Samstag, 23. August 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Vier Parteien fassen Abstimmungs-Parolen

BDP-Präsident will keine SVP-Vertretung im Bundesrat

Einheitskrankenkasse wird abgelehnt

Ombudsmann rügt SRF wegen FIFA-Werbefilmen

Wirtschaft

Chiles Fussballverband will Vertrag mit Puma auflösen

Draghi setzt auf Erfolg kommender EZB-Massnahmen

WTO verurteilt Importschranken Argentiniens

Gewinn der NZZ-Mediengruppe gesunken

Ausland

Erneut keine Haftentlassung für John Lennon-Mörder

OSZE-Vorsitzender bedauert Konflikt über russischen Hilfskonvoi

Keine Anerkennung für Krim-Vereine

Hamas tötet 18 angebliche Israel-Kollaborateure im Gazastreifen

Sport

Die Unterklassigen fordern die Favoriten im Cup

Kloten Flyers verlieren in Schweden

Bayern München - mit Sieg in die Bundesliga-Saison

Zurück zum ursprünglichen Charme

Kultur

PIRATENRADIO.CH auf UKW

Live-Auftritte steigern Hayley Williams Selbstbewusstsein

Bruno Weber-Skulpturenpark schliesst im Herbst

Bregenzer Festspiele rechnen mit Besucherrekord

Kommunikation

Britische Cops missbrauchen ihr Amt im Social Web

Tamedia mit Gewinnplus dank Digitalgeschäft und höherer Effizienz

Hassreden und Gewaltaufruf auch im Netz nicht legal

In Kourou starten die letzten Galileo-Satelliten

Boulevard

Stuart Vevers muss einfach mal raus

Madden-Brüder sitzen Ewigkeiten unter der Nadel

In Schweiz wohnhafte Mitglieder der N'drangheta verhaftet

So kriegt man Jessica Hart herum

Wissen

Zu viele unangepasste Medikamente für Ältere

Kinderlähmung: WHO will Kombinationsimpfung

Zu viel Tetrachlorkohlenstoff in Atmosphäre entdeckt

Blei-Batterien werden zu Solarzellen recycelt

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.waffenplatz.info  www.departementes.ch  www.bundeszentren.at  www.verteidigung.com  www.abklaerungen.info  www.konsultationsverfahrens ...  www.asylsuchenden.at  www.aargauer.com  www.bundeszentrum.info  www.truppenlagers.ch  www.stadtregierung.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Bund plant Asylunterkunft in Bremgarten

Bremgarten AG - Der Bund will auf dem Waffenplatz Bremgarten im Kanton Aargau ein Bundeszentrum für Asylbewerber einrichten. Im Truppenlager sollen ab Mai bis zu 150 Personen untergebracht werden, deren Asylgesuch kaum Aussicht auf Erfolg hat.

alb / Quelle: sda / Dienstag, 18. Dezember 2012 / 13:13 h

Die Stadt Bremgarten und der Kanton Aargau könnten sich bis zum 25. Januar äussern, sagte Sonja Margelist, Sprecherin des Eidg. Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), am Dienstag auf Anfrage. Sie bestätigte einen Bericht der «Aargauer Zeitung». Im Rahmen des Konsultationsverfahrens soll vor der Inbetriebnahme des Truppenlagers als Asylunterkunft nach Möglichkeit eine Vereinbarung zwischen dem Bund und der Gemeinde abgeschlossen werden, wie Margelist festhielt. In dieser Vereinbarung würden Aspekte der Sicherheit, der Betreuung, der Orientierung der Öffentlichkeit und weitere organisatorische und rechtliche Punkte vereinbart und geregelt.

Truppenlager als Unterkunft geeignet

Abklärungen des VBS und des Bundesamtes für Migration (BFM) waren zum Schluss gekommen, dass sich das Truppenlager auf dem Waffenplatz als temporäre Unterkunft für Asylbewerber eignen würde.



Bund will Asylzentrum auf Waffenplatz in Bremgarten einrichten(Symbolbild) /

Anlagen und Bauten des Bundes können ohne kantonale oder kommunale Bewilligungen zur Unterbringung von Asylsuchenden für höchstens drei Jahre genutzt werden. Das sieht die von den eidgenössischen Räten beschlossene dringliche Änderung des Asylgesetzes vor.

Bremgarten äussert Kritik

Der Kanton Aargau halte die Errichtung von Bundeszentren für sinnvoll, sagte Balz Bruder, Sprecher des Departementes Gesundheit und Soziales (DGS), auf Anfrage. Die Asylverfahren könnten verkürzt werden. Personen, deren Gesuche kaum eine Chance hätten, sollten in Bundeszentren untergebracht werden. Der Stadtregierung von Bremgarten bezeichnete den Standort des Truppenlagers für die Unterbringung von Asylbewerbern als «nicht ideal». Gegen die Unterkunft hatten sich bereits die bürgerlichen Ortsparteien von Bremgarten ausgesprochen. Die Pläne für die Asylunterkunft waren zunächst nur bruchstückhaft bekannt geworden.

In Verbindung stehende Artikel




Bremgarten stellt ganze Reihe von Forderungen





Grossunterkünfte für Asylsuchende im Aargau

 Kommentare lesen (5 Beiträge)
· Frustiriert MülljorianFr, 21.12.2012 03:16
· Sie erzählen fustrierten...ochgottMi, 19.12.2012 19:32
· Ooops, unter falscher...MidasDi, 18.12.2012 20:36
· Message in a bottleMidasDi, 18.12.2012 20:34
· Scheinlösung !zombie1969Di, 18.12.2012 18:36
» Mitreden
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Soziales

St. Galler Kantonspolizei rehabilitiert Paul Grüninger St. Gallen - Der St. Galler Polizeikommandant und Flüchtlingsretter Paul Grüninger (1891-1972) ist von der Kantonspolizei in einem feierlichen Akt rehabilitiert worden. Grüningers Tochter Ruth Roduner enthüllte am Freitag eine Gedenktafel beim Eingang zum Polizeikommando. Fortsetzung


Russland schickt Hilfskonvoi eigenmächtig in die Ukraine Kiew - Ohne Erlaubnis der ukrainischen Regierung und ohne das Rote Kreuz ist der russische Hilfskonvoi am Freitag über die Grenze in die Ostukraine gerollt. Die Regierung in Kiew protestierte. Das Aussenministerium in Moskau erklärte: «Russland hat beschlossen zu handeln.» Fortsetzung


Lindsay Lohan kehrt für den Sozialdienst nach New York zurück Schauspielerin Lindsay Lohan (28) muss sich vorerst von London verabschieden und ihre gemeinnützige Arbeit in New York erledigen. Sie hat sich vorgenommen, so bald wie möglich die letzten Stunden ihres Sozialdienstes abzuleisten. Fortsetzung


Konflikt Gaza und Israel: Nothilfe während Waffenruhe Wenige Stunden vor Ende der dreitägigen Waffenruhe wurde bei Luftangriffen in Gaza ein Kind getötet und 12 Menschen verletzt. In Israel wurden drei Siedler verwundet. Zuvor hatten sich die Konfliktparteien auf eine weitere fünftägige Waffenruhe geeinigt. Fortsetzung


Humanitäre Krise in Ebola-Gebieten Berlin - Den Ebola-Gebieten in Westafrika droht nach Einschätzung der Welthungerhilfe eine humanitäre Krise. Die Lage entwickle sich von einer Gesundheits- zu einer Hungerkrise, sagte Asja Hanano, Koordinatorin der Welthungerhilfe in Liberia bei einer Pressekonferenz in Berlin. Fortsetzung


Inland

Herbstsession verschoben, bis #Gerigate restlos geklärt ist Die Bundeskanzlei trifft den Entscheid hauptsächlich auf Drängen der Verlagshäuser, die neben den Journalisten, die in die Affäre verwickelt sind, und den Journalisten, die darüber recherchieren, kaum mehr genügend personelle Ressourcen haben. Ursprünglich hätte die Herbstsession am 8. September anfangen sollen. Fortsetzung


Flughafen-Steuerstreit: Frankreich bleibt hart Basel - Ein Brief aus Paris um die Besteuerung des Schweizer Sektors im Flughafen Basel-Mülhausen versetzt derzeit die Region Basel in Aufregung. Für Bundesrätin Doris Leuthard ist es jedoch noch zu früh, in Hektik zu verfallen. Noch sind die Verhandlungen im Gang. Fortsetzung


Die 10 besten Universitäten der Welt Wo sind eigentlich die besten Universitäten der Welt? Die Antwort darauf liefert das Hochschulranking Academic Ranking of World Universities (ARWU), auch Shanghai-Ranking genannt. Fortsetzung


Berset nimmt Kantone in die Pflicht Zürich - Die Kantone müssen sich an den Kompromiss halten, eine zweite Landessprache in der Primarschule zu unterrichten. Denn obwohl das Volksschulwesen ein wichtiger Teil des Föderalismus' sei, könne nicht jeder Kanton machen, was er wolle, sagt SP-Bundesrat Alain Berset. Fortsetzung


Woher kannte Müller-Kritiker Bollag dessen Chat-Beziehung? Baden/Aarau - In der Affäre um den Badener Stadtammann und Grünen-Nationalrat Geri Müller sind weitere Details bekannt geworden. Josef Bollag, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Baden, stand in Kontakt mit Müllers Chat-Bekanntschaft. Bollag hatte Müller wiederholt wegen dessen Haltung zu Israel kritisiert. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
SozialarbeiterIn 100 % In Ihrem Berufsfeld sind Sie in unserer Klinik für 2 Akutstationen verantwortlich. Zu Ihren Kernaufgaben gehören die Erschliessung des sozialen...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ -in Kinderhort 8-20 Std. Aufgaben Betreuung der Kinder im Alter von 2-8 Jahren im Einkaufszentrum Volkiland Führung der Eingangs- und Rückgabekontrolle für die ihr...   Fortsetzung

Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter | # | # Der Bereich Soziales engagiert sich umfassend für die soziale Sicherheit und Integration der Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt...   Fortsetzung

Sozialpädagogin 80% (möglichst mit Erfahrung in der Gastronomie) Das Restaurant Viadukt, ein Angebot des AIP - Arbeitsintegrationsprojekt für Jugendliche und junge Erwachsene - braucht Verstärkung. Wir suchen per...   Fortsetzung

kfm. Mitarbeitende/ n mit sozialem Engagement 60% Idealerweise 40-55 jährige, offene und stressresistente Persönlichkeit mit vernetztem Denken, die bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Absolute...   Fortsetzung

Teamleiter/ in Sozialhilfe 80% - 100% Zu den Hauptaufgaben gehören insbesondere: Fachliche und personelle Leitung des Fachbereichs Sozialhilfe (6 Mitarbeitende) Verantwortlich für die...   Fortsetzung

Leiter/ -in Departement Soziales Die Gemeindeverwaltung Emmen erbringt mit über 300 Mitarbeitenden aus verschiedenen Berufsgruppen in den Direktionen Finanzen und Perso- nelles, Bau...   Fortsetzung

Deutschlehrer (m/ w) 100% Wir suchen motivierte Menschen, die unsere Sprache sprechen: Deutschlehrer (m/ w) 100% für unseren Standort in Bern, ab sofort gesucht! Wir wünschen...   Fortsetzung