Donnerstag, 5. Mai 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Eklat beim Genfer MCG - Eric Stauffer tritt ab

Schweizweit über 46'000 Gefährdungsmeldungen

Bundesrat nimmt medizinische Leistungen unter die Lupe

GPDel beurteilt Attacke als «gravierend»

Wirtschaft

Takata muss weitere Airbags zurückrufen

Tesla drückt bei Produktion aufs Gaspedal

Ferienwohnungsverbot ist Airbnb-Usern schnuppe

Bye Bye 500-Euro-Note!

Ausland

Regionalwahlen in Grossbritannien

Waffenruhe in Aleppo

Russischer Geheimdienst: Anschläge im Grossraum Moskau vereitelt

Amtsmüder Davutoglu tritt zurück

Sport

Geldwäsche bei portugiesischen Fussballklubs

Real Madrid folgt Atletico in den Final

Schweizer Aufgebot am 29. Mai

Basel verpflichtet Blas Riveros

Kultur

Midnight Oil geht 2017 wieder auf Tour

Beste Pressefotos 2015 in Zürich ausgestellt

Douglas Wick: 'Der Hexenclub 2' wird kein Remake

Arnold Schwarzenegger kehrt zur Komödie zurück

Kommunikation

Pimp my Velo

Shopping Quizzes steigert Umsatz um 22 Prozent

Google kauft Fiat-Autos für Entwicklung selbstfahrender Autos

Selbstfahrende Autos verleiten zu Sex am Steuer

Boulevard

Tote Person in Mehrfamilienhaus

Zwei Motorräder brennen nach Unfall

Janet Jackson erwartet ihr erstes Kind

Waldbrand schlägt 90'000 Kanadier in die Flucht

Wissen

Gehirn verbindet Zeitempfinden mit Motorik

ALS: Proteinansammlungen in Nervenzellen wichtig

«Wegwerf-Laser» kostet nur wenige Cent

Mütter wollen lieber Chillen als Sex

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.asylsuchenden.ch  www.asylverfahren.de  www.stadtregierung.eu  www.migration.com  www.unterbringung.ch  www.bundesamtes.de  www.asylunterkunft.eu  www.verteidigung.com  www.asylbewerber.ch  www.asylgesuch.de  www.asylbewerbern.eu

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Bund plant Asylunterkunft in Bremgarten

Bremgarten AG - Der Bund will auf dem Waffenplatz Bremgarten im Kanton Aargau ein Bundeszentrum für Asylbewerber einrichten. Im Truppenlager sollen ab Mai bis zu 150 Personen untergebracht werden, deren Asylgesuch kaum Aussicht auf Erfolg hat.

alb / Quelle: sda / Dienstag, 18. Dezember 2012 / 13:13 h

Die Stadt Bremgarten und der Kanton Aargau könnten sich bis zum 25. Januar äussern, sagte Sonja Margelist, Sprecherin des Eidg. Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), am Dienstag auf Anfrage. Sie bestätigte einen Bericht der «Aargauer Zeitung». Im Rahmen des Konsultationsverfahrens soll vor der Inbetriebnahme des Truppenlagers als Asylunterkunft nach Möglichkeit eine Vereinbarung zwischen dem Bund und der Gemeinde abgeschlossen werden, wie Margelist festhielt. In dieser Vereinbarung würden Aspekte der Sicherheit, der Betreuung, der Orientierung der Öffentlichkeit und weitere organisatorische und rechtliche Punkte vereinbart und geregelt.

Truppenlager als Unterkunft geeignet

Abklärungen des VBS und des Bundesamtes für Migration (BFM) waren zum Schluss gekommen, dass sich das Truppenlager auf dem Waffenplatz als temporäre Unterkunft für Asylbewerber eignen würde.



Bund will Asylzentrum auf Waffenplatz in Bremgarten einrichten(Symbolbild) /

Anlagen und Bauten des Bundes können ohne kantonale oder kommunale Bewilligungen zur Unterbringung von Asylsuchenden für höchstens drei Jahre genutzt werden. Das sieht die von den eidgenössischen Räten beschlossene dringliche Änderung des Asylgesetzes vor.

Bremgarten äussert Kritik

Der Kanton Aargau halte die Errichtung von Bundeszentren für sinnvoll, sagte Balz Bruder, Sprecher des Departementes Gesundheit und Soziales (DGS), auf Anfrage. Die Asylverfahren könnten verkürzt werden. Personen, deren Gesuche kaum eine Chance hätten, sollten in Bundeszentren untergebracht werden. Der Stadtregierung von Bremgarten bezeichnete den Standort des Truppenlagers für die Unterbringung von Asylbewerbern als «nicht ideal». Gegen die Unterkunft hatten sich bereits die bürgerlichen Ortsparteien von Bremgarten ausgesprochen. Die Pläne für die Asylunterkunft waren zunächst nur bruchstückhaft bekannt geworden.

In Verbindung stehende Artikel




Bremgarten stellt ganze Reihe von Forderungen





Grossunterkünfte für Asylsuchende im Aargau

 Kommentare lesen (5 Beiträge)
· Frustiriert MülljorianFr, 21.12.2012 03:16
· Sie erzählen fustrierten...ochgottMi, 19.12.2012 19:32
· Ooops, unter falscher...MidasDi, 18.12.2012 20:36
· Message in a bottleMidasDi, 18.12.2012 20:34
· Scheinlösung !zombie1969Di, 18.12.2012 18:36
» Mitreden
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Soziales

Flüchtlingsverteilung: EU-Staaten können sich freikaufen Brüssel - Im Zuge der europäischen Asylrechtsreform will die EU-Kommission einen Fairness-Mechanismus einführen, um Länder mit vielen Flüchtlingen zu entlasten. Staaten, die sich nicht beteiligen wollen, können sich durch Zahlung von 250'000 Euro pro Flüchtling freikaufen. Fortsetzung


Orlando Bloom: Besuch in der Ostukraine Hollywoodstar Orlando Bloom beehrte in seiner Funktion als Unicef-Botschafter die Region um Donezk, um auf die dortige Bildungskrise aufmerksam zu machen. Fortsetzung


Brüssel: Grenzkontrollen innerhalb des Schengenraums Brüssel - In der Flüchtlingskrise hat die EU-Kommission den Weg für eine Verlängerung der Grenzkontrollen innerhalb des Schengenraums geebnet. Sie legte am Mittwoch einen Vorschlag vor, der es einigen Staaten ermöglicht, ihre Kontrollen bis November aufrecht zu erhalten. Fortsetzung


Grosse Flüchtlingsorganisationen kämpfen für Asylreform Bern - Die grossen Flüchtlingsorganisationen und Hilfswerke machen sich stark für ein Ja zur Asylgesetzrevision in der Abstimmung vom 5. Juni. Aus ihrer Sicht ist die Reform ein klarer Fortschritt. Zu einem anderen Schluss kommen kleinere Organisationen in der Westschweiz. Fortsetzung


Brand zerstört Internierungslager in Myanmar Rangun - In einem Internierungslager für die muslimische Minderheit der Rohingya sind am Dienstag in Myanmar Hütten von mehr als 2000 Einwohnern niedergebrannt. Einige Einwohner wurden leicht verletzt, berichtete die «Myanmar Times». Fortsetzung


Inland

Abschied von der Konkordanzschweiz «Bist Du nicht willig, stimmen wir ab.» So lautet die Devise der unschweizerischen bürgerlichen Mehrheit seit den Wahlen im Herbst 2015. «Wie schamlos hätten Sie es denn gerne?» titelte klug (aber leider zu spät) der TagesAnzeiger. Zeit für eine Umfrage- und Medienschelte. Fortsetzung


Ruag und VBS von Hackern angegriffen Bern - Hacker haben im vergangenen Januar versucht, den Rüstungsbetrieb Ruag und das Verteidigungsdepartement VBS auszuspionieren. Bundesrat Guy Parmelin bestätigte entsprechende Medieninformationen. Unklar ist, welche Schäden die Angreifer anrichteten. Fortsetzung


Möglicher Rechtsmissbrauch bei Baugesuchen Lausanne - Weil bei zwei Baugesuchen für Wohnungen in der Gemeinde Leytron VS Hinweise auf Rechtsmissbrauch vorliegen, hat das Bundesgericht Beschwerden der Organisation «Helvetia nostra» gutgeheissen. Möglicherweise wurde das Zweitwohnungsgesetz umgangen. Fortsetzung


Glaubwürdigkeit der Walliser AOC-Weine soll verbessert werden Sitten - Die Walliser Weine sollen besser zurückverfolgt werden können. Die Walliser Kantonsregierung will damit die Glaubwürdigkeit und das Image der Walliser AOC-Weine verbessern. Fortsetzung


Feldversuch mit gentechnisch veränderten Apfelbäumen bewilligt Bern - Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat einen Feldversuch mit gentechnisch veränderten Apfelbäumen teilweise bewilligt. Die Apfelbäume sollen resistenter gegen Feuerbrand sein. Um den Pollenflug zu verhindern, müssen die Blüten der Pflanzen vorsorglich entfernt werden. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Berufsbildner Informatik 80-100% (w/ m) Ihre Aufgaben: Durchführung von projekt- und teamorientierten Ausbildungssequenzen für Lernende im ersten Bildungsjahr Führung und Qualifizieren der...   Fortsetzung

Bereichsleiter/ in Arbeit und Berufliche Integration Mitglied der Geschäftsleitung www.braendi.ch Bereichsleiter/ in Arbeit und Berufliche Integration Mitglied der Geschäftsleitung In dieser spannenden Führungsfunktion stehen Ihren...   Fortsetzung

Bereichsleiter/ in Wasser (GL-Mitglied) Der SVGW ist die Wissens-, Fach- und Netzwerkorganisation der Schweizer Gas- und Wasserver- sorgungen und trägt massgebend zur einwandfreien und...   Fortsetzung

Wissenschaftliche/ n Mitarbeiter/ in Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur ist eine interdisziplinäre und unternehmerische Hochschule mit persönlicher Atmosphäre. Wir bilden...   Fortsetzung

Project Manager (70%) In dieser verantwortungsvollen Funktion leiten Sie Praxisprojekte im Bachelor-Studiengang Betriebsökonomie. Sie koordinieren zwischen unseren...   Fortsetzung

Verantwortliche/ r Grossspenden (80-100%) www.lungenliga.ch Verantwortliche/ r Grossspenden (80-100%) Beziehungspflege mit gezielten Programmen Wir wenden uns an eine Person mit einem...   Fortsetzung

Fachperson Kinderschutz Schweiz (80-100%) Save the Children ist die grösste unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt. Wir setzen uns seit 1919 erfolgreich für die Rechte der Kinder ein....   Fortsetzung

Praktikant/ in Kinderparadies Sihlcity 80% Kinder betreuen Kinder in Empfang nehmen und verabschieden Kindergeburtstage vorbereiten und durchführen Spezielle Aktivitäten vorbereiten und...   Fortsetzung