Donnerstag, 24. Juli 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Brüssel will Personenfreizügigkeit mit Bern nicht neu verhandeln

Immer mehr Pädophile in Therapie

Keine neuen Bauzonen im Kanton Zürich

Groupe Mutuel verrechnet falsche Prämien

Wirtschaft

Hilfswerke vor heiklen Finanzanlagen nicht gefeit

Lonza sieht sich nach erster Jahreshälfte auf Kurs

Grenzenloses Wirtschaftswachstum ade - was folgt?

Roche steigert Umsatz im Halbjahr um 5 Prozent

Ausland

Der Todesstrafe entgangene Christin jetzt in Italien

Chemiewaffen aus Syrien in Vernichtungsanlagen im Ausland

Fast 100'000 Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Europa

Norwegens Innenministerium warnt vor Terroraktion

Sport

Genève-Servette engagiert Taylor Pyatt

Weitere Machtdemonstration von Leader Nibali

Lampard setzt Karriere beim New York City FC fort

Abraham im EM-Marathon für die Schweiz dabei

Kultur

Weitere Kunstwerke in Gurlitts Wohnung gefunden

Pinocchio Villa sucht einen Käufer

Hannah-Arendt-Preis für Pussy-Riot-Künstlerinnen

Jessica Biel: Gastrolle bei 'New Girl'

Kommunikation

Parkinson: Kein Zittern dank Mini-Elektrode im Gehirn

Logitech weiter im Wachstum

Smartphone-Werbung macht Facebook reich

Laser konkurrieren Bomben-Spürhunden

Boulevard

Belmont-sur-Lausanne gedenkt dem 14-jährigen Entführungsopfer

Behati Prinsloo ist kein Püppchen

Astronaut wieder gelandet - Diebinnen reuig

1. August - Suva warnt vor Feuerwerksunfällen

Wissen

«Wundermaterial» macht Sonnenenergie zu Dampf

Muss ich meine Katze kastrieren lassen?

Gene haben Schuld an Schizophrenie

Sofortige Behandlung ermöglicht doch keine Heilung

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.unternehmen.info  www.projektleiterin.com  www.computerwissenschaftler ...  www.anwendungsentwicklern.c ...  www.flugplaene.info  www.datenintegration.com  www.informationen.info  www.integration.com  www.analyseprogramm.info  www.informationsmengen.com  www.herausforderung.info

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Suchansätze dringen in die Tiefen des Internets

New York - Die Google-Suche erfasst inzwischen über eine Billion Webadressen, doch das ist nur ein Bruchteil des gesamten Internets. In Datenbanken liegen gewaltige Informationsmengen von Einkaufskatalogen über Flugpläne bis hin zu wissenschaftlichen Forschungsergebnissen verborgen, die mit aktuellen Methoden kaum erfasst werden können.

fest / Quelle: pte / Dienstag, 24. Februar 2009 / 14:27 h

Neue Technologien beginnen nun, diese Tiefen des Internets zu erforschen, um die Qualität der Online-Suche zu verbessern, berichtet die New York Times. Ein Zugang ist dabei, mittels Testanfragen herauszufinden, mit welchen Begriffen Datenbanken ihre Geheimnisse entlockt werden können. Suchmaschinen setzen zur Indizierung auf Crawler, die Links auf Webseiten folgen und so Informationen sammeln können, bei Datenbanken aber relativ schnell an ihre Grenzen stossen.

Testanfragen

Das wollen Forscher mit neuen Technologien ändern. Das Projekt DeepPeep der University of Utah strebt an, sowohl Durchschnitts-Usern als auch Anwendungsentwicklern besseren Zugang zu den Inhalten öffentlicher Web-Datenbanken zu bieten. Um diese Quellen zu indizieren setzt man darauf, zunächst mit einigen Begriffen Testanfragen an die Datenbanken zu stellen und die Ergebnisse zu analysieren. «So können wir ein Verständnis der Datenbanken entwickeln und ermitteln, nach welchen Worten wir gezielt suchen sollen», sagt Projektleiterin Juliana Freire. Insgesamt können dann mit gezielten Anfragen mehr als 90 Prozent der Datenbank-Inhalte erfasst werden, so Freire.

Grundprobleme

Ein Grundproblem dabei, die verborgenen Inhalte der vielen Mio. Datenbanken im Web sinnvoll zugänglich zu machen, ist, dass Suchmaschinen wissen müssen, welche Datenbanken am ehesten zu einer Anfrage passende Informationen enthalten.



Viele Inhalte öffentlicher Datenbanken sind über die normale Suche nicht zu finden. /

Ausserdem muss klar sein, wie Fragen an die Datenbank gestellt werden müssen, um ihr auch tatsächlich Inhalte zu entlocken. «Das ist das interessanteste vorstellbare Problem in Sachen Datenintegration», so Alon Halevy, Computerwissenschaftler und Leiter eines Google-Teams, das sich mit dem Problem auseinandersetzt. Googles Zugang zur Datenbank-Indizierung nutzt dabei ein Analyseprogramm. Ähnlich wie DeepPeep setzt man darauf, mithilfe von Testanfragen ein Modell zur Vorhersage von Datenbank-Inhalten zu erstellen.

Wie präsentieren?

Wenn Inhalte aus den Tiefen des Webs in Suchergebnisse integriert werden sollen, stellt sich auch die Frage der Präsentation. Das Start-up Kosmix setzt darauf, eine Art themenspezifische Web-Startseite zu generieren. «Die meisten Suchmaschinen versuchen, die Nadel im Heuhaufen zu finden. Aber wir versuchen dabei zu helfen, den Heuhaufen zu erforschen», sagt Kosmix-Mitgründer Anand Rajaraman. Eine echte Herausforderung könnte die Integration der zusätzlichen Inhalte in die Ergebnisse der Google-Suche werden. Das Unternehmen hat gröbere Änderungen am Format der Suchergebnisse bislang eher vermieden. «Sie wollen ein besseres Nutzererlebnis schaffen, müssen aber sehr vorsichtig mit Änderungen sein, um nicht die User zu verstimmen», meint Chris Sherman von der Suchmaschinen- und Suchmarketingplattform Search Engine Land.

Links zum Artikel:

Deep Peep Forschungsprojekt der University of Utah.


In Verbindung stehende Artikel




Google erweitert Such-Funktion mit Wissens-Datenbank





«Google Hacking»: Datenklau leicht gemacht





Googles Gratis-Konkurrenten im Web

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

SMS als zuverlässiger Kommunikationskanal Es ist nicht das Offensichtlichste, Kurzmitteilungen als Kommunikationsmittel in einem professionellen Umfeld einzusetzen. Das Gefrickle mit den kleinen Tasten lässt schliesslich kein speditives Arbeiten zu. Und überhaupt sind SMS doch was für verliebte Teenies… Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Die Ente vom überfressenen Beuteltier Zurzeit kursiert in den Social-Media wieder ein alter Bekannter: das überfressene Possum, das angeblich in eine Bäckerei eingebrochen sei und sich so sehr überfressen habe, dass es sich nicht mehr bewegen konnte. Die Medien-Ente verbreitete sich bereits vor zwei Jahren und war schon damals ein Fake. Fortsetzung


Sexflaute: Kein Bock wegen Facebook Immer mehr Männer widmen dem Social Web mehr Zeit als der Partnerin. Der leichte Zugang zu Online-Pornografie und vermehrte Masturbation machen Männer unempfindlicher für weibliche Geschlechtsorgane, wie eine Studie von Pharma Dynamics für Südafrika ermittelt haben will. Schadet die Digitalisierung der männlichen Libido? Fortsetzung


Snoop Dogg hat im Weissen Haus gekifft Snoop Dogg (42) kennt keine Grenzen, wenn er einen Joint rauchen will. Der Rapper ('Gin and Juice') enthüllte in seiner Web-Serie auf 'YouTube' die illegale Rauch-Aktion im Weissen Haus. Er log dafür sogar Obamas Security an. Fortsetzung


Kommunikation

Handys versetzen Beziehungen den Todesstoss Das blosse Vorhandensein von Smartphones beeinträchtigt die Qualität einer Konversation nachhaltig. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie an der Virginia Tech unter der Leitung von Shalini Misra. Fortsetzung


LinkedIn kauft Bizo für 175 Mio. Dollar Mountain View - Das Karriere-Netzwerk LinkedIn will sein Werbegeschäft mit einem Zukauf effizienter machen. Übernommen wird die Firma Bizo aus San Francisco, die auf Anzeigenkampagnen für verschiedene Berufsgruppen spezialisiert ist. Fortsetzung


«Xpire» löscht persönlichen Social-Media-Müll Austin - Student Jesse Stauffer von der University of Texas hat die neue App «Xpire» entwickelt, die automatisch alte oder fragwürdige Facebook- und Twitter-Beiträge löscht. Fortsetzung


Wissen

Originales St. Galler Kloster wird gebaut ... in Deutschland Messkirch D/St. Gallen - Der St. Galler Klosterplan gilt als ältester erhaltener Bauplan Europas. 1200 Jahre nach seiner Entstehung soll die Klosteranlage nun erstmals tatsächlich gebaut werden - und zwar einzig mit Materialien und Mitteln, die schon im 9. Jahrhundert zur Verfügung standen. Fortsetzung


BAFU: Eine zuverlässige Wasserversorgung will gepflegt sein Bern - In der Schweiz wird das Wasser bis 2025 nicht knapp. Soll Trink-, Brauch- und Löschwasser aber weiterhin zuverlässig fliessen, müssen die Verantwortlichen Ressourcen und Infrastrukturen umsichtiger planen und nutzen, hält das Bundesamt für Umwelt in einer Studie fest. Fortsetzung


Forscher züchten Hirn, Darm und Nieren im Reagenzglas Wien - Aus menschlichen Stammzellen züchten Forscher seit kurzem hirn-, darm- und nierenähnliche «Organoide» im Labor. Damit können sie Krankheiten erforschen, Medikamente testen und in Zukunft vielleicht Ersatzteile für Transplantationen bereitstellen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Optimaler Einstieg als Junior Software Engineer (w/ m) Ihre Aufgaben: Analyse, Design und Entwicklung von Applikationen in C#/ .NET Sicherstellung von Funktionalität, Qualität und Performance der Lösungen...   Fortsetzung

Kursleiter/ in Babysittingkurse für Jugendliche Kursleiter/ in Babysittingkurse für Jugendliche 24. Juli 2014 In den Babysitting-Kursen werden Jugendliche ab 13 Jahren in der Pflege und Betreuung...   Fortsetzung

Gruppenleiter/ in oder Stellvertreter/ in der Krippenleiterin Sie sind ein kontaktfreudiges, flexibles und fröhliches Naturell? Ihre Teamortientierung und pädagogisch versierte Persönlichkeit sowie Ihre...   Fortsetzung

Embedded SW-Entwickler (m/ w) Aufgaben: Entwicklung von anspruchsvoller Software und Firmware für Embedded Systeme. Evaluirung von Kundenbedürfnissen und deren technische...   Fortsetzung

Wissenschaftliche/ n Mitarbeiter/ in Vollzeit (100%) mit ca. 2 -4 Jahren Berufserfahrung Aufgaben Mitarbeit an einer Vergleichsstudie zur Standardisierung der Begutachtung (RELY-Studie;...   Fortsetzung

Technical Engineer (m/ w) im Umfeld von professionellem Mobilfunk Ihre Aufgaben: 2nd und 3rd Level Support via Remote und vor Ort beim Kunden im Umfeld von professionellem Mobilfunk (Tetrapol, Polycom)...   Fortsetzung

Lehrperson für Deep Work Ihr Aufgabengebiet Erteilen der Kurslektionen à 50 Minuten. Der Einsatz findet nach Vereinbarung statt. Ihr Anforderungsprofil Sie verfügen über eine...   Fortsetzung

Applikationsverantwortliche/ r / IT-Projektleiter/ in 100% big Die Schulthess Klinik in Zürich ist eine der führenden orthopädischen Kliniken Europas mit über 800 Mitarbeitenden. Unser zentrales Anliegen ist...   Fortsetzung