Sonntag, 17. Dezember 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Wirtschaftsstandort Aargau

«Wir haben im Aargau alles bekommen, was ein Startup braucht»

MEM-Industrie: Erholungstrend bestätigt

Mobile App «BauFakten»

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Constantin macht seine Drohung wahr

Die Schweizer Nati logiert an der Wolga

Matthias Hüppi ist neuer FCSG-Präsident

Nizza ist heiss auf YB-Youngsger Jordan Lotomba

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.betreibern.ch  www.konkurrenz.swiss  www.waehrend.com  www.zahlversion.net  www.eigenversuch.org  www.bezahlungen.shop  www.freunden.blog  www.einkaufen.eu  www.onlineshops.li  www.donnerstag.de  www.erfolgslosigkeit.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Postfinance startet ihre Bezahl-App Twint

Zürich - Einen Tag nachdem die Swisscom das Aus für ihre Bezahl-App Tapit verkündet hat, startet die Postfinance ihre eigene App mit Namen Twint. Im Gegensatz zur Bezahl-App der Finanzbranche kann man mit Twint auch an der Ladenkasse bezahlen.

bg / Quelle: sda / Donnerstag, 6. August 2015 / 15:34 h

Zum Start funktioniert dies nur bei rund einem Dutzend kleinen Läden in Zürich und Bern, wie Twint-Chef Thierry Kneissler am Donnerstag am Startanlass in Zürich sagte. In den nächsten Wochen werde Twint in sechs weiteren Städten in etwa 50 ausgewählten Läden und diversen Onlineshops aufgeschaltet. Im Oktober solle die schweizweite Verbreitung stattfinden. Derzeit würden Coop und die SBB Twint testen. Geplant ist auch der Einsatz beim Kantinenbetreiber SV Group. Twint habe den Vorteil gegenüber der Konkurrenz aus der Finanzbranche, die Paymit heisst, dass es vielseitiger einsetzbar sei, betonte Kneissler. Der Hauptfokus habe bisher auf der Ladenkasse gelegen. Bald soll Twint auch in Onlineshops und am Automaten beispielsweise im öffentlichen Verkehr einsetzbar sein. Zudem lasse sich Twint in eine andere App integrieren. In naher Zukunft sei Twint auch für Bezahlungen unter Freunden von Handy zu Handy verwendbar, erklärte Kneissler: «Twint soll überall einsetzbar sein, wo Kunden mit Karte oder Bargeld zahlen.»

Keine Kreditkarten bei Twint

Derweil lassen sich mit Paymit, die Ende April vom Finanzinfrastrukturanbieter SIX, der UBS und der Zürcher Kantonalbank (ZKB) gestartet wurde, lediglich Geldbeträge zwischen Privatpersonen per Smartphone überweisen und anfordern. Damit kann beispielsweise der Teilbetrag für ein gemeinsames Mittagessen, das einer für alle bezahlt hat, an den Kollegen überwiesen werden. An der Ladenkasse kann die App noch nicht eingesetzt werden. Der Einsatz im Handel werde aber vorbereitet, hiess es bei den Paymit-Betreibern. Künftig werde man mit Paymit auch beim Einkaufen im Laden oder im Webshop bargeldlos bezahlen können.



Die Postfinance punktet mit einer eigenen App. /

Während bei Paymit ein Bankkonto oder eine Kredit- respektive Prepaidkarte Voraussetzung ist, funktioniert Twint mit einem Post- oder Bankkonto oder mit Vorauszahlung wie bei einer Prepaidkarte. Kreditkarten sind mit Twint hingegen nicht verwendbar. Neben der Bezahlfunktion solle die Bezahl-App um Funktionen wie Kundenkarten, Coupons oder Stempelkarten erweitert werden, sagte Kneissler. So müsse der Konsument beispielsweise bei Coop die Supercard nicht mehr eigens zücken, wenn er mit Twint zahle. Die Punkte würden automatisch dem Konto gutgeschrieben.

Eigene Zahlterminals nötig

Um an der Ladenkasse zu zahlen, verwendet Twint die Funktechnologie Bluetooth, die in den bisherigen Zahlterminals nicht funktioniert. Die Läden müssen deshalb eigene Twint-Terminals kaufen. Im Eigenversuch gab es beim Bezahlen manchmal Probleme, manchmal verlief das Bezahlen reibungslos. Ob die Migros mitmacht, ist noch nicht entschieden. Zuerst will der «orange Riese» seine eigene mobile Zahlversion auf den Markt bringen, wie es am Rande der Medienkonferenz hiess. Am Vortag hatte die Swisscom wegen Erfolgslosigkeit das Aus ihrer Bezahl-App Tapit verkündet. Der grösste Schweizer Telekomkonzern schliesst sich der Bezahl-App Paymit der Finanzbranche an. Daneben bieten weiterhin Startup-Unternehmen, wie die Schweizer Anbieter Mobino, Muume oder Klimpr, eigene Bezahlsysteme an. Aber auch internationale Technologiekonzerne wie Apple, Google oder Facebook drängen mit Zahlungslösungen auf den Markt, die allerdings in der Schweiz noch nicht funktionieren.

In Verbindung stehende Artikel




Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren





Postfinance-Bezahl-App Twint ist gestartet





PostFinance ist systemrelevant





Migros lanciert App zum Zahlen mit dem Handy





Postfinance schafft Kreditkarten für Kunden im Ausland ab





Chef der Postfinance deutet nochmals tiefere Sparzinsen an

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Mobile

«Commitment Rings» blocken Serien-Fremdgeher Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen. Fortsetzung


Kommunikation

Uni zieht Apple vor Gericht Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. Fortsetzung


Informatik

news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. Fortsetzung


Telekommunikation

Anbieter sollen für langsames Internet zahlen Frankfurt am Main - Geht es nach den Grünen in Deutschland, müssen Internetanbieter künftig Bussgelder oder Schadenersatz zahlen, wenn sie ihren Werbeversprechen in Sachen Übertragungsgeschwindigkeit nicht nachkommen. Fortsetzung


Finanzplatz

Argentiniens Staatschef will Geld in Saatsanleihen anlegen Buenos Aires - Der argentinische Präsident Mauricio Macri will sein auf den Bahamas geparktes Geld nun in Staatsanleihen in der Heimat investieren. Er habe den Verwalter des Kontos angewiesen, die 1,2 Millionen US-Dollar aus der Karibik nach Argentinien zu überweisen. Fortsetzung



Switcher kämpft gegen das Ertrinken Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im Untergehen begriffen. Ein Gericht eröffnete am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen. Die ersten Läden wurden bereits geschlossen und 40 Angestellte verlieren in der Schweiz den Job. Fortsetzung


Wirtschaft

Temporärbranche schliesst im 3. Quartal mit 4,2 Prozent im Plus Im dritten Quartal 2017 konnten die Temporärunternehmen 4,2 Prozent mehr Einsatzstunden vermitteln als im Vorjahr. Dies zeigt der Swiss Staffingindex, das Geschäftsbarometer der Temporärindustrie. Das Branchenwachstum verliert gegenüber dem zweiten Quartal zwar etwas an Dynamik, bleibt aber solide. Nachdem zahlreiche, namhafte Konjunkturforschungsinstitute ihre Erwartungen an das diesjährige BIP-Wachstum nach unten korrigiert haben, überrascht diese Entwicklung. Die robuste Geschäftstätigkeit auf dem Temporärmarkt deutet auf ein Anziehen der Konjunktur und eine gute Arbeitsmarktentwicklung in der zweiten Jahreshälfte 2017 hin. Fortsetzung


Shopping

Guter alter Drahtesel, adé! Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ein Velo war: mit zwei Rädern, Lenker, Sattel, Klingel - fertig!... Gut, ein paar Teile drum herum gab es schon noch - aber mal ehrlich, wen haben die schon ernsthaft interessiert? Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
UX Designer (m/ w) mit Erfahrung in User-centered Design, Prototyping und Web-Entwicklung. Ob mit langjähriger Erfahrung oder Newbie - wir möchten Sie kennen lernen! ...   Fortsetzung

Development Consultant SAP BI (m/ w) tragen Sie diese Werte mit und vertreten das Unternehmen an der Kundenfront. Sie erwartet ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag mit...   Fortsetzung

Anlageberater Private Banking 100% (m/ w) Wir suchen eine vertrauenswürdige, kommunikative und kundenorientierte Persönlichkeit, welche sich gerne fachkompetent für unsere Bank engagiert....   Fortsetzung

Sales Assistant / Verkäuferin 30% INTIMISSIMI Schaffhausen Ihre Aufgaben - Kundenberatung - Kassatätigkeit  - Visual Merchandising     Ihr Profil - erste Erfahrungen in der Modebranche - abgeschlossene...   Fortsetzung

Geschäftsführer (m/ w) Kopf und Herz sind gefragt, um sachliche Managemententscheide mit dem pädagogisch-therapeutischen Auftrag des hpz (www.hpz.li) zu vereinbaren. Die...   Fortsetzung

Senior Berater Compresso.Strategie (m/ w) 100% <em>Ihre Aufgaben</ em> In dieser spannenden und fordernden Schlüsselposition leiten und steuern Sie crossmediale Projekte für nationale und...   Fortsetzung

Network & Systems Engineer (w/ m) Als erfolgreiches, international expandierendes Familienunternehmen mit weltweit über 1000 Mitarbeitenden, entwickelt, produziert und vertreibt R&M...   Fortsetzung

Development Consultant SAP (m/ w) tragen Sie diese Werte mit und vertreten das Unternehmen an der Kundenfront. Sie erwartet ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag mit...   Fortsetzung