Donnerstag, 23. Oktober 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Informationsplattform soll Interesse an Wahlen wecken

Zürcher SVP-Gemeinderat aus Fraktion ausgeschlossen

Cabaret-Tänzerinnen-Statut wird aufgehoben

Mit staatlichen Massnahmen gegen Lohndiskriminierung

Wirtschaft

Straumann legt beim Umsatz erneut einen Zahn zu

Credit Suisse verdient im dritten Quartal 1,0 Mrd Franken

Logitech vermag Gewinn im 2. Quartal stark zu steigern

Venezuela will sich kein Geld mehr im Ausland leihen

Ausland

Kanadas Premier kündigt nach Anschlag entschlossenes Handeln an

Baby bei Anschlag in Jerusalem getötet

Berlin und Washington rücken zusammen

Angriff auf das Parlament in Kanada - zwei Tote

Sport

Zürichs Respekt vor einem möglichen Tauchgang

Guardiola bald Trainer bei ManCity?

Ein grosses Spiel für YB

Kansas City Royals gleichen in World Series aus

Kultur

Tate-Chef Serota ist der Wichtigste im Kunstbetrieb

Erstes Denkmal für Wikipedia in Polen eingeweiht

BONAPARTE in der Roten Fabrik

Olivia Munn: Keine klare Richtung

Kommunikation

Asien: Social Media für Reisende ein Muss

Rekordpreis für ersten Apple-Computer

48-jähriger Schweizer wegen «Cam-Sex» mit Teenagern verurteilt

Luft für Yahoo: Geldregen aus Alibaba-Börsengang

Boulevard

Kim Kardashian feiert Geburtstag in Hawaii

Beyoncé und Jay-Z haben ihr Ehegelübde erneuert

Joan Rivers Tochter erbt 71,1 Millionen Franken

Bryan Singer wird Vater!

Wissen

Neandertaler-Gene in 45'000 Jahre altem Menschenknochen

Internationale Achtung für acht Schweizer Traditionen

Grünes Licht für Abkommen zu Horizon 2020

Serum für Ebola-Patienten schon bald verfügbar

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.mitglieder.de  www.solidarnost.com  www.kremlkritiker.de  www.oppositionelle.com  www.buergerbewegungen.de  www.organisationen.com  www.radiosender.de  www.parteienstatus.com  www.gruendungsversammlung.d ...  www.gruppierung.com  www.opposition.de

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Russische Opposition gründet Solidarnost

Moskau - Russische Oppositionelle um die Kremlkritiker Garri Kasparow und Boris Nemzow haben am Samstag bei Moskau eine neue Bewegung mit dem Namen Solidarnost gegründet.

smw / Quelle: sda / Samstag, 13. Dezember 2008 / 11:10 h

In der demokratischen Bewegung wollen Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Gruppen zusammenarbeiten, wie der Radiosender Echo Moskwy berichtete. Die traditionell zersplitterte Opposition in Russland ist seit langem bemüht, geeint gegen die aus ihrer Sicht zunehmend autoritäre Politik des Kreml vorzugehen.



Russische Oppositionelle um den Kremlkritiker Garri Kasparow haben eine neue Bewegung gegründet. /

Solidarnost hat keinen Parteienstatus. Ein Programm will die Gruppierung voraussichtlich im Frühjahr vorlegen. Mehr als 300 Oppositionelle aus 45 Regionen nahmen laut russischen Medien an der Gründungsversammlung teil. In der Bewegung sind Mitglieder verschiedener Organisationen, Bürgerbewegungen und Parteien, darunter auch von der liberalen Jabloko-Partei, vertreten. Medien hatten zuvor über zahlreiche Störversuche berichtet, die die Gründung von Solidarnost verhindern sollten.

In Verbindung stehende Artikel




Kreml-Kritiker angegriffen - Selbstmord?





Russland exportierte 2008 Waffen für über 8 Mrd. Dollar





Russische Polizei nimmt Dutzende Kremlkritiker fest





Russischer Präsident neu mit sechs Jahren Amtszeit

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Ausland

Nordkorea entlässt US-Gefangenen in die Freiheit Washington - Nach monatelanger Gefangenschaft in Nordkorea ist einer von drei inhaftierten US-Bürgern freigelassen worden. Der 56-jährige Jeffrey Fowle traf am Mittwoch mit einer US-Maschine auf einem Militärflughafen im Bundesstaat Ohio ein, wie das lokale Fernsehen berichtete. Fortsetzung


Gerüchte über Giftgasangriff der IS Kobane/Washington - Gerüchte über einen Giftgasangriff der Terrororganisation IS in der umkämpften Kurdenstadt Kobane haben sich offenbar als falsch erwiesen. Augenzeugen hatten in der Nacht berichtet, viele Einwohner würden an Atemnot leiden und Symptome eines Giftgasanschlages zeigen. Fortsetzung


EU-Parlament gibt neuer EU-Kommission grünes Licht Strassburg - Die neue EU-Kommission unter der Führung von Jean-Claude Juncker hat es geschafft: Das EU-Parlament in Strassburg hat dem Gremium am Mittwoch mehrheitlich die Zustimmung erteilt. Konservative, Sozialdemokraten und Liberale stimmten überwiegend für die neue Kommission. Fortsetzung


Hongkong: Studenten drohen mit Gesprächsende Hongkong - Die Gespräche zwischen der Demokratiebewegung und der Regierung in Hongkong werden nach einer ersten Runde am Dienstag möglicherweise nicht mehr weitergehen. «Wir haben noch nicht entschieden, ob es weitere Gespräche gibt», sagte Studentenführer Alex Chow am Mittwoch. Fortsetzung


Vietnamesischer Blogger entlassen und ausgewiesen Hanoi - Einer der prominentesten politischen Blogger Vietnams ist aus dem Gefängnis freigekommen und des Landes verwiesen worden. Dies bestätigten Familienmitglieder von Nguyen Van Hai am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Fortsetzung


Auf dem Weg zu IS-Kämpfern: Mädchen gestoppt Washington - Drei Mädchen aus den USA, die sich in Syrien offenbar der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) anschliessen wollten, sind am Frankfurter Flughafen gestoppt worden. Sie seien zurück nach Denver zu ihren Eltern gebracht worden, sagte eine FBI-Sprecherin am Dienstag. Fortsetzung


US-Regierung verschärft Bestimmungen für Reisende aus Ebola-Ländern Genf/Washington - Passagiere aus westafrikanischen Ebola-Ländern dürfen nur noch über jene fünf Flughäfen in die USA einreisen, an denen die Behörden Gesundheitskontrollen eingerichtet haben. Das ordnete das Ministerium für Innere Sicherheit am Dienstag in Washington an. Fortsetzung


Zahlreiche Sozialisten enthalten sich bei Budgetabstimmung Paris - Trotz der Enthaltung zahlreicher Abgeordneter der regierenden Sozialisten hat die französische Nationalversammlung für den ersten Teil des umstrittenen Budgets 2015 gestimmt. Fortsetzung


Oettinger: Keine Einigung zu Gas zwischen Russland und Ukraine Brüssel/Kiew - Im Ringen um russische Gaslieferungen für die Ukraine gibt es weiterhin keine Lösung. Bei den Verhandlungen am Dienstag in Brüssel seien aber «wichtige Fortschritte» erreicht worden, sagte EU-Energiekommissar Günther Oettinger im Anschluss. Fortsetzung


Herzogin Kate zeigt ihren Babybauch London - Erstmals seit Verkündung der zweiten Schwangerschaft ist die Frau des britischen Prinzen William in der Öffentlichkeit aufgetreten. Die 32-Jährige begrüsste am Dienstag mit ihrem Mann Singapurs Präsidenten Tony Tan und dessen Frau Mary bei ihrer Ankunft in London. Fortsetzung