Montag, 2. Mai 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

400 potenzielle Dschihadisten auf dem Radar des BND

Mehr als ein Drittel ohne private Vorsorge

Startschuss für Aktion «bike to work»

DEZA zieht sich bei Budgetkürzung aus Ländern zurück

Wirtschaft

Umsätze im Detailhandel weiter rückläufig

Craig Steven Wright outet sich als Bitcoin-Erfinder

Valiant Bank gut ins Jahr unterwegs

Puerto Rico kann Milliardenschulden nicht bezahlen

Ausland

Erstes US-Kreuzfahrt seit 50 Jahren nach Kuba

Golf mit proletarischem Schwung

Proteste in Frankreich

Opposition in Kongo einigt sich auf Präsidentschaftskandidaten

Sport

Mercedes will Lewis Hamilton nicht benachteiligen

Julien Sprunger verlängert bis Frühling 2020

Schweizer Supertalent sagt Manchester City zu

Warriors gewinnen auch ohne ihren besten Spieler

Kultur

Matt LeBlanc lobt Matthew Perry

MOTORPSYCHO im Fri-Son

Hard Boiled (Fullmovie)

Puff Daddy: Erst Welttour, dann Rente

Kommunikation

Anleger klagt gegen Aktienpläne von Facebook-Chef

Schüler wegen Lehrer-Videos verzeigt

«The Carv» macht Hobby-Skiläufer zu Pistenprofis

Iris van Herpen: 3D-Printer sind die Zukunft der Mode

Boulevard

Möhlin: Unfall unter Alkoholeinfluss

Cyndi Lauper findet Madonna toll

Gewinnzahlen vom 30. April/1. Mai

Serbisch-orthodoxe Kirche in Flammen

Wissen

Zweitwärmster Winter seit 1864

Forscher spüren Nanopartikel in Umweltproben auf

Empathisch sein heisst nicht unbedingt verstehen

Chinas Landjugend wird immer dicker

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.kuehlwassers.net  www.firmengruender.eu  www.erklaerung.at  www.initiative.com  www.produzenten.net  www.unternehmensphilosophie ...  www.gepaecklinie.at  www.repraesentanten.com  www.beigeschmack.net  www.vordergrund.eu  www.diversifizierung.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Victorinox: viel mehr als nur Messer - eine Markenwelt

Die Marke des 1884 gegründeten Familienunternehmens gehört zu den weltweit bekanntesten Repräsentanten der Swissness: Victorinox. Am venture apéro in Alpnach – dem allerersten in Obwalden – zeigte Carl Elsener, heutiger Chef und Urenkel des Gründers, dass Victorinox inzwischen viel mehr als Messer zu bieten hat: Eine komplette Markenwelt, wie sie besser gar nicht ins Zeitalter des Branding passen könnte.

ps / Quelle: IFJ / Montag, 6. April 2009 / 14:42 h

Am Anfang war das Militärmesser, dem Victoria, die Ehefrau von Firmengründer Karl Elsener, in Kombination mit Innox, dem rostfreien Klingenstahl, den eingängigen Namen gegeben hat.

Die Shops der US-Army


Der internationale Durchbruch begann dann nach dem zweiten Weltkrieg zuerst über die PX-Shops der US-Army. Aus dieser Zeit stammen der Begriff «Swiss Army Knife» - und die Tatsache, dass Victorinox als Marke im Ausland früher bekannt geworden ist.

Produktion, Marketing und Marke


Am venture apéro im neuen Innovations- und Dienstleistungszentrum IMD in Alpnach gab der heutige Firmenchef Carl Elsener eine zusätzliche Erklärung für diesen Umstand: «In der Schweiz waren wir sehr lange vor allem die Produzenten, im Ausland standen Vertrieb, Marketing und damit auch die Marke im Vordergrund.» Den Vertrieb kontrolliert Victorinox weitgehend, seit das Schwyzer Unternehmen den Partner in den USA übernommen und dekotiert hat. Ein paar Jahrzahlen im Zeitraffer beleuchten den Aufstieg vom der Messerschmiede zur modischen Marke im letzten Jahrzehnt: Nach dem kontinuierlichen Aufstieg seit 1945 erfolgte

1989 die Diversifizierung mit Uhren

(auf Grund einer Anfrage aus den USA), die nach vier Jahren bereits 40 Mio CHF Umsatz verzeichnete.

1992 eröffnete Victorinox eigene Shops

– zuerst in Japan.

1999 kam die Gepäcklinie

(zusammen mit einem Top-Qualitätspartner) dazu.

2000 wurde eine Familienstiftung gegründet,

der das Unternehmen zu 90 Prozent gehört und die die Nachfolge sichert. «Die Familie hat das Unternehmen nie als Eigentum im engen Sinn betrachtet. Mit der Stiftung wurde dieser Gedanke auch strukturell festgeschrieben», sagt Carl Elsener dazu.

2001 kam die Kleiderlinie dazu,

gleichzeitig wurde die Strategie der eigenen Shops als Schutz gegen Kopien ausgebaut.

2002: Der US-Vertriebspartner wird übernommen

und gleichzeitig dekotiert.

2005 geht der wichtigste CH-Konkurrent Wenger

an Vitcorinox.



Carl Elsener mit Gründer Karl... /



...und beim Netzwerken /

Die Initiative dazu ging von Kanton Jura aus. Ein Geschäft mit einem guten Beigeschmack: Wenger erweiterte das Sortiment um eine Parfumlinie.

2009 feiert Victorinox

den 125. Jahrestag der Gründung. Als besondere Verpflichtung betrachtet es Elsener, «dass es in dieser ganzen Zeit nie eine Entlassung aus wirtschaftlichen Gründen gegeben hat». 2009 wird auch

der erste Vicorinox Flagship-Store in der Schweiz

eröffnet werden - in Genf.

Wo der Umsatz herkommt


Nun machen Jahrzahlen allein keine Erfolgsstory. 485 Millionen Umsatz erzielte Victorinox letztes Jahr. Dazu trug der Heimmarkt 20 Prozent bei, die Sackmesser (6 Millionen im Jahr) machen weltweit 40 Prozent aus, 15 Prozent stammen von Profi-Messern für die Gastronomie, wo Victorinox im Weltmarkt führend ist. Immerhin 25 Prozent entfallen auf die Uhren, 10 aufs Gepäck und je 5 auf Kleider (werden in der CH nicht angeboten) und das Parfum.

«Wir investieren antizyklisch in Innovationen»


Ebenfalls ein zentrales Stichwort in der Unternehmensphilosophie: Innovation. Am venture apéro in Alpnach erwähnte Elsener dabei weniger die Produkte als ein Beispiel aus den Produktionsprozessen: Allein aus der Abwärme des Kühlwassers werden neben der Fabrik in Ibach 120 Wohnungen beheizt, was Victorinox schon wichtige Umweltpreise eingetragen hat. Ebenfalls aktuell ist die bewusst antizyklische Strategie: «In schwierigen Zeiten investieren wir besonders aktiv in die Innovation.» Jetzt zum Beispiel.

Links zum Artikel:

die Treffpunkte der Jungunternehmer

der Weg zu 130'000 Franken Startkapital


In Verbindung stehende Artikel




Nokia findet mit routeRank den besten Rank





Wuala und LaCie: «Ein grosser Schritt nach vorne»

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Wirtschaft

Halliburton und Baker Hughes blasen Mega-Fusion ab New York - Die beiden US-Öldienstleister Halliburton und Baker Hughes nehmen Abstand von ihrer geplanten 28 Milliarden Dollar schweren Fusion. Zur Begründung führten sie in einer gemeinsamen Mitteilung den Widerstand der Kartellbehörden sowie die schwierige Branchensituation an. Fortsetzung


«Solar Impulse 2» startet am Montag Richtung Arizona Mountain View - Der Schweizer Sonnenflieger «Solar Impulse 2» will am Montag in den US-Bundesstaat Arizona weiterfliegen. Nach rund einer Woche Pause im kalifornischen Mountain View soll das Solarflugzeug nach Angaben der Betreiber am Montag um 14 Uhr MESZ starten. Fortsetzung


Offenbare Druckversuche der USA Berlin - Die US-Regierung setzt Europa bei den Verhandlungen über das transatlantische Handelsabkommen TTIP deutlich stärker und weitreichender unter Druck als bisher bekannt. Das geht aus Abschriften geheimer Verhandlungsdokumente hervor. Fortsetzung


30. Genfer Buchsalon lockt 94'000 Personen an Genf - Die 30. Ausgabe der Genfer Buchmesse Salon du livre hat während fünf Tagen 94'000 Personen angelockt - rund 1000 weniger als in den Vorjahren. An der diesjährigen Messe, die am Sonntag ihre Tore schloss, standen Tunesien und der Autor Paulo Coelho im Fokus. Fortsetzung


Italiens Bankenrettungsfonds hilft Banca Popolare di Vicenza Mailand - Der neue italienische Bankenrettungsfonds Atlante übernimmt mehr als 90 Prozent der angeschlagenen Banca Popolare di Vicenza. Andere Investoren haben bei einer 1,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung nur geringe Nachfrage gezeigt. Fortsetzung


Stimmrechtsberater sollten auch sich selbst klare Regeln geben Zürich - Der Präsident der Anlagestiftung Ethos Dominique Biedermann hat eine Selbstregulierung von Stimmrechtsberatern gefordert. Seine Branche übt nämlich viel Macht auf Firmen aus, ohne dass es einheitliche Standards für die eigene Zunft gibt. Fortsetzung


Gewerkschaften rufen zum gemeinsamen Kampf auf Bern - Auch dieses Jahr feiert die Arbeiterschaft den Tag der Arbeit wieder im Regen. Auch politisch machen die Gewerkschaften Regenwetter aus: Die Bürgerlichen verfügen neu im Parlament über eine Mehrheit. Die Gewerkschaften rufen nun zum gemeinsamen Kampf auf. Fortsetzung


Buffett verwöhnt Aktionäre mit starken Zahlen Omaha - Staranleger Warren Buffett hat beim jährlichen Aktionärstreffen seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway einen deutlichen Gewinnanstieg vermeldet. Im ersten Quartal stieg der Überschuss verglichen mit dem Vorjahr um acht Prozent auf 5,6 Milliarden Dollar. Fortsetzung


Teil der Abflughalle am Brüsseler Flughafen öffnet am Sonntag Brüssel - Die Abflughalle am Brüsseler Flughafen, die beim Anschlag vom 22. März schwer beschädigt wurde, soll am Sonntag teilweise wieder in Betrieb genommen werden. Nach einer Eröffnungszeremonie könnten dort am Sonntagnachmittag die Passagiere von drei Flügen einchecken. Fortsetzung


Mäuseplage bleibt aus Bern - Gute Nachrichten für Bauern: Trotz des milden Winters ist eine Mäuseplage ausgeblieben. Grund dafür dürfte laut Forschern der heiss-trockene Sommer 2015 sein, der den Mäusen zugesetzt hat. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Erfahrener Personalberater als selbständiger Geschäftsführer(in) Personalberatung (Filiale Zürich) Ihre Aufgaben Aufbau der eigenen Personalberatung am Standort Zürich-Wollishofen mit 3-4 Arbeitsplätzen Besetzung von Führungspositionen Auf- und...   Fortsetzung

Führungspersönlichkeit und Teamplayer Für diese anspruchsvolle Aufgabe suchen wir offene, dynamische und charakterstarke Führungskräfte. Sie sind: . Leader . Erfolgsmensch ....   Fortsetzung

Unternehmensentwickler/ in Ihre Herausforderung: Direkt der Leiterin Unternehmensentwicklung unterstellt arbeiten Sie an der Umsetzung der Unternehmensstrategie und der...   Fortsetzung

Senior Business Consultant / Projektleiter (w/ m) MondayCoffee, ein Schweizer Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit rund 40 Mitarbeitenden, ist ein auf Collaboration spezialisierter und...   Fortsetzung

Betriebsleiter/ in Die Herausforderung In dieser abwechslungsreichen und vielfältigen Position führen Sie den Betrieb mit neun Mitarbeitenden nach...   Fortsetzung

Controller (in) Die basefit.ch AG betreibt derzeit 17 Fitnessanlagen im Premiumdiscountsegment in der Schweiz. Wir bieten ein aussergewöhnlich gutes Zusammenspiel...   Fortsetzung

Akquisitionsstarker Bautreuhänder, m/ w, Basel Ar beiten Sie in einer anderen Perspektive - in der des Bauherrn. Hier bietet sich Ihnen die erstklassige Möglichkeit der Mittelpunkt und Kopf von...   Fortsetzung

Geschäftsleiter/ in Schulen Verbinden Sie Passion mit Know-how Ihre Aufgaben: Zusammen mit dem Geschäftsleiter Dienste sind Sie verantwortlich für die operative Führung der...   Fortsetzung