Donnerstag, 11. Februar 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Aeschi verlangt eigene Untersuchungsmission in Eritrea

Egerkingen beharrt auf Deutschpflicht auf Schulareal

Flankierende Massnahmen spalten die Wirtschaft

IV-Stellen kritisieren Bund für Sparziele

Wirtschaft

Londoner Taxifahrer protestieren gegen Uber

Yellen warnt vor Risiken

Asahi bietet für Peroni und Grolsch

Pinewood-Filmstudios sollen verkauft werden

Ausland

Fiorina und Christie steigen aus dem Wahlkampf aus

Dutzende Tote bei Anschlag in Nigeria

Nationalversammlung stimmt für Verfassungsreform

Vereinigte Arabische Emirate ernennen Glücksministerin

Sport

Schirokow zum ZSKA Moskau

PSG steht im Cup-Viertelfinal

Barça macht Rekord und Cupfinal perfekt

«Aktion 77. Minute» der Liverpool-Fans hilft

Kultur

Harry Potter als Familienvater

100 Rifles (Fullmovie)

Ein Leben Wand an Wand in London

«Frozen» wird zum Musical

Kommunikation

Lernende Drohnen sollen Rettungskräfte unterstützen

Die Vermessung der Welt von Star Wars

App findet Lokale für schaulustige Food-Fans

Super Bowl 2016: Streaming bricht alle Rekorde

Boulevard

Gewinnzahlen vom 10. Februar

Impulskontrolle hilft Hunden beim Lösen von Problemen

Auto kollidiert mit Schneepflug

Bald Startschuss in neue Ära der Astronomie?

Wissen

Rassismus für Glaubwürdige

Zahl der Hai-Angriffe erreicht Rekordhoch

Orang-Utan begeht Auftragsmord

Mehr Zwillingsgeburten in der Schweiz

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.grundprobleme.at  www.analyseprogramm.com  www.datenbanken.at  www.anwendungsentwicklern.c ...  www.informationen.at  www.praesentation.com  www.verstaendnis.at  www.aenderungen.com  www.datenintegration.at  www.suchergebnisse.com  www.startseite.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Suchansätze dringen in die Tiefen des Internets

New York - Die Google-Suche erfasst inzwischen über eine Billion Webadressen, doch das ist nur ein Bruchteil des gesamten Internets. In Datenbanken liegen gewaltige Informationsmengen von Einkaufskatalogen über Flugpläne bis hin zu wissenschaftlichen Forschungsergebnissen verborgen, die mit aktuellen Methoden kaum erfasst werden können.

fest / Quelle: pte / Dienstag, 24. Februar 2009 / 14:27 h

Neue Technologien beginnen nun, diese Tiefen des Internets zu erforschen, um die Qualität der Online-Suche zu verbessern, berichtet die New York Times. Ein Zugang ist dabei, mittels Testanfragen herauszufinden, mit welchen Begriffen Datenbanken ihre Geheimnisse entlockt werden können. Suchmaschinen setzen zur Indizierung auf Crawler, die Links auf Webseiten folgen und so Informationen sammeln können, bei Datenbanken aber relativ schnell an ihre Grenzen stossen.

Testanfragen

Das wollen Forscher mit neuen Technologien ändern. Das Projekt DeepPeep der University of Utah strebt an, sowohl Durchschnitts-Usern als auch Anwendungsentwicklern besseren Zugang zu den Inhalten öffentlicher Web-Datenbanken zu bieten. Um diese Quellen zu indizieren setzt man darauf, zunächst mit einigen Begriffen Testanfragen an die Datenbanken zu stellen und die Ergebnisse zu analysieren. «So können wir ein Verständnis der Datenbanken entwickeln und ermitteln, nach welchen Worten wir gezielt suchen sollen», sagt Projektleiterin Juliana Freire. Insgesamt können dann mit gezielten Anfragen mehr als 90 Prozent der Datenbank-Inhalte erfasst werden, so Freire.

Grundprobleme

Ein Grundproblem dabei, die verborgenen Inhalte der vielen Mio. Datenbanken im Web sinnvoll zugänglich zu machen, ist, dass Suchmaschinen wissen müssen, welche Datenbanken am ehesten zu einer Anfrage passende Informationen enthalten.



Viele Inhalte öffentlicher Datenbanken sind über die normale Suche nicht zu finden. /

Ausserdem muss klar sein, wie Fragen an die Datenbank gestellt werden müssen, um ihr auch tatsächlich Inhalte zu entlocken. «Das ist das interessanteste vorstellbare Problem in Sachen Datenintegration», so Alon Halevy, Computerwissenschaftler und Leiter eines Google-Teams, das sich mit dem Problem auseinandersetzt. Googles Zugang zur Datenbank-Indizierung nutzt dabei ein Analyseprogramm. Ähnlich wie DeepPeep setzt man darauf, mithilfe von Testanfragen ein Modell zur Vorhersage von Datenbank-Inhalten zu erstellen.

Wie präsentieren?

Wenn Inhalte aus den Tiefen des Webs in Suchergebnisse integriert werden sollen, stellt sich auch die Frage der Präsentation. Das Start-up Kosmix setzt darauf, eine Art themenspezifische Web-Startseite zu generieren. «Die meisten Suchmaschinen versuchen, die Nadel im Heuhaufen zu finden. Aber wir versuchen dabei zu helfen, den Heuhaufen zu erforschen», sagt Kosmix-Mitgründer Anand Rajaraman. Eine echte Herausforderung könnte die Integration der zusätzlichen Inhalte in die Ergebnisse der Google-Suche werden. Das Unternehmen hat gröbere Änderungen am Format der Suchergebnisse bislang eher vermieden. «Sie wollen ein besseres Nutzererlebnis schaffen, müssen aber sehr vorsichtig mit Änderungen sein, um nicht die User zu verstimmen», meint Chris Sherman von der Suchmaschinen- und Suchmarketingplattform Search Engine Land.

Links zum Artikel:

Deep Peep Forschungsprojekt der University of Utah.


In Verbindung stehende Artikel




Google erweitert Such-Funktion mit Wissens-Datenbank





«Google Hacking»: Datenklau leicht gemacht





Googles Gratis-Konkurrenten im Web

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Wikipedia sperrte Zugang für Bundesverwaltung Bern - Mehrere Bundesbeamte haben in der Vergangenheit unliebsame Einträge des Nachschlagewerks Wikipedia umgeschrieben, gelöscht oder manipuliert. Mit Folgen: Schon mehrmals sperrten Administratoren der Internetenzyklopädie den Zugang für die gesamte Bundesverwaltung. Fortsetzung


Grosszügiges Aktien-Geschenk für Google-Chef Mountain View - Google-Chef Sundar Pichai bekommt ein üppiges Aktiengeschenk: über 270'000 zusätzliche Anteilsscheine im Wert von derzeit 199 Millionen Dollar. Der 43-Jährige erhält die Aktien in 16 Quartals-Raten bis 2019, wie aus Unterlagen der US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht. Fortsetzung


Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internet-Service Neu Delhi - Seit Monaten versuchte Facebook mit einer gross angelegten Kampagne, sein Angebot für Gratis-Zugänge zum Netz in Indien zu retten. Doch vergeblich: Die Telekom-Regulierer verboten jegliche Ausnahmen für einzelne Online-Services. Fortsetzung


Kommunikation

Kakerlaken-inspirierter Roboter als Katastrophenhelfer Bern - Bei allem Ekel, den sie auslösen, haben Kakerlaken doch bemerkenswerte Fähigkeiten. Davon inspiriert haben Forscher nun einen Roboter gebaut, der dereinst Erdbebenopfer helfen könnte. Fortsetzung


Schlafmangel begünstigt Facebook-Sucht Irvine - Wer auf Facebook sehr aktiv ist, macht das nicht unbedingt, weil es so interessant ist - im Gegenteil, das kann ein Zeichen von Schlafmangel sein. Fortsetzung


Neuro-Chip macht Handys künftig noch smarter Boston - Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen Chip vorgestellt, der sich speziell zur Implementierung in neuronale Netzwerke eignet. Er ist zehn Mal so effizient wie ein mobiler Grafikprozessor (GPU). Somit könnten mobile Geräte noch grössere Datenmengen als zuvor verarbeiten - und wären dabei nicht auf das Hochladen von Daten aus dem Internet angewiesen. Fortsetzung


Wissen

Mittelmeerfische tummeln sich in Oberer Adria Ancona - In der Oberen Adria sind aufgrund des Klimawandels selbst in den Wintermonaten inzwischen Fischarten anzutreffen, wie sie bislang nur aus den südlichen Teilen des Mittelmeeres bekannt waren. Das haben Forscher des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Scienze Marine herausgefunden. Fortsetzung


Neuer Hautkrebstest an Bananen entwickelt Lausanne/Sitten - Forscher der ETH Lausanne haben einen Test für die verschiedenen Stadien von Hautkrebs entwickelt. Dabei machten sie sich eine Gemeinsamkeit von Bananenschalen und menschlicher Haut zunutze. Fortsetzung


Body-Mass-Index sagt nichts über Gesundheit aus Los Angeles - Der Body-Mass-Index (BMI) liefert falsche Rückschlüsse über die Gesundheit - das kritisieren Forscher der UCLA in einer neuen Studie, die im «International Journal of Obesity» veröffentlicht wurde. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Frontend Developer 80-100%. Frontend Developer 80-100% 1602-30/ MF Deine Aufgaben: Umsetzung anspruchsvoller Layouts/ Designs und Templates für kleine oder komplexe responsive...   Fortsetzung

Leiter/ in Fachstelle Unterstützung der Abfallverursacher (80–100%) Die Nagra (Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle) mit Sitz in Wettingen (AG) ist das technische Kompetenzzentrum der Schweiz...   Fortsetzung

Applikationsentwickler (C# .NET / HTML5) Unsere Kernkompetenz liegt in der Entwicklung und Einführung von leistungsstarken Softwarelösungen für Pensionskassen und Vermögensverwalter....   Fortsetzung

Research & Innovation Advisor Social Sciences and Humanities / Security 80% Der Verein Euresearch, mandatiert vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation, hat zum Ziel, die schweizerische Beteiligung an...   Fortsetzung

Konrektorin / Konrektors (100%) zu besetzen. Die Schulleitung setzt sich zusammen aus dem Rektor und 3 Konrektoren/ -innen. Wichtige Anliegen werden jeweils im Team besprochen und...   Fortsetzung

Application Manager BI Suite Application Manager von Business Intelligence Anwendungen Unsere Kundin ist eine erfolgreiche, innovative Finanzdienstleisterin im Schweizer...   Fortsetzung

Leiter/ in Competence Center Management and Law, Fachgruppe Recht und Studienrichtung Management &amp Ihre Aufgaben Inhaltliche, personelle und administrative Führung des Kompetenzzentrums Personelle und fachliche Leitung der Studienrichtung bzw. der...   Fortsetzung

Client System Engineer Windows (m/ w) - Windows Systemadministrator in Zürich Ihre neuen Aufgaben Administration und Kontrolle der IT-Serverlandschaft (Windows) sowie Active Directory und Client Management Analyse, Behebung...   Fortsetzung