Mittwoch, 10. Februar 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Bundesrat muss selber über flankierende Massnahmen entscheiden

Appell gegen neue Diskriminierung

Der Belchen-Tunnel bekommt eine dritte Röhre

Wikipedia sperrte Zugang für Bundesverwaltung

Wirtschaft

Importstopp oder Deklaration von Westsahara-Produkten

Super Bowl 2016: Streaming bricht alle Rekorde

Swiss mit leichtem Passagierrückgang im Januar

Russland stärkt IWF-Chefin Lagarde den Rücken

Ausland

Südafrikas Präsident gibt Fehler zu nach Renovierung mit Steuergeld

Bulgaren wehren sich gegen griechische Bauernproteste

US-Geheimdienst: Nordkorea produziert wieder Plutonium

Moskauer Stadtverwaltung reisst illegale Bauten nieder

Sport

Sochaux schafft Sensation gegen Monaco

Last-Minute-Out für Liverpool im FA-Cup

Rapperswil-Jona Lakers vor Qualifikationssieg

Ammann und Egloff meistern kleine Qualifikationshürde

Kultur

SIVERT HOYEM - Lioness

Die Guggenmusigen bliesen in Luzern dem Hudelwetter den Marsch

Angehört: James Hunter Six - «Hold On!»

Dankreden bei den Oscar-Verleihungen werden entschlackt

Kommunikation

Grosszügiges Aktien-Geschenk für Google-Chef

Kakerlaken-inspirierter Roboter als Katastrophenhelfer

Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internet-Service

Schlafmangel begünstigt Facebook-Sucht

Boulevard

Michael Douglas: Mein Karrierehöhepunkt? Meine Frau!

Zürich: Tod in Zelle

Tabitha Simmons: Frauen sind die besseren Schuhdesigner

Justin Bieber: Er kuschelt endlich wieder mit der Mama

Wissen

Zahl der Hai-Angriffe erreicht Rekordhoch

Orang-Utan begeht Auftragsmord

Mehr Zwillingsgeburten in der Schweiz

Mittelmeerfische tummeln sich in Oberer Adria

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.kremlkritiker.de  www.radiosender.org  www.organisationen.com  www.stoerversuche.de  www.gruendungsversammlung.o ...  www.opposition.com  www.gruppierung.de  www.mitglieder.org  www.buergerbewegungen.com  www.oppositionelle.de  www.parteienstatus.org

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Russische Opposition gründet Solidarnost

Moskau - Russische Oppositionelle um die Kremlkritiker Garri Kasparow und Boris Nemzow haben am Samstag bei Moskau eine neue Bewegung mit dem Namen Solidarnost gegründet.

smw / Quelle: sda / Samstag, 13. Dezember 2008 / 11:10 h

In der demokratischen Bewegung wollen Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Gruppen zusammenarbeiten, wie der Radiosender Echo Moskwy berichtete. Die traditionell zersplitterte Opposition in Russland ist seit langem bemüht, geeint gegen die aus ihrer Sicht zunehmend autoritäre Politik des Kreml vorzugehen.



Russische Oppositionelle um den Kremlkritiker Garri Kasparow haben eine neue Bewegung gegründet. /

Solidarnost hat keinen Parteienstatus. Ein Programm will die Gruppierung voraussichtlich im Frühjahr vorlegen. Mehr als 300 Oppositionelle aus 45 Regionen nahmen laut russischen Medien an der Gründungsversammlung teil. In der Bewegung sind Mitglieder verschiedener Organisationen, Bürgerbewegungen und Parteien, darunter auch von der liberalen Jabloko-Partei, vertreten. Medien hatten zuvor über zahlreiche Störversuche berichtet, die die Gründung von Solidarnost verhindern sollten.

In Verbindung stehende Artikel




Kreml-Kritiker angegriffen - Selbstmord?





Russland exportierte 2008 Waffen für über 8 Mrd. Dollar





Russische Polizei nimmt Dutzende Kremlkritiker fest





Russischer Präsident neu mit sechs Jahren Amtszeit

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Ausland

UNO bitten Türkei um Aufnahme von Flüchtlingen aus Aleppo Genf - Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen hat die Türkei aufgerufen, alle aus der umkämpften syrischen Stadt Aleppo fliehenden Menschen aufzunehmen. «Wir bitten die Türkei, ihre Grenzen für alle Flüchtlinge aus Syrien zu öffnen», sagte ein UNHCR-Sprecher. Fortsetzung


Varoufakis startet neues europäisches Demokratie-Netzwerk Berlin - Der frühere griechische Finanzminister Gianis Varoufakis hat mit Mitstreitern aus ganz Europa eine neue Demokratiebewegung gestartet. Der linke Ökonom will unter dem Dach des Netzwerkes «Democracy in Europe Movement 2025» (DiEM25) Protestbewegungen zusammenführen. Fortsetzung


Umstrittenes NGO-Gesetz nimmt erste Hürde in Israels Parlament Tel Aviv - Ein Gesetz, das viele israelische Bürgerrechtsgruppen bei jeder öffentlichen Aktivität zur Offenlegung ausländischer Finanzquellen zwingt, hat die erste parlamentarische Hürde genommen. 50 Knessetabgeordnete votierten in der Nacht für die Regelung, 43 dagegen. Fortsetzung


Vorwahl in New Hampshire Concord - Mit der Vorwahl im Bundesstaat New Hampshire geht in den USA das Rennen um die Präsidentschaftskandidaten von Demokraten und Republikanern weiter. Einige Wähler in drei kleinen Ortschaften stimmten schon in der Nacht ab, wie US-Medien berichteten. Fortsetzung


UNO-Experten sind gegen Sanktionen für Nordkorea New York - Eine Gruppe von UNO-Experten hat die gegen Nordkorea wegen seines Atom- und Raketenprogramms verhängten Sanktionen als Fehlschlag bewertet. Die Strafmassnahmen hätten Pjöngjang nicht gehindert, sein Atom- und Raketenprogramm schrittweise auszubauen. Fortsetzung


Schweiz verhandelt mit Assad-Regime Bern - Die Schweiz verhandelt seit drei Jahren direkt mit der Regierung von Syriens Präsident Baschar al-Assad über humanitäre Belange. Dieser Zugang zum Regime sei einzigartig, sagte Yves Rossier, Staatssekretär im Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA). Fortsetzung


Gewaltsame Zusammenstösse in Hongkong Hongkong - In Hongkong ist in der Nacht zum Dienstag eine Polizeiaktion ausser Kontrolle geraten, bei der im Stadtteil Mong Kok unangemeldete Stände von Strassenverkäufen geschlossen werden sollten. Wie Behörden mitteilten, wurden mindestens 24 Menschen festgenommen. Fortsetzung


Neue Sonderbeauftragte für Missbrauchsfälle bei UNO-Einsätzen New York/Bangui - UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hat eine Sonderbeauftragte für die Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs durch Blauhelmsoldaten ernannt. Ban übertrug der US-Diplomatin Jane Holl Lute die Aufgabe, den Umgang der Vereinten Nationen mit Missbrauchsfällen zu verbessern. Fortsetzung


Hungersnot im Südsudan laut UNO so schlimm wie noch nie Juba - Im Südsudan nimmt zu Beginn der Trockenzeit eine Hungersnot ein noch nie dagewesenes Ausmass an. Rund 2,8 Millionen Menschen - etwa ein Viertel der gesamten Bevölkerung - benötigen dringend Nahrungsmittelhilfe. Fortsetzung


Die Hölle von Verdun Wenn es jemals eine Hölle auf Erde gegeben hat, dann war es vor ziemlich genau 100 Jahren in Verdun. Rund 300'000 französische und deutsche Soldaten starben bei der grausamen Schlacht, die über ein halbes Jahr dauerte. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Kaufmännische Angestellte Regulatory Affairs 100% Internationale Drehscheibenfunktion für zuverlässige kaufmännische Angestellte! 5-8 Minuten mit OEV vom Bahnhof Bern! Per sofort oder nach...   Fortsetzung

Senior Specialist Regulatory Management (m/ w) - Exklusivmandat - Für die gezielte Weiterentwicklung der Regulatory Management Geschäftstätigkeit unserer Mandantin suchen wir im exklusiven Auftrag...   Fortsetzung

Krankenkassen-Spezialist als Qualitätssicherungs-Spezialist KHSG 100% (w/ m) Ihre Aufgaben: Durchführen der Änderungen im Qualitätsmanagement, bedingt durch die Einführung des KHSG Unterstützung der laufenden Projekte des...   Fortsetzung

Konzernjurist / Volljurist Deutsches Vertragsrecht (Arbeitsrecht) 100% (w/ m) Ihre Aufgaben: Unterstützung des Rechtskonsulenten bei der Beratung der Geschäftsführung der Deutschen Tochtergesellschaften und der Leitung des...   Fortsetzung

Regulatory Affairs Manager, Established Products & CMC (100%) Wir sind stolz auf unsere über 140-jährige Tradition gepaart mit Innovationsgeist und Modernität. Dank unseres Schweizer Produktionsstandortes...   Fortsetzung

Sales Assistant Sie übernehmen in diesem noch neuen Bereich die Koordination von Aufträgen, die keine vollständige Projektorganisation benötigen (AoP). Sie sind die...   Fortsetzung

Regulatory Affairs Specialist (m/ w) In dieser Funktion sind Sie verantwortlich für die Durchführung von internationalen Produkte-zulassungen. Sie unterstützen unsere...   Fortsetzung

Manager Regulatory Affairs (m/ w) Unsere Mandantin ist eine traditionsreiche und dynamische Schweizer Unternehmung im Raum Mittelland. Sie agiert als Entwicklungs-, Produktions- und...   Fortsetzung