Freitag, 21. November 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

So wie Ebikon abstimmt, stimmt auch die Schweiz

Kein Geflügel aus Grossbritannien und Niederlande

Bewegender Abschied von This Jenny in Glarus

U. M. aus W. möchte also die EMRK aufkündigen.

Wirtschaft

HSBC-Tochter wegen Geldwäscherei angeklagt

Tropenhaus Frutigen in finanziellen Nöten

SBB-Mitarbeiter immer zufriedener

Neuer Verein für Wiedereingliederung von Angestellten

Ausland

Erstmals Haft wegen Genitalverstümmelung in Uganda

Spanien verklagt Kataloniens Regierungschef

Atomgespräche mit Iran unterbrochen

Faymann schaut sich Schweizer Steuersystem an

Sport

Abrashi bis zur Winterpause out?

Grandioser Stan Wawrinka und geschwächter Roger Federer

EM-Dritte Traby auch positiv auf EPO getestet

Federer unterliegt Monfils

Kultur

In Gedenken an Glen A. Larson. Heute: Kampfstern Galactica DVD

Die schlimmsten Fan-Geschenke für One Direction

Die wilden Santas sind los

Iggy Azalea warnt vor Fälschungen

Kommunikation

Videostreaming - Fernsehen unter Druck

Hacker knacken tausende Webcams

Yahoo schliesst Deal mit Firefox

«Elegance»: Shape your body

Boulevard

Robin Williams: Seine Familie bleibt stark

Britney Spears: Charlie soll einziehen

Coco Rocha und Zac Posen: Ehrung unter Freunden

Das komische S

Wissen

TIR kritisiert fehlenden Anspruch auf Tierhaltung in Mietwohnungen

30 Prozent der Weltbevölkerung zu fett

Methanolverarbeitung wird umweltschonender

Banken-Kultur fördert unehrliches Verhalten

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.buergerbewegungen.com  www.parteienstatus.com  www.mitglieder.com  www.solidarnost.com  www.gruppierung.com  www.stoerversuche.com  www.gruendungsversammlung.c ...  www.oppositionelle.com  www.opposition.com  www.kremlkritiker.com  www.radiosender.com

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Russische Opposition gründet Solidarnost

Moskau - Russische Oppositionelle um die Kremlkritiker Garri Kasparow und Boris Nemzow haben am Samstag bei Moskau eine neue Bewegung mit dem Namen Solidarnost gegründet.

smw / Quelle: sda / Samstag, 13. Dezember 2008 / 11:10 h

In der demokratischen Bewegung wollen Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Gruppen zusammenarbeiten, wie der Radiosender Echo Moskwy berichtete. Die traditionell zersplitterte Opposition in Russland ist seit langem bemüht, geeint gegen die aus ihrer Sicht zunehmend autoritäre Politik des Kreml vorzugehen.



Russische Oppositionelle um den Kremlkritiker Garri Kasparow haben eine neue Bewegung gegründet. /

Solidarnost hat keinen Parteienstatus. Ein Programm will die Gruppierung voraussichtlich im Frühjahr vorlegen. Mehr als 300 Oppositionelle aus 45 Regionen nahmen laut russischen Medien an der Gründungsversammlung teil. In der Bewegung sind Mitglieder verschiedener Organisationen, Bürgerbewegungen und Parteien, darunter auch von der liberalen Jabloko-Partei, vertreten. Medien hatten zuvor über zahlreiche Störversuche berichtet, die die Gründung von Solidarnost verhindern sollten.

In Verbindung stehende Artikel




Kreml-Kritiker angegriffen - Selbstmord?





Russland exportierte 2008 Waffen für über 8 Mrd. Dollar





Russische Polizei nimmt Dutzende Kremlkritiker fest





Russischer Präsident neu mit sechs Jahren Amtszeit

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Ausland

Camerons Ex-Regierungssprecher aus Haft entlassen London - Andy Coulson, Ex- Regierungssprecher des britischen Premierministers David Cameron, ist wieder auf freiem Fuss. Er war im Juli zu 18 Monaten Haft verurteilt worden, weil er als Chefredaktor der Zeitung «News of the World» von illegalen Abhörmethoden gewusst hatte. Fortsetzung


Compaoré hält sich in Marokko auf Rabat - Der gestürzte Präsident Burkina Fasos, Blaise Compaoré, ist inzwischen in Marokko. Wie die Nachrichtenagentur MAP am Freitag unter Berufung auf das Aussenministerium berichtete, wird er für einen «festgelegten Zeitraum» in dem nordafrikanischen Land bleiben. Fortsetzung


Poroschenko legt Kranz in Kiew nieder Kiew - Ein Jahr nach Beginn der prowestlichen Maidan-Proteste in Kiew hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko der mehr als 100 Toten gedacht. Bei strahlendem Sonnenschein legte er am Freitag an einem Mahnmal unweit des Unabhängigkeitsplatzes (Maidan) einen Kranz nieder. Fortsetzung


Bewaffnete Frau beim Weissen Haus festgenommen Washington - Nahe des Weissen Hauses in Washington haben Leibwächter von US-Präsident Barack Obama eine bewaffnete Frau festgenommen. Sie habe eine Handfeuerwaffe bei sich gehabt, berichtete der Sender ABC News am Donnerstagabend unter Berufung auf nicht genannte Quellen. Fortsetzung


Plastiksäcke von Galápagos-Inseln verbannt Quito - Ecuador verbannt aus Umweltschutzgründen Säcke und Becher aus Plastik von seinen Galápagos-Inseln. Die Inseln seien die erste ecuadorianische Provinz, in der diese Artikel künftig verboten seien, erklärten die Behörden am Donnerstag (Ortszeit) im Internetdienst Twitter. Fortsetzung


Krawalle zwischen Demonstranten und Polizei in Mexikos Hauptstadt Mexiko-Stadt - Aus Wut über die mutmassliche Ermordung von 43 Studenten sind zehntausende Menschen am Donnerstag in Mexiko erneut auf die Strassen gegangen. Im Vorfeld der Proteste war es zu Strassenschlachten zwischen Vermummten und der Polizei gekommen. Fortsetzung


Parlamentsauflösung macht Weg frei für Neuwahlen in Japan Tokio - In Japan kommt es zu vorgezogenen Neuwahlen. Regierungschef Shinzo Abe hat am Freitag das Unterhaus des Parlaments vorzeitig aufgelöst und damit den Weg für Wahlen im Dezember freigemacht. Regulär hätte die Legislaturperiode noch zwei Jahre gedauert. Fortsetzung


UKIP erobert zweiten Parlamentssitz - Schwerer Schlag für Cameron Rochester - Die europafeindliche Partei UKIP hat Grossbritanniens Premierminister David Cameron den zweiten schweren Schlag binnen weniger Wochen versetzt. Bei einer Nachwahl am Freitag im südenglischen Wahlkreis Rochester and Strood errang sie ihren zweiten Parlamentssitz. Fortsetzung


Republikaner halten Obamas Migrationsreform für verfassungswidrig Washington - In den USA laufen die Republikaner gegen die durch US-Präsident Barack Obama angekündigte Einwanderungsreform Sturm, da Obama die Verordnungen ohne Zustimmung des Kongresses erlassen will. Anders als das Weisse Haus halten die Republikaner dieses Vorgehen für verfassungswidrig. Fortsetzung


Geheimdienst will Hamas-Attentat auf Lieberman vereitelt haben Jerusalem - Israels Sicherheitsbehörden haben nach eigenen Angaben ein geplantes Mordattentat auf Aussenminister Avigdor Lieberman verhindert. Im Westjordanland seien mehrere Mitglieder der radikalislamischen Palästinenserbewegung Hamas festgenommen worden. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Regulatory Affairs Associate Die Person wird das Team in folgendem Aufgabenbereich der Abteilung Regulatory Affairs unterstützen: Life-cycle Management von Zulassungen...   Fortsetzung

Ökonom/ in mit Kenntnissen in der Energiewirtschaft Der/ die erfolgreiche Bewerber/ in übernimmt folgende Aufgaben: Erarbeiten von Entscheidungsgrundlagen (Analysen, Berichte, Handlungs-empfehlungen) im...   Fortsetzung

Regulatory Affairs Specialist In dieser anspruchsvollen Position stellen Sie die Konformität der regulatorischen Anforderungen sicher und sind im Wesentlichen für die folgenden...   Fortsetzung

Senior Associate Regulatory Affairs Pharma Plan is an international recruitment consultancy concentrating exclusively on the search, evaluation and selection of managers and specialists...   Fortsetzung

Regulatory Affairs Manager (m/ w) 212-79 Ihre Tätigkeiten: Erstellen und Einreichen von Registrierungsdossiers in enger Zusammenarbeit mit den involvierten Abteilungen...   Fortsetzung

Regulatory Affairs - Administrative Support 40% (w/ m) Stellenbeschreibung: Erstellen und Pflegen von Registrierungsdossiers für unsere Distributionspartner Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden und...   Fortsetzung

Accountant Administrator (80%) In dieser Sachbearbeitungsfunktion sind Sie verantwortlich für die Kreditorenbuchhaltung von Geschäftseinheiten aus der Produktion und Logistik...   Fortsetzung

Leiter/ in Qualität und Regulatory Affairs Internationale Life Science Leadership Position Unser Kunde ist ein führender internationale Anbieter von Instrumenten und Dienstleistungen im...   Fortsetzung