Mittwoch, 3. Juni 2020
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien

Schweizer Detailhandelsumsätze sinken im März 2020 infolge der COVID-19-Pandemie um deutliche 6,2%

Coronavirus: Bundesrat lockert weitere Massnahmen ab dem 11. Mai 2020

Bundesrat verabschiedet Massnahmenpaket zugunsten der Medien

Wirtschaft

Bernard Maissen wird neuer Direktor des Bundesamts für Kommunikation

Der Wille der Branche ist da, doch die Wirte geschäften mit Verlust

Internetbasierte Plattformarbeit ist in der Schweiz wenig verbreitet

Covid-19 Informationskanal für Restaurants

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Geisterspiele in der Schweiz ab 8. Juni möglich

FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel vor Abgang?

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Kultur

Jayn Erdmanski - «Strange Theory of Light and Matter»

Der Weltraum - Neuer Makerspace in der Ostschweiz

Edward Hopper

Montreux. Jazz seit 1967

Kommunikation

Neuer Covid-19 Informationskanal für Firmen

Swico Geschäftsführerin für den Nationalrat nominiert

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Boulevard

Grandhotel Giessbach - erholsame Tage in atemberaubenden Kulisse

Hotel Chesa Salis - Ein Urlaub für alle Sinne

Ein optischer Biosensor für das COVID-19-Virus

Rohrsanierung - was muss man darüber wissen?

Wissen

CBD Produkte als beliebte Wellnessprodukte

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.mittwoch.ch  www.parlament.swiss  www.parlamentswahl.com  www.griechenland.net  www.grenzbeamten.org  www.polizeisprecher.shop  www.donnerstag.blog  www.migranten.eu  www.rueckeroberung.li  www.griechenlands.de  www.ueberleben.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2020 by news.ch / VADIAN.NET AG

Griechenland schmeisst Sans-Papiers raus

Athen - Die griechische Polizei ist im Zentrum von Athen massiv gegen Einwanderer ohne gültige Papiere vorgegangen. Bei Razzien wurden seit Donnerstag 500 Menschen festgenommen und 1500 überprüft.

bert / Quelle: sda / Samstag, 4. August 2012 / 20:57 h

Wie ein Polizeisprecher am Samstag mitteilte, waren an der Operation in der griechischen Hauptstadt 2000 Polizisten beteiligt. Bei einer ähnlichen Grossrazzia in der Region Evros an der Grenze zur Türkei waren 2500 Beamte im Einsatz. Ziel der Razzien sei es, «die Einwanderer in ihre Herkunftsländer zurückzubringen, die Grenzen zu schliessen und Athen wieder zu einer rechtsstaatlichen Metropole mit Lebensqualität zu machen», erklärte die Polizei. Es gehe um das «nationale Überleben».

«Rückeroberung der Städte»

Der konservative griechische Regierungschef Antonis Samaras hatte sich vor der jüngsten Parlamentswahl für die «Rückeroberung der Städte» und den «Stopp des Zustroms illegaler Migranten» stark gemacht.



Griechische Polizisten. (Symbolbild) /

Am Mittwoch hatte Griechenland die Verdreifachung seiner derzeit 600 Grenzbeamten in Evros auf 1800 bekannt gegeben. Amtlichen Zahlen zufolge gibt es in Griechenland etwa 800'000 legal registrierte Migranten. Die Zahl der Einwanderer ohne gültige Papiere wird auf mehr als 350'000 geschätzt. Die Neonazi-Partei Chryssi Avgi (Goldene Morgenröte) ist seit der Wahl vom 17. Juni mit 18 Abgeordneten im Parlament vertreten. Sie tritt für die «Säuberung Griechenlands von illegalen Migranten» ein.

In Verbindung stehende Artikel




Rechtsextreme attackieren Polizei wegen Migrantenlager





Migranten-«Invasion» in Griechenland unerwünscht





Griechenland eröffnet Internierungslager





Griechenland verschärft Einwanderungspolitik





Griechische Flüchtlingslager am Pranger

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Recht

Rechnungswesen für Startups - Häufige Fallstricke Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. Fortsetzung


Automatische Erkennung von Domainstreitigkeiten Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. Fortsetzung


«Costa Concordia»-Kapitän in 2. Instanz zu 16 Jahren verurteilt Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. Fortsetzung


Soziales

Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Dramatischer Anstieg von Binnenflüchtlingen in Afghanistan Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten Nationen noch 500'000 durch den Konflikt entwurzelte Menschen verzeichnet. Fortsetzung


Nationalrat genehmigt Millionen-Nachtragskredite Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. Fortsetzung


Ausland

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen Kalten Krieg will er trotz mehr Präsenz im Osten vermeiden. Fortsetzung


Bewährungsstrafe für frühere Miss Turkey wegen Beleidigung Erdogans Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Fortsetzung


Extremismus und Terrorismus stärker an der Wurzel bekämpfen Berlin - Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich an der OSZE-Konferenz gegen Terrorismus dafür ausgesprochen, gewaltbereiten Extremismus und Terrorismus stärker an seinen Wurzeln zu bekämpfen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Senior Rechtskonsulent 60-100% w/ m Ihre Aufgabe Betreuung rechtlicher Projekte in sämtlichen Geschäftsfeldern des Instituts Beurteilung rechtlicher Fragestellung und Abgabe von...   Fortsetzung

Lehrperson Mathematik Sie unterrichten das Fach Mathematik (4 - 16 Lektionen) an verschiedenen Teilschulen des FMZ; eine Kombination mit den Fächern Informatik und IKA...   Fortsetzung

Dispatcher (m/ w) Zentrale Leitstelle Dispatcher (m/ w) Zentrale Leitstelle Hochschulabschluss oder Abschluss der höheren Berufsbildung im Bereich Elektrizität Berufserfahrungen in der...   Fortsetzung

Anwältin / Anwalt 80 - 100 % Anwältin / Anwalt 80 - 100 % Der Job Aufgaben Beratung der Versicherten und Interessenvertretung in versicherten Angelegenheiten, insbesondere im...   Fortsetzung

Leiterin Haus für Mutter und Kind (100% oder Teilzeit im Jobsharing) <strong style="mso-bidi-font-weight: normal;"> Zusammen mit dem gut eingespielten Team begleiten Sie Frauen mit ihren Kindern auf dem Weg in eine...   Fortsetzung

Network / System Engineer (m/ w) Ausbau und Betrieb der Layer 2 FTTH Multiprovider Umgebung auf Basis MPLS/ Nokia sicherstellen Die Management Umgebung mit Cisco Switches,...   Fortsetzung

Anwaltsassistentin mit Erfahrung (m/ w) Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören: Administrative und organisatorische Unterstützung von mehreren Partnern und Anwälten in enger Zusammenarbeit mit...   Fortsetzung

Senior User Experience Designer/ in In dieser Funktion liegen Ihre Aufgabenschwerpunkte nebst der Lehre, in der Akquise, Leitung und Bearbeitung von angewandten Forschungs- und...   Fortsetzung