Sonntag, 2. August 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Themen der Sonntagspresse: KESB-Kritik, Shisha-Tabak, Asylwesen

Toni Brunner gegen Gratisanwalt für Asylanten

Gastrosuisse fordert Initiative für tiefere Preise

GSoA-Kampagne gegen Rüstungsindustrie

Wirtschaft

Valora expandiert mit Brezelkönig und Caffè Spettacolo

Weltausstellung feiert zehn Millionen Besucher

Indianer-Stamm verdient gut mit Hard Rock Cafe

«MSC Zoe» legt im Hamburger Hafen an

Ausland

Inoffizielle Nummer zwei der Staatsführung getötet

Obama will Aktionsplan gegen Klimawandel vorstellen

Wieder drei türkische Soldaten bei Anschlägen getötet

Irans Vize-Aussenminister dringt auf rasches Votum

Sport

Trotz Landesrekord: Brustschwimmer Käser im WM-Vorlauf out

Radsport-Familie trauert um Chiara Pierobon

Hochbrisante Doping-Enthüllungen der ARD

Karanovic zu Angers - Fall für die Juristen?

Kultur

'Akte X' wird nicht das Gleiche sein

Foo-Fighters-Fans landen Internet-Hit

Ron Perlman - Hellboy soll noch einmal wüten

«Rose Garden»-Sängerin Lynn Anderson ist tot

Kommunikation

Smartwatch von Dot übersetzt Texte für Blinde

«Sugr Cube»: Holz-Speaker mit Hightech-Innenleben

Facebook-Liebesbekundungen kitten Beziehungen

Teure Expansion bringt Karrierenetz LinkedIn Verlust

Boulevard

Wegen Cheminée - Brand in Mehrfamilienhaus

10. Hunde-Surf Meisterschaften

Gasgrill auf St. Galler Terrasse in Flammen

Hugh Jackman verwöhnt seine Kinder nicht

Wissen

Natürlicher Meeresspiegel: Schwanken unterschätzt

Forscher melden Erfolg bei Test von Ebola-Impfstoff in Westafrika

Nervenkitzel: Thriller erhöhen Gedächtnisleistung

Komet Tschuri verändert sich stärker als gedacht

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.vorhersage.info  www.verstaendnis.org  www.computerwissenschaftler ...  www.anwendungsentwicklern.e ...  www.projektleiterin.ch  www.integration.com  www.nutzererlebnis.info  www.grundprobleme.org  www.durchschnitts.net  www.startseite.eu  www.forschungsergebnissen.c ...

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Suchansätze dringen in die Tiefen des Internets

New York - Die Google-Suche erfasst inzwischen über eine Billion Webadressen, doch das ist nur ein Bruchteil des gesamten Internets. In Datenbanken liegen gewaltige Informationsmengen von Einkaufskatalogen über Flugpläne bis hin zu wissenschaftlichen Forschungsergebnissen verborgen, die mit aktuellen Methoden kaum erfasst werden können.

fest / Quelle: pte / Dienstag, 24. Februar 2009 / 14:27 h

Neue Technologien beginnen nun, diese Tiefen des Internets zu erforschen, um die Qualität der Online-Suche zu verbessern, berichtet die New York Times. Ein Zugang ist dabei, mittels Testanfragen herauszufinden, mit welchen Begriffen Datenbanken ihre Geheimnisse entlockt werden können. Suchmaschinen setzen zur Indizierung auf Crawler, die Links auf Webseiten folgen und so Informationen sammeln können, bei Datenbanken aber relativ schnell an ihre Grenzen stossen.

Testanfragen

Das wollen Forscher mit neuen Technologien ändern. Das Projekt DeepPeep der University of Utah strebt an, sowohl Durchschnitts-Usern als auch Anwendungsentwicklern besseren Zugang zu den Inhalten öffentlicher Web-Datenbanken zu bieten. Um diese Quellen zu indizieren setzt man darauf, zunächst mit einigen Begriffen Testanfragen an die Datenbanken zu stellen und die Ergebnisse zu analysieren. «So können wir ein Verständnis der Datenbanken entwickeln und ermitteln, nach welchen Worten wir gezielt suchen sollen», sagt Projektleiterin Juliana Freire. Insgesamt können dann mit gezielten Anfragen mehr als 90 Prozent der Datenbank-Inhalte erfasst werden, so Freire.

Grundprobleme

Ein Grundproblem dabei, die verborgenen Inhalte der vielen Mio. Datenbanken im Web sinnvoll zugänglich zu machen, ist, dass Suchmaschinen wissen müssen, welche Datenbanken am ehesten zu einer Anfrage passende Informationen enthalten.



Viele Inhalte öffentlicher Datenbanken sind über die normale Suche nicht zu finden. /

Ausserdem muss klar sein, wie Fragen an die Datenbank gestellt werden müssen, um ihr auch tatsächlich Inhalte zu entlocken. «Das ist das interessanteste vorstellbare Problem in Sachen Datenintegration», so Alon Halevy, Computerwissenschaftler und Leiter eines Google-Teams, das sich mit dem Problem auseinandersetzt. Googles Zugang zur Datenbank-Indizierung nutzt dabei ein Analyseprogramm. Ähnlich wie DeepPeep setzt man darauf, mithilfe von Testanfragen ein Modell zur Vorhersage von Datenbank-Inhalten zu erstellen.

Wie präsentieren?

Wenn Inhalte aus den Tiefen des Webs in Suchergebnisse integriert werden sollen, stellt sich auch die Frage der Präsentation. Das Start-up Kosmix setzt darauf, eine Art themenspezifische Web-Startseite zu generieren. «Die meisten Suchmaschinen versuchen, die Nadel im Heuhaufen zu finden. Aber wir versuchen dabei zu helfen, den Heuhaufen zu erforschen», sagt Kosmix-Mitgründer Anand Rajaraman. Eine echte Herausforderung könnte die Integration der zusätzlichen Inhalte in die Ergebnisse der Google-Suche werden. Das Unternehmen hat gröbere Änderungen am Format der Suchergebnisse bislang eher vermieden. «Sie wollen ein besseres Nutzererlebnis schaffen, müssen aber sehr vorsichtig mit Änderungen sein, um nicht die User zu verstimmen», meint Chris Sherman von der Suchmaschinen- und Suchmarketingplattform Search Engine Land.

Links zum Artikel:

Deep Peep Forschungsprojekt der University of Utah.


In Verbindung stehende Artikel




Google erweitert Such-Funktion mit Wissens-Datenbank





«Google Hacking»: Datenklau leicht gemacht





Googles Gratis-Konkurrenten im Web

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Briten misstrauen Datensammel-Unternehmen 60 Prozent der Briten fühlen sich unwohl dabei, ihre persönlichen Daten mit Unternehmen zu teilen - 14 Prozent weigern sich sogar gänzlich, das zu tun. Persönliche Informationen am sichersten beim öffentlichen Dienst Fortsetzung


«Wayonara»: Netzwerk für Touristen à la Pinterest User können Ferienerlebnisse untereinander teilen und Tipps geben. Unter dem Motto «Travelling is a Game» können User ihre Urlaubsreisen und Ferienerlebnisse mit anderen Nutzern teilen. Ausserdem lassen sich neue Reiserouten und Programme zusammenstellen. Fortsetzung


Ermittlungsstopp gegen deutschen Online-Blogger Berlin/Karlsruhe - Im Verfahren wegen Landesverrats gegen die Journalisten des deutschen Blogs Netzpolitik.org sollen die Ermittlungen vorerst ruhen - zum Schutz der Pressefreiheit. Fortsetzung


Kommunikation

Google lässt französische Datenschützer auflaufen Brüssel - Google lehnt es ab, das in Europa geltende «Recht auf Vergessen» weltweit anzuwenden, wie es eine französische Datenschutz-Behörde fordert. Kein Land soll nach Ansicht des US-Konzerns bestimmen können, was in einem anderen Land im Internet sichtbar ist. Fortsetzung


Angry Birds 2 soll Rovio retten Helsinki - Der Kampf der bunten Vögel gegen grüne Schweine geht in eine neue Runde: «Angry Birds 2», die Fortsetzung des beliebten Handyspiels, ist am Donnerstag veröffentlicht worden. Anbieter Rovio erhofft sich von der Neuauflage einen wirtschaftlichen Schub. Fortsetzung


Tiefe Freundschaft zwischen NSA und Crypto AG Bern/Steinhausen ZG - Der Firmengründer der in der Informationssicherheit tätigen Crypto AG unterhielt in den 1950er-Jahren freundschaftliche Beziehungen zu einem hohen Vertreter des US-Geheimdienstes NSA. Dies belegen Dokumente aus dem Jahr 1955, die jüngst öffentlich wurden. Fortsetzung


Wissen

Studie zur Gefährlichkeit von Glyphosat Lyon - Der Kontroverse um das Unkrautvertilgungsmittel Glyphosat geht in eine neue Runde. Die Krebsforschungs-Agentur der Weltgesundheitsorganisation WHO stufte dieses im März als «wahrscheinlich krebserregend» ein. Nun hat sie die Begründung nachgeliefert. Fortsetzung


Wie sich Alpenschneehühner bei Hitze verhalten Sempach LU - Alpenschneehühnern wird es rasch zu warm, schon bei Temperaturen von über 21 Grad. Sie sind dann gezwungen, kühle Orte aufzusuchen. Sollte sich das Klima in der Schweiz bis 2070 tatsächlich um vier Grad erwärmen, verlören die Tiere zwei Drittel ihres Lebensraums. Fortsetzung


ETH-Forscher kreieren «Wolle» aus Schlachtabfällen Zürich/St. Gallen - Wärmende Kleidung, die aus den Resten von Tierkadavern besteht, könnte bald Realität sein: ETH-Forschern ist es gelungen, hauchdünne Fasern aus Gelatine zu spinnen. Die Gelatine-«Wolle» ist biologisch abbaubar - aber nichts für Veganer. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Requirements Engineer / Business Analyst (m/ w) Mit Qualität und Passion, die richtige Lösung für unsere Kunden! Ihre Fähigkeiten tragen massgeblich dazu bei, die wahren Bedürfnisse unserer Kunden...   Fortsetzung

Rektorin/ Rektor Auf Beginn des Schuljahres 2016/ 17 ist die Stelle der Rektorin/ des Rektors neu zu besetzen. Die Kantonsschule Zürcher Unterland führt ein Lang- und...   Fortsetzung

Projektleiter/ in und Dozent/ in Datenschutzrecht (80 - 100%) Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist mit über 11'200 Studierenden und rund 3'000 Mitarbeitenden eine der grössten...   Fortsetzung

Software Architect (m/ w) Mobile Applikationen Der Bereich Produkt Engineering ist verantwortlich für die Entwicklung und Pflege unserer Standardlösungen über deren gesamten Lebenszyklus. Unser...   Fortsetzung

Produkt Trainer Elektrotechnik / Elektronik (w/ m) Ihre Aufgaben: "Train the Trainer" zur Sicherstellung dass die globale Ausrollung, Schulung, Installation und der Betrieb der Brandmeldesysteme auf...   Fortsetzung

Software Entwickler Mobile / Web (m/ w) Der Bereich Produkt Engineering ist verantwortlich für die Entwicklung und Pflege unserer Standardlösungen über deren gesamten Lebenszyklus. Unser...   Fortsetzung

Wissensch. Mitarbeiter/ in (Dissertation, 60 %) Energietechnik und nachhaltige Bildung Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW umfasst neun Hochschulen. An der Pädagogischen Hochschule, Institut Forschung & Entwicklung, ist per...   Fortsetzung

Cloud Engineer (m/ w) Das Thema Cloud hat höchste Priorität bei Abraxas! Mit strategischen Programmen und virtuellen Kompetenz-Teams arbeiten wir mit Hochdruck daran,...   Fortsetzung