Mittwoch, 25. Mai 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Branche kündigt Verzicht auf Wegwerf-Plastiksäcke an

Burkhalter besucht im Libanon von der Schweiz unterstützte Projekte

fedpol verzeichnet mehr Geldwäscherei-Meldungen

Initiative für Vaterschaftsurlaub setzt Parlament unter Zugzwang

Wirtschaft

Ricola mit weniger Umsatz

Gotthard-Erbe verbindet Schweiz und Italien

Valartis-Gruppe dämmt Jahresfehlbeträge nur leicht ein

Internet-Ausfall bei vielen Swisscom-Geschäftskunden

Ausland

Erneut 3000 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Zehntausende Belgier protestieren gegen Arbeitsrechtsreform

Ban kritisiert geringe Teilnahme reicher Staaten an Nothilfegipfel

Französische Polizei geht gegen Streikende bei Raffinerien vor

Sport

Würzburger Kickers steigen in die 2. Bundesliga auf

Franzosen an Heim-EM ohne Varane

Fabian Schär fällt mit Sprunggelenksverletzung aus

Xamax rückt auf Platz 3 vor

Kultur

Angehört: Mark Pritchard - «Under The Sun»

Villa in Bellinzona verschoben statt abgerissen

Kendall und Kylie Jenner planen zweiten Roman

Tilda Swinton nimmt CFDA Award für David Bowie entgegen

Kommunikation

Volle Konzentration auf das neue Zelda

Robo-Anhängsel unterstützt im Alltag

Kleines Spasskistchen

App macht Kindern Öko-Essen schmackhaft

Boulevard

Jason Derulo: Er ist wieder Single

Rebel Wilson: 'Guys & Dolls' in London

Bill Cosby muss wegen Sex-Vorwürfen vor Gericht

Jennifer Lawrence: Versehentlich ruhig gestellt

Wissen

Gartenarbeit: Mikrobakterium reduziert Stress

Angelina Jolie: Professorin für Frauenrechte

30 Prozent der Legobaukästen enthalten Waffen

Im Dübendorfer «NEST» wird in belebten Labors geforscht

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.economic.de  www.vergleich.at  www.freiheiten.net  www.heinisch.org  www.nachteile.ch  www.verhandlungssache.info  www.gespraech.com  www.phaenomen.de  www.unternehmen.at  www.urlaubstage.net  www.reinhard.org

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Gesetzlicher Urlaub: USA hinken Europa hinterher

Washington/Salzburg - «Österreicher müsste man sein» So lautet der zugespitzte Wunsch in einem unlängst erschienen Beitrag der Washington Post. Anlass dafür sind die zahlreichen bezahlten gesetzlichen freien Tage in der Alpenrepublik. Insgesamt sind es 22 Urlaubstage sowie 13 Feiertage.

tafi / Quelle: pte / Mittwoch, 29. Mai 2013 / 09:22 h

Wie aus einer aktuellen Studie des US-Thinktanks Center for Economic and Policy Researchhervorgeht, ist Österreich gemeinsam mit Portugal unter den Industrienationen Spitzenreiter in dieser Kategorie. In den USA sind hingegen weder bezahlte Urlaubs- noch Feiertage gesetzlich verankert. In den USA Verhandlungssache

Die Studie veranschaulicht sehr eindrucksvoll die Anzahl an bezahlten freien Tagen, die Arbeitnehmern laut Gesetz zustehen. Die USA sind in diesem Vergleich weit abgeschlagen und rangieren hinter Japan auf dem letzten Platz der insgesamt 21 untersuchten Staaten. Dass Angestellte und Arbeiter in den USA deshalb keine bezahlten freien Tage haben, heisst das allerdings nicht, wie Reinhard Heinisch, USA-Experte an der Universität Salzburg, im Gespräch.

«Der durchschnittliche Amerikaner hat im Jahr rund 20 Urlaubstage, die abgegolten werden. Hinzu kommen vier bis sieben sogenannte Personal Days, die für verschiedene Zwecke genutzt werden können», so Heinisch.



Die Staaten hinken Europa mit Urlaub hinterher. (Archivbild) /

Dies sei jedoch stets Verhandlungssache mit den Arbeitgebern. Grosse Unternehmen würden die Frage nach den Urlaubstagen naturgemäss im Rahmen ihrer Corporate Policy regeln. Die alljährlichen Urlaube im Sommer, wie man sie hierzulande kennt, seien aus US-Sicht ein sehr europäisches Phänomen.

US-Arbeitsmarkt hochgradig liberalisiert

Die Situation in den USA ist Ausdruck eines stark liberalisierten Arbeitsmarktes - geprägt von vielen Freiheiten und wenig gesetzlichen Regelungen. Das birgt Gefahren aber auch Chancen. In sozialpolitischer Hinsicht scheinen die Nachteile aufgrund der geringen wohlfahrtsstaatlichen Ausprägung jedoch zu überwiegen. Jeder siebte US-Bürger gilt als arm und die Ungleichheit innerhalb der Gesellschaft wächst.

 

 


In Verbindung stehende Artikel




Nachhaltigkeit im Tourismus als Marktchance





Keine Zeit für Urlaub





Britische Touristen noch schlechter als ihr Ruf

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Arbeitsmarkt

Ein Drittel arbeitet nach Herzversagen nicht mehr Kopenhagen - Jeder Dritte, der erstmals mit einem Herzversagen ins Krankenhaus eingeliefert worden ist, kehrte ein Jahr später nicht an seinen Arbeitsplatz zurück, wie das Copenhagen University Hospital ermittelt hat. Fortsetzung


Unia-Frauen fordern Lohngleichheit Basel - Die Unia-Frauen fordern den Bundesrat in einer Resolution auf, die Revision des Gleichstellungsgesetzes voranzutreiben. Am Herzen liegt ihnen insbesondere die Lohngleichheit, aber auch ein Vaterschaftsurlaub. Fortsetzung


Wirtschaft

Jedes siebte kontrollierte elektrotechnische Erzeugnis beanstandet Bern - Das Eidgenössische Starkstrominspektorat hat im vergangenen Jahr 15 Prozent der überprüften elektrischen Erzeugnisse beanstandet. Dabei wurden 82 Verkaufsverbote und Verkaufsstopps erlassen. Dazu kamen 17 Rückrufe und Sicherheitsinformationen. Fortsetzung


Schweizer Firmen unterschätzen Cyberrisiken Zürich - Schweizer Firmen unterschätzen die Cyberrisiken beim Internet der Dinge. In einer KPMG-Studie gaben über die Hälfte der befragten Firmen an, diesbezüglich keinen Überblick über ihre Risikosituation zu haben. Fortsetzung


Wissen

Forschungsgebäude «NEST» eröffnet Zürich - Wohnhaus, Bürogebäude und Versuchslabor in einem: In Dübendorf ZH ist am Montag die Forschungs- und Innovationsplattform «NEST» auf dem Campus von Empa und Eawag eröffnet worden. «NEST» fördert vor allem den Brückenschlag zwischen Forschung und Wirtschaft. Fortsetzung


Kernthemen mobilisierten SVP-Wähler Bern/Lausanne - Die SVP hat ihr gutes Resultat bei den Wahlen 2015 einer soliden Wählerbasis und der verbreiteten Sorge um Migration zu verdanken, wie die Selects-Wahlstudie zeigt. Der FDP kam zugute, dass sie als führende Wirtschaftspartei wahrgenommen wird. Fortsetzung


Gesellschaft

Anteil nicht berufstätiger Mütter halbiert Neuenburg - Vier von fünf Müttern sind heute berufstätig. Vor 20 Jahren waren es noch drei von fünf. Nach wie vor arbeiten die meisten Mütter Teilzeit. Aber auch jeder zehnte Vater hat mittlerweile das Pensum reduziert. Fortsetzung


GA-CH: Das Halb-Millionen-Franken Schnäppchen Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle laut einem Geheimplan daher ein volksnaher Alternativvorschlag vor den Wahlen als Killer-Argument gegen die Initiative publik gemacht werden. Dass dieser noch nicht öffentlich ist, liegt mal wieder am Geld. Fortsetzung


Boulevard

Brunegg/A1: Auf der Felge unterwegs Gestern Abend stoppte die Kantonspolizei Aargau auf der A1 ein Auto, das auf einem Rad auf der Felge fuhr. Der Fahrer war stark betrunken. Fortsetzung


Elijah Wood hat es nicht so gemeint Elijah Wood ärgert sich über die 'Sunday Times', die ihm das Wort im Munde verdreht haben soll. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Recruiter (w/ m) Ziele: Sie unterstützen die internen Kompetenz-Teams in der Bearbeitung von Mandaten und der Suche nach kompetenten Berater(innen). Ihre Aufgaben :...   Fortsetzung

Geschäftsführerin (m/ w) Ihr Verantwortungsbereich In Ihrer Funktion als Geschäftsführerin (m/ w) stellen Sie den Menschen mit ihren Anliegen in den Mittelpunkt und sorgen...   Fortsetzung

Dozent/ -in Human Capital Management (80-100 %) Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist mit über 11'200 Studierenden und rund 3'000 Mitarbeitenden eine der grössten...   Fortsetzung

Eine/ n Teamleiter/ in IMB (Service-Level1) (80%) Ihre Kernaufgaben Fachliche und personelle Führung eines 5 köpfigen Teams (SL1) gemäss den Unia Führungsgrundsätzen Teambildungsprozess aktiv fördern...   Fortsetzung

eidg. dipl. HR Fachkräfte HR Andrist GmbH +41 61 723 00 37 Bachgasse 2b www.hr-andrist.ch 4105 Biel-Benken Die HR Andrist GmbH ist Ihr regionaler Rekrutierungspartner für...   Fortsetzung

Inhouse Strategic Talent Sourcing Consultant Für unseren Kunden, die Credit Suisse in Zürich, suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/ n Inhouse Strategic Talent Sourcing Consultant Wir...   Fortsetzung

Verantwortliche/ n Ausbildung Stellenwerk ist eine Personalberatung mit Sitz in Zürich und Chur. Wir vermitteln und verleihen qualifizierte Fachkräfte auf Mandats- und...   Fortsetzung

Programmverantwortliche/ -n (80-100%) Programmverantwortliche/ -n (80-100%) 18. Mai 2016 Die Abteilung Afrika/ Amerikas sucht per 1. September 2016 eine/ einen Programmverantwortliche/ -n...   Fortsetzung