Dienstag, 30. Juni 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Schneider-Ammann unterzeichnet Gründungsdokument der AIIB

Verzicht auf dritte Amtszeit

6800 Rekruten sind zur Sommer-RS eingerückt

«Big Data» als Zauberwerkzeug für Überwachung

Wirtschaft

US-Wirtschaftsspionage in Frankreich

Bündner Fleischhändler gibt nach Falschdeklarationen auf

Mayweather kassiert im Jahr 300 Millionen Dollar

Experte warnt: «Brexit wäre langwierig und teuer»

Ausland

USA nehmen Militärhilfen für Bahrain wieder auf

Kohlekraftwerke: Gericht pfeift Obama zurück

Mindestens 28 Tote bei Anschlag im Jemen

Obama stellt sich hinter Tunesien

Sport

Auch Stan Wawrinka übersteht Startrunde

Hollands Trainer kündigt Rücktritt an

Belinda Bencic nach Anfangsschwierigkeiten in der 2. Runde

Erster Sieg für Zumkehr/Heidrich

Kultur

UNESCO verurteilt «barbarische Angriffe» gegen Kulturstätten

Angehört: Polyversal Souls - «Invisible Joy»

Opernfestival Avenches zeigt «Il Barbiere di Siviglia»

Chinas Grosse Mauer bekommt zunehmend Lücken

Kommunikation

High-Resolution-Musik: Industrie veräppelt Kunden

Viele Kunden buchen Anprobetermin für Apple Watch

Selbstfahrende Autos in den USA unterwegs

Apple verbannt Spiele und Apps mit Südstaaten-Flagge

Boulevard

Big Sean: Die Beziehung mit Ariana war kein Fehler

Pharrell Williams: Dringende Pause nach 'The Voice'

Arnold Schwarzenegger: Nacktszenen sind unvermeidbar

Miley Cyrus: So süss war ihre erste Liebe

Wissen

Feinstaub aus Motoren ist schädlich

Mensch: Grösserer Sehbereich durch Augenhöhlen

BLV-Bericht bestätigt dringende Notwendigkeit eines Pelzimportverbots

Stuhl mit 78 Sensoren beugt Rückenschmerzen vor

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.washington.info  www.freiheiten.com  www.gesellschaft.info  www.phaenomen.com  www.arbeiter.info  www.regelungen.com  www.heinisch.info  www.arbeitgebern.com  www.insgesamt.info  www.arbeitsmarktes.com  www.unternehmen.info

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Gesetzlicher Urlaub: USA hinken Europa hinterher

Washington/Salzburg - «Österreicher müsste man sein» So lautet der zugespitzte Wunsch in einem unlängst erschienen Beitrag der Washington Post. Anlass dafür sind die zahlreichen bezahlten gesetzlichen freien Tage in der Alpenrepublik. Insgesamt sind es 22 Urlaubstage sowie 13 Feiertage.

tafi / Quelle: pte / Mittwoch, 29. Mai 2013 / 09:22 h

Wie aus einer aktuellen Studie des US-Thinktanks Center for Economic and Policy Researchhervorgeht, ist Österreich gemeinsam mit Portugal unter den Industrienationen Spitzenreiter in dieser Kategorie. In den USA sind hingegen weder bezahlte Urlaubs- noch Feiertage gesetzlich verankert. In den USA Verhandlungssache

Die Studie veranschaulicht sehr eindrucksvoll die Anzahl an bezahlten freien Tagen, die Arbeitnehmern laut Gesetz zustehen. Die USA sind in diesem Vergleich weit abgeschlagen und rangieren hinter Japan auf dem letzten Platz der insgesamt 21 untersuchten Staaten. Dass Angestellte und Arbeiter in den USA deshalb keine bezahlten freien Tage haben, heisst das allerdings nicht, wie Reinhard Heinisch, USA-Experte an der Universität Salzburg, im Gespräch.

«Der durchschnittliche Amerikaner hat im Jahr rund 20 Urlaubstage, die abgegolten werden. Hinzu kommen vier bis sieben sogenannte Personal Days, die für verschiedene Zwecke genutzt werden können», so Heinisch.



Die Staaten hinken Europa mit Urlaub hinterher. (Archivbild) /

Dies sei jedoch stets Verhandlungssache mit den Arbeitgebern. Grosse Unternehmen würden die Frage nach den Urlaubstagen naturgemäss im Rahmen ihrer Corporate Policy regeln. Die alljährlichen Urlaube im Sommer, wie man sie hierzulande kennt, seien aus US-Sicht ein sehr europäisches Phänomen.

US-Arbeitsmarkt hochgradig liberalisiert

Die Situation in den USA ist Ausdruck eines stark liberalisierten Arbeitsmarktes - geprägt von vielen Freiheiten und wenig gesetzlichen Regelungen. Das birgt Gefahren aber auch Chancen. In sozialpolitischer Hinsicht scheinen die Nachteile aufgrund der geringen wohlfahrtsstaatlichen Ausprägung jedoch zu überwiegen. Jeder siebte US-Bürger gilt als arm und die Ungleichheit innerhalb der Gesellschaft wächst.

 

 


In Verbindung stehende Artikel




Nachhaltigkeit im Tourismus als Marktchance





Keine Zeit für Urlaub





Britische Touristen noch schlechter als ihr Ruf

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Arbeitsmarkt

Chefs von Uber Frankreich in Polizeigewahrsam Paris - Im Zuge von Justiz-Ermittlungen zur umstrittenen Fahrdienst-App UberPop sind die beiden Chefs von Uber Frankreich in Polizeigewahrsam genommen worden. Die Kriminalpolizei verhörte die beiden am Montag in Paris, wie Justizvertreter und ein Unternehmenssprecher sagten. Fortsetzung


Im Schnitt 13 Leute: Jobmotor deutsche Start-ups Berlin - Deutsche Jungunternehmen beschäftigen im Durchschnitt rund 13 Mitarbeiter, wie eine aktuelle Befragung von mehr als 200 Gründern durch den Berliner Hightech-Verband BITKOM ergeben hat. Fortsetzung


Wirtschaft

Kranke Reben: Pilzschutzmittel im Visier der Schweizer Winzer Bern - Schweizer Winzer nehmen das Pilzschutzmittel Moon Privilege ins Visier. Es könnte verantwortlich sein für Schäden, die vor allem in den Waadtländer und Walliser Rebbergen festgestellt wurden: Die Blätter der Pflanzen sind deformiert, und es wachsen keine Beeren. Fortsetzung


Griechenland-Krise belastet den Schweizer Aktienmarkt Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt hat zum Wochenstart unter dem Eindruck der Schuldenkrise in Griechenland deutlich Federn gelassen. Der befürchtete Crash ist am Montag aber ausgeblieben, nicht zuletzt, weil weiter Verhandlungsbereitschaft signalisiert wurde. Fortsetzung


Wissen

Oxford Dictionary: «twerk» und «fo' shizzle» London - Das ehrwürdige Oxford English Dictionary, selbsterklärter Bewahrer der englischen Sprache, ist um einige Begriffe aus der Jugend- und Alltagssprache reicher: so «twerk», «e-cigarette» und «fo' shizzle», eine aus der Rapkultur stammende Verballhornung von «for sure». Fortsetzung


Britischer Bioethiker fordert eine nationale Spermabank Dundee - Die Samen aller 18-Jährigen sind für spätere Familienplanung einzufrieren, fordert ein britischer Bioethiker. Der Grund: Sperma wird mit steigendem Alter immer anfälliger für Krankheiten wie Autismus oder Schizophrenie. Fortsetzung


Gesellschaft

Kein Baby an Bord Ist es wegen dem Regenbogen-Filter? Ich entwickle langsam eine Intoleranz gegen Toleranzen. Fortsetzung


Stadt St. Gallen führte vor 40 Jahren die Sackgebühr ein St. Gallen - Die Stadt St. Gallen hat 1975 als erste Schweizer Gemeinde die Sackgebühr eingeführt. 40 Jahre später gibt es in rund 300 Gemeinden immer noch keine Gebühr für den Kehricht. Der «Güselgraben» hält sich hartnäckig. Fortsetzung


Boulevard

Jetzt fliegt Bartgeier Schils wieder in den Schweizer Bergen Zürich - Der Schweizer Bartgeier Schils hat seinen Ausflug nach Holland beinahe mit dem Leben bezahlt. In Holland wurde er eingefangen, aufgepäppelt und wieder in die Schweiz zurückgebracht. Jetzt fliegt er wieder in den Alpen. Fortsetzung


Selena Gomez: Sorry, Justin, keine Zeit für Liebesdrama Selena Gomez (22) ist zur Zeit so gut drauf, dass sogar eine Begegnung mit Justin Bieber (21) sie nicht aus der Fassung bringen kann. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Personalassistent/ in: Vielseitige Personaladministration und Ausbildung von Lernenden Für unsere Kundin, ein Dienstleistungsunternehmen im Raum Zürich, suchen wir ab sofort oder nach Vereinbarung eine/ n Personalassistent/ in (Ref. Nr....   Fortsetzung

UNTERNEHMER-LEADER (Selbständig) gw-Partner ist ein national und international tätiges Beratungsunternehmen im Bereich Gesundheit, Sport und Wellness das Dienstleistungen in...   Fortsetzung

Nebenamtliche Dozentinnen und Dozenten NBW Betriebswirtschaftliche Weiterbildung ist seit Jahren führender Anbieter von Lehrgängen im Höheren Berufsbildungssystem. Zur Ergänzung unseres...   Fortsetzung

Geschäftsleiter (w/ m) 80 - 100%-Pensum Geschäftsleiter (w/ m)80-100%-PensumOperative Bewirtschaftung des Immo-bilienportfolios mit technischen sowiekaufmännischen Themen und in...   Fortsetzung

LEITER PERSONALMANAGEMENT (M/ W) IWB ist Basels Unternehmen für Energie, Wasser und Telekom. Es versorgt und vernetzt seine Kunden in der Region Basel und darüber hinaus: Engagiert,...   Fortsetzung

Senior Partner / Unternehmer (m/ w) Ihre Tätigkeiten spielen sich in einem von hoher Fachkompetenz geprägten Umfeld ab. Unsere theoretisch fundierten und praxiserprobten Suchmethoden...   Fortsetzung

Geschäftsführer/ in move and win begleitet seine Auftraggeber und Kandidaten respektvoll, umfassend und nachhaltig. Unsere Mandantin ist führend in der Deutsch-Schweiz...   Fortsetzung

GESCHÄFTSLEITER/ IN (80-100%) FRAGILE Suisse ist eine gesamtschweizerisch tätige Fach- und Selbsthilfeorganisation für und mit Men- schen mit Hirnverletzung und ihre Angehörigen....   Fortsetzung