Mittwoch, 2. September 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Bundesrat will Amtshilfe auf Basis gestohlener Daten zulassen

24'000 Unterschriften gegen Überstunden

SGB will bei Verhandlungen bis zu 1,5 Prozent mehr Lohn erreichen

Die Schweiz macht im Herbst ausgiebig Ferien

Wirtschaft

Bundesrat führt befristete EO-Erhöhung weiter

Analysten unbeeindruckt von Urteil zum Sika-Streit

Millionen Inder streiken

Starker Franken reisst Millionenloch in Loebs Kasse

Ausland

Ntaganda erklärt sich für unschuldig

Schwere Vorwürfe an Konfliktparteien im Jemen

Netanjahu bietet Abbas Friedensgespräche an

Tausende Flüchtlinge verbringen die Nacht in Budapest auf dem Boden

Sport

Schweiz verpasst Medaille im Team-Wettkampf

Völlig unbedrängt in den eigenen Kasten

Sascha Lewandowski Trainer von Union Berlin

Berbatov geht nach Griechenland

Kultur

Francine Jordi: «Ich kann so verliebt sein»

Gotthard-Tunnel wird in TV-Studio nachgebaut

Dorothee Elmiger erhält Erich Fried Preis 2015

Me and Earl and the Dying Girl

Kommunikation

Bereits 2,6 Millionen surfen via Tablet im Internet

«Blush»: Erstes Sex-Toy für Apple Watch

Über tausend Anträge für Domain-Endung .swiss

Preisüberwacher gibt Preisüberwachung von Cablecom auf

Boulevard

Deutscher Profiboxer Manuel Charr niedergeschossen

Chrissy Teigen und John Legend: Sie wollen ein Baby

Alec und Hilaria Baldwin: «Wir haben keinen schlechten Sex»

Gewinnzahlen vom 1. September

Wissen

In der Schweiz könnte überall die Erde beben

50 Jahre nach der Mattmark-Katastrophe

Gedenktafel auf dem Gipfel der Dunant-Spitze

Im Schnitt 9'000 Keime pro Haushalt

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.gesetzlicher.de  www.personal.info  www.verhandlungssache.ch  www.economic.org  www.oesterreich.at  www.heinisch.net  www.portugal.eu  www.arbeitsmarkt.com  www.auspraegung.de  www.phaenomen.info  www.industrienationen.ch

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Gesetzlicher Urlaub: USA hinken Europa hinterher

Washington/Salzburg - «Österreicher müsste man sein» So lautet der zugespitzte Wunsch in einem unlängst erschienen Beitrag der Washington Post. Anlass dafür sind die zahlreichen bezahlten gesetzlichen freien Tage in der Alpenrepublik. Insgesamt sind es 22 Urlaubstage sowie 13 Feiertage.

tafi / Quelle: pte / Mittwoch, 29. Mai 2013 / 09:22 h

Wie aus einer aktuellen Studie des US-Thinktanks Center for Economic and Policy Researchhervorgeht, ist Österreich gemeinsam mit Portugal unter den Industrienationen Spitzenreiter in dieser Kategorie. In den USA sind hingegen weder bezahlte Urlaubs- noch Feiertage gesetzlich verankert. In den USA Verhandlungssache

Die Studie veranschaulicht sehr eindrucksvoll die Anzahl an bezahlten freien Tagen, die Arbeitnehmern laut Gesetz zustehen. Die USA sind in diesem Vergleich weit abgeschlagen und rangieren hinter Japan auf dem letzten Platz der insgesamt 21 untersuchten Staaten. Dass Angestellte und Arbeiter in den USA deshalb keine bezahlten freien Tage haben, heisst das allerdings nicht, wie Reinhard Heinisch, USA-Experte an der Universität Salzburg, im Gespräch.

«Der durchschnittliche Amerikaner hat im Jahr rund 20 Urlaubstage, die abgegolten werden. Hinzu kommen vier bis sieben sogenannte Personal Days, die für verschiedene Zwecke genutzt werden können», so Heinisch.



Die Staaten hinken Europa mit Urlaub hinterher. (Archivbild) /

Dies sei jedoch stets Verhandlungssache mit den Arbeitgebern. Grosse Unternehmen würden die Frage nach den Urlaubstagen naturgemäss im Rahmen ihrer Corporate Policy regeln. Die alljährlichen Urlaube im Sommer, wie man sie hierzulande kennt, seien aus US-Sicht ein sehr europäisches Phänomen.

US-Arbeitsmarkt hochgradig liberalisiert

Die Situation in den USA ist Ausdruck eines stark liberalisierten Arbeitsmarktes - geprägt von vielen Freiheiten und wenig gesetzlichen Regelungen. Das birgt Gefahren aber auch Chancen. In sozialpolitischer Hinsicht scheinen die Nachteile aufgrund der geringen wohlfahrtsstaatlichen Ausprägung jedoch zu überwiegen. Jeder siebte US-Bürger gilt als arm und die Ungleichheit innerhalb der Gesellschaft wächst.

 

 


In Verbindung stehende Artikel




Nachhaltigkeit im Tourismus als Marktchance





Keine Zeit für Urlaub





Britische Touristen noch schlechter als ihr Ruf

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Arbeitsmarkt

Visarte-Preise für Tschopp, Netzhammer und Schenker Thun - Navid Tschopp, Yves Netzhammer und Katja Schenker haben am Dienstag in Thun den erstmals verliehenen Prix-Visarte erhalten. Der Preis ehrt herausragende Projekte im Bereich Kunst und Bau / Kunst im öffentlichen Raum, wie der Berufsverband visuelle Künste mitteilt. Fortsetzung


Arbeitslosigkeit in der EU sinkt überraschend Brüssel - Die Arbeitslosigkeit in der Euro-Zone ist überraschend auf das niedrigste Niveau seit mehr als drei Jahren gesunken. Die Quote lag im Juli bei 10,9 Prozent, wie das EU-Statistikamt Eurostat am Dienstag mitteilte. Fortsetzung


Wirtschaft

Sika-Aktionäre müssen kein Angebot erhalten St. Gallen - Das Bundesverwaltungsgericht stützt den Entscheid der Finma bezüglich Angebotspflicht bei Sika. Die französische Saint-Gobain muss für den Erwerb der von der Schenker-Winkler-Holding (SWH) gehaltenen Sika-Aktien den Publikumsaktionären kein Angebot unterbreiten. Fortsetzung


EU erlaubt Übernahme von Kuoni-Sparte durch Rewe Brüssel - Die EU-Kommission hat die Übernahme des europäischen Reiseveranstaltergeschäfts von Kuoni durch den deutschen Rewe-Konzern genehmigt. Fortsetzung


Wissen

Junge Goths haben hohes Depressionsrisiko Bristol - Junge Menschen, die sich selbst als Goths bezeichnen, sind laut einer Studie der University of Bristol einem erhöhten Risiko bei Depressionen und selbstverletzendem Verhalten ausgesetzt. Fortsetzung


Pflanzenstoff legt Kaste von Bienen fest Urbana-Champaign - Ein Pflanzenstoff bestimmt gemäss einer neuen Studie bei Bienen darüber, wer Königin und wer Arbeiterin wird. Die Substanz fehlt im Gelée Royal, ist aber im Nektar und im sogenannten Bienenbrot vorhanden. Fortsetzung


Gesellschaft

Bei Bezahlung: Legal foltern? Nichts hat genutzt: Weder die internationalen Proteste im Vorfeld, die Zahlen aus Deutschland, die belegen, dass die Legalisierung der Prostitution vor allem die Zuhälter, die Bordellbetreiber und die Menschenhändler schützt, die prominente Unterstützung: Nichts. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International legalisiert Prostitution und deren Zuhälter-Unternehmen. Fortsetzung


Homo-Ehe nimmt in der Schweiz wichtige Hürde Bern - Homosexuelle Paare sollen heiraten dürfen. Die Rechtskommission des Ständerates hat sich dafür ausgesprochen, die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen. Das Anliegen hat damit eine wichtige Hürde genommen. Fortsetzung


Boulevard

«Vier Pfoten» versorgt in Myanmar über 13'000 Nutztiere Zürich - Nachdem der verheerende Zyklon «Komen» weite Teile Myanmars verwüstet, über hundert Menschen das Leben gekostet und unzählige Häuser, Brücken, Strassen aber auch Reisanbaugebiete zerstört hatte, sandte «Vier Pfoten» ein Einsatzteam in die Region. Tausende Tiere, vor allem Nutztiere wie Kühe und Schweine, wurden mit Trinkwasser und Nahrung versorgt, sowie medizinisch behandelt. Fortsetzung


Sandra Bullock und ihr Neuer sind romantisch Leinwandschönheit Sandra Bullock (51) hat lange gebraucht, um sich von ihrer Scheidung zu erholen. Umso schöner geht sie ihre neue Liebe an. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Personalfachfrau/ mann 50 - 60 % In dieser vielseitigen und sehr international ausgerichteten Aufgabe sind Sie direkt dem HR Leiter unterstellt. Ihre Tätigkeiten umfassen: Beratung...   Fortsetzung

Management Supporter/ -in Die Pragmatica ist seit mehr als 10 Jahren der präferierte Partner zur Umsetzung von komplexen und strategischen Programmen im...   Fortsetzung

Wissenschaftliche/ r Assistierende/ r Freiraummanagement (80 %) Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist mit über 11'200 Studierenden und rund 3'000 Mitarbeitenden eine der grössten...   Fortsetzung

MitarbeiterIn Sekretariat 90% Ihre Aufgaben In dieser Drehscheibenfunktion sind Sie zentrale Ansprechperson für interne und externe Kunden. Sie begleiten die Produktion von Druck-...   Fortsetzung

Personalassistentin / Personalassistenten 80% Die ETH-Bibliothek (www.library.ethz.ch), das schweizerische Zentrum für technische und naturwissenschaftliche Information, sucht für den...   Fortsetzung

COO Unsere Auftraggeberin ist ein renommiertes Unternehmen in der Region Bern im Bereich Gebäudetechnik und Anlagenbau und legt Wert auf eine hohe...   Fortsetzung

Wissenschaftliche/ n Assistierende/ n Energieeffizienz (80 %) Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist mit über 11'200 Studierenden und rund 3'000 Mitarbeitenden eine der grössten...   Fortsetzung

eine/ n Geschäftsleiter/ in (60%) Aufgaben: Aufbau und Leitung der Geschäftsstelle Verantwortung für die Umsetzung der Stiftungsstrategie Planung, Durchführung und Auswertung der...   Fortsetzung