Montag, 18. Dezember 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Wirtschaftsstandort Aargau

«Wir haben im Aargau alles bekommen, was ein Startup braucht»

MEM-Industrie: Erholungstrend bestätigt

Mobile App «BauFakten»

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Constantin macht seine Drohung wahr

Die Schweizer Nati logiert an der Wolga

Matthias Hüppi ist neuer FCSG-Präsident

Nizza ist heiss auf YB-Youngsger Jordan Lotomba

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.reduzierung.ch  www.vereinfachen.swiss  www.schadensbegrenzung.com  www.investitionsrisiken.net  www.schwellenlaendern.org  www.erzeugungskosten.shop  www.investitionen.blog  www.projektbeginn.eu  www.rahmenbedingungen.li  www.verfahren.de  www.entwicklungsland.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

«Derisking» - Wegbereiter für erneuerbare Energien in Entwicklungsländern

Der Umbau des Energiesystems zu einem CO₂-armen Sektor bedingt enorme Investitionen, auch in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Dr. Tobias Schmidt / Quelle: ETH-Zukunftsblog / Freitag, 14. Juni 2013 / 09:52 h

Jährlich sind es geschätzte zwei Billionen US-Dollar weltweit1. Um diesen Bedarf zu stemmen, ist eine Verschiebung der Finanzströme des privaten Sektors hin zu CO₂-armen Technologien nötig, zum Beispiel hin zu erneuerbaren Energien. In Entwicklungsländern wird aber weiterhin eher in konventionelle Technologien als in (neue) erneuerbare Energien investiert, obwohl dort die natürlichen erneuerbaren Potentiale wie Wind oder Sonne oft sehr hoch sind. Wie kann man dies ändern?

Ein wichtiger Grund für die besonders geringen Investitionen in erneuerbare Energien in Entwicklungsländern sind erhöhte Investitionsrisiken, welche Entwicklungsländer aufgrund ihrer politisch-ökonomischen Rahmenbedingungen aufweisen. Diese Risiken widerspiegeln sich in erhöhten Finanzierungskosten, zum Beispiel in Form von Zinsen für Fremdkapital. Warum aber ist dies ein grösseres Problem für erneuerbare als für konventionelle Technologien, die ja auch diesen Risiken unterliegen? Da erneuerbare Technologien sehr kapitalintensiv sind, sind sie auch bezüglich ihrer Erzeugungskosten stärker von hohen Finanzierungskosten betroffen als konventionelle Technologien, deren Kosten eher von den Brennstoffpreisen abhängen (siehe Graphik 1).

Erklärungen zu Grafik 1:
Die Graphik vergleicht die Erzeugungskosten von Wind und Gas in zwei Risiko-Kontexten: in einem Industrieland (links, niedrige Finanzierungskosten) und einem Entwicklungsland (rechts, hohe Finanzierungskosten). Im Gegensatz zu Gas sind die Erzeugungskosten von Wind massiv (40%) von den erhöhten Finanzierungskosten in Entwicklungsländern betroffen. Quelle: Waissbein et al., 2013

Wer erneuerbaren Energien in Entwicklungsländern den Weg bereiten will, sollte sich also mit Investitionsrisiken beschäftigen. In einem neuen Report2 des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP), an dem ich als einer von vier Autoren mitgewirkt habe, geht es um diese Risiken. Thema ist vor allem, wie man die Risiken verringern kann («Derisiking»).



Dr. Tobias Schmidt, ETH Zürich. /

Grundsätzlich ist dies möglich, indem man die Auswirkungen eines Schadens begrenzt und/oder die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Schadens senkt. Im Report betrachten wir beide Möglichkeiten und unterscheiden zwischen finanziellem und politischem «Derisking»:

  • «Finanzielles Derisking» mindert Risiken, indem es die Konsequenzen eines möglichen negativen Ereignisses vom Investor auf andere Institutionen verlagert; es geht also um Schadensbegrenzung ähnlich einem Versicherungsgeschäft. Ein Beispiel ist eine politische Risiko-Versicherung , wie sie die Weltbank anbietet («Political Risk Insurance»), die einen Investor zum Beispiel gegen Enteignung versichert.
  • «Politisches Derisking» verringert die Eintrittswahrscheinlichkeit eines negativen Ereignisses, indem es das Investitionsumfeld verbessert. Ein Beispiel ist das Vereinfachen von oft komplizierten Verfahren für die Beantragung von Betreiberlizenzen - komplizierte Verfahren bedeuten hohe Risiken, gerade zu Projektbeginn.

Beide Arten von «Derisking» können also die Risiken und damit die Finanzierungskosten senken, kosten selbst aber auch Geld. Falls Derisking-Massnahmen zu höheren Einsparungen als Kosten führen, erlauben sie, erneuerbare Energie zu fördern und gleichzeitig die gesellschaftlichen Kosten und die CO₂-Vermeidungskosten zu verringern. Anhand von vier ausgewählten Entwicklungsländern (Kenia, Mongolei, Panama und Südafrika) haben wir die Wirkung von finanziellem und politischem «Derisking» für Wind untersucht (siehe Grafik 2).

Erklärungen zu Grafik 2:
In der Graphik werden die CO₂-Vermeidungskosten (in US-Dollar pro Tonne) für Wind in Südafrika und der Mongolei gezeigt. Jeweils links sind die derzeitigen Kosten zu sehen, während rechts die Kosten nach erfolgreichem «Derisking» zu sehen sind. Quelle: Waissbein et al., 2013

Die Ergebnisse sind vielversprechend: In allen vier Ländern ist der Einsatz von «Derisking»-Instrumenten ökonomisch sinnvoll und hat eine (teils massive) Reduzierung der CO₂-Vermeidungskosten von Wind zur Folge (siehe Graphik für Südafrika und Mongolei). Die Kosteneinsparungen übertreffen die Kosten für das «Derisking» bei weitem.

Für mich als ETH-Forscher war ein weiteres, erstaunlicheres Ergebnis der Studie, wie wenig Literatur zu Investitionsrisiken für erneuerbare Energien in Entwicklungsländern derzeit existiert. Der Forschungsbedarf ist erheblich und verspricht relevante Einsichten und Ergebnisse.

1 Global Energy Assessment 2012.
2 Waissbein, O., Glemarec, Y., Bayraktar, H., Schmidt, T.S. (2013): «Derisking Renewable Energy Investments», United Nations Development Programme (UNDP). New York, 2013.







 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Energie

Strengere Erdbebengefährdung für AKW-Standorte festgelegt Brugg AG - Die Atomaufsichtsbehörde ENSI hat die Erdbebengefährdung für die Schweizer AKW-Standorte festgelegt; Die Betreiber müssen erneut nachweisen, dass ihre Anlagen einem sehr starken Erdbeben standhalten. Die Vorgaben sind strenger und umfangreicher als früher. Fortsetzung


MIT-Forscher «heilen» defekte Solarzellen mit Licht Schon minimale Defekte von Perowskit-Kristallstrukturen können die Umwandlung von Licht in Elektrizität in Solarzellen beeinträchtigen. Fortsetzung


Repower beschafft sich mindestens 150 Millionen Franken Poschiavo GR - Der Bündner Stromkonzern Repower holt für seinen Umbau neue Investoren an Bord. Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und der Anlagefonds UBS-CEIS investieren zusammen 150 Millionen Franken. Fortsetzung


Umwelt

Wolf hinter mehreren Schafrissen im Oberwallis vermutet Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. Fortsetzung


Verheerende Folgen der Korallenbleiche am Great Barrier Reef Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. Fortsetzung


Daimler setzt als erster Hersteller auf Filter für Benzinmotoren Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei Benzinmotoren. Das Vorhaben ist Teil einer Investition in Höhe von drei Milliarden Euro in umweltfreundlichere Motoren. Fortsetzung


Wissen

Verheiratete Eltern machen Kinder selbstbewusster Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das Einkommen der Familie unter dem Strich ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung der britischen Marriage Foundation. Fortsetzung


Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


Museum für Kulturen des Islam eröffnet La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Aufgeschlossene sowie technisch versierte Persönlichkeit als Hauswart (m/ w) gesucht! Aufgeschlossene sowie technisch versierte Persönlichkeit als Hauswart (m/ w) gesucht! Möchten Sie gerne Ihr handwerkliches Geschick unter Beweis...   Fortsetzung

Sachbearbeiter Leistungen Kollektivleben (m/ w) 80-100% Als Sachbearbeiter Leistungen Kollektivleben (m/ w) bearbeiten Sie Leistungsfälle der beruflichen Vorsorge im Bereich Invalidität und Tod für...   Fortsetzung

Fachspezialist/ in Industrie- und Gewerbeabwasser Sie beraten Betriebe, Behörden, Ingenieure und Private im Bereich Industrie- und Gewerbeabwasser. Sie beurteilen, kontrollieren und genehmigen...   Fortsetzung

Servicetechniker HLKSE für erfolgreichen Dienstleister Servicetechniker HLKSE für erfolgreichen Dienstleister Im HLKS Bereich sind Sie der Ansprechpartner für Installationen und Unterhaltsarbeiten an der...   Fortsetzung

Bauforscher/ in 60 - 80 % Aufgaben Sie führen selbständig Bauanalysen / Bauuntersuchungen vor Ort durch. Sie interpretieren und dokumentieren die bauhistorischen Befunde in...   Fortsetzung

Projektleiter/ in MSRL Projektleiter/ in MSRL Sie realisieren anspruchsvolle MSRL-Projekte von der Definitionsphase, der Umsetzungsphase bis zur Inbetriebnahme. Sie...   Fortsetzung

Heizungsinstallateur EFZ Heizungsinstallateur EFZ In Ihrer neuen Funktion sind Sie für die selbständige Ausführung der Inbetriebnahmen, Störungsbehebungen sowie der Wartungs-...   Fortsetzung

Fachspezialisten Ausbildung (m/ w) chirurgische Simulatoren Am Hauptsitz und in bestehenden Trainingscentern werden Sie praxisnah auf Ihre Aufgaben vorbereitet und erarbeiten sich System- und Gerätekenntnisse...   Fortsetzung