Dienstag, 28. April 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Sommaruga bricht eine Lanze für direkte Demokratie

Burkhalter fordert konkrete Fortschritte in der nuklearen Abrüstung

Bund und Sozialpartner wollen Roadmap für ältere Arbeitnehmer

Strom-Provisorium mit der EU endgültig vom Tisch?

Wirtschaft

Jean-Marie Le Pen unter Druck

Apple erzielt Milliardengewinn

Innovatives Hausbaukonzept aus Plastikelementen

Rekord: Ausländische Investoren lieben Deutschland

Ausland

Bosnischer Polizist bei Anschlag getötet

Spanien gedenkt der Germanwings-Absturzopfer

Präsident Gnassingbé steht in Togo vor dritter Amtszeit

Griechen setzen im Schuldenstreit auf neuen Koordinator

Sport

Bournemouth vor dem Aufstieg

Remis im Abstiegsduell

Atalantas Denis für fünf Spiele gesperrt

Interesse Sampdorias an Paulo Sousa wird konkreter

Kultur

Neues «Avengers»-Abenteuer begeistert Schweizer Kinobesucher

Rihanna & Co: Midlife Crisis startet mit 42 Jahren

Angehört: Nôze - «Come with us»

Kein Ort Ohne Dich

Kommunikation

Social Media ist Nährboden für Elfenbeinhandel

Jay-Z: Tidal braucht mehr Zeit

«Clear»-App löscht schädliche Social-Media-Posts

Google startet mit Milliardengewinn ins Geschäftsjahr

Boulevard

Prozess um Kino-Amoklauf von Colorado

Schweres Gewitter hält Feuerwehr auf Trab

Chris Evans: Ich hänge an meiner Jugend

Ausschreitungen in Baltimore: Mindestens sieben Polizisten verletzt

Wissen

Ist unser Universum ein Hologramm?

Die Zukunft, die wir wollen?

Kaugummikauen gibt Ohrwürmern keine Chance

Nachbildung der Chauvet-Höhle ist für Besucher offen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.erklaerung.ch  www.produzenten.org  www.jahrzahlen.com  www.unternehmensphilosophie ...  www.repraesentanten.org  www.firmenchef.com  www.kleiderlinie.ch  www.vitcorinox.org  www.firmengruender.com  www.gastronomie.ch  www.erfolgsstory.org

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Victorinox: viel mehr als nur Messer - eine Markenwelt

Die Marke des 1884 gegründeten Familienunternehmens gehört zu den weltweit bekanntesten Repräsentanten der Swissness: Victorinox. Am venture apéro in Alpnach – dem allerersten in Obwalden – zeigte Carl Elsener, heutiger Chef und Urenkel des Gründers, dass Victorinox inzwischen viel mehr als Messer zu bieten hat: Eine komplette Markenwelt, wie sie besser gar nicht ins Zeitalter des Branding passen könnte.

ps / Quelle: IFJ / Montag, 6. April 2009 / 14:42 h

Am Anfang war das Militärmesser, dem Victoria, die Ehefrau von Firmengründer Karl Elsener, in Kombination mit Innox, dem rostfreien Klingenstahl, den eingängigen Namen gegeben hat.

Die Shops der US-Army


Der internationale Durchbruch begann dann nach dem zweiten Weltkrieg zuerst über die PX-Shops der US-Army. Aus dieser Zeit stammen der Begriff «Swiss Army Knife» - und die Tatsache, dass Victorinox als Marke im Ausland früher bekannt geworden ist.

Produktion, Marketing und Marke


Am venture apéro im neuen Innovations- und Dienstleistungszentrum IMD in Alpnach gab der heutige Firmenchef Carl Elsener eine zusätzliche Erklärung für diesen Umstand: «In der Schweiz waren wir sehr lange vor allem die Produzenten, im Ausland standen Vertrieb, Marketing und damit auch die Marke im Vordergrund.» Den Vertrieb kontrolliert Victorinox weitgehend, seit das Schwyzer Unternehmen den Partner in den USA übernommen und dekotiert hat. Ein paar Jahrzahlen im Zeitraffer beleuchten den Aufstieg vom der Messerschmiede zur modischen Marke im letzten Jahrzehnt: Nach dem kontinuierlichen Aufstieg seit 1945 erfolgte

1989 die Diversifizierung mit Uhren

(auf Grund einer Anfrage aus den USA), die nach vier Jahren bereits 40 Mio CHF Umsatz verzeichnete.

1992 eröffnete Victorinox eigene Shops

– zuerst in Japan.

1999 kam die Gepäcklinie

(zusammen mit einem Top-Qualitätspartner) dazu.

2000 wurde eine Familienstiftung gegründet,

der das Unternehmen zu 90 Prozent gehört und die die Nachfolge sichert. «Die Familie hat das Unternehmen nie als Eigentum im engen Sinn betrachtet. Mit der Stiftung wurde dieser Gedanke auch strukturell festgeschrieben», sagt Carl Elsener dazu.

2001 kam die Kleiderlinie dazu,

gleichzeitig wurde die Strategie der eigenen Shops als Schutz gegen Kopien ausgebaut.

2002: Der US-Vertriebspartner wird übernommen

und gleichzeitig dekotiert.

2005 geht der wichtigste CH-Konkurrent Wenger

an Vitcorinox.



Carl Elsener mit Gründer Karl... /



...und beim Netzwerken /

Die Initiative dazu ging von Kanton Jura aus. Ein Geschäft mit einem guten Beigeschmack: Wenger erweiterte das Sortiment um eine Parfumlinie.

2009 feiert Victorinox

den 125. Jahrestag der Gründung. Als besondere Verpflichtung betrachtet es Elsener, «dass es in dieser ganzen Zeit nie eine Entlassung aus wirtschaftlichen Gründen gegeben hat». 2009 wird auch

der erste Vicorinox Flagship-Store in der Schweiz

eröffnet werden - in Genf.

Wo der Umsatz herkommt


Nun machen Jahrzahlen allein keine Erfolgsstory. 485 Millionen Umsatz erzielte Victorinox letztes Jahr. Dazu trug der Heimmarkt 20 Prozent bei, die Sackmesser (6 Millionen im Jahr) machen weltweit 40 Prozent aus, 15 Prozent stammen von Profi-Messern für die Gastronomie, wo Victorinox im Weltmarkt führend ist. Immerhin 25 Prozent entfallen auf die Uhren, 10 aufs Gepäck und je 5 auf Kleider (werden in der CH nicht angeboten) und das Parfum.

«Wir investieren antizyklisch in Innovationen»


Ebenfalls ein zentrales Stichwort in der Unternehmensphilosophie: Innovation. Am venture apéro in Alpnach erwähnte Elsener dabei weniger die Produkte als ein Beispiel aus den Produktionsprozessen: Allein aus der Abwärme des Kühlwassers werden neben der Fabrik in Ibach 120 Wohnungen beheizt, was Victorinox schon wichtige Umweltpreise eingetragen hat. Ebenfalls aktuell ist die bewusst antizyklische Strategie: «In schwierigen Zeiten investieren wir besonders aktiv in die Innovation.» Jetzt zum Beispiel.

Links zum Artikel:

die Treffpunkte der Jungunternehmer

der Weg zu 130'000 Franken Startkapital


In Verbindung stehende Artikel




Nokia findet mit routeRank den besten Rank





Wuala und LaCie: «Ein grosser Schritt nach vorne»

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Wirtschaft

Äpfel und Bananen sind die meistverkauften Früchte Bern - Äpfel und Bananen sind nach wie vor die beliebtesten Früchte in der Schweiz. Im Detailhandel wurden vergangenes Jahr über 63'000 Tonnen Äpfel und gut 60'000 Tonnen Bananen verkauft. Fortsetzung


China wird vor Frankreich zweitgrösstes Weinland Paris - China hat dem traditionellen Anbauland Frankreich beim Thema Wein zumindest flächenmässig den Rang abgelaufen. Das Reich der Mitte konnte nach jüngsten Zahlen der Internationalen Organisation für Wein und Rebe im vergangenen Jahr auf 799'000 Hektaren Wein anbauen. Fortsetzung


Banken parkieren Rekordsumme bei der SNB Zürich - Noch nie haben Banken in der Schweiz so viel Geld bei der Notenbank parkiert wie in der letzten Woche. Ihre Giroguthaben bei der Schweizerischen Nationalbank (SNB) beliefen sich auf 385,9 Milliarden Franken. Fortsetzung


Mehr Schweizer Gäste in Österreich Wien - Schweizer mögen Österreich als Winter-Reiseziel: Fast zwei Millionen Übernachtungen von Schweizer Gästen zählte das Nachbarland in der zu Ende gehenden Wintersaison. Das waren rund fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Fortsetzung


Persönliche Kundenerlebnisse schaffen Die Fachmessen Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo waren am 15. und 16. April in der Messe Zürich wieder der Treffpunkt für die Digital Marketing- und E-Business-Branche. Fortsetzung


Deutsche Bank schliesst 200 Filialen Frankfurt - Die Deutsche Bank will im Rahmen ihrer neuen Strategie das Filialnetz ausdünnen und die Investmentabteilung schrumpfen. Demnach werden von den derzeit rund 700 «blauen» Niederlassungen bis zum Jahr 2017 bis zu 200 geschlossen, wie das Institut am Montag mitteilte. Fortsetzung


Der chinesische Schuldenberg Chinas Wirtschaftswachstum sinkt weiter. Das ist die gute Nachricht. Chinas Schuldenberg wächst weiter. Das ist die schlechte Nachricht. Ist das chinesische Wirtschaftswunder in Gefahr? Fortsetzung


Hotel-Turm in Vals - Stoffel macht Druck Zürich - Unternehmer Remo Stoffel wird in Vals GR nicht weiter investieren, falls die Gemeinde dem Bau seines 381 Meter hohen Turms eine Absage erteilt. Für das 300-Millionen-Franken-Projekt ist eine Zonenplanänderung nötig. Fortsetzung


Bundesgericht sieht SRG-Werbespot als unlauteren Wettbewerb Lausanne/Zürich - Die SRG ist vor Bundesgericht dem Medienunternehmen Tamedia unterlegen. Ursache des Rechtsstreits ist ein Videospot, in dem Radio- und Fernsehgebühren mit denjenigen von Zeitungsabos verglichen werden. Fortsetzung


Sika-Erben beschreiten juristischen Weg gegen GV-Beschlüsse Baar ZG - Neues Kapitel im Sika-Streit: Wie erwartet lässt die Erbenfamilie Burkard die Beschränkung ihrer Stimmrechte an der Generalversammlung nicht auf sich sitzen. Mit einem Begehren beim zuständigen Friedensrichteramt ist das juristische Nachspiel eröffnet. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Consultant / Project Manager - nach Doktorat. w/ m. Als Consultant / Projektleiter leiten Sie selbstständig komplexe Kundenprojekte im Bereich E-Business.   Fortsetzung

Expansion Specialist (m/ w) Ihre Aufgaben In dieser Funktion sind Sie direkt dem Geschäftsführer unterstellt und sichern die Geschäftsentwicklung und das Wachstum der Calzedonia...   Fortsetzung

Consultant Life Science (m/ w) 100% Als Mitarbeiter nehmen Sie im Einzelnen die folgenden Aufgaben war: Auf Kandidatenseite: Rekrutierung von Mitarbeitern aus dem Pharmabereich von...   Fortsetzung

Principal Consultant E-Business. w/ m. Sie erkennen die Bedürfnisse unserer Kunden und überzeugen mit nützlichen, einzigartigen und innovativen Lösungen. Sie leiten Consultants bei der...   Fortsetzung

KundenprojektleiterIn Unfalltaggeld / HR-, Lohn-Administration / IT-Kenntnisse Zu Ihrem Hauptaufgabengebiet gehört die Präsentation des UKA Moduls Unfalltaggeld bei Interessenten und bestehenden Kunden. Zudem sind Sie...   Fortsetzung

Projektleiter/ in Facility Management / / Einkäufer/ in mit Erfahrung in Projektmanagement Unsere Kundin ist die innovative und führende Anbieterin für das Wohnen im Alter. In den 20 Häusern haben rund 1500 Seniorinnen und Senioren ein...   Fortsetzung

Sales Assistant 50% (Täglicher Einsatz) Kaufmännische Berufsausbildung und erste Berufserfahrung im Support, von Vorteil im Bereich Sales Ausgezeichnete Deutsch, sowie sehr gute Französisch...   Fortsetzung

Leiter/ in Unternehmensentwicklung und Corporate Communications Ihre Aufgaben Verantwortung für eine integrierte Kommunikation (Unternehmens- und Marketingkommunikation) Erarbeitung, Umsetzung und...   Fortsetzung