Montag, 20. Mai 2019
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

8 innovative und digitale Werbetrends, die 2019 für frischen Wind sorgen

Nie mehr Schule

Alternative Büroschränke

Presserat rügt «blick.ch» wegen Native Ad

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Elf Festnahmen bei FCZ gegen FC Basel

YB-Torjäger Guilaume Hoarau hat ein grosses Ziel

Kultur

Der junge Picasso - Blaue und Rosa Periode

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Kommunikation

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Google Plus - Misserfolg wegen fehlendem Domainnamen?

Welche Domains gehören wem?

Boulevard

Single in St. Gallen? Hier wird am liebsten geflirtet

Herausforderungen in der Gastronomie

Diese Mode-Accessoires sind 2019 total angesagt - Überblick der Accessoires-Trends 2019

Aktenschränke für die eigenen Büros in der Schweiz

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.untersuchung.ch  www.fluechtlingslager.swiss  www.kommission.com  www.vorsitzende.net  www.menschenrechtsorganisat ...  www.minderheit.shop  www.zivilpersonen.blog  www.verletzung.eu  www.wiederaufbau.li  www.gemeinschaft.de  www.menschenrechte.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2019 by news.ch / VADIAN.NET AG

Amnesty International beschuldigt Sri Lanka

Bern - Die Generalsekretärin von Amnesty International (AI), Irene Khan, fordert eine unabhängige Kommission zur Untersuchung der Kämpfe in Sri Lanka. Von der internationalen Gemeinschaft erwartet sie, dass sie Druck auf die Regierung in Colombo ausübt.

bert / Quelle: sda / Donnerstag, 21. Mai 2009 / 14:05 h

AI sei zutiefst besorgt über die aktuelle Situation in Sri Lanka, sagte die Vorsitzende der Menschenrechtsorganisation in einem Interview am Rande des Internationalen Sicherheitsforums in Genf. Sie verurteilte die Verletzung des humanitären Völkerrechts im Kriegsgebiet und die Evakuierung von Zivilpersonen, die sich ausserhalb der Flüchtlingslager befinden. Eine unabhängige Untersuchungskommission müsse die jüngsten Auseinandersetzungen in Sri Lanka untersuchen, forderte Khan. UNO-Generalsekretär Ban und die Regierungen von Staaten «wie der Schweiz» sollten diesbezüglich Druck ausüben.

Beweise gefordert

Die sri-lankische Führung habe die militärische Lösung vorgezogen, aber sie könne die Menschenrechte nicht ständig ignorieren.



Irene Khan ist die Generalsekretärin von Amnesty International. (Archivbild) /

Nun müsse sie beweisen, dass sie der tamilischen Minderheit entgegen kommen wolle. Sie müsse den Wiederaufbau vorantreiben und sich um die wirtschaftliche und soziale Situation der Tamilen kümmern. Lasse die sri-lankische Regierung eine solche Untersuchungskommission zu, könne sie zeigen, dass sie es mit der Schaffung von Vertrauen ernst meine, sagte Khan. Der UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon reist am Freitag für zwei Tage nach Sri Lanka, um sich ein Bild der humanitären Situation der Vertriebenen zu machen. Zudem möchte Ban die nationale Aussöhnung vorantreiben.

In Verbindung stehende Artikel




Sri Lanka: Zu langsame Rückkehr der Vertriebenen





Wunsch der Regierung: IKRK verlässt Osten Sri Lankas





EU und Schweiz scheitern mit Forderungen zu Sri Lanka





Ban macht sich für Versöhnung in Sri Lanka stark





Ban Ki Moon in Sri Lanka angekommen





1000 Menschen bei Trauerkundgebung in Zürich





Sri Lanka: Armee erklärt Kämpfe für beendet





Tamilenrebellen legen die Waffen nieder

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Recht

Rechnungswesen für Startups - Häufige Fallstricke Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. Fortsetzung


Automatische Erkennung von Domainstreitigkeiten Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. Fortsetzung


«Costa Concordia»-Kapitän in 2. Instanz zu 16 Jahren verurteilt Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. Fortsetzung


Krieg/Terror

Simuliertes Attentat im Stade de France Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. Fortsetzung


Extremismus und Terrorismus stärker an der Wurzel bekämpfen Berlin - Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich an der OSZE-Konferenz gegen Terrorismus dafür ausgesprochen, gewaltbereiten Extremismus und Terrorismus stärker an seinen Wurzeln zu bekämpfen. Fortsetzung


Reisender in Eile sorgt am Kölner Flughafen für Grossalarm Köln - Ein Flugpassagier in Eile hat am Flughafen Köln-Bonn einen Grossalarm ausgelöst. Der 62-jährige Spanier habe offenbar den schnellsten Weg zu seinem Flieger ins portugiesische Faro nehmen wollen und sei unkontrolliert im Terminal 1 in den Sicherheitsbereich gelangt. Fortsetzung


Ausland

Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Bewährungsstrafe für frühere Miss Turkey wegen Beleidigung Erdogans Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Fortsetzung


Politiker fordert Jagd auf Krokodile in Australien Sydney - Nach der jüngsten Krokodil-Attacke auf eine Frau in Australien hat ein Politiker sich für die Jagd auf die gefährlichen Tiere starkgemacht. Es gebe längst zu viele Krokodile, sagte Bob Katter am Dienstag. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Chief Legal Officer m/ w (100%) In dieser vielseitigen und verantwortungsvollen Position sind Sie als Mitglied der Geschäftsleitung direkt dem CEO unterstellt und für die...   Fortsetzung

Senior Quality & Regulatory Affairs Manager Senior Quality & Regulatory Affairs Manager (m/ w) Ihre Tätigkeit: Qualitätsmanagementbeauftragter des Unternehmens mit direktem Report an die...   Fortsetzung

Verfahrensleiter/ in senior Das Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt erbringt in den Bereichen Kantonspolizei, Rettung und Bevölkerungsdienste & Migration...   Fortsetzung

Spezialist Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz - w/ m Eidg. Fachzertifikat in einer technischen Berufsrichtung Weiterbildung zum Sicherheitsfachmann gemäss EKAS (ASA-Spezialist) von Vorteil oder...   Fortsetzung

Quality & Regulatory Affairs Manager Ihre Tätigkeit Zuständig für sämtliche regulatorische Belange, Zulassungen, Audits als QM-Beauftragter des Unternehmens Prüfung der Wirksamkeit des...   Fortsetzung

Rechtsanwältin / Rechtsanwalt Sie finden bei uns eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem Team von ambitionierten Wirtschaftsanwälten sowie ein dynamisches Arbeitsumfeld mit...   Fortsetzung

Region Chur: Mitarbeitende/ r für den Einsatzsupport 100% In dieser abwechslungsreichen Funktion sind Sie für das Sicherstellen der Interventionsbereitschaft sowie Alarminterventionen bei privaten und...   Fortsetzung

Regulatory Affairs Manager Ihre Aufgaben: Verantwortlich für den gesamten Registrierungsprozess Erstellen von Registrierungsdossiers für Neuregistrierungen wie auch...   Fortsetzung