Sonntag, 24. Mai 2020
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien

Schweizer Detailhandelsumsätze sinken im März 2020 infolge der COVID-19-Pandemie um deutliche 6,2%

Coronavirus: Bundesrat lockert weitere Massnahmen ab dem 11. Mai 2020

Bundesrat verabschiedet Massnahmenpaket zugunsten der Medien

Wirtschaft

Internetbasierte Plattformarbeit ist in der Schweiz wenig verbreitet

Covid-19 Informationskanal für Restaurants

Facebook kauft Giphy

Registrierung von Gästen mit «quickreg.ch» leicht gemacht

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Geisterspiele in der Schweiz ab 8. Juni möglich

FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel vor Abgang?

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Kultur

Jayn Erdmanski - «Strange Theory of Light and Matter»

Der Weltraum - Neuer Makerspace in der Ostschweiz

Edward Hopper

Montreux. Jazz seit 1967

Kommunikation

Neuer Covid-19 Informationskanal für Firmen

Swico Geschäftsführerin für den Nationalrat nominiert

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Boulevard

Hotel Chesa Salis - Ein Urlaub für alle Sinne

Ein optischer Biosensor für das COVID-19-Virus

Rohrsanierung - was muss man darüber wissen?

Die Schweiz hat Nachholbedarf im Bereich Digital Health

Wissen

CBD Produkte als beliebte Wellnessprodukte

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.erzgebirge.ch  www.elektrizitaet.swiss  www.zentralpolen.com  www.stromausfaellen.net  www.oesterreich.org  www.wochenende.shop  www.jahreszeit.blog  www.landschaften.eu  www.schneefaelle.li  www.skigebiete.de  www.winterkurort.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2020 by news.ch / VADIAN.NET AG

Kältetote in Polen - Schnee in Sachsen

Hamburg - Kälte und Schnee im Oktober: In Polen sind nach dem Wintereinbruch mindestens vier Menschen erfroren, in Wien schneite es bei Temperaturen um null Grad - nach bis zu 28 Grad vor einer Woche.

sl / Quelle: sda / Donnerstag, 15. Oktober 2009 / 22:52 h

In Polen mussten hundertausende Menschen weiter ohne Strom auskommen. Besonders betroffen von den Stromausfällen war die Region um Krakau im Süden des Landes, wo mehr als 180'000 Haushalte keine Elektrizität hatten, wie die Polnische Presse-Agentur PAP berichtete. Im Zentralpolen waren etwa 100'000 Familien ohne Strom. Im Winterkurort Zakopane lagen 58 Zentimeter Schnee. Ein 54-Jähriger wurde dort tot im Wald gefunden. In Gron in der Tatra wurde im Schnee die Leiche eines 33-Jährigen entdeckt. Im Bezirk Malopolska im Süden gab es zwei weitere Kältetote.

Skigebiete öffnen früher

In Österreich werden manche Skigebiete wegen der plötzlichen Schneefälle deutlich früher öffnen als geplant, viele wollen bereits am Wochenende ihre Pisten und Lifte in Betrieb nehmen.



Frostige Strassen in Sachsen. /

In höheren Lagen mussten wegen der weissen Pracht bereits Strassen gesperrt werden, es herrschte Schneekettenpflicht. In der Slowakei richteten schwere Stürme Schäden an und behinderten den Verkehr. Vor allem im Norden und Osten blockierten umgestürzte Bäume mehrere Strassen. In einigen Orten blieben laut örtlichen Medien die Schulen geschlossen, weil der Schulweg zu gefährlich gewesen wäre.

Glatte Strassen

Im deutschen Sachsen schuf Schneetreiben vor allem im Erzgebirge weisse Landschaften. Autofahrer hatten mit glatten Strassen zu kämpfen. Der kurze Wintereinbruch bescherte Deutschland zudem Minus-Rekorde: Auf dem Feldberg im Schwarzwald war es in der Nacht mit unter minus 8 Grad so kalt wie noch nie zu dieser Jahreszeit. Der bisherige Rekord für die zweite Oktoberdekade wurde am 18. Oktober 1992 mit minus 6,6 Grad erreicht, wie der Wetterdienst Meteomedia mitteilte.

In Verbindung stehende Artikel




Eisbrocken verletzt Autolenker schwer





Brrrr.....Kommende Nächte noch kälter





Kaltfront bringt 40 Zentimeter Schnee in den Bergen

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Wetter

Unwetterschäden am Ende von nassem und zu kühlem Wonnemonat Bern - Mit Unwetterschäden neigt sich in der Schweiz ein zu nasser und zu kühler Mai dem Ende zu. Die Temperaturen lagen landesweit rund ein halbes Grad unter dem Mittel der Jahre 1981 - 2010. An einigen Orten regnete es so viel wie noch nie seit Messbeginn. Fortsetzung


Wassermassen überfluten Bahnen, Keller und Strassen Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Kanton Bern wurden Bahnen und der Strom unterbrochen sowie Keller und vereinzelt Strassen überflutet. Im Tessin mussten Strassen wegen Erdrutsches gesperrt werden. Fortsetzung


Stromausfälle in mehreren tausend Haushalten Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Berner Jura und Berner Seeland fiel als Folge davon bei mehreren tausend Haushalten in mehreren Gemeinden für kurze Zeit der Strom aus. Kurz nach Mitternacht war die Störung wieder behoben. Fortsetzung


Schnee und Lawinen

250 Personen sitzen im Valle Malvaglia TI fest Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten nach heftigen Gewittern am Samstagabend Strassen wegen Erdrutschen gesperrt werden. Fortsetzung


Mehr als 12 Tote bei erneutem Erdrutsch in Myanmar Rangun - Bei einem erneuten Erdrutsch in einer Jade-Mine in Myanmar sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Fortsetzung


Drohnen vermessen die Schneedicke Davos GR - Die Schneehöhe zu kennen hilft der Lawinenforschung und erlaubt zum Beispiel, Hochwasserwarnungen zu verbessern. Forscher des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) haben nun gezeigt, dass sich die Dicke der Schneedecke effizient per Drohne messen lässt. Fortsetzung


Boulevard

Nächster Stopp: Sprachaufenthalt mit EF Education First Zugegeben, einen «Sprachkurs» zu besuchen, das klingt in erster Linie nach pauken, pauken, pauken. Nur die wenigsten Schüler, Absolventen, Studenten oder junge Erwachsene haben genau das im Sinn, wenn die (Semester-)Ferien beginnen, die Schulzeit endet oder der Urlaub im Job endlich ansteht. Fortsetzung


Wetterfeste Laufbekleidung für Wettkämpfe aller Art finden Laufen ist in der Schweiz und ganz Europa ein Volkssport, der stetig neue Anhänger gewinnt. Von kleinen Events bis zum Marathon gibt es viele Möglichkeiten, etwas für die körperliche Fitness zu tun. Die Wahl der Laufbekleidung trägt wesentlich hierzu bei, wobei Läufer auf Wind und Wetter eingestellt sein sollten. Fortsetzung


Karrierechancen und Englischkenntnisse verbessern durch einen Sprachaufenthalt im Ausland Englisch ist inzwischen zu einer bedeutenden Weltsprache avanciert. In der Gegenwart dominieren nicht nur die Zahlen der englischen Muttersprachler, auch die vielseitige Einsetzbarkeit zeugt von der hohen Qualität der Sprache. Ob Wissenschaft, Wirtschaft oder Kultur, Englisch ist als allgemeinverständliches Bindeglied überall präsent und zuhause. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Kundentechniker im Bereich ums Bau- und Raumklima Ihre Aufgaben:  Zu Ihren Aufgaben gehören je nach Qualifikation und Erfahrung, alle Tätigkeiten in den  Bereichen Planung und Bau von Klima- Kälte-...   Fortsetzung

Dipl. Rettungssanitäter/ -in HF 80%-100% Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine erfahrene Persönlichkeit als Rettungssanitäter/ -in.Der Rettungsdienst...   Fortsetzung

Kundentechniker im Gebiet ums Bau- und Raumklima Ihre Aufgaben:  Zu Ihren Aufgaben gehören je nach Qualifikation und Erfahrung, alle Tätigkeiten in den  Bereichen Planung und Bau von Klima- Kälte-...   Fortsetzung

Brandschutzexperte/ in bzw. Brandschutzfachmann/ -frau Ihre Aufgaben Selbstständige Überprüfung des Brand- und Blitzschutzes in Kernanlagen unter Beachtung der einschlägigen Normen und schweizerischen...   Fortsetzung

Rohrnetzmonteur (m/ w) Gas + Wasser Was Sie beitragen Sie setzen Ihre fundierten Berufskenntnisse und Fähigkeiten bei der Umsetzung von anspruchsvollen und vielfältigen...   Fortsetzung

Einsatzdisponentinnen / Einsatzdisponenten SNZ 144 (50-100%) Entgegennahme und Bearbeitung der Notrufe 144Anwendung des Avanti-Einsatzleitsystems und der AlarmierungOrganisation, Beurteilung und Festlegung der...   Fortsetzung

Lüftungsmonteur (m/ w) Sie sind zuverlässig und haben keine Mühe unter Druck zu arbeiten? Für unseren Kunden, ein mittelgrosses Unternehmen im Kanton Luzern (LU), suchen...   Fortsetzung

Betriebliche/ r Leiterin / Leiter Rettungsdienst Können Sie sich mit den Erfolgsfaktoren des Rettungsdienstes identifizieren? Innovationen für den Rettungsdienst und für die Patienten nutzen Gezielt...   Fortsetzung