Freitag, 25. Mai 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Die pebe-Hotline als Rückgrat der Servicequalität

10 Jahre SOM - Die Highlights der Messe im Rückblick

Versandhändler aus der Schweiz und dem Ausland künftig gleichgestellt

Bakterien im Büro - warum die Krankheitserreger so gefährlich sind!

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Erster Profivertrag für Lavdrim Rexhep beim FCZ

Starke Zuschauerzahlen in der Super League

Captain Nzuzi Toko verlässt den FC St. Gallen

Raoul Petretta verlängert beim FCB

Kultur

BACON - GIACOMETTI Ausstellung

Grimms Tierleben im Naturmuseum Thurgau

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.staatsfeind.ch  www.untersuchungsbeamten.sw ...  www.auftrittsverbote.com  www.drogendealer.net  www.totenschein.org  www.bundesstaaten.shop  www.alkoholexzesse.blog  www.spekulationen.eu  www.gesundheit.li  www.herzversagen.de  www.beerdigung.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Jim Morrisons Tod jährt sich zum 40. Mal

Paris - An seiner Beerdigung nahmen gerade einmal fünf Leute teil - heute pilgern jährlich 1,5 Millionen Fans an sein Grab auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise. Zehntausende werden es allein am Sonntag sein, dem 40. Todestag von Jim Morrison.

asu / Quelle: sda / Sonntag, 3. Juli 2011 / 15:54 h

Dass dem engelsgesichtigen Frontmann der Doors am 7. Juli 1971 nur wenige Menschen das letzte Geleit gaben, lag daran, dass sein Tod erst zwei Tage später bekannt gegeben wurde - eine von mehreren Merkwürdigkeiten, die zu Spekulationen führten. Er habe seinen Tod vorgetäuscht, um in Ruhe dichten zu können, lautet eine Theorie. Weil wenige Monate vor Morrison auch Janis Joplin und Jimi Hendrix - beide ebenfalls Rockrebellen und 27 Jahre alt - gestorben waren, gerieten auch die US-Geheimdienste unter Verdacht. Auf dem Totenschein aber stand «Herzversagen». Auf eine Autopsie wurde verzichtet, die Untersuchungsbeamten hielten den Amerikaner für einen handelsüblichen Drogentoten.

Früh begonnener Verfall

Angeblich weckte Morrisons Freundin Pamela Courson den Sänger am Morgen des 3. Juli in ihrer Pariser Wohnung, weil er schwer atmete. Sie stellte ihn unter die Dusche, wo er sich erbrach und aus der Nase blutete. Anstatt die Ambulanz zu rufen, holte sie sich telefonisch Rat bei ihrem Drogendealer und Freunden, die dann den Notruf absetzten.



Jim Morrison /

Morrison starb wenige Minuten, bevor die Rettung eintraf. Ob er heute noch leben würde, wenn Courson schneller geschaltet hätte, ist fraglich. Morrisons glänzende Karriere war, kaum begonnen, schon am Bröckeln, seine Gesundheit schwer geschädigt. Schon drei Jahre vor seinem Tod führten Drogen- und Alkoholexzesse dazu, dass er nicht mehr pünktlich zu Konzerten erschien. Tumulte, zu denen er das Publikum aufforderte, sorgten für schlechte Publicity. Seit 1967 hatte ihn das FBI als Staatsfeind auf dem Radar. 1969 hatte Morrison schon Auftrittsverbote in 16 US-Bundesstaaten. 1970 wurde er in Florida wegen vulgärer Sprache und öffentlicher Entblössung verurteilt. An dem inkriminierten Konzert in Miami im Jahr davor hatte er unter anderem «you wanna see my cock, don't you?» gerufen. Dass er sein Gemächt tatsächlich auspackte, wurde nie bewiesen. Im Dezember 2010 wurde das Urteil aufgehoben.

In Verbindung stehende Artikel




Unbekannter Song der Doors entdeckt





«Club 27» bleibt ein Mythos





Florida hat Jim Morrison verziehen





Begnadigung für Doors-Frontmann Morrison

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Musik

Angehört: Niconé - «Luxation» Niconés neues Album «Luxation» ist das erste Artist-Album auf dem Label Katermukke. Eine Premiere, die für beide Seiten total Sinn macht, weil das Label in all seiner Vielschichtigkeit genauso wie Niconé dafür steht, das zu machen, was gefällt. Fortsetzung


Rock am See mit Muse, The Libertines und Enter Shakari Konstanz D - Mit der Bestätigung der britischen Hardcore Band Enter Shikari ist das Programm des 30. Rock am See vom 20. August in Konstanz komplett. Muse und The Libertines sind die Topacts der Jubiläumsausgabe des Festivals. Fortsetzung


Yello geben erstmals Live-Konzerte - Zusatztermine anberaumt Zürich/Berlin - Das Schweizer Electro-Pop-Duo Yello läutet 38 Jahre nach seiner Gründung eine neue Ära ein. Ende Oktober wagen Boris Blank und Dieter Meyer erstmals jenen Schritt, den sie in der Vergangenheit stets kategorisch ausgeschlossen hatten: die Live-Darbietung ihrer Musik. Fortsetzung


Kultur

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze im Amphitheater, der liebenswerte Tierpark, das grösste Römerfest der Schweiz: In Augusta Raurica warten viele Highlights auf Sie. Fortsetzung


Das neue Zuhause der Fussballgeschichte Das FIFA World Football Museum direkt beim Bahnhof Enge im Herzen von Zürich gelegen, ist der Treffpunkt für alle Fussball- und Sportfans. 3000 Quadratmeter Ausstellungsfläche bilden eine multimediale, interaktive Erlebniswelt. Fortsetzung


Schweizer Geschichte und Kultur erleben Das meistbesuchte kulturhistorische Museum der Schweiz präsentiert Geschichte von den Anfängen bis heute. Zusätzliche Eindrücke bieten die vielfältigen Wechselausstellungen zu aktuellen Themen. Fortsetzung


People

Jeff Daniels: Darum trank er nach 14 Jahren plötzlich wieder Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. Fortsetzung


Ronnie Woods Zwillinge sind da! Ronnie Wood (68) ist angeblich Vater von Zwillingsmädchen geworden. Fortsetzung


Patrick Dempseys nutzt Urlaub als Familientherapie Schauspieler Patrick Dempsey nahm seine Familie zu einer Fahrradtour mit, um die vergangenen Monate aufzuarbeiten. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Hotelservice Mitarbeiterin 80% Ihre Aufgaben / Perspektiven Sie sind verantwortlich für das leibliche Wohl unserer Patientinnen, beraten Sie bei der Menüwahl und servieren...   Fortsetzung

Serviceprofi (m/ w) während der ART Basel Deine Aufgaben -Führen einer eigenen Station mit Inkasso -Freundliche und kompetente Bedienung sowie Betreuung der Gäste -Mise en Place und...   Fortsetzung

M.A.C Make-up Artist 50% Pfäffikon Ihre Aufgaben Exzellenter Kundenservice Mitverantwortlich für die Ziel- & Umsatzerreichung Serviceorientierte Produktberatung und Verkauf Make-up...   Fortsetzung

Chef de Service m/ w Gastronomie mit Tradition Seit über 40 Jahren bietet das Hotel Gorfion ( www.gorfion.li ) mit Sitz in Malbun / Liechtenstein seinen Gästen...   Fortsetzung

Quereinsteiger von Natur aus ein Verkaufstalent hohe Sozialkompetenzen Selbstständige und exakte Arbeitsweise Einwandfreies Deutsch in Wort und Schrift Von Vorteil:...   Fortsetzung

Mitarbeiter(in) Service/ Restaurant 100% Tertianum trägt als Marktführer im Bereich Leben, Wohnen und Pflege im Alter entscheidend zur Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen bei....   Fortsetzung

Guest Relations Manager m/ w Ein Genusshotel mit Tradition Seit über 40 Jahren bietet das Hotel Gorfion ( www.gorfion.li ) mit Sitz in Malbun / Liechtenstein seinen Gästen...   Fortsetzung

Abteilungsleiter/ in Verkaufsgeschäft 100% Aufgaben: Fachtechnische Beratung der Kunden Anlaufstelle für sämtliche Bereiche von Die Gälbe Einkauf und Verkauf des ganzen Warensortiments...   Fortsetzung