Samstag, 16. Oktober 2021
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Neue Familienstatistik - Mangelndes Wohlbefinden bei Alleinerziehenden und Singles

Chinesische Pferde im Schweizer Datengarten

Höchstdauer für den Bezug von Kurzarbeitsentschädigung wird auf 24 Monate erhöht

Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien

Wirtschaft

easyMarkets verbindet sich mit TradingView!

6 Gründe, warum SEO so wichtig ist!

Warum Versprechen in der Werbung immer schwierig sind

SEO - elementares Marketingtool für innovative Unternehmen

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Optimales Training für Fussballer

Sportlicher Ausgleich im Berufsalltag

Kultur

POMPEJI - Pracht und Tod unter dem Vulkan

«Fractured Spine - Widerstand durch Sichtbarkeit von Zensur in Journalismus & Kunst»

Silvan Binotto - Leben in Tokyo

Light and Soul. Urban Life in Dakar.

Kommunikation

Verbesserte Internetpräsenz

IT-Sicherheit: Ransomware bedroht Firmen am häufigsten

So funktioniert VoIP

Die 5 grössten Fehler der Gastronomen bei der Digitalisierung

Boulevard

Tipps für die perfekte Badezimmer-Ausstattung

Deutsch lernen für Ausländer - der Ehrgeiz spielt eine entscheidende Rolle

Hotel Hecht Appenzell - hier wird Behaglichkeit grossgeschrieben

Maschinen und Möglichkeiten - dream it. make it. share it.

Wissen

Ernteroboter erkennen dank LED die reifen Früchte

Mit Augmented Reality Spinnenangst bekämpfen

Zweibeiniger Roboter «Cassie» läuft 5 Kilometer

Sich mit Hilfe von Robotern anziehen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.schuechternheit.ch  www.lehrkoerper.swiss  www.lehrveranstaltung.com  www.vorlesung.net  www.livescience.org  www.smartphone.shop  www.testlauf.blog  www.moeglichkeit.eu  www.smartphones.li  www.positiver.de  www.forscher.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2021 by news.ch / VADIAN.NET AG

Smart Glasses helfen schüchternen Studenten

Madrid - Computerwissenschaftler der Universität Carlos III zu Madrid haben ein neuartiges Konzept für tragbare Augmented-Reality-Brillen (AR) entwickelt, das ein bekanntes Problem bei Schülern und Studenten ausmerzen soll: Schüchternheit.

tafi / Quelle: pte / Mittwoch, 19. Juni 2013 / 23:09 h

Kern der Idee sind sogenannte «Smart Glasses», die Lehrenden und Lernenden die Möglichkeit bieten, schnell und unkompliziert miteinander interagieren zu können. Studierende können demnach Smartphones nutzen, um ihrem Professor Nachrichten auf dessen AR-Brille zu schicken, ohne sich vor der gesamten Klasse blamieren zu müssen. Dieser erkennt sofort, ob jemand eine Lektion verstanden hat oder nicht und kann so den Unterricht insgesamt effektiver gestalten. «Das Konzept, das wir entwickelt haben, wird dabei helfen, das Problem von Schüchternheit und der Angst, vor der ganzen Klasse sprechen zu müssen, das viele Studenten haben, zu überwinden», zitiert LiveScience den Computerwissenschaftler Ignacio Aedo, der als Mitarbeiter beim spannenden Projekt fungiert. Dem Forscher zufolge könnte dadurch der Unterricht generell revolutioniert werden: «Dieses System wird mithelfen, dass Lehrveranstaltungen und Unterrichtseinheiten deutlich effizienter werden. Denn dadurch, dass die Professoren kontinuierlich ein besseres Feedback einholen, können sie ihre weiteren Unterrichtsinhalte immer an den jeweiligen aktuellen Wissensstand ihrer Studenten anpassen.»

Positiver Testlauf

Im Zuge eines ersten Testlaufs der innovativen Technologie an der spanischen Universität zeigten sich sowohl der Lehrkörper als auch die Studierenden positiv angetan von den neuen Möglichkeiten. So wurde ein Professor der Computerwissenschaften kurzerhand zum Versuchskaninchen erkoren: 15 Minuten lang hielt er seine Vorlesung vor insgesamt elf Studenten und hatte dabei die AR-Brille auf der Nase. Über deren Display wurde ihm nicht nur angezeigt, ob ein Zuhörer den vermittelten Stoff verstanden hat oder nicht - ersichtlich durch eine grüne bzw.



AR-Brille lässt Lehrende und Lernende per Smartphone interagieren. (Symbolbild) /

rote Markierung über dem Kopf der betreffenden Person. Zudem wird eine Echtzeit-Statistik eingeblendet, die ihn über die generelle Wissenslage der gesamten Klasse informiert.

Nach Abschluss des Praxistests wurde der Professor von dem Forschungsteam des Projekts ausgiebig zu seiner Erfahrung mit dem Gerät befragt. Auch die teilnehmenden Studenten mussten einen umfassenden schriftlichen Fragebogen ausfüllen, in dem die Effektivität des Systems bewertet werden sollte. Dabei stellte sich heraus, dass beide Seiten sehr positiv auf die neue Technologie reagierten. Weitere Testläufe sind bereits in Planung.

Zu schwerer Prototyp

Wie das US-Marktforschungsunternehmen Juniper Research Anfang des Jahres prognostiziert hat, sollen sich Smart Glasses à la «Google Glass» schon bis zum Jahr 2017 einer enorm weiten Verbreitung erfreuen. Im Fall der aktuellen Erfindung aus Spanien werden sich interessierte Käufer allerdings noch etwas gedulden müssen. Derzeit existiert nämlich lediglich ein einziger Prototyp des Geräts, der noch deutlich zu schwer ausfällt, um einem Professor zuzumuten, ihn während einer gesamten Lehrveranstaltung aufgesetzt zu behalten. Laut Aedo sollen künftige Versionen wesentlich leichter und kostengünstiger produziert werden können.

 

 


In Verbindung stehende Artikel




Handys: Hardcore-User kassieren schlechte Noten





Smart Glasses für Blinde auf dem Vormarsch





Benimmregeln für Google-Glass





Datenbrillen: OmniVision startet Referenzdesign





Disney hat eine Art Telepathie erfunden





Echtes Feuer bekämpfen in der virtuellen Realität

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Kommunikation

Suchmaschine Quant bekommt Kredit von Huawei Die französische Suchmaschine Quant soll das Monopol von Google in Europa brechen und den europäischen Datenschutz berücksichtigen. Nun nimmt das Unternehmen einen Kredit von acht Millionen Euro in Form von Wandelanleihen vom chinesischen Telekommunikationsunternehmen Huawei in Anspruch. Fortsetzung


Menschen gehen mit Maschinen rücksichtslos um München - Ein Team von Wissenschaftler*innen der LMU und der Universität London hat untersucht, ob sich Menschen im Umgang mit Systemen der Künstlichen Intelligenz (KI) genauso kooperativ verhalten wie gegenüber ihren Mitmenschen. Eine Thematik, die in Zukunft eine besondere Relevanz im Alltag haben wird, z.B. beim Autonomen Fahren. Fortsetzung


Bildung

Lehrende werden selbstsicherer mit Schüler-Avataren Laut einer Studie der schwedischen Universität Linköping bekommen Lehramtsstudierende, die während ihrer Ausbildung virtuelle Schüler:innen unterrichteten, ein grösseres Vertrauen in ihre Lehrfähigkeit. Es zeigte sich, dass die Simulation die Studierenden langfristig besser auf ihren Berufseinstieg vorbereiten kann. Die Studie wurde im «Journal of Technology and Teacher Education» veröffentlicht. Fortsetzung


Gymnasium Untere Waid: Neuer Name und keine Matura mehr Die katholische Privatschule Untere Waid in Mörschwil reagiert auf sinkende Schülerzahlen im Gymnasium: Ein neues Konzept sieht ein Untergymnasium, eine Oberstufe mit typengemischten Jahrgangsklassen und Niveaustufen sowie eine Vorbereitungsklasse auf der Primarstufe vor. Eine Maturaprüfung ist in Zukunft nicht mehr möglich. Fortsetzung


Wissen

Intelligenter Teppich erkennt Körperhaltung Forscher:innen des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) am MIT haben einen sensiblen Teppich entwickelt, der erkennen kann, in welcher Körperhaltung ein Mensch darauf steht, sitzt oder liegt - und das ohne Kameras. Es wurden dafür über 9000 Sensoren in der Unterlage verbaut, mit deren Daten man ein neuronales Netzwerk fütterte. Fortsetzung


Fauna, Flora & Fun erleben Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. Fortsetzung


Soziales

Die Gewinner des World Press Photo Contest in Olten Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. Fortsetzung


Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Avaloq Developer (100 %) Arbeitsort: Hauptsitz Basel Stellenantritt: Stellenantritt per sofort oder nach Vereinbarung. Geschäftsbereich: IT Funktion: Fachspezialist <hr> <th>...   Fortsetzung

Sozialpädagogin / Sozialpädagoge 70 % Sie gewährleisten die professionelle sozialpädagogische Begleitung, Förderung und Pflege der Schülerinnen und Schüler. Sie arbeiten eng in einem...   Fortsetzung

Chief Scientific Officer (CSO) 60-100% / Member of the Executive Board The Swiss Group for Clinical Cancer Research (www.sakk.ch) employs 70 coworkers at the SAKK Coordinating Center in Bern. We are a non-profit...   Fortsetzung

Senior DevOps / Software Engineer Deine Aufgabe Als leidenschaftlicher Senior Software Engineer mit holistischer Perspektive arbeitest du in einem agilen Entwicklungsteam und bringst...   Fortsetzung

Sozialarbeiter/ in 60 - 70 % <!-- --> Die Stadt Dietikon ist die fünft grösste Zürcher Gemeinde und zu gleich Bezirkshauptort im  Limmattal mit  rund  2 8 '000 Einwohnerinnen und...   Fortsetzung

PostDoc in Umweltmikrobiologie Lehre, Forschung und Praxis - wir verbinden PostDoc in Umweltmikrobiologie Ihre Aufgaben: Durch die Etablierung von Omics-Technologien sind...   Fortsetzung

Mitarbeiter IT Service Desk (m/ w/ d), befristet für 12 Monate mit Verlängerungsoption Die FINMA beaufsichtigt den Schweizer Finanzmarkt. Sie schützt die Interessen der Anlegerinnen und Anleger, Gläubiger und Versicherten und trägt mit...   Fortsetzung

Innovation & Startup Advisor Innovation & Startup Advisor Initiieren, entwickeln und umsetzen von Aktivitäten und Programmen zur Förderung von Innovation und Unternehmertum an...   Fortsetzung