Samstag, 30. Mai 2020
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien

Schweizer Detailhandelsumsätze sinken im März 2020 infolge der COVID-19-Pandemie um deutliche 6,2%

Coronavirus: Bundesrat lockert weitere Massnahmen ab dem 11. Mai 2020

Bundesrat verabschiedet Massnahmenpaket zugunsten der Medien

Wirtschaft

Der Wille der Branche ist da, doch die Wirte geschäften mit Verlust

Internetbasierte Plattformarbeit ist in der Schweiz wenig verbreitet

Covid-19 Informationskanal für Restaurants

Facebook kauft Giphy

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Geisterspiele in der Schweiz ab 8. Juni möglich

FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel vor Abgang?

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Kultur

Jayn Erdmanski - «Strange Theory of Light and Matter»

Der Weltraum - Neuer Makerspace in der Ostschweiz

Edward Hopper

Montreux. Jazz seit 1967

Kommunikation

Neuer Covid-19 Informationskanal für Firmen

Swico Geschäftsführerin für den Nationalrat nominiert

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Boulevard

Grandhotel Giessbach - erholsame Tage in atemberaubenden Kulisse

Hotel Chesa Salis - Ein Urlaub für alle Sinne

Ein optischer Biosensor für das COVID-19-Virus

Rohrsanierung - was muss man darüber wissen?

Wissen

CBD Produkte als beliebte Wellnessprodukte

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.forderungsliste.ch  www.regierungschef.swiss  www.forderungen.com  www.schwarzgelder.net  www.zustimmung.org  www.haftbedingungen.shop  www.abschaffung.blog  www.medienunternehmer.eu  www.hauptstadt.li  www.borsellino.de  www.berlusconis.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2020 by news.ch / VADIAN.NET AG

Weitere Vorwürfe bei Mafia-Prozess gegen Berlusconi

Rom - Die 1993 vom damaligen Medienunternehmer Silvio Berlusconi gegründete Mitte-Rechts-Partei Forza Italia ist laut den Aussagen eines Zeugen in einem Mafia-Prozess in Palermo mit der Zustimmung der Cosa Nostra entstanden. Dies berichtete Massimo Ciancimino.

et / Quelle: sda / Montag, 8. Februar 2010 / 16:26 h

Erpresst von der Cosa Nostra, habe der italienische Staat jahrelang über einen «Waffenstillstand» mit der Mafia verhandelt, sagte der Sohn des verstorbenen Bürgermeisters von Palermo, Vito Ciancimino. Das Ergebnis dieser Verhandlungen sei die neue Berlusconi-Partei gewesen. Diese habe sich angeblich verpflichtet, die langjährige Nummer Eins der Mafia, Bernardo Provenzano, nicht zu verhaften und die Haftbedingungen für Mafiosi zu lockern, berichtete Ciancimino.

Forderungsliste der Mafia

Der Sohn des wegen Mafia-Betätigung zu dreizehn Jahren Haft verurteilten Ex-Bürgermeisters legte kürzlich eine Liste mit zwölf Forderungen vor, die die Cosa Nostra Anfang der 90er Jahre an den Staat gestellt hatte.

Zu den Forderungen zählten unter anderem die Abschaffung der für Mafiosi erschwerten Haftbedingungen.



Die Vergangenheit holt Berlusconi ein. /

Dafür wollte die Mafia keine weiteren Anschläge wie jene verüben, die 1992 zum Tod der Anti-Mafia-Jäger Giovanni Falcone und Paolo Borsellino geführt hatten.

Bereit, Berlusconis Sohn zu entführen

Um Berlusconi nach seiner Wahl zum Regierungschef 1994 an seine Verpflichtungen der Mafia gegenüber zu erinnern, sei der Mafia-Boss Provenzano sogar bereit gewesen, den Sohn des Premierministers Piersilvio zu entführen.

Als Vermittler zwischen der Mafia und der Politik hatte sich Ex-Bürgermeister Ciancimino, der Siziliens Hauptstadt Palermo in den 60er und 70er Jahren regiert hatte, engagiert. Er soll Mafia-Firmen Milliardenaufträge zugeschanzt haben und war 1991 wegen Amtsmissbrauchs und Korruption zu zehn Jahren Haft verurteilt worden.

Sein Sohn Massimo Ciancimino war 2006 verhaftet worden. Danach hatte er sich zur Zusammenarbeit mit der sizilianischen Justiz entschlossen. Er soll in der Schweiz die Schwarzgelder seines einflussreichen Vaters gewaschen haben.

 


In Verbindung stehende Artikel




Bundesanwaltschaft zieht 6,4 Mio. Franken an Mafiageldern ein





Sohn des Ex-Bürgermeisters von Palermo verhaftet





Berlusconi für Rückkehr Italiens zur Atomenergie





Neues Gesetz: Berlusconi verschafft sich Luft





Italiens Richter protestierten gegen Berlusconi

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Gesellschaft

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. Fortsetzung


Fahrende sorgen für Unmut im Kanton Bern Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck und Sachbeschädigungen. Die Behörden bitten um Geduld, denn die Fahrenden sollen das Gelände bis am Mittwochabend verlassen. Fortsetzung


Persönlichkeiten

75 Jahre Bob Dylan Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. Fortsetzung


Die Grosse Unordnung Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. Fortsetzung


Verbrechen

Polizei verhaftet mutmassliche Täter im Eglisauer Vermisstenfall Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie stehen unter dem dringenden Verdacht, einen seit dem 22. April vermissten Mann aus Eglisau getötet zu haben. Fortsetzung


Mehr als 45 Millionen Menschen von Sklaverei betroffen Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen Formen der Sklaverei. Die Zahl liegt deutlich höher als die 2014 gezählten 35,8 Millionen. Fortsetzung


Ausland

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen Kalten Krieg will er trotz mehr Präsenz im Osten vermeiden. Fortsetzung


Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
eine/ n Trainee zur Ausbildung als Gewerkschaftssekretär/ in 80% Deine Aufgaben Agitieren, Befähigen und Organisieren - Mit Dynamik und Überzeugungskraft willst du dich gemeinsam mit vielen Kolleg/ innen für bessere...   Fortsetzung

Mediensprecher/ in Romandie 60% Mediensprecher/ in Romandie 60% Lausanne oder nach Absprache Ganz persönlich Herausforderungen anpacken. Abklären und Beantworten von Medienanfragen...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ in Fachstelle Alarmierung 80 % Stellenantritt: 1. September 2020 oder nach Vereinbarung Arbeitsort: Bern Ihre Aufgaben Folgende Tätigkeiten gehören zum Aufgabengebiet: Beratung und...   Fortsetzung

Dispatcher (m/ w) Zentrale Leitstelle Dispatcher (m/ w) Zentrale Leitstelle Hochschulabschluss oder Abschluss der höheren Berufsbildung im Bereich Elektrizität Berufserfahrungen in der...   Fortsetzung

Berater/ -in Unternehmen Westschweiz 80%, per sofort oder nach Vereinbarung Die BFU macht Menschen sicher. Als Kompetenzzentrum forscht und berät sie, damit in der Schweiz weniger...   Fortsetzung

Geschäftsführer / Geschäftsführerin Eine national tätige Unternehmung in die Zukunft führen. Hier sind unternehmerisches Wirken, Sensibilität für die Agrarwirtschaft, Affinität zur...   Fortsetzung

Brandschutzexperte/ in bzw. Brandschutzfachmann/ -frau Die Sektion Elektro- und Leittechnik (ELTE) begutachtet und beaufsichtigt die Auslegung, Ausführung sowie das Betriebsverhalten und den Zustand der...   Fortsetzung

JIRA / Confluence System Administrator (m/ w) In dieser Funktion sind Sie für folgende Hauptaufgaben verantwortlich: JIRA/ Confluence System Administrator Sicherstellung des weltweiten Betriebs,...   Fortsetzung