Samstag, 28. Februar 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Grüne fordern dezentrale öffentliche Krankenkassen

Kein Gerichtsprozess für Mario Babini

Bastien Girod in den Ständeratswahlkampf

Wenig Applaus für Klimaschutz-Ziele des Bundesrats

Wirtschaft

Volkswagen trotzt weltweiter Krisen und erreicht neue Rekordwerte

Wartungsfirma SR Technics plant den Abbau von bis zu 250 Stellen

Camille Bloch steigert Umsatz

Novartis-Aktionäre segnen Vergütungsanträge überdeutlich ab

Ausland

Russischer Oppositionspolitiker Nemzow in Moskau erschossen

Italiens Geheimdienste warnen vor Anschlagsgefahr in Rom

Kurden vertreiben IS aus ihrer Hochburg in Al-Hassaka

IS verhandelt in Syrien über Freilassung von entführten Christen

Sport

Gjergjaj musste gegen Csala über die Runden gehen

Köln bei den Bayern ohne Chance

Scharapowa steigt aus WTA-Turnier in Mexiko aus

Auch Langenthal in den Playoff-Halbfinals

Kultur

SMA: Krokus gegen Blockflötengesichter

Schweizer Musikpreis: Die Berner Lo & Leduc sind die Überflieger

Hollywood-Flair in Hamburg bei Verleihung der Goldenen Kamera

Schauspieler Leonard Nimoy gestorben

Kommunikation

Unterschrift ohne Stift und Papier bei Swisscom

Mobile Datendienste: Massive Angst vor Hackern

Online-Banking löst Bankschalter längst nicht ab

Weltweites Hackernetz zerschlagen

Boulevard

Ist Olivie Wilde auf ewig schwangerschaftsdement?

Edward Enninful sieht sich als Teil einer Fashion-Bewegung

Emporio Armani: Zwei in eins

Verlässt Prinz Harry die Armee?

Wissen

Bluterkrankheit: Behandlung im Mutterleib denkbar

Flexible Nanosensoren revolutionieren Wearables

Wissenschaftler entdecken Gene für Fettleibigkeit

Neuer Hauttest erkennt Alzheimer und Parkinson

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.nutzererlebnis.net  www.webadressen.org  www.technologien.ch  www.anwendungsentwicklern.i ...  www.indizierung.at  www.suchmaschinen.de  www.projektleiterin.eu  www.einkaufskatalogen.com  www.praesentation.net  www.suchmarketingplattform. ...  www.integration.ch

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Suchansätze dringen in die Tiefen des Internets

New York - Die Google-Suche erfasst inzwischen über eine Billion Webadressen, doch das ist nur ein Bruchteil des gesamten Internets. In Datenbanken liegen gewaltige Informationsmengen von Einkaufskatalogen über Flugpläne bis hin zu wissenschaftlichen Forschungsergebnissen verborgen, die mit aktuellen Methoden kaum erfasst werden können.

fest / Quelle: pte / Dienstag, 24. Februar 2009 / 14:27 h

Neue Technologien beginnen nun, diese Tiefen des Internets zu erforschen, um die Qualität der Online-Suche zu verbessern, berichtet die New York Times. Ein Zugang ist dabei, mittels Testanfragen herauszufinden, mit welchen Begriffen Datenbanken ihre Geheimnisse entlockt werden können. Suchmaschinen setzen zur Indizierung auf Crawler, die Links auf Webseiten folgen und so Informationen sammeln können, bei Datenbanken aber relativ schnell an ihre Grenzen stossen.

Testanfragen

Das wollen Forscher mit neuen Technologien ändern. Das Projekt DeepPeep der University of Utah strebt an, sowohl Durchschnitts-Usern als auch Anwendungsentwicklern besseren Zugang zu den Inhalten öffentlicher Web-Datenbanken zu bieten. Um diese Quellen zu indizieren setzt man darauf, zunächst mit einigen Begriffen Testanfragen an die Datenbanken zu stellen und die Ergebnisse zu analysieren. «So können wir ein Verständnis der Datenbanken entwickeln und ermitteln, nach welchen Worten wir gezielt suchen sollen», sagt Projektleiterin Juliana Freire. Insgesamt können dann mit gezielten Anfragen mehr als 90 Prozent der Datenbank-Inhalte erfasst werden, so Freire.

Grundprobleme

Ein Grundproblem dabei, die verborgenen Inhalte der vielen Mio. Datenbanken im Web sinnvoll zugänglich zu machen, ist, dass Suchmaschinen wissen müssen, welche Datenbanken am ehesten zu einer Anfrage passende Informationen enthalten.



Viele Inhalte öffentlicher Datenbanken sind über die normale Suche nicht zu finden. /

Ausserdem muss klar sein, wie Fragen an die Datenbank gestellt werden müssen, um ihr auch tatsächlich Inhalte zu entlocken. «Das ist das interessanteste vorstellbare Problem in Sachen Datenintegration», so Alon Halevy, Computerwissenschaftler und Leiter eines Google-Teams, das sich mit dem Problem auseinandersetzt. Googles Zugang zur Datenbank-Indizierung nutzt dabei ein Analyseprogramm. Ähnlich wie DeepPeep setzt man darauf, mithilfe von Testanfragen ein Modell zur Vorhersage von Datenbank-Inhalten zu erstellen.

Wie präsentieren?

Wenn Inhalte aus den Tiefen des Webs in Suchergebnisse integriert werden sollen, stellt sich auch die Frage der Präsentation. Das Start-up Kosmix setzt darauf, eine Art themenspezifische Web-Startseite zu generieren. «Die meisten Suchmaschinen versuchen, die Nadel im Heuhaufen zu finden. Aber wir versuchen dabei zu helfen, den Heuhaufen zu erforschen», sagt Kosmix-Mitgründer Anand Rajaraman. Eine echte Herausforderung könnte die Integration der zusätzlichen Inhalte in die Ergebnisse der Google-Suche werden. Das Unternehmen hat gröbere Änderungen am Format der Suchergebnisse bislang eher vermieden. «Sie wollen ein besseres Nutzererlebnis schaffen, müssen aber sehr vorsichtig mit Änderungen sein, um nicht die User zu verstimmen», meint Chris Sherman von der Suchmaschinen- und Suchmarketingplattform Search Engine Land.

Links zum Artikel:

Deep Peep Forschungsprojekt der University of Utah.


In Verbindung stehende Artikel




Google erweitert Such-Funktion mit Wissens-Datenbank





«Google Hacking»: Datenklau leicht gemacht





Googles Gratis-Konkurrenten im Web

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Apple muss wegen Patentverletzung zahlen New York - Apple muss wegen Patentverletzungen mit seiner iTunes-Software mehr als eine halbe Milliarde Dollar zahlen. Der Konzern hat nach Ansicht des Gerichts drei Patente des Patentverwalters Smartflash nicht nur ohne Erlaubnis verwendet, sondern dies auch vorsätzlich getan. Fortsetzung


Weniger Telefonüberwachungen im vergangenen Jahr Bern - Die Zahl der Telefonüberwachungen hat abgenommen. Die Schweizer Strafverfolgungsbehörden ordneten im vergangenen Jahr insgesamt 9679 Überwachungsmassnahmen an, rund 10 Prozent weniger als im Vorjahr. Fortsetzung


Stellenabbau bei UPC Cablecom Zürich - UPC Cablecom setzt zum Sparschnitt an: Nach der Zusammenlegung der Schweizer mit der österreichischen Ländergesellschaft werden in den nächsten drei Jahren bis zu 250 Stellen in beiden Ländern abgebaut. Vor allem Schweizer Beschäftigte müssen gehen. Fortsetzung


Kommunikation

«Internetarmee» der Ukraine gegen Russland Kiew - Die Ukraine hat eine «Internetarmee» gegründet und sucht für den Informationskrieg gegen Russland nun Freiwillige. Das Ministerium für Informationspolitik in Kiew eröffnete eine Internetseite für Nachrichten gegen den Feind, wie es in dem Aufruf heisst. Fortsetzung


Social Messaging: Wehey revolutioniert WhatsApp Langreo/Asturias - Die neue Instant-Messaging-App «Wehey» will klassisches Messaging wie bei WhatsApp mit Social Media verbinden. Fortsetzung


Flache Hightech-Linse bildet Farben perfekt ab Cambridge - Forscher der Harvard School of Engineering and Applied Sciences haben eine flache Nanotech-Linse entwickelt, die Licht verschiedener Farben perfekt an einem Punkt bündelt. Fortsetzung


Wissen

HIV-Pille wirkt auch bei punktueller Einnahme Washington - Durch die punktuelle Einnahme des HIV-Medikaments Truvada kann die Ansteckungsgefahr einer klinischen Studie zufolge erheblich verringert werden. Fortsetzung


Erdnüsse: Früher Konsum beugt Allergie vor London - Der frühe Verzehr erdnusshaltiger Nahrung verringert das Risiko einer späteren Allergie, wie das King's College London ermittelt hat. Tests mit 628 Babys, die eine Anfälligkeit aufwiesen, haben gezeigt, dass das Risiko um mehr als 80 Prozent abnahm. Fortsetzung


Jedes Jahr verletzen sich laut bfu 87'000 Schneesportler Bern - In der Schweiz verletzen sich gemäss einer neuen Studie der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) jedes Jahr 87'000 Wintersportler. Entgegen anders lautenden Vermutungen seien aber Ski- und Snowboardfahren in den letzten Jahren nicht gefährlicher geworden. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Wir suchen Sie als Consultant (w/ m) IT-Risk Assurance/ EMEIA Financial Services in Zürich oder Basel Aufgaben, die Sie voranbringen * Sie erhalten Einblick in modernste IT-Umgebungen und in unsere globalen Methoden. Ihr Fokus: Analyse, Bewertung und...   Fortsetzung

Lehrperson Spanisch Ihr Aufgabengebiet Als Lehrperson sind Sie zuständig für das Erteilen von Kursen im Fach Spanisch auf verschiedenen Niveaus. Die Unterrichtszeit...   Fortsetzung

eGov-Architect und Projektleiter 80 – 100% NOVO Business Consultants AG ist ein unabhängiges Schweizer Informatikdienstleistungs- und Beratungsunternehmen. Unser Kerngeschäft ist die...   Fortsetzung

Fachlehrer/ -in auf der Sekundarstufe I 80 - 100 % Sie sind eine flexible, teamfähige und einsatzfreudige Persönlichkeit und verfügen über die Lehrberechtigung für Sekundarstufe I....   Fortsetzung

Consultant für SAP Instandhaltung / Plant Maintenance (SAP PM) NOVO Business Consultants AG ist ein unabhängiges Schweizer Informatikdienstleistungs- und Beratungsunternehmen. Unser Kerngeschäft ist die...   Fortsetzung

Lehrpersonen für IF-Unterricht 40 - 100 % für alle Stufen Lehrperson für IF-Unterricht 40 - 100 % auf Primar-/ Kindergartenstufe Lehrperson für IF-Unterricht 40 - 60 % auf Sekundarstufe I Sie sind eine...   Fortsetzung

Junior oder Senior Software Entwickler / Projektleiter (m/ w) Aufgabenbereiche Du wirst in ein kleines, schlagkräftiges Entwicklungsteam integriert, welches anspruchsvolle Backend Internet Applikationen auf der...   Fortsetzung

Leiter/ in der Abteilung Arten, Ökosysteme und Landschaften, Ref. AC.AÖL führen Sie die Abteilung in strategischer, organisatorischer, personeller und fachlicher Hinsicht. Sie legen die Abteilungsziele fest, setzen...   Fortsetzung