Freitag, 22. Mai 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Berner Bärenpark wird hindernisfrei

Im ersten Quartal wandern knapp 23'000 Personen ein

Fluglärmstreit: Bewegung auf Schweizer Seite

Weniger Jugendgewalt im öffentlichen Raum

Wirtschaft

Swiss: Gepäckaufgabe kostet bei «Light»-Tarif künftig 19 Franken

Lufthansa erwägt unangemeldete Pilotenchecks

Vernichtung von Lebensmitteln in Frankreich künftig verboten

Deutscher Aussenhandel schwächelt

Ausland

Terroranschlag auf schiitische Moschee in Saudi-Arabien

Frauen aus Foto des israelischen Kabinetts retuschiert

USA erklären Tunesien zu wichtigem Verbündeten ausserhalb der NATO

Irland stimmt über gleichgeschlechtliche Ehe ab

Sport

Wolfsburg schont auch Rodriguez

Bellucci schlägt Giraldo deutlich

Federer und Wawrinka im gleichen Tableauviertel

England fordert 1,5 Mrd. von Ecclestone

Kultur

Letterman verabschiedet sich mit bester Quote seit 21 Jahren

Matt LeBlanc: Joey ist ein erfolgreicher Schauspieler

Kellan Lutz: Nackte Tatsachen beim Red Nose Day

Joan Baez und Ai Weiwei ausgezeichnet

Kommunikation

Digitale Mutterkuh Lotti weiss immer, wo sie ist

Das waren die beliebtesten Youtube-Videos in der Schweiz

Auch Schweiz im Visier der US-Geheimdienste

310 Millionen Smartphones im ersten Quartal 2015 verkauft

Boulevard

Aargauer Junglenkerin landet mit Auto auf Bahngleis

Kind bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Arbeitsunfall in Uznach fordert ein Todesopfer

Rotes Kreuz: Zu wenig Geld für Zelte in Nepal

Wissen

Kopf auf fremden Körper transplantieren

Algenblühen: Kunstdünger und Grossstädte schuld

Handy-Verbot erhöht Performance von Schülern

Jede vierte Person hat einen unruhigen Schlaf

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.praesentation.net  www.webadressen.org  www.computerwissenschaftler ...  www.technologien.info  www.herausforderung.at  www.vorhersage.eu  www.startseite.com  www.verstaendnis.net  www.analyseprogramm.org  www.projektleiterin.ch  www.integration.info

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Suchansätze dringen in die Tiefen des Internets

New York - Die Google-Suche erfasst inzwischen über eine Billion Webadressen, doch das ist nur ein Bruchteil des gesamten Internets. In Datenbanken liegen gewaltige Informationsmengen von Einkaufskatalogen über Flugpläne bis hin zu wissenschaftlichen Forschungsergebnissen verborgen, die mit aktuellen Methoden kaum erfasst werden können.

fest / Quelle: pte / Dienstag, 24. Februar 2009 / 14:27 h

Neue Technologien beginnen nun, diese Tiefen des Internets zu erforschen, um die Qualität der Online-Suche zu verbessern, berichtet die New York Times. Ein Zugang ist dabei, mittels Testanfragen herauszufinden, mit welchen Begriffen Datenbanken ihre Geheimnisse entlockt werden können. Suchmaschinen setzen zur Indizierung auf Crawler, die Links auf Webseiten folgen und so Informationen sammeln können, bei Datenbanken aber relativ schnell an ihre Grenzen stossen.

Testanfragen

Das wollen Forscher mit neuen Technologien ändern. Das Projekt DeepPeep der University of Utah strebt an, sowohl Durchschnitts-Usern als auch Anwendungsentwicklern besseren Zugang zu den Inhalten öffentlicher Web-Datenbanken zu bieten. Um diese Quellen zu indizieren setzt man darauf, zunächst mit einigen Begriffen Testanfragen an die Datenbanken zu stellen und die Ergebnisse zu analysieren. «So können wir ein Verständnis der Datenbanken entwickeln und ermitteln, nach welchen Worten wir gezielt suchen sollen», sagt Projektleiterin Juliana Freire. Insgesamt können dann mit gezielten Anfragen mehr als 90 Prozent der Datenbank-Inhalte erfasst werden, so Freire.

Grundprobleme

Ein Grundproblem dabei, die verborgenen Inhalte der vielen Mio. Datenbanken im Web sinnvoll zugänglich zu machen, ist, dass Suchmaschinen wissen müssen, welche Datenbanken am ehesten zu einer Anfrage passende Informationen enthalten.



Viele Inhalte öffentlicher Datenbanken sind über die normale Suche nicht zu finden. /

Ausserdem muss klar sein, wie Fragen an die Datenbank gestellt werden müssen, um ihr auch tatsächlich Inhalte zu entlocken. «Das ist das interessanteste vorstellbare Problem in Sachen Datenintegration», so Alon Halevy, Computerwissenschaftler und Leiter eines Google-Teams, das sich mit dem Problem auseinandersetzt. Googles Zugang zur Datenbank-Indizierung nutzt dabei ein Analyseprogramm. Ähnlich wie DeepPeep setzt man darauf, mithilfe von Testanfragen ein Modell zur Vorhersage von Datenbank-Inhalten zu erstellen.

Wie präsentieren?

Wenn Inhalte aus den Tiefen des Webs in Suchergebnisse integriert werden sollen, stellt sich auch die Frage der Präsentation. Das Start-up Kosmix setzt darauf, eine Art themenspezifische Web-Startseite zu generieren. «Die meisten Suchmaschinen versuchen, die Nadel im Heuhaufen zu finden. Aber wir versuchen dabei zu helfen, den Heuhaufen zu erforschen», sagt Kosmix-Mitgründer Anand Rajaraman. Eine echte Herausforderung könnte die Integration der zusätzlichen Inhalte in die Ergebnisse der Google-Suche werden. Das Unternehmen hat gröbere Änderungen am Format der Suchergebnisse bislang eher vermieden. «Sie wollen ein besseres Nutzererlebnis schaffen, müssen aber sehr vorsichtig mit Änderungen sein, um nicht die User zu verstimmen», meint Chris Sherman von der Suchmaschinen- und Suchmarketingplattform Search Engine Land.

Links zum Artikel:

Deep Peep Forschungsprojekt der University of Utah.


In Verbindung stehende Artikel




Google erweitert Such-Funktion mit Wissens-Datenbank





«Google Hacking»: Datenklau leicht gemacht





Googles Gratis-Konkurrenten im Web

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Charli XCX: Ich fühle mich nicht abgezockt! Sängerin Charli XCX (22) fühlt sich nicht betrogen, wenn ihre Musik über einen Streamingservice verfügbar ist. Fortsetzung


Eigener Browser von Adblock Plus Köln - Die Macher des Werbeblockers Adblock Plus drängen auch auf Smartphones und Tablet-Computer. Um Werbeeinblendungen auf den Mobilgeräten mit dem Google-System Android zu unterdrücken, startet das deutsche Unternehmen einen eigenen Browser. Fortsetzung


Jugendschutz: Harte Kritik an YouTubes Kids-App Mountain View - Die speziell für jüngere Zielgruppen gedachte Kids-App von YouTube bringt Google zunehmend harte Kritik von besorgten Jugendschützern ein. Fortsetzung


Kommunikation

20th Century Fox setzt auf UltraHD und HDR Los Angeles - Das Filmstudio 20th Century Fox will seine Kunden im Home-Entertainment-Bereich so schnell wie möglich mit besonders hochauflösendem und kontrastreichem Videomaterial versorgen. Fortsetzung


Licht statt Elektronen: Neue Chips krempeln PCs um Salt Lake City - Eine neue Generation von Computern und Mobilgeräten, die millionenfach schneller als aktuelle Geräte arbeiten, steht der Technikbranche bevor. Fortsetzung


Autostopp per SMS in Luzern Luzern - Der Kanton Luzern testet ein neues Mitfahrsystem, das den öffentlichen Verkehr in Randregionen revolutionieren soll. Dabei können Autofahrer Gäste mitnehmen, die an Haltestellen per SMS ihre Destination sichtbar machen. Fortsetzung


Wissen

Robo-Oktopusarm erleichtert Chirurgen die Arbeit Pisa - Ein neuer Roboterarm, dessen Inspirationsquelle ein Oktopus ist, könnte Chirurgen zukünftig das Operieren erleichtern. Fortsetzung


Luftverschmutzung verursacht kognitive Defizite Düsseldorf/Basel - Luftverschmutzung führt direkt zu einem Abbau kognitiver Fähigkeiten. Dies geschieht gemäss einer neuen Studie unabhängig von einer beeinträchtigten Lungenfunktion, die ebenfalls kognitive Schwierigkeiten verursachen kann. Fortsetzung


Träume und Fantasien erklären Psychosen und Co Mailand - Eine Forschergruppe am IRCSS Ospedale San Raffaele hat ein innovatives Paradigma zur Untersuchung der für die Träume verantwortlichen Hirnregion entwickelt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Web-Entwickler 80-100% (m/ w) Die zentralen Aufgaben in dieser Funktion sind: Neu- und Weiterentwicklung von webbasierten Systemlösungen Integration unserer Softwareprodukte in...   Fortsetzung

Nebenamtliche Dozentinnen und Dozenten NBW Betriebswirtschaftliche Weiterbildung ist seit Jahren führender Anbieter von Lehrgängen im Höheren Berufsbildungssystem. Zur Ergänzung unseres...   Fortsetzung

Lehrbeauftragte / Lehrbeauftragten für Produktionstechnik und Automation Ihre Aufgaben Sie unterrichten im Bachelor-Studiengang Maschinentechnik in den Bereichen Produktionstechnik (Schwerpunkt Zerspanungstechnik) und...   Fortsetzung

FH-Absolventen als Entwickler .NET (C#) Ihr Aufgabengebiet Als junger FH-Abgänger arbeiten wir Sie in die Microsoft .NET-Welt und in SharePoint ein. Nach der Einführungszeit werden Sie in...   Fortsetzung

Leiterin / Leiter Geschäftsstelle Ressort Ausbildung (80%) Ihre Aufgaben Sie beraten und unterstützen die Ressortleitung in der Projektabwicklung, im Qualitätsmanagement und im Informationsmanagement der...   Fortsetzung

Dozentin / Dozent für Produktionstechnik und Automation 100 % Ihre Aufgaben Lehrtätigkeit in den Bereichen Produktionstechnik und Automation, inkl. Laborpraktika Betreuung von studentischen Projekt- und...   Fortsetzung

Service Desk Mitarbeiter/ in 100 % Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist mit über 11'200 Studierenden und rund 3'000 Mitarbeitenden eine der grössten...   Fortsetzung

Wissenschaftliche Mitarbeitende (60%) Ihre Aufgaben Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten in einem der Bereiche «Behinderung und Lebensqualität» oder «Erziehung, Bildung und...   Fortsetzung