Mittwoch, 22. Mai 2019
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

8 innovative und digitale Werbetrends, die 2019 für frischen Wind sorgen

Nie mehr Schule

Alternative Büroschränke

Presserat rügt «blick.ch» wegen Native Ad

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Elf Festnahmen bei FCZ gegen FC Basel

YB-Torjäger Guilaume Hoarau hat ein grosses Ziel

Kultur

Der junge Picasso - Blaue und Rosa Periode

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Kommunikation

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Google Plus - Misserfolg wegen fehlendem Domainnamen?

Welche Domains gehören wem?

Boulevard

Single in St. Gallen? Hier wird am liebsten geflirtet

Herausforderungen in der Gastronomie

Diese Mode-Accessoires sind 2019 total angesagt - Überblick der Accessoires-Trends 2019

Aktenschränke für die eigenen Büros in der Schweiz

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.diskussionen.ch  www.einschaetzung.swiss  www.prioritaeten.com  www.taetigkeit.net  www.allgemeinmedizin.org  www.beziehungen.shop  www.rahmenbedingungen.blog  www.gesundheitspolitik.eu  www.hausaerzte.li  www.gegenstand.de  www.bestandteil.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2019 by news.ch / VADIAN.NET AG

Hausärzte wollen Volksinitiative lancieren

Bern - Die Hausärzte wollen ihren Beruf in der Verfassung verankern. Die Schweizerische Gesellschaft für Allgemeinmedizin (SGAM) beschloss am Samstag, im Herbst 2009 eine Volksinitiative «Ja zur Hausarztmedizin» zu lancieren.

bert / Quelle: sda / Samstag, 9. Mai 2009 / 12:27 h

Die Initiative soll die Hausarztmedizin als «wesentlicher Bestandteil der Grundversorgung garantieren», teilt die SGAM in einem Communiqué mit. Diese Garantie für die Bevölkerung versteht die SGAM als Reaktion auf den drohenden Mangel an Hausärzten. Es brauche die Hausärzte aber mehr denn je. Das Begehren soll zudem den Hausarzt-Beruf attraktiver machen, indem Rahmenbedingungen zugunsten der Hausärzte verbessert werden. Dazu sieht die Initiative etwa vor, dass die Hausärzte für ihre Tätigkeit eine bessere Vergütung erhalten. Auch ihre Aus- und Weiterbildung und ihr Tätigkeitsfeld würden ausgeweitet.

Gute Beziehungen zur Bevölkerung

Mit ihrer Initiative wollen die Hausärzte nichts weniger als «die gesundheitspolitischen Machtverhältnisse umkehren».



Die Lancierung einer Initiative hatten die Hausärzte bereits am Hausärztestreik am 1. April angekündigt. /

Damit ergäben sich neue Prioritäten, was nach Einschätzung der Hausärzte die festgefahrenen Diskussionen in der Gesundheitspolitik wieder in Gang bringen würden. In einer allfälligen Abstimmung rechnen sich die Allgemeinpraktiker gute Chancen für einen Sieg aus. Sie zählen dabei auf die Beziehung zwischen Ärzten und Patienten: Diese Beziehung wollten sie erstmals auch politisch nutzen, heisst es. Die Ärzte und Patienten hätten ein gemeinsames Interesse an einer optimalen Hausarztmedizin. Die Lancierung einer Initiative hatten die Hausärzte bereits am Hausärztestreik am 1. April angekündigt. Damals hatten rund 15 000 Ärzte in der Schweiz gegen veränderte Labortarife, aber auch gegen die Gesundheitspolitik von Bundesrat Pascal Couchepin protestiert. Gegenstand der Kritik bildeten auch immer wieder die grossen Lohndifferenzen zwischen Allgemeinpraktikern und Spezialisten.

In Verbindung stehende Artikel




Initiative will den Hausarzt-Beruf retten





Grünes Licht für Volksinitiative der Hausärzte





Hausärztegesellschaft ruft zum Streik-Abbruch auf





Ärzte unterbrechen Streik wegen Labortarifen





Breite Front gegen Couchepins Praxisgebühr





Couchepin diskutiert über die Gesundheitskosten





Fast nur Kritik für Vorschläge zu Gesundheitskosten





Ärzte erstaunt über Vorschlag Couchepins





Parteien wollen Hausärzte stärken - keine Praxisgebühr

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Arbeitsmarkt

Start des Informationssystems Allianz Bau (ISAB) Ein grosser Schritt für eine bessere Durchsetzung der Mindestarbeitsbedingungen Firmen, welche die Mindestarbeitsbedingungen nicht einhalten, schaden dem Grossteil der korrekten Betriebe und ihren Mitarbeitenden. Darum haben die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen des Bauhaupt- und Ausbaugewerbes den Paritätischen Verein Informationssystem Allianz Bau (ISAB) gegründet, dessen System im März online ging. ISAB stellt für das Bauhaupt- und Ausbaugewerbe national einheitliche Daten im Bereich GAV-Vollzug auf eine datenschutzkonforme Art und Weise zentral zur Verfügung. Fortsetzung


Temporärbranche schliesst im 3. Quartal mit 4,2 Prozent im Plus Im dritten Quartal 2017 konnten die Temporärunternehmen 4,2 Prozent mehr Einsatzstunden vermitteln als im Vorjahr. Dies zeigt der Swiss Staffingindex, das Geschäftsbarometer der Temporärindustrie. Das Branchenwachstum verliert gegenüber dem zweiten Quartal zwar etwas an Dynamik, bleibt aber solide. Nachdem zahlreiche, namhafte Konjunkturforschungsinstitute ihre Erwartungen an das diesjährige BIP-Wachstum nach unten korrigiert haben, überrascht diese Entwicklung. Die robuste Geschäftstätigkeit auf dem Temporärmarkt deutet auf ein Anziehen der Konjunktur und eine gute Arbeitsmarktentwicklung in der zweiten Jahreshälfte 2017 hin. Fortsetzung


Streik behindert Bahnverkehr in Belgien Brüssel - Ein Streik hat in Belgien den zweiten Tag in Folge den Zugverkehr erheblich behindert. Nach Angaben der Bahngesellschaft SNCB fielen im südlichen Teil des Landes am Dienstagmorgen alle Verbindungen aus, im Norden waren 60 Prozent betroffen. Fortsetzung


Gesundheit

Flut neuer Drogen in Europa hält an Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. Fortsetzung


Prothese für High-Heel-Trägerinnen Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. Fortsetzung


Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


Inland

Nationalrat genehmigt Millionen-Nachtragskredite Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. Fortsetzung


Ständerat geht bei Unternehmenssteuerreform taktisch vor Bern - Bei der Unternehmenssteuerreform III will der Ständerat der Wirtschaft weniger weit entgegenkommen als der Nationalrat. Die kleine Kammer hat am Montag die Interessen der Kantone im Auge behalten und verschiedene Steuervergünstigungen für Unternehmen abgelehnt. Fortsetzung


Nationalrat sagt Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle Bern - Homosexuelle sollen künftig Kinder ihrer Partner oder Partnerinnen adoptieren dürfen. Nach dem Ständerat hat auch der Nationalrat dieser Änderung des Adoptionsrechts zugestimmt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Talent Sourcing & Recruiting Manager (m/ w) 80 - 100 % Auswahl und Nutzung passender Talent Sourcing Instrument sowie Active Sourcing von passenden Profilen Stellenausschreibung: Definition des...   Fortsetzung

Flexible und neugierige Pflegefachpersonen (w/ m) Abgeschlossene Berufsausbildung als Fachperson Gesundheit, Dipl. Pflegefachperson (HF/ FH) gerne auch mit Weiterbildungen in der Langzeitpflege / ...   Fortsetzung

Personalcontroller (m/ w) In dieser interessanten Herausforderung mit Entwicklungspotenzial gehören folgende Tätigkeiten zu Ihrem Aufgabengebiet: Erarbeitung und...   Fortsetzung

Abteilungsleitung (w/ m) für Akutgeriatrie Sie sind Dipl. Pflegefachperson und haben bereits eine Weiterbildung im Bereich Management absolviert Sie verfügen über mehrjährige Berufs- und...   Fortsetzung

HR Assistant 100% (w/ m), befristet mit Option zur Festanstellung Ihre Aufgaben: . Sicherstellen der zuverlässigen Ausführung aller administrativen HR Prozessen von A-Z . Koordinieren der Bewerberadministration ....   Fortsetzung

Fachperson Gesundheit EFZ / DN I für Spitex Abgeschlossene Ausbildung zur Fachperson Gesundheit EFZ / DN I Idealerweise bringen Sie Berufs- und Spitex-Erfahrung mit Ausgeprägte Fach- und...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ in Kurs- und Lohnadministration (80 %) Sachbearbeiter/ in Kurs- und Lohnadministration (80 %) Ihre Arbeitgeberin Die Stadt Winterthur ist für ihre über 114'000 Einwohnerinnen und Einwohner...   Fortsetzung

Dipl. Pflegefachperson HF/ FH Chirurgie Abgeschlossene Ausbildung als Dipl. Pflegefachperson HF/ FH Berufserfahrung im Akutbereich Sie pflegen einen einfühlsamen und wertschätzenden Umgang...   Fortsetzung