Freitag, 26. August 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Thomas Wos - Investment in Millionenhöhe

FlumsiTV - informativ und spannend

Firmengründungen im ersten Halbjahr 2016

Die Top 10 der Swisscom StartUp Challenge stehen fest

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Djourou als HSV-Captain nicht bestätigt

Edimilson zieht es in die Premier League

Mbabu wechselt leihweise zu YB

Benaglio bleibt Kapitän

Kultur

WOLF ALICE im Dynamo

LAURA MVULA - The Dreaming Room

Bündner Naturmuseum in Chur

BIG THIEF - Masterpiece

Kommunikation

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Uni zieht Apple vor Gericht

Katy Perry: Hacker übernimmt ihren Twitter-Account

Boulevard

Abenteuer, Spiel und Action mit Käpt'n Blaubär, Maus & Co.

Tierschmuggel: Packende Geschichten, schockierende Habgier, lukrative Verbrechen

Grüner Klee, Dynamit und Stickstoff - Explosives im Naturmuseum Solothurn

Diese Folge verstösst gegen mehrere Tabus

Wissen

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Verheiratete Eltern machen Kinder selbstbewusster

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.sackmesser.eu  www.innovation.ch  www.familienstiftung.at  www.messerschmiede.org  www.militaermesser.info  www.repraesentanten.net  www.parfumlinie.com  www.gepaecklinie.eu  www.vitcorinox.ch  www.umweltpreise.at  www.innovationen.org

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Victorinox: viel mehr als nur Messer - eine Markenwelt

Die Marke des 1884 gegründeten Familienunternehmens gehört zu den weltweit bekanntesten Repräsentanten der Swissness: Victorinox. Am venture apéro in Alpnach – dem allerersten in Obwalden – zeigte Carl Elsener, heutiger Chef und Urenkel des Gründers, dass Victorinox inzwischen viel mehr als Messer zu bieten hat: Eine komplette Markenwelt, wie sie besser gar nicht ins Zeitalter des Branding passen könnte.

ps / Quelle: IFJ / Montag, 6. April 2009 / 14:42 h

Am Anfang war das Militärmesser, dem Victoria, die Ehefrau von Firmengründer Karl Elsener, in Kombination mit Innox, dem rostfreien Klingenstahl, den eingängigen Namen gegeben hat.

Die Shops der US-Army


Der internationale Durchbruch begann dann nach dem zweiten Weltkrieg zuerst über die PX-Shops der US-Army. Aus dieser Zeit stammen der Begriff «Swiss Army Knife» - und die Tatsache, dass Victorinox als Marke im Ausland früher bekannt geworden ist.

Produktion, Marketing und Marke


Am venture apéro im neuen Innovations- und Dienstleistungszentrum IMD in Alpnach gab der heutige Firmenchef Carl Elsener eine zusätzliche Erklärung für diesen Umstand: «In der Schweiz waren wir sehr lange vor allem die Produzenten, im Ausland standen Vertrieb, Marketing und damit auch die Marke im Vordergrund.» Den Vertrieb kontrolliert Victorinox weitgehend, seit das Schwyzer Unternehmen den Partner in den USA übernommen und dekotiert hat. Ein paar Jahrzahlen im Zeitraffer beleuchten den Aufstieg vom der Messerschmiede zur modischen Marke im letzten Jahrzehnt: Nach dem kontinuierlichen Aufstieg seit 1945 erfolgte

1989 die Diversifizierung mit Uhren

(auf Grund einer Anfrage aus den USA), die nach vier Jahren bereits 40 Mio CHF Umsatz verzeichnete.

1992 eröffnete Victorinox eigene Shops

– zuerst in Japan.

1999 kam die Gepäcklinie

(zusammen mit einem Top-Qualitätspartner) dazu.

2000 wurde eine Familienstiftung gegründet,

der das Unternehmen zu 90 Prozent gehört und die die Nachfolge sichert. «Die Familie hat das Unternehmen nie als Eigentum im engen Sinn betrachtet. Mit der Stiftung wurde dieser Gedanke auch strukturell festgeschrieben», sagt Carl Elsener dazu.

2001 kam die Kleiderlinie dazu,

gleichzeitig wurde die Strategie der eigenen Shops als Schutz gegen Kopien ausgebaut.

2002: Der US-Vertriebspartner wird übernommen

und gleichzeitig dekotiert.

2005 geht der wichtigste CH-Konkurrent Wenger

an Vitcorinox.



Carl Elsener mit Gründer Karl... /



...und beim Netzwerken /

Die Initiative dazu ging von Kanton Jura aus. Ein Geschäft mit einem guten Beigeschmack: Wenger erweiterte das Sortiment um eine Parfumlinie.

2009 feiert Victorinox

den 125. Jahrestag der Gründung. Als besondere Verpflichtung betrachtet es Elsener, «dass es in dieser ganzen Zeit nie eine Entlassung aus wirtschaftlichen Gründen gegeben hat». 2009 wird auch

der erste Vicorinox Flagship-Store in der Schweiz

eröffnet werden - in Genf.

Wo der Umsatz herkommt


Nun machen Jahrzahlen allein keine Erfolgsstory. 485 Millionen Umsatz erzielte Victorinox letztes Jahr. Dazu trug der Heimmarkt 20 Prozent bei, die Sackmesser (6 Millionen im Jahr) machen weltweit 40 Prozent aus, 15 Prozent stammen von Profi-Messern für die Gastronomie, wo Victorinox im Weltmarkt führend ist. Immerhin 25 Prozent entfallen auf die Uhren, 10 aufs Gepäck und je 5 auf Kleider (werden in der CH nicht angeboten) und das Parfum.

«Wir investieren antizyklisch in Innovationen»


Ebenfalls ein zentrales Stichwort in der Unternehmensphilosophie: Innovation. Am venture apéro in Alpnach erwähnte Elsener dabei weniger die Produkte als ein Beispiel aus den Produktionsprozessen: Allein aus der Abwärme des Kühlwassers werden neben der Fabrik in Ibach 120 Wohnungen beheizt, was Victorinox schon wichtige Umweltpreise eingetragen hat. Ebenfalls aktuell ist die bewusst antizyklische Strategie: «In schwierigen Zeiten investieren wir besonders aktiv in die Innovation.» Jetzt zum Beispiel.

Links zum Artikel:

die Treffpunkte der Jungunternehmer

der Weg zu 130'000 Franken Startkapital


In Verbindung stehende Artikel




Nokia findet mit routeRank den besten Rank





Wuala und LaCie: «Ein grosser Schritt nach vorne»

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Wirtschaft

Spin-offs der ETH Zürich und Lausanne retten Leben und machen Sportplätze digital ETH Spin-offs aus Zürich und Lausanne erhalten je 130'000 Franken Startkapital am Venture Kick Finale. Während Pregnolia von der ETH Zürich ein Gerät entwickelt, mit dem sich das Risiko für Frühgeburten zuverlässig bestimmen lässt, ermöglicht das EPF Lausanne Spin-off Technis dank smarter Tennisplätze, sportliche Leistungen zu verbessern. Fortsetzung


Innovationen bringen Sie weiter: Vertrauen Sie der Schweizer Nummer 1 Ein Unternehmen muss nicht gross sein, um Grosses zu leisten. Es benötigt lediglich die richtigen Ressourcen. Und dazu gehört auch die richtige Ausstattung wenn es um einen Drucker geht. Die komplett überarbeiteten HP OfficeJet Pro 8700 Drucker kombinieren grosse Möglichkeiten in kompakter Grösse - und sind somit ideal für Startups und kleine Büros. Fortsetzung


Zwischen Möglichkeiten und Gefahren: Vor- und Nachteile von Online-Casinos Im Oktober 2015 verabschiedete der Bundesrat das neue Geldspielegesetz: Seither dürfen Schweizer Casinos auch im Netz Glücksspiele anbieten. Doch was bedeutet das für Gambler? Eröffnen sich für sie dadurch neue Möglichkeiten, oder tragen sie Nachteile davon? Fortsetzung


Venture Kick Finalgewinn für künstliche Darmfloren und Dienstleistung Solarkraft Das ETH-Spin-off PharmaBiome und das Lausanner Startup Younergy starten eine neue Ära in der Behandlung von Darminfektionen und im Solarenergie-Management. Beide Startups überzeugten am Venture Kick Finale die hochkarätige Jury und können sich über ein Startkapital von jeweils 130'000 Franken freuen. Fortsetzung


IFJ Gründungsinterview: «Damals wusste ich schon, dass ich mir meinen Traumjob selbst erfinden müsste» Vor drei Jahren gründete die Grafik- und Mode-Designerin Suzanna Pezo ihr Unternehmen mit Hilfe des IFJ Startup Supports. Fortsetzung


Feuertaufe des neuen Zürcher startup space Gestern wurde der neue startup space vom IFJ Institut für Jungunternehmen in Zürich-Schlieren offiziell eröffnet. Auf 1'500 m2 fanden die 200 Gäste gemütlich eingerichtete Lounges, zahlreiche Meeting- und Seminarräume und eine 900 m2 grosse Sonnenterrasse. Fortsetzung


Kaffeevollautomaten für Betrieb und Büro Eine gute Tasse Kaffee gehört für viele Menschen fest zum Alltag. Während manche den Muntermacher hauptsächlich morgens nach dem Aufstehen brauchen, trinken andere mehrere Tassen am Tag. Fortsetzung


Dating-Plattformen im Internet - ein riesiger Markt Online-Dating erfreut sich grosser Beliebtheit. Dies ist angesichts von ca. 1,5 Millionen Singles in der Schweiz auch kein Wunder. Dabei sind für den Zuwachs besonders mobile Dating-Apps verantwortlich. Für die Anbieter bedeuten diese Zahlen stolze Umsätze, doch wie wirkt sich die Entwicklung auf Singles in der Schweiz aus? Fortsetzung


ROPETECH Seilpark Bern Der Seilpark Bern liegt nur 10 Minuten vom Bahnhof Bern entfernt. Er zählt mit seinen 7 Selbstsicherungsparcours und den 3 Kinderparcours zu den grössten der Schweiz und hat für jeden etwas zu bieten. Fortsetzung


Swisscom intensiviert Engagement für FinTech Start-ups Swisscom begleitet bereits heute mehr als die Hälfte der Schweizer Banken in Digitalisierungsthemen. Nun verstärkt die ICT-Anbieterin die Zusammenarbeit mit FinTech Start-ups. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Strategic Support 50% (Student/ in)     M & E Personalberatung AG überzeugt seit 1989 mit verlässlichen und vielseitigen Personaldienstleistun- gen. Das Unternehmen steht...   Fortsetzung

Leiter Qualitätsmanagement (m/ w), 100% In dieser interessanten Funktion sind sie verantwortlich für die Implementierung und der konzeptionellen Weiterentwicklung unserer QM- Systeme. Sie...   Fortsetzung

Assistenz im Personalbereich 80-100% Ihre Kompetenz Erfahrung im Personalbereich mit personlaadministrativen Aufgaben (Verträge, Zeugnisse) Abschluss als Personalfachfrau/ mann...   Fortsetzung

GeschäftsführerIn (60% - 80%) Aufgaben Erarbeiten der Ressourcenplanung, verantwortlich für das Controlling für die Bereiche Finanzen, Personal und Lehre Verantwortlich für die...   Fortsetzung

Spitaldirektor (m/ w) Es stehen anspruchsvolle strategische Projekte an, weshalb Ihre künftige Aufgabe als Spitaldirektor (m/ w) mehr umfassen wird als die eines...   Fortsetzung

Qualitäts- und Projektleiter/ in Ihre Aufgaben Sie unterstützen die Geschäftsführung bei der Weiterentwicklung und Umsetzung der Unternehmensstrategie Führung vom Risikomanagement...   Fortsetzung

Securitas Mitarbeiterin / Mitarbeiter mit Englischkenntnissen für Nachteinsätze 80-90% In dieser Funktion sorgen Sie rund um die Uhr für die Bewachung industrieller und administrativer Gebäude und Areale. Sie sind verantwortlich für den...   Fortsetzung

Werkschutzspezialistin / Werkschutzspezialisten für Nachteinsätze (ca. 80%) In dieser Funktion sorgen Sie rund um die Uhr für die Bewachung industrieller und administrativer Gebäude und Areale. Sie sind verantwortlich für den...   Fortsetzung