Freitag, 20. Oktober 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Schweizer Exporte - Erfolgskurs setzt sich fort

Erdwärme - erneuerbare Energie mit Zukunft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC testet ManUtd-Junior Faustin Makela

Constantin kündigt Gang vor Zivilgericht an

Moderne Fussballschuhe: Innovative Materialien treffen auf modernes Design

Basel könnte Samuele Campo zurückholen

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Das Halbtax für Hotels

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.vielfaeltige.ch  www.beispiel.swiss  www.nanotechnologie.com  www.diabetiker.net  www.traenenfluessigkeit.org  www.modifikationen.shop  www.verarbeitung.blog  www.entwicklern.eu  www.technologie.li  www.diabetikern.de  www.insulininjektionen.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Neuer Sensor soll Diabetiker von Nadel befreien

Wien - Forscher der Purdue University haben einen Sensor entwickelt, der eine kostengünstige Messung der Glucosekonzentration in verschiedenen Körperflüssigkeiten erlaubt. Bei geringen Herstellungskosten und hoher Genauigkeit können so erstmals Glucoselevel sowohl in Blut als auch in Speichel, Tränenflüssigkeit oder Urin gemessen werden.

asu / Quelle: pte / Samstag, 25. August 2012 / 15:44 h

Die Wissenschaftler hoffen, dass ihre Methode Diabetikern in Zukunft von der Notwendigkeit der Blutzuckertests per Nadel befreien kann, oder zumindest eine Reduktion erlaubt. Durch Modifikationen am Sensor können auch andere Substanzen detektiert werden. «Derzeit gibt es keine verlässliche nicht-invasive Methode zur Messung des Glucosespiegels für Diabetespatienten. Bei Messungen in anderen Körperflüssigkeiten gibt es diverse Schwierigkeiten, etwa dass der Zuckerspiegel sich dort erst verzögert zum Blut ändern kann. Eine Alternative wäre ein wesentlicher Vorteil, da viele Patienten sagen, die ständigen Messungen mit der Nadel seien schlimmer als die eigentlichen Insulininjektionen», sagt Bernhard Lippmann-Grob von der Diabetes Klinik Bad Mergentheim gegenüber pressetext.

Nanotechnologie

Die Herstellung des neuartigen Sensors ist laut seinen Entwicklern technisch nicht besonders aufwändig: Auf einer praktisch beliebigen Trägerschicht lassen die Forscher mehrschichtige Graphen-Plättchen wachsen, an deren Bruchkanten Platin-Nanopartikel andocken können. Durch die Verbindungen entstehen winzige Elektroden. Das eingebrachte Enzym Glucose-Oxidase heftet sich an diese. Glucose wird beim Kontakt aufgespaltet. Das entstehende Peroxid verursacht dann ein elektrisches Signal, das gemessen wird und so Aufschluss über die Glucosekonzentration liefert.



Ein Diabetiker muss regelmässig seinen Blutzuckerspiegel prüfen und sich eine entsprechende Menge Insulin spritzen. /

Die Ergebnisse der Wissenschaftler werden diese Woche in der Fachzeitschrift Advanced Functional Materials vorgestellt. Der Sensor ist ein weiteres Beispiel für die Vielseitigkeit von Graphen - das ist ein Film, der aus einer einzigen Lage von Kohlenstoff-Atomen besteht. In diesem Fall sorgt die Verwendung von Graphen für einen Herstellung der Sensoren. «Normalerweise verlangt die Herstellung von nanostrukturierten Bio-Sensoren viele komplexe Produktionsschritte, wie Ätzen, Lithografie oder chemische Verarbeitung. All diese Dinge sind für unseren Sensor nicht erforderlich, die Graphen-Plättchen wachsen auf praktisch jeder Oberfläche», sagt Anurag Kumar, einer der Entwickler.

Vielfältige Verwendung

Neben dem Einsatz als nicht-invasivem Glucose-Test kann der Sensor durch Modifikationen auch zum Messen der Konzentration anderer Verbindungen dienen. Ein Ersetzen der Glucose-Oxidase durch andere Enzyme erlaubt das Detektieren anderer Substanzen. Denkbar wären unter anderem Atem-Alkohol-Tests oder Glutamat-Messungen, die bei Parkinson und Alzheimer eine Rolle spielen. Eine weitere Besonderheit der neuen Technologie ist die hohe Genauigkeit. Der Glucose-Sensor entdeckt schon Konzentrationen von 0,0000003 Mol pro Liter, was für einen elektrochemischen Sensor einen Spitzenwert bedeutet.

In Verbindung stehende Artikel




Biosensor misst EKG und biochemische Signale





Günstige Biosensoren aus Kieselalgen erschaffen





Diabetes vervierfacht Risiko von Geburtsfehlern





Hoffnung für Diabetiker





Spendenaktion für Diabetiker - Jeder Schritt zählt

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Gesundheit

Flut neuer Drogen in Europa hält an Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. Fortsetzung


Prothese für High-Heel-Trägerinnen Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. Fortsetzung


Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


Experten: Europa muss sich auf die Zika-Epidemie vorbereiten Kopenhagen - «Die Zeit ist nicht auf unserer Seite. Das Zika-Virus zeigt nicht nur sein immer hässlicheres Gesicht, sondern auch sein Potenzial für eine globale Ausbreitung», so Prof. Raad Shakir (London, UK), Präsident der Weltföderation für Neurologie (WFN), auf dem Kongress der European Academy of Neurology (EAN) in Kopenhagen. Fortsetzung


Abtreibungsgegner attackieren Frauen per Handy Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren sie mit entsprechenden Botschaften. Fortsetzung


Boulevard

Die richtigen Autoreifen für jede Jahreszeit Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. Fortsetzung


Immer mehr Singles in der Schweiz - Beziehungstipps im Überblick Laut einer aktuellen Umfrage von Parship leben 36 Prozent der Schweizer und Schweizerinnen als Single. In den Regionen Graubünden, Mittelland, Zürich und der Zentralschweiz sind besonders viele Alleinstehende ansässig. Fortsetzung


Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. Fortsetzung


Sind Last Minute-Angebote das, was sie versprechen? Last-Minute-Reisen liegen ungebrochen im Trend. So buchten im Sommer 2016 14 Prozent der Schweizer etwa ein Ferienhaus innerhalb von acht Tagen vor Reiseantritt. Fortsetzung


Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet Wer seine Muskeln trainiert, bleibt geistig fit und regt den Energiestoffwechsel und die Stammzellenproduktion an. Wer sich bewegt, bleibt stark und schlau. Muskeln arbeiten im Verbund mit Faszien, ein noch geheimnisvolles Bindegewebe, das jeden Knochen und jedes Organ umhüllt. Ungefähr 20 Kilogramm Faszien schleppt jeder Mensch mit sich herum. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Teamleitung Pflege Aufgaben: Verantwortung für sämtliche Aspekte der personellen und organisatorischen Führung der Pflegeabteilung Sicherstellung einer den Bedürfnissen...   Fortsetzung

LEITENDER ARZT/ LEITENDE ÄRZTIN ONKOLOGIE Medizinische Klinik | Spital Dornach Ihre Aufgaben Betreuung von onkologischen Patientinnen und Patienten mit Schwerpunkt Hämato-Onkologische...   Fortsetzung

OBERÄRZTIN / OBERARZT ANÄSTHESIE Klinik für Anästhesiologie | Kantonsspital Olten Ihre Aufgaben Patientenbetreuung und -behandlung gemäss aktuellen Standards im Tages- &...   Fortsetzung

VORPRAKTIKANT/ -IN SOZIALPÄDAGOGIK Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik | Psychiatrische Dienste | Solothurn Ihre Aufgaben Mitarbeit in einem Team, bestehend aus Fachpersonen der...   Fortsetzung

Dipl. Pflegefachfrau/ -mann Der Schwerpunkt Ihrer Arbeit liegt in der Pflegetätigkeit im Bezugspflegemodell. Sie arbeiten in einem Tandem zusammen mit FaGe. Dabei stehen für Sie...   Fortsetzung

Leiter/ -in Pflegestation 100% Ihre Hauptaufgaben Sie sind verantwortlich für die operative und personelle Führung eines Teams von ca. 25 Mitarbeitenden und gewährleisten einen...   Fortsetzung

Dipl. Pflegefachfrau/ -mann (HF, DNII oder äquivalent) 70-80% Die Senevita Westside in Bern bietet 95 komfortable, seniorengerechte Wohnungen für ein selbstbestimmtes Wohnen mit vielfältigen Dienstleistungen...   Fortsetzung

Lehrer/ in für Auszubildende Pflegefachmänner und -frauen 80% Sie sind im medizinischen und chirurgischen Bereich tätig. Hierbei betreuen und fördern Sie die Auszubildenden im praktischen Arbeiten mit Ihrer...   Fortsetzung