Dienstag, 17. Oktober 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Erdwärme - erneuerbare Energie mit Zukunft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Das sind die Unterschiede zwischen Forex-Handel und Aktien

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Moderne Fussballschuhe: Innovative Materialien treffen auf modernes Design

Basel könnte Samuele Campo zurückholen

Constantin darf während 14 Monaten in kein Stadion

Die Schweiz in der Nations League ganz oben dabei

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Das Halbtax für Hotels

Die richtigen Autoreifen für jede Jahreszeit

Immer mehr Singles in der Schweiz - Beziehungstipps im Überblick

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.verfolgten.ch  www.journalist.swiss  www.studentenverbindungen.c ...  www.milliardaer.net  www.banalitaet.org  www.meinungsvielfalt.shop  www.anwaelte.blog  www.publikation.eu  www.normalbuerger.li  www.klarsicht.de  www.belastung.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Das verängstigte Hundertstel Prozent

In der letzten Woche veröffentlichte der Journalist Kevin Roose einen Bericht darüber, was er erlebte, als er sich im Januar 2012 in eine geheime Wall Street Party eingeschlichen hatte. Der Report bietet einen Einblick in die Welt der Superreichen, die von Arroganz, Banalität und Angst geprägt ist.

Patrik Etschmayer / Quelle: news.ch / Dienstag, 25. Februar 2014 / 11:54 h

Der Bericht, der wegen der Publikation eines neuen Buches von Roose (Young Money), für welchen er dieses Ereignis recherchiert hatte, veröffentlicht wurde, ist erschütternd. Nicht weil die Ereignisse an dieser Party, die im St. Regis Hotel in New York statt fand, so schrecklich waren, sondern wegen deren Banalität und Primitivität. Der Club, der wie viele US-Amerikanische Studentenverbindungen (als so eine wurde er 1929 auch gegründet) drei griechische Buchstaben als Namen hat - Kappa Beta Phi - umfasst die finanzielle Elite der Wall Street. CEO's, Top Anwälte und Hedge Fund Milliardäre. Topleute fast aller «too big to fail»-Firmen waren anwesend und taten sich an Foie Gras und Lamm Racks gütlich.

Die neuen Mitglieder - the Neophytes - mussten in Trikotanzügen und Goldlamee-Röcken und Perücken ihre erste Aufwartung machen und für die Abendunterhaltung sorgen: Nummern die vom Sexistischen übers Homophobe bis zur Verachtung all jener, die es nicht in diese Kreise geschafft haben reichten oder sich über die Finanzkrise lustig machten. Es lohnt sich wirklich, Rooses Bericht zu lesen.

Die Separation von der normalen Welt, die in diesem bizzar-banalen Fest zum Ausdruck kommt, ist enorm.



Für einmal blieb das, was hier passiert nicht drin: St. Regis Hotel, New York. /

Und sie wissen das auch - nicht umsonst heisst eines der Mottos der Kappa Beta Phi Party: «What happens in the Regis, stays in the Regis!», sprich: was im Ballsaal des St. Regis Hotels passiert, darf nicht nach aussen dringen. Denn diese Leute haben offenbar Angst davor, das was sie Veranstalten, dem Rest der Welt zu zeigen.

Dies wird durch solch absurde Aussagen, wie, dass die Verfolgung der Reichen jener der Juden in der Reichskristallnacht vergleichbar sei (Venture Kapitalist Tom Perkins in einem Brief an das WSJ) oder wenn der damalige Vorsitzende von Kappa Beta Phi, der Milliardär Willbur Ross, behauptet, die Reichen würden von den armen Faulpelzen (die in den USA vielfach 2 Jobs parallel brauchen, um nur überleben zu können) aus politischen Gründen verfolgt und bedrängt. Und dies kommt von der einzigen Bevölkerungsgruppe, die seit 2001 ständig reicher geworden sind. Wobei es sich nicht - wie vielfach kolportiert - um das oberste Prozent handelt, sondern um das oberste Zehntel- bis Hundertstel-Prozent.

Die Entwicklung der Vermögensverteilung ist unterdessen globalisiert und der Geldtransfer findet fast ausschliesslich von unten nach oben statt - dies nicht zuletzt wegen der immer stärkeren Privilegierung der Besteuerung von Vermögen gegenüber der Besteuerung von Arbeit.

Die Verachtung, welche in diesen Kreisen den ungewaschenen Massen und Habenichtsen (und das schliesst in deren Augen auch Leute mit 10000 Franken Monatseinkommen ein) entgegenschlägt, erinnert fatal an den Standesdünkel der Feudalgesellschaft und es wird ja von dieser Seite auch auf so eine Entwicklung hin gedrängt, bei der Bildung, Gesundheit und womöglich auch das Stimmrecht (wieder eine Idee von Tom Perkins) nur noch für Reiche erreichbar sein sollte (siehe Link).

Wenn - wie bei der Occupy-Bewegung oder anderen Prostest-Bewegungen - ein Aufbegehren gegen diese Zustände sichtbar wird, oder gar die steuerliche Belastung für sie auf ein Mass angehoben werden soll, dass im Bereich der Normalbürger liegt oder wenn gar Schlupflöcher gestopft werden sollen, die nur jenen mit sehr viel Geld zur Verfügung stehen (oder könnten Sie es sich leisten, auf Irland eine GmbH zu gründen, welche dann die Erträge über Luxemburg in die Karibik verschiebt?), ertönt sofort lautes Wehklagen bis zum Vergleich mit dem eigentlich unvergleichlichen Genozid an den Juden.

Als Gegenmassnahme gegen demokratisches Spucken in die plutokratische Suppe werden reaktionäre News-Sender (Fox News in den USA sind da wohl die Referenz) gegründet, angesehene Zeitungen übernommen und umgedreht und Parteien gefördert (auch hier sind die Tea-Party und andere Reaktionäre Bewegungen Spitze), die unter dem Mantel der Meinungsvielfalt schlichte Desinformation und Hetze verbreiten. Ein Politikstil, der nicht nur in den USA zum festen Bestandteil des politischen Diskurses geworden ist. Das sind die Orte, wo das Geld, das sich sonst so gerne versteckt, an der Öffentlichkeit sichtbar wird.

Der Bericht über die «Beta Kappa Phi»-Party wirft ein Schlaglicht auf diese paranoide Elite, diese Verfolgten an der Spitze, diese Überflieger die ihren moralischen Sauerstoffmangel mit Klarsicht verwechseln. Und der Bericht wirft die Frage auf, was für private Parties mit ähnlichen Gästelisten wohl in Europa steigen und ob dort die Abendunterhaltung des obersten Zehntel Promilles auch das Niveau eines voll besoffenen Verbindungsabends hat...


Links zum Artikel:

Young Money von Kevin Roose Das Buch von Roose auf Amazon

I Crashed a Wall Street Secret Society Der Bericht von Kevin Roose über die erwähnte Party

Tom Perkins und die Reichs-Kristallnacht Bericht über den unglaublichen Vergleich von Tom Perkins.

Tom Perkins und seine Ideen zum Stimmrecht Mehr Vermögen und daher auch mehr Stimmen? Perkins und seine Geldokratie-Idee

Willbur Ross und das verfolgte Prozent Der Millardär (und einstige Betta Kappa Phi Grand Swipe) Willbur Ross dazu, wie die armen Milliardäre verfolgt werden.

Mitgliederliste von Kappa Beta Phi Mitgliederliste der Kappa Beta Phi Verbindung


In Verbindung stehende Artikel




Vermögen der Reichsten stark gestiegen - Boom auch in der Schweiz





Polizei stoppt Blockupy-Demonstrationszug in Frankfurt





New York entschädigt Occupy-Bewegung





Mehr als 130 Festnahmen bei Occupy-Aktion in New York





Trotz Schuldenkrisen: Reiche werden reicher

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


GA-CH: Das Halb-Millionen-Franken Schnäppchen Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle laut einem Geheimplan daher ein volksnaher Alternativvorschlag vor den Wahlen als Killer-Argument gegen die Initiative publik gemacht werden. Dass dieser noch nicht öffentlich ist, liegt mal wieder am Geld. Fortsetzung



Online-Händler Alibaba im Visier der US-Börsenaufsicht New York - Der chinesische Online-Riese Alibaba ist ins Visier der US-Regulierer geraten. Die Börsenaufsicht SEC habe Ermittlungen eingeleitet, um mögliche Verstösse gegen Wertpapiergesetze zu prüfen, räumte das an der New Yorker Börse notierte Unternehmen am Mittwoch ein. Fortsetzung


USA klagen sieben Hacker aus dem Iran an Washington - Die USA haben sieben Iraner wegen Hackerangriffen auf Banken und Finanzinstitute angeklagt. Das teilte Justizministerin Loretta Lynch am Donnerstag in Washington mit. Fortsetzung



Italiens Bankenrettungsfonds hilft Banca Popolare di Vicenza Mailand - Der neue italienische Bankenrettungsfonds Atlante übernimmt mehr als 90 Prozent der angeschlagenen Banca Popolare di Vicenza. Andere Investoren haben bei einer 1,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung nur geringe Nachfrage gezeigt. Fortsetzung


Cameron veröffentlicht nach Offshore-Kontroverse Steuerdaten London - Der durch die «Panama Papers» unter Druck geratene britische Premierminister David Cameron hat wie angekündigt die Daten seiner Steuererklärungen der vergangenen sechs Jahre veröffentlicht. Fortsetzung


Wirtschaft

Arbeitskleidung in verschiedenen Berufsfeldern - ein Überblick Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ist. Jeder, schon kleine Kinder, erkennt Schornsteinfeger, Klempner oder auch Polizisten und Feuerwehrmänner einzig an der Kleidung. Doch dienen die Kleidungsstücke nicht allein der Wahrung der Tradition. Fortsetzung


Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf baugewerbe.ch und anderen Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Gesellschaft

Saleduck in neuem Design Saleduck ist eine der grössten Gutschein-Webseiten der Schweiz. Seit neustem glänzt die Plattform in dem neuen Design der «Deal Community», die für ihre Nutzer viele hilfreiche Funktionen mit sich bringt und völlig neue Dimensionen für das Onlineshopping eröffnet. Fortsetzung


Fahrende sorgen für Unmut im Kanton Bern Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck und Sachbeschädigungen. Die Behörden bitten um Geduld, denn die Fahrenden sollen das Gelände bis am Mittwochabend verlassen. Fortsetzung


Boulevard

Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. Fortsetzung


Sind Last Minute-Angebote das, was sie versprechen? Last-Minute-Reisen liegen ungebrochen im Trend. So buchten im Sommer 2016 14 Prozent der Schweizer etwa ein Ferienhaus innerhalb von acht Tagen vor Reiseantritt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Wissenschaftliche/ n Mitarbeitende/ n Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist mit über 12'000 Studierenden und rund 3'000 Mitarbeitenden eine der grössten...   Fortsetzung

Senior Private Banker Ihre Aufgaben Als erfolgsorientierter Private Banker-/ oder Vermögensverwalter überträgt Ihnen unser Kunde die Verantwortung seinen Brand bei Ihrem...   Fortsetzung

Sachbearbeiter Finanzen (m/ w, 60%) gehören zu Ihren Aufgaben: Führen der Finanz-, Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung Führen der Bewohneradministration inkl. Fakturierung Führen der...   Fortsetzung

Verbundleiter/ in Nordwestschweiz (70-80%) Ihre Aufgaben. Interessensvertretung der SBB in Leitungsorganen und Arbeitsgruppen im Zusammenhang mit der Geschäftsführung, Weiterentwicklung und...   Fortsetzung

Geschäftsstellenleiter/ -in Schweiz für eine Tierorganisation (NPO) mit ausgewiesener internationaler Tiere können keine Menschen sein, Menschen können Tiere sein… Franz von Assisi konnte angeblich mit den Tieren sprechen. Er schuf den Satz:...   Fortsetzung

Manager Education & Learning (m/ w) Inspiriert zum Lächeln Mit hochwertigen Erzeugnissen für die moderne Zahntechnik und Zahnmedizin sorgt Ivoclar Vivadent dafür, dass Menschen gerne...   Fortsetzung

Marktdatenadministrator/ in / Marktdatencontroller/ in Mit welchen Aufgaben wir Sie begeistern: Periodische Abgrenzungen nicht periodenkonformer Finanzströme von / zu Gruppengesellschaften durchführen...   Fortsetzung

Qualitätsprüfer/ In in 100 % Ihre Hauptaufgaben: Durchführung der Qualitätskontrollen, Aufzeichnung der Resultate, Übermittlung der Freigaben Archivierung der Dokumente und...   Fortsetzung