Sonntag, 24. Mai 2020
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien

Schweizer Detailhandelsumsätze sinken im März 2020 infolge der COVID-19-Pandemie um deutliche 6,2%

Coronavirus: Bundesrat lockert weitere Massnahmen ab dem 11. Mai 2020

Bundesrat verabschiedet Massnahmenpaket zugunsten der Medien

Wirtschaft

Internetbasierte Plattformarbeit ist in der Schweiz wenig verbreitet

Covid-19 Informationskanal für Restaurants

Facebook kauft Giphy

Registrierung von Gästen mit «quickreg.ch» leicht gemacht

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Geisterspiele in der Schweiz ab 8. Juni möglich

FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel vor Abgang?

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Kultur

Jayn Erdmanski - «Strange Theory of Light and Matter»

Der Weltraum - Neuer Makerspace in der Ostschweiz

Edward Hopper

Montreux. Jazz seit 1967

Kommunikation

Neuer Covid-19 Informationskanal für Firmen

Swico Geschäftsführerin für den Nationalrat nominiert

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Boulevard

Hotel Chesa Salis - Ein Urlaub für alle Sinne

Ein optischer Biosensor für das COVID-19-Virus

Rohrsanierung - was muss man darüber wissen?

Die Schweiz hat Nachholbedarf im Bereich Digital Health

Wissen

CBD Produkte als beliebte Wellnessprodukte

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.unterstuetzung.ch  www.zwischenfall.swiss  www.generalsekretaer.com  www.widerspruch.net  www.sechslaendergespraeche. ...  www.vereinigten.shop  www.neujahrsbotschaft.blog  www.konfrontation.eu  www.pjoengjang.li  www.unheimliche.de  www.universitaet.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2020 by news.ch / VADIAN.NET AG

Nordkorea warnt vor «nuklearem Holocaust»

Seoul - Nordkorea hat in einer Neujahrsbotschaft für den Fall eines Krieges vor einem «nuklearen Holocaust» gewarnt, zugleich aber Signale zur Entspannung an den demokratischen Süden gesandt.

fkl / Quelle: sda / Samstag, 1. Januar 2011 / 12:26 h

Rund fünf Wochen nach dem tödlichen Artillerieangriff auf eine südkoreanische Insel hiess es in der Mitteilung vom Samstag: «Die Gefahr eines Krieges sollte beseitigt und der Frieden gesichert werden.» Die Truppen des Nordens würden sich aber weiter für eine militärische Konfrontation rüsten. «Wenn in diesem Land Krieg ausbricht, wird er nichts ausser einem nuklearen Holocaust bringen», hiess es in der Neujahrsbotschaft, die in den nordkoreanischen Staatsmedien verbreitete wurde. Die Streitkräfte sollten sich auf den Ernstfall in möglichst wirklichkeitsgetreuen Manövern vorbereiten.

Dennoch sei eine atomwaffenfreie koreanische Halbinsel wünschenswert. Die Aussage steht indes im Widerspruch zur nordkoreanischen Aufrüstung: Seit 2006 hat das Land zwei Mal Atombomben getestet.

Seit dem Angriff auf die südkoreanische Insel Yeonpyeong, bei dem vier Menschen ums Leben kamen, sind die Beziehungen zwischen Pjöngjang und Seoul extrem gespannt.



Neujahrsbotschaft von Nordkorea. (Symbolbild) /

Südkorea reagierte mit mehreren Militärübungen auf den Zwischenfall.

UNO sichert Unterstützung zu

UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon kündigte am Samstag an, die Vereinten Nationen wollten die Verbesserung der Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea unterstützen. Ban telefonierte mit dem südkoreanischen Präsidenten Lee Myung Bak und erklärte, die UNO wollten engen Kontakt zu Seoul halten, wie Lees Büro erklärte. Ban war früher südkoreanischer Aussenminister.

Die Botschaft aus Nordkorea zeige, dass das Regime in Pjöngjang wieder an den internationalen Abrüstungsverhandlungen teilnehmen wolle, sagte der Nordkorea-Experte Kim Yong Hyun von der Universität Dongguk in Seoul.

Er verwies darauf, dass in der Botschaft die Vereinigten Staaten nicht kritisiert würden, was sonst häufig der Fall ist. In dem Text hiess es ausserdem, Nordkorea strebe kooperative Beziehungen zu freundlich gesinnten Ländern an.

Kim sagte, diese Bemerkung sei direkt an Washington gerichtet. Die Sechsländergespräche über das nordkoreanische Atomprogramm liegen seit fast zwei Jahren auf Eis.

 


In Verbindung stehende Artikel




Nordkorea testet erstmals Wasserstoffbombe





Koreanische Halbinsel: Alarmstufe gesenkt





Südkorea offen für Dialog mit Nordkorea





Südkorea setzt auf Gespräche mit Nordkorea

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Hochrangiger Politiker aus Nordkorea in Peking eingetroffen Peking - Einer der wichtigsten Politiker Nordkoreas ist zu einem Besuch in China eingetroffen. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, landete Ri Su Yong, ein stellvertretender Vorsitzender von Nordkoreas Arbeiterpartei, am Dienstag in Peking. Fortsetzung


Raketentest in Nordkorea fehlgeschlagen Seoul - Ein neuerlicher Raketentest Nordkoreas ist am frühen Dienstagmorgen nach südkoreanischen Angaben fehlgeschlagen. Die Nachrichtenagentur Yonhap meldete, offenbar sei eine Mittelstreckenrakete des Typs Musudan abgefeuert worden. Fortsetzung


Südkoreas Marine feuert Warnschüsse ab Seoul - An der innerkoreanischen Grenze ist es erneut zu Spannungen gekommen. Die südkoreanische Marine feuerte nach der Verletzung der Grenze aus Nordkorea am Freitagmorgen Warnschüsse ab. Fortsetzung


Trump fordert neues Pariser Klima-Abkommen New York - In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters hat der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump weiteren Einblick in seine politischen Prioritäten gegeben. Unter anderem kündigte er an, als US-Präsident das Pariser-Klimaabkommen neu aushandeln zu wollen. Fortsetzung


«Verantwortungsvoller Atomstaat» Kim Jong-un ist ein Meister der Propaganda und (Selbst)Inszenierung. Nach vier Jahren an der Macht liess er sich nun am VII. Kongress der Koreanischen Arbeiterpartei zum Vorsitzenden krönen. Fortsetzung


Ausland

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen Kalten Krieg will er trotz mehr Präsenz im Osten vermeiden. Fortsetzung


Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Bewährungsstrafe für frühere Miss Turkey wegen Beleidigung Erdogans Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Fortsetzung


Extremismus und Terrorismus stärker an der Wurzel bekämpfen Berlin - Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich an der OSZE-Konferenz gegen Terrorismus dafür ausgesprochen, gewaltbereiten Extremismus und Terrorismus stärker an seinen Wurzeln zu bekämpfen. Fortsetzung


Politiker fordert Jagd auf Krokodile in Australien Sydney - Nach der jüngsten Krokodil-Attacke auf eine Frau in Australien hat ein Politiker sich für die Jagd auf die gefährlichen Tiere starkgemacht. Es gebe längst zu viele Krokodile, sagte Bob Katter am Dienstag. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Juristin oder Jurist (80%-90%) Juristin oder Jurist (80%-90%) 22.05.2020 Die Assista Rechtsschutz AG ist eine führende Rechtsschutzversicherung in der Schweiz. Sie Mehr erfahren   Fortsetzung

Dispatcher (m/ w) Zentrale Leitstelle Dispatcher (m/ w) Zentrale Leitstelle Hochschulabschluss oder Abschluss der höheren Berufsbildung im Bereich Elektrizität Berufserfahrungen in der...   Fortsetzung

Senior Jurist/ in für die Geschäftsstelle in Zürich Zur Verstärkung unseres Legal Supports in Genf und Lugano, suchen wir einen/ e Senior Jurist/ in für unsere Geschäftsstelle in Zürich, 80%-100%-Pensum...   Fortsetzung

Manager Safety Data 50-60% Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (www.sakk.ch) ist das Krebsforschungsnetzwerk der Schweiz und beschäftigt über 90...   Fortsetzung

Leiter/ in Straf - und Massnahmenvollzug 90 % Sie leiten ein engagiertes, aufgestelltes Team von 11 Mitarbeitenden und führen auch selbst Fälle. Sie sind dabei für die fachliche, personelle,...   Fortsetzung

Regulatory Affairs Manager (w/ m) 100% Reizt es dich, in einem weltweit tätigen Unternehmen zu arbeiten? Cendres+Métaux ist Herstellerin von Produkten für die Dental-, Medizin- und...   Fortsetzung

Teamleiter/ in Versicherungsrecht Deutschschweiz Teamleiter/ in Versicherungsrecht Deutschschweiz Luzern Ganz persönlich Verantwortung übernehmen. Führungsverantwortung für 5 Juristinnen und Juristen...   Fortsetzung

JIRA / Confluence System Administrator (m/ w) In dieser Funktion sind Sie für folgende Hauptaufgaben verantwortlich: JIRA/ Confluence System Administrator Sicherstellung des weltweiten Betriebs,...   Fortsetzung