Sonntag, 25. Januar 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Schweiz will beim Weltwirtschaftsforum auch Themen setzen

Sonntagszeitungen lassen Unternehmer zu Wort kommen

Rund 50 Personen gegen das Weltwirtschaftsforum

Grünliberale lehnen CVP-Familieninitiative ab

Wirtschaft

Handel tätigt Preisanpassungen diesmal viel schneller

Adecco-Chef sieht keine Alternative zu Lohnreduktionen

Wodka-Produktion in Russland auf historischem Tief

Deutsche Regierung stoppt Waffenexporte nach Saudi-Arabien

Ausland

Boko Haram greift nigerianische Grossstadt an

Verteidigungsminister Lungu gewinnt Präsidentschaftswahl

Russland unterstützt laut NATO Rebellen-Offensive

Samaras gibt sich bei Wahl in Griechenland siegessicher

Sport

Weiterer Podestplatz für Cologna in Rybinsk

Koudelka gewinnt 2. Springen in Sapporo

Nadal im Achtelfinal kaum gefordert

World Cup of Hockey mit Schweizer Teilnehmern

Kultur

Johnny Depp ist Fan der 'Mortdecai'-Trilogie

Drei Schweizer Filme am Max-Ophüls-Filmfest ausgezeichnet

Zum Filmtage-Jubiläum gibt's Glückwünsche von höchster Stelle

Gründer der deutschen Band Tangerine Dream gestorben

Kommunikation

Tumblr startet seine eigene Kreativ-Agentur

Neues Twitter-Feature zeigt versäumte «Top-Tweets»

US-Journalist für 63 Monate hinter Gitter

Ray Dolby posthum mit Hollywood-Stern geehrt

Boulevard

Skitourenfahrer von Lawine erfasst und getötet

Joan Collins: Bloss kein Wort!

Ebola: Experimenteller Impfstoff trifft in Liberia ein

Chris Hemsworth schwärmt von Sean Beans «Laserstrahl-Augen»!

Wissen

Australien kündigt besseren Schutz für Great Barrier Reef an

Werbung in Schwarzweiss oft besser

USA: Immer weniger junge Leute gründen Start-ups

Weniger ertranken beim Erfrischungsschwumm

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.militaermesser.net  www.sackmesser.com  www.vitcorinox.net  www.produktion.com  www.firmenchef.net  www.vordergrund.com  www.familienstiftung.net  www.erfolgsstory.com  www.familienunternehmens.ne ...  www.klingenstahl.com  www.jahrzahlen.net

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Victorinox: viel mehr als nur Messer - eine Markenwelt

Die Marke des 1884 gegründeten Familienunternehmens gehört zu den weltweit bekanntesten Repräsentanten der Swissness: Victorinox. Am venture apéro in Alpnach – dem allerersten in Obwalden – zeigte Carl Elsener, heutiger Chef und Urenkel des Gründers, dass Victorinox inzwischen viel mehr als Messer zu bieten hat: Eine komplette Markenwelt, wie sie besser gar nicht ins Zeitalter des Branding passen könnte.

ps / Quelle: IFJ / Montag, 6. April 2009 / 14:42 h

Am Anfang war das Militärmesser, dem Victoria, die Ehefrau von Firmengründer Karl Elsener, in Kombination mit Innox, dem rostfreien Klingenstahl, den eingängigen Namen gegeben hat.

Die Shops der US-Army


Der internationale Durchbruch begann dann nach dem zweiten Weltkrieg zuerst über die PX-Shops der US-Army. Aus dieser Zeit stammen der Begriff «Swiss Army Knife» - und die Tatsache, dass Victorinox als Marke im Ausland früher bekannt geworden ist.

Produktion, Marketing und Marke


Am venture apéro im neuen Innovations- und Dienstleistungszentrum IMD in Alpnach gab der heutige Firmenchef Carl Elsener eine zusätzliche Erklärung für diesen Umstand: «In der Schweiz waren wir sehr lange vor allem die Produzenten, im Ausland standen Vertrieb, Marketing und damit auch die Marke im Vordergrund.» Den Vertrieb kontrolliert Victorinox weitgehend, seit das Schwyzer Unternehmen den Partner in den USA übernommen und dekotiert hat. Ein paar Jahrzahlen im Zeitraffer beleuchten den Aufstieg vom der Messerschmiede zur modischen Marke im letzten Jahrzehnt: Nach dem kontinuierlichen Aufstieg seit 1945 erfolgte

1989 die Diversifizierung mit Uhren

(auf Grund einer Anfrage aus den USA), die nach vier Jahren bereits 40 Mio CHF Umsatz verzeichnete.

1992 eröffnete Victorinox eigene Shops

– zuerst in Japan.

1999 kam die Gepäcklinie

(zusammen mit einem Top-Qualitätspartner) dazu.

2000 wurde eine Familienstiftung gegründet,

der das Unternehmen zu 90 Prozent gehört und die die Nachfolge sichert. «Die Familie hat das Unternehmen nie als Eigentum im engen Sinn betrachtet. Mit der Stiftung wurde dieser Gedanke auch strukturell festgeschrieben», sagt Carl Elsener dazu.

2001 kam die Kleiderlinie dazu,

gleichzeitig wurde die Strategie der eigenen Shops als Schutz gegen Kopien ausgebaut.

2002: Der US-Vertriebspartner wird übernommen

und gleichzeitig dekotiert.

2005 geht der wichtigste CH-Konkurrent Wenger

an Vitcorinox.



Carl Elsener mit Gründer Karl... /



...und beim Netzwerken /

Die Initiative dazu ging von Kanton Jura aus. Ein Geschäft mit einem guten Beigeschmack: Wenger erweiterte das Sortiment um eine Parfumlinie.

2009 feiert Victorinox

den 125. Jahrestag der Gründung. Als besondere Verpflichtung betrachtet es Elsener, «dass es in dieser ganzen Zeit nie eine Entlassung aus wirtschaftlichen Gründen gegeben hat». 2009 wird auch

der erste Vicorinox Flagship-Store in der Schweiz

eröffnet werden - in Genf.

Wo der Umsatz herkommt


Nun machen Jahrzahlen allein keine Erfolgsstory. 485 Millionen Umsatz erzielte Victorinox letztes Jahr. Dazu trug der Heimmarkt 20 Prozent bei, die Sackmesser (6 Millionen im Jahr) machen weltweit 40 Prozent aus, 15 Prozent stammen von Profi-Messern für die Gastronomie, wo Victorinox im Weltmarkt führend ist. Immerhin 25 Prozent entfallen auf die Uhren, 10 aufs Gepäck und je 5 auf Kleider (werden in der CH nicht angeboten) und das Parfum.

«Wir investieren antizyklisch in Innovationen»


Ebenfalls ein zentrales Stichwort in der Unternehmensphilosophie: Innovation. Am venture apéro in Alpnach erwähnte Elsener dabei weniger die Produkte als ein Beispiel aus den Produktionsprozessen: Allein aus der Abwärme des Kühlwassers werden neben der Fabrik in Ibach 120 Wohnungen beheizt, was Victorinox schon wichtige Umweltpreise eingetragen hat. Ebenfalls aktuell ist die bewusst antizyklische Strategie: «In schwierigen Zeiten investieren wir besonders aktiv in die Innovation.» Jetzt zum Beispiel.

Links zum Artikel:

die Treffpunkte der Jungunternehmer

der Weg zu 130'000 Franken Startkapital


In Verbindung stehende Artikel




Nokia findet mit routeRank den besten Rank





Wuala und LaCie: «Ein grosser Schritt nach vorne»

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Wirtschaft

Auf SNB-Entscheid mit Deregulierung reagieren Bellinzona - Die Delegierten der SVP haben am Samstag in Locarno die Ja-Parole zur CVP-Familieninitiative sowie zum Bau eines zweiten Gotthard-Strassentunnels gefasst. Die Energiesteuerinitiative der GLP lehnten sie hingegen rundweg ab. Fortsetzung


Detailhändler Lidl Schweiz verlängert GAV Weinfelden - Der Detailhändler Lidl Schweiz hat den Gesamtarbeitsvertrag (GAV) erneuert und um vier Jahre verlängert. Die Leistungen für die Mitarbeitenden seien substantiell erhöht und familienfreundlicher ausgestaltet worden, teilten die Sozialpartner am Freitag mit. Fortsetzung


McDonald's verkauft weniger Burger und kürzt Investitionen Oak Brook - Probleme in Asien und die harte Konkurrenz auf dem US-Heimmarkt machen McDonald's weiter zu schaffen. Umsatz und Gewinn gehen deutlich zurück. Als Konsequenz davon will die Fastfoodkette vorerst weniger neue Filialen eröffnen. Fortsetzung


Autoimporteur AMAG steigert Umsatz auf 4,6 Milliarden Franken Schinznach-Bad AG - Das Geschäft des grössten Schweizer Autoimporteurs läuft rund: AMAG hat den Umsatz im vergangenen Jahr von 4,5 Milliarden Franken im Vorjahr auf 4,6 Milliarden Franken gesteigert. Fortsetzung


Coca-Cola droht mit Abbau von 90 Stellen Dietlikon ZH/Bolligen BE - Die Coca-Cola HBC Schweiz AG will Coca-Cola, Fanta und andere Getränke künftig nur noch an einem Standort in Flaschen abfüllen: im zürcherischen Dietlikon. Die Produktionsstätte in Bolligen bei Bern soll bis Ende 2015 aufgegeben werden. Fortsetzung


Gäbe es Davos nicht, müssten wir es glatt erfinden Am Weltwirtschaftsforum teilzunehmen, war schon immer ein teurer Spass. Nachdem die Schweizer Nationalbank letzte Woche völlig überraschend die Wechselkursbindung des Franken an den Euro aufgehoben und sich die Schweizer Währung innerhalb weniger Stunden um etwa 15 Prozent verteuert hat, tat dieser Umstand aber selten so weh wie in diesem Jahr. Fortsetzung


Zufriedenstellende Bilanz des Uhrensalons Genf Genf - Die Abschaffung des Euro-Mindestkurses hat zwar einen Schock in der Uhrenindustrie ausgelöst, aber die Durchführung des Genfer Uhrensalons (SIHH) nicht beeinträchigt. Die Besucherzahlen stiegen leicht und die Bestellungen bei den Herstellern waren zufriedenstellend. Fortsetzung


Dem Trend folgen - auch Migros senkt Preise Zürich - Nach Coop und Lidl kündigt auch die Migros Preissenkungen als Folge der Talfahrt des Euro an. So würden alle Früchte und Gemüse aus dem Euro-Raum zwischen 10 und 30 Prozent günstiger Fortsetzung


So viel Euro-Falschgeld wie nie Frankfurt - Im zweiten Halbjahr 2014 sind weltweit so viele gefälschte Euro-Noten wie nie zuvor sichergestellt worden. Polizei, Handel und Banken zogen von Juli bis Dezember 507'000 Blüten aus dem Verkehr und damit 44 Prozent mehr als im Vorjahr. Fortsetzung


Eurokurs taucht ab Bern - Der Euro hat am Freitag Vormittag gegenüber dem Franken deutlich an Wert verloren: Kurz vor 10 Uhr brach der Eurokurs bis auf 0,9794 Fr. ein. Danach ging es wieder leicht nach oben. Um 10.05 wurde der Euro zu 0,9820 Fr. gehandelt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Abteilungsleiter/ in Versicherung (80-100%) Die GVZ Gebäudeversicherung Kanton Zürich versichert als selbständig öffentliches Unternehmen die Gebäude im Kanton Zürich gegen Feuer- und...   Fortsetzung

HR Project Specialist Abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium oder ähnliche Ausbildung im Bereich HR oder Finance Erfolgreicher Leistungsnachweis in der Führung...   Fortsetzung

eine Direktorin / einen Direktor des Bundesamtes für Zivilluftfahrt Das Amt bereitet die Entscheide des Departements, des Bundesrats und des Parlaments im Bereich Zivilluftfahrt vor und vollzieht sie. Zu seinen...   Fortsetzung

Junior Controller (w/ m) Sparte Audit Financial Services 100%, Zürich Sie suchen eine verantwortungsvolle Tätigkeit, in welcher Sie als Teil des Controlling Teams zum Erfolg der Sparte Audit Financial Services beitragen...   Fortsetzung

Leiter/ in Kundenservice FUST (Mitglied der Geschäftsleitung) Ihre umfassenden Aufgaben Führung und Weiterentwicklung des Geschäftsbereichs Kundenservice Detailhandel mit rund 500 Mitarbeitenden an 4 Standorten...   Fortsetzung

Prozess-Spezialist (m/ w) Aufgaben Optimiert den Prozess und führt Versuche durch Kontrolliert die Prüfmittel Erstellt Prozessdokumentationen Unterstützt die Mitarbeiter bei...   Fortsetzung

Senior New Business Manager Branding Mooser & Partner AG - Usteristrasse 17 - 8001 Zürich - Tel.: +41 44 211 99 69 www.mooserpartner.ch Unsere Mandantin, eine sehr renommierte und...   Fortsetzung

Stv. Geschäftsführer/ in 100% Das Cheyenne , welches zur Jack and Jo Restaurant Ldt. gehört, ist ein mexikanisches und US-amerikanisches Restaurant im Herzen Oerlikons....   Fortsetzung