Sonntag, 19. Mai 2019
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

8 innovative und digitale Werbetrends, die 2019 für frischen Wind sorgen

Nie mehr Schule

Alternative Büroschränke

Presserat rügt «blick.ch» wegen Native Ad

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Elf Festnahmen bei FCZ gegen FC Basel

YB-Torjäger Guilaume Hoarau hat ein grosses Ziel

Kultur

Der junge Picasso - Blaue und Rosa Periode

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Kommunikation

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Google Plus - Misserfolg wegen fehlendem Domainnamen?

Welche Domains gehören wem?

Boulevard

Single in St. Gallen? Hier wird am liebsten geflirtet

Herausforderungen in der Gastronomie

Diese Mode-Accessoires sind 2019 total angesagt - Überblick der Accessoires-Trends 2019

Aktenschränke für die eigenen Büros in der Schweiz

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.einwanderern.ch  www.abschiebegefaengnissen. ...  www.einwanderer.com  www.grundrechte.net  www.umstaenden.org  www.eingewanderten.shop  www.menschenhandel.blog  www.verstoesse.eu  www.gefaengnisse.li  www.bundesstaaten.de  www.gefaengnis.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2019 by news.ch / VADIAN.NET AG

Erschreckende Zustände in US-Abschiebegefängnissen

Washington - Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) hat scharfe Kritik an dem Umgang der USA mit illegalen Einwanderern geübt. Abschiebehäftlinge lebten unter «inakzeptablen Bedingungen», erklärte die Interamerikanische Kommission für Menschenrechte (CIDH) der OAS.

tri / Quelle: sda / Mittwoch, 29. Juli 2009 / 12:05 h

Bei ihren Besuchen mehrerer Haftanstalten in den an Mexiko grenzenden Bundesstaaten Arizona und Texas in der vergangenen Woche seien auch Verstösse gegen die Menschenrechte festgestellt worden, teilte die Kommission in Washington mit. Die US-Regierung hatte die Besuche laut CIDH erst erlaubt, nachdem Barack Obama im Januar George W. Bush als US-Präsident abgelöst hatte. Private Sicherheitsfirmen Ein grosses Problem im Umgang mit den Abschiebehäftlingen besteht der Kommission zufolge darin, dass oft private Sicherheitsfirmen mit ihrer Überwachung beauftragt würden. Dies schaffe «erhebliche Hindernisse» dafür, dass die inhaftierten Einwanderer genügend Fürsorge bekämen und ihre Grundrechte geachtet würden. In der Haftanstalt Willacy in Texas stellte die CIDH-Delegation schwerwiegenden Personalmangel fest. Ausserdem bekämen die Häftlinge nur wenig zu essen.



Abschiebegefängnisse in den USA: Schwerwiegender Personalmangel, faktische Gleichstellung mit Verbrechern und zu wenig zu essen. /

Im Gefängnis Pinal in Arizona lebten Abschiebehäftlinge unter den gleichen Umständen wie verurteilte Verbrecher. Ohnehin kämen zwei Drittel der illegal Eingewanderten in normale Gefängnisse und nicht in spezielle Anstalten, kritisierte die CIDH. Geltende Standards nicht eingehalten

Die Kommission bemängelte überdies, dass die meisten minderjährigen illegalen Einwanderer in den USA keinen Zugang zu Anwälten hätten, sondern sich selbst verteidigen müssten. Grenzpatrouillen gingen nicht angemessen der Frage nach, ob es sich bei minderjährigen Einwanderern um Opfer von Menschenhandel handelte oder ob sie Asylansprüche hätten. In den US-Abschiebegefängnissen für Familien werden laut CIDH entgegen internationalem Recht nicht die geltenden Standards für Asylbewerberheime eingehalten. Die CIDH-Delegation hatte vom 20. bis zum 24. Juli drei Abschiebegefängnisse für Erwachsene, eines für Familien und zwei für Minderjährige besucht.


In Verbindung stehende Artikel




Kampf gegen Illegale: Neues Gesetz sorgt für Aufsehen





Obama und Calderón wollen stärker zusammenarbeiten





Weniger illegale Einwanderer aus Mexiko in den USA

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Whitehouse

Über Zaun geworfenes Metallteil löst Alarm im Weissen Haus aus Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. Fortsetzung


Modell für die ganze Welt? Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. Fortsetzung


Rubio lehnt US-Vizepräsidentschaftskandidatur unter Trump ab Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem Fernsehsender CNN am Sonntag. Fortsetzung


US-Libertarians wählen Gary Johnson zum Kandidaten Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am Sonntag im zweiten Wahlgang 55,8 Prozent der Stimmen. Fortsetzung


Nach erbittertem Streit schwenkt Rubio doch ein Washington - Der voraussichtliche republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump und sein einst erbitterter Widersacher Marco Rubio haben sich offenbar versöhnt. Rubio kündigte an, er werde sich am Nominierungsparteitag im Juli in Cleveland für Trump einsetzen. Fortsetzung


Ausland

Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Bewährungsstrafe für frühere Miss Turkey wegen Beleidigung Erdogans Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Fortsetzung


Extremismus und Terrorismus stärker an der Wurzel bekämpfen Berlin - Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich an der OSZE-Konferenz gegen Terrorismus dafür ausgesprochen, gewaltbereiten Extremismus und Terrorismus stärker an seinen Wurzeln zu bekämpfen. Fortsetzung


Politiker fordert Jagd auf Krokodile in Australien Sydney - Nach der jüngsten Krokodil-Attacke auf eine Frau in Australien hat ein Politiker sich für die Jagd auf die gefährlichen Tiere starkgemacht. Es gebe längst zu viele Krokodile, sagte Bob Katter am Dienstag. Fortsetzung


Dramatischer Anstieg von Binnenflüchtlingen in Afghanistan Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten Nationen noch 500'000 durch den Konflikt entwurzelte Menschen verzeichnet. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Support Mitarbeiter/ in 50% -100% Deine Aufgaben: Erteilen von Auskünften rund um unsere Datenbank (Kühe, Pferde, Hunde, Katzen, Schweine, Ziegen, Schafe) Entgegennahme und...   Fortsetzung

Mitarbeiter Regulatory Affairs (m/ w) Aufgabengebiet In dieser herausfordernden und eigenverantwortlichen Tätigkeit arbeiten Sie eng mit der Regulatory Affairs Managerin zusammen und...   Fortsetzung

Lehrer/ in / Berater/ in für Landtechnik 40–50 % An unserer landwirtschaftlichen Berufsfachschule übernehmen Sie den Landtechnikunterricht, den praktischen Werkstattunterricht in Metallbearbeitung...   Fortsetzung

Public Affairs Manager Hochschulabschluss in Politikwissenschaft, Kommunikations- und Medienwissenschaft, Rechts- oder Volkswirtschaftswissenschaft Mehrjährige Erfahrung im...   Fortsetzung

Spezialist/ in Digitalisierung Qualitätssicherung Qualitativ einwandfreie Durchführung der Qualitätssicherung im Bereich der Detaildatenerfassung von sämtlichen Leistungsbelegen (Tarmed, Apotheken,...   Fortsetzung

(Junior) Regulatory Compliance Specialist 100% (m/ w) Ihre Aufgaben: Verwaltung und Pflege der technischen Dokumentation gem. der europäischen Medizinprodukteverordnung (MDD) Fungieren als Regulatory...   Fortsetzung

Sachbearbeiter Inheritance 100% (befristet für ca. 7 Monate w/ m) Ihre Aufgaben: Spannende Tätigkeit im Inheritance Team Verantwortlich für die umfassende administrative Bearbeitung von Schweizer Erbfällen im...   Fortsetzung

Juristischer Assistent der Geschäftsleitung m/ w (100%) Aufgrund der phasenweise hohen Arbeitsbelastung sind wir auf der Suche nach einer motivierten, engagierten und zuverlässigen Person, die eine...   Fortsetzung