Mittwoch, 17. Januar 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Wirtschaftsstandort Aargau

Wachstumsmarkt Automobile

«Wir haben im Aargau alles bekommen, was ein Startup braucht»

MEM-Industrie: Erholungstrend bestätigt

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Der neue FCL-Coach Gerardo Seoane beginnt

Streller: «Es liegt nichts auf dem Tisch»

Der FC Luzern entlässt Babbel und ist sauer

Torjäger Simone Rapp wechselt nach Lausanne

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.conference.ch  www.lebensjahr.swiss  www.forscher.com  www.research.net  www.educational.org  www.naechtliches.shop  www.smartphone.blog  www.messengern.eu  www.postings.li  www.economic.de  www.schuelern.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Whatsapp und Co rauben Schülern den Schlaf

Cardiff - Einer von fünf Teenagern wacht beinahe jede Nacht auf, um seine empfangenen Nachrichten auf dem Smartphone zu lesen oder selbst etwas zu posten.

kris / Quelle: pte / Mittwoch, 16. September 2015 / 10:28 h

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Wales Institute of Social and Economic Research, Data and Methods (WISERD). Detaillierte Ergebnisse werden diese Woche auf der British Educational Research Association's Annual Conference präsentiert.

Offline sein ist out

Für die Analyse beschäftigten sich die Forscher aus Wales mit 412 Schülern zwischen zwölf und 13 Jahren sowie 436 Teenagern zwischen 14 und 15. 22 Prozent der Jüngeren gaben an, in fast jeder Nacht mindestens einmal aufzuwachen, um Postings in sozialen Netzwerken und Messengern abzurufen oder gar selbst zu schreiben.



Schüler wollen immer online sein und schlafen deshalb weniger. /

Auch 23 Prozent der älteren Schüler bejahten die Frage nach regelmässigen nächtlichen Online-Aktivitäten.

Diese Angaben wurden daraufhin mit der Häufigkeit der Internet-Abrufe zur Schlafenszeit in Relation gesetzt. 14 Prozent der jüngsten Befragten und 15 Prozent aller älteren Studien-Teilnehmer gaben an, dass sie mindestens einmal in der Woche nachts aufwachen, um mit einem Griff zum Smartphone schnell wieder auf dem neuesten Stand zu sein.

Schlaf wird weniger

Allgemein fanden die Forscher heraus, dass selbst junge Schüler mittlerweile relativ spät zu Bett gehen. 17 Prozent der Befragten im zwölften und 13. Lebensjahr gaben zu, erst ab Mitternacht oder sogar bis zu einer Stunde später schlafen zu gehen. Die Älteren bejahten ebenfalls sich vorzugsweise erst ab null Uhr schlafen zu legen (28 Prozent).

 

 


In Verbindung stehende Artikel




Jugendliche schlafen schlechter nach Handygebrauch





Jeder zweite Grundschüler chattet mit Fremden





Smartphones machen Kinder süchtig





Smartphone-Sucht unter Schülern nimmt massiv zu





Umfrage: 60 Prozent nehmen ihr Smartphone mit ins Bett

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Mobile

Mobile App «BauFakten» «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes und der ganzen Bauwirtschaft. Fortsetzung


«Commitment Rings» blocken Serien-Fremdgeher Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen. Fortsetzung


Abtreibungsgegner attackieren Frauen per Handy Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren sie mit entsprechenden Botschaften. Fortsetzung


Hilfskraft schnell per App ordern Der junge Mailänder Hochschulabgänger Gabriele Di Bella hat mit «Il mio Supereroe» («Mein Superheld») eine neue App entwickelt, über die sich binnen kürzester Zeit gut ausgebildete Aushilfskräfte für den Haushalt finden lassen. Ziel ist es, Notstandssituationen im Alltag zu vermeiden. Fortsetzung


Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren Zürich/Bern - Nach zwei Monaten Verhandlungen ist ein Durchbruch gelungen: Die beiden Schweizer Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren. Die Zusammenlegung der beiden Systeme erfolgt im Herbst. Fortsetzung


Kommunikation

Uni zieht Apple vor Gericht Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. Fortsetzung


Katy Perry: Hacker übernimmt ihren Twitter-Account Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen unveröffentlichten Song leakte. Fortsetzung


Prothese für High-Heel-Trägerinnen Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. Fortsetzung


Bestohlene melden sich vermehrt beim virtuellen Polizeiposten Zürich - Der virtuelle Polizeiposten, den bislang zwölf Kantone gemeinsam betreiben, kommt bei der Bevölkerung gut an. Im vergangenen Jahr sind erstmals mehr Velodiebstähle über «www.suisse-epolice.ch» angezeigt worden als in einem realen Polizeiposten. Fortsetzung


Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der Erfolg dieser Massnahmen bislang eher spärlich aus. Das zeigt eine aktuelle Studie des britischen Think-Tanks Demos. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Software Engineer Java EE Back-End und / oder Angular Front-End Inhouse JAVA Software Entwicklung beim weltweiten Marktführer in einem dynamischen Marktsegment! Unsere Mandantin ist eine in der Schweiz gegründete...   Fortsetzung

Online Crack als Produkt- und Projektmanager (w/ m) Ihr Profil: Erfahrung im Online Produkt - und/ oder Projektmanagement Starke analytische Fähigkeiten, Zahlenflair Erfahrung im Dienstleistungssektor...   Fortsetzung

Technischer Redakteur / Übersetzer D/ F (m/ w) Ihre Aufgabe: Als technischer Redakter / Übersetzer sind Sie verantwortlich für die Entwicklung und Abstimmung der technischen Inhalte mit den...   Fortsetzung

System Engineer Network (m/ w) Ihre Aufgaben: Konzeption, Design, Engineering professioneller Lösungen (LAN, WLAN, WAN, Network Management, Firewall) Konfiguration, Installation,...   Fortsetzung

Client Service Director / Mitglied der GL (m/ w) Als Beratungsgruppenleiter und Client Service Director sind Sie für die Leitung des Beratungsteams zuständig und betreuen Key Accounts auf nationaler...   Fortsetzung

System Spezialist/ in VoIP/ UCC in Bern 80% System Spezialist/ in VoIP/ UCC in Bern 80% Referenz- Nr.: 917067SST Branche: Behörde Einsatzort: Bern und Region Beginn: 01.03.18 (spätestens...   Fortsetzung

Praktikant/ -in Professional Education Coordinator Für die Welt sorgen beim Einzelnen beginnen. Dieser Leitsatz inspiriert und eint die Menschen bei Johnson & Johnson. Die Kultur der Fürsorge steht im...   Fortsetzung

Leiter/ in Service Plattform 80-100% Zweck der Stelle Als Leiter/ in Service Plattform führen Sie ein Team von erfahrenen Java Entwicklern. Mit Ihrem Team sind Sie Teil unseres...   Fortsetzung