres Kunden motivierte und...   Fortsetzung

Manager Regulatory Affairs (m/ w) Unsere Mandantin ist eine traditionsreiche und dynamische Schweizer Unternehmung im Raum Mittelland. Sie agiert als Entwicklungs-, Produktions- und...   Fortsetzung

Head Regulatory Affairs Switzerland (f/ m) Join Tecan! Join the market leader! Work in an international and dynamic environment, share our success! Tecan is a leading player in the fast...   Fortsetzung

Leiter/ in Personaldienst 100% In dieser Kaderfunktion als Chef/ in sind Sie mit Ihrem 19-köpfigen Team verantwortlich für die Organisation, Koordination und Leitung des...   Fortsetzung

Regulatory Affairs Manager (m/ w) 50% Join Tecan! Join the market leader! Work in an international and dynamic environment, share our success! Tecan ist ein weltweit führender Anbieter...   Fortsetzung

Medical Advisor (für den Bereich Kardiologie / Hämatologie) 100% Möchten Sie mit viel Engagement zum Erfolg unserer Produkte beitragen? Sind Sie von der Wissenschaft fasziniert, kommunikativ und begeisterungsfähig?...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ -in Dokumentenlenkung / Governance Als talentierte/ -r Dokumentenbändiger/ -in prüfst du die Dokumente auf formale Korrektheit und verwaltest diese auf dem zentralen System. Du...   Fortsetzung