Montag, 25. Mai 2020
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien

Schweizer Detailhandelsumsätze sinken im März 2020 infolge der COVID-19-Pandemie um deutliche 6,2%

Coronavirus: Bundesrat lockert weitere Massnahmen ab dem 11. Mai 2020

Bundesrat verabschiedet Massnahmenpaket zugunsten der Medien

Wirtschaft

Internetbasierte Plattformarbeit ist in der Schweiz wenig verbreitet

Covid-19 Informationskanal für Restaurants

Facebook kauft Giphy

Registrierung von Gästen mit «quickreg.ch» leicht gemacht

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Geisterspiele in der Schweiz ab 8. Juni möglich

FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel vor Abgang?

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Kultur

Jayn Erdmanski - «Strange Theory of Light and Matter»

Der Weltraum - Neuer Makerspace in der Ostschweiz

Edward Hopper

Montreux. Jazz seit 1967

Kommunikation

Neuer Covid-19 Informationskanal für Firmen

Swico Geschäftsführerin für den Nationalrat nominiert

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Boulevard

Hotel Chesa Salis - Ein Urlaub für alle Sinne

Ein optischer Biosensor für das COVID-19-Virus

Rohrsanierung - was muss man darüber wissen?

Die Schweiz hat Nachholbedarf im Bereich Digital Health

Wissen

CBD Produkte als beliebte Wellnessprodukte

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.fortschritt.ch  www.laengerfristig.swiss  www.praesidenten.com  www.gesundheitskosten.net  www.kostenanstieg.org  www.medikamente.shop  www.parlamentes.blog  www.krankenversicherungen.e ...  www.dienstleistungen.li  www.kostenexplosion.de  www.santesuisse.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2020 by news.ch / VADIAN.NET AG

Ruey: «Kostenanstieg lässt sich nicht stoppen»

Bern - Nach Ansicht des Präsidenten von Santésuisse, Claude Ruey, ist der Kostenanstieg bei den Gesundheitskosten nicht zu stoppen. Die für nächstes Jahr erwarteten Prämienerhöhungen von bis zu 10 Prozent liessen sich «vermutlich nicht» verhindern.

ht / Quelle: sda / Sonntag, 11. Januar 2009 / 13:32 h

Die Macht der Krankenversicherungen sei kleiner, als viele meinten, sagte der neue Santésuisse-Präsident, Nationalrat Claude Ruey (Liberale/VD), in einem Interview mit der «NZZ am Sonntag». Die Tarife für die medizinischen Dienstleistungen seien fix, viele Rahmenbedingungen gesetzlich festgelegt. Zudem «gibt es nun einmal diese gesellschaftlichen Tendenzen, die alles verteuern». Ansetzen müsse man bei der Effizienz: «Dafür müssen wir das Gesundheitssystem besser vernetzen.» Einen Fortschritt sieht Ruey ab 2011 mit dem Wechsel zu Fallpauschalen bei der neuen Spitalfinanzierung. Von Gesundheitsminister Pascal Couchepin erwartet Ruey, dass er einen runden Tisch mit allen Akteuren des Gesundheitswesens einberuft, um gemeinsam nach Lösungen gegen die Kostenexplosion zu suchen.



Medizinische Tarife sind fix: Claude Ruey. /

«Sonst bleibt das System ewig blockiert.»

Als Nationalrat gegen Parallelimporte

Im Gegensatz zu seinem Verband, der sich für Parallelimporte von Medikamenten ausspricht, hat Ruey diese kostensenkende Massnahme im Nationalrat abgelehnt. «Als Liberaler habe ich das geistige Eigentum verteidigt.» Wenn man gegen dieses Prinzip verstosse, «mag es kurzfristige Gewinne geben». Längerfristig könne aber die Entwicklung neuer Medikamente darunter leiden. Santésuisse hatte den Entscheid des Parlamentes, die Medikamente von Parallelimporten auszuklammern, heftig kritisiert. Der Verband will eine allfällige Volksinitiative unterstützen.

In Verbindung stehende Artikel




Parallelimporte ab Mitte Jahr erlaubt

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Versicherungen

Neue Wege im Gesundheitswesen -Alternativen zur Profitorientierung Die medizinische Versorgung in der Schweiz ist international anerkannt. Doch seit Ende des 20. Jahrhunderts geniesst immer mehr das Thema Qualitätssicherung eine besondere Aufmerksamkeit in den Medien und der Politik. Die Zwei-Klassen-Medizin macht auch vor der Schweiz nicht Halt. Krankenhäuser treten in den Wettbewerb zueinander und nach und nach setzt sich eine Sicht durch: Der Patient ist sowohl Einnahmequelle als auch Kostenfaktor. Doch welchen Einfluss hat hierbei die Digitalisierung? Fakt ist: Es gibt viele neue Wege der Patientenbehandlung, aber auch neue Probleme. Fortsetzung


news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. Fortsetzung


Ehemaliger Zurich-Chef Martin Senn hat Suizid begangen Zürich - Der ehemalige Zurich-Chef Martin Senn hat sich das Leben genommen. Er wurde 59 Jahre alt. Für den Konzern ist es bereits der zweite Suizid eines hochrangigen Managers innert drei Jahren. 2013 hatte sich der damalige Finanzchef Pierre Wauthier das Leben genommen. Fortsetzung


Gesundheit

Tabata. Ein kurzes, hochintensives Intervalltraining für mehr Trainingserfolg Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die Trainingsmethode ist aus den 1990er-Jahren und soll die Trainierenden an ihre Grenzen bringen. Fortsetzung


Flut neuer Drogen in Europa hält an Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. Fortsetzung


Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. Fortsetzung


Inland

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. Fortsetzung


Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. Fortsetzung


Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
KUNDENBETREUER / AGENTURBERATER (auch Einsteiger, w/ m) Ihre Aufgaben: Selbständige Betreuung des zugewiesenen Verkaufsgebietes im Krankenkassen-Bereich (mehrheitlich Privat/ Individualkunden, ...   Fortsetzung

Oberarzt (w/ m) In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (Klinikleiter Dr. med. A. Bernardon) werden Kinder und Jugendliche bis zum 18....   Fortsetzung

Leiter Agentur Zug (m/ w), 100 % Das erwartet dich Du förderst und führst ein Team von 2 Versicherungsberatenden, 5 Kundenberatenden und 1 Praktikanten Du akquirierst Neukunden und...   Fortsetzung

Oberpsychologe (w/ m) In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (Klinikleiter Dr. med. A. Bernardon) werden Kinder und Jugendliche bis zum 18....   Fortsetzung

Leiter Agentur St. Gallen (m/ w), 100 % Das erwartet dich Du förderst und führst ein Team von 2 Versicherungsberatenden, 3 Kundenberatenden, 2 Geschäftsstellenleitenden und 1 Praktikanten...   Fortsetzung

Dipl. Pflegefachperson Anforderungsprofil Abgeschlossene Pflegeausbildung HF (DNII, AKP) Erfahrung in der Langzeitpflege Kenntnisse und Erfahrung mit RAI Teamfähigkeit,...   Fortsetzung

Gemeindeschreiberin / Gemeindeschreiber (100%) für die Gemeinde Erstfeld Sie prägen die Verwaltungsorganisation nachhaltig mit Fachkompetenz, Vertrauenskultur und hoher Dienstleistungsorientierung. Unsere Auftraggeberin...   Fortsetzung

Pflegefachperson HF/ FH Geriatrie 80-100% Anforderungsprofil Abgeschlossene Ausbildung zur Pflegefachperson HF/ FH (oder eine gleichwertig anerkannte Ausbildung) Erfahrung im...   Fortsetzung