Samstag, 26. Mai 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Die pebe-Hotline als Rückgrat der Servicequalität

10 Jahre SOM - Die Highlights der Messe im Rückblick

Versandhändler aus der Schweiz und dem Ausland künftig gleichgestellt

Bakterien im Büro - warum die Krankheitserreger so gefährlich sind!

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Erster Profivertrag für Lavdrim Rexhep beim FCZ

Starke Zuschauerzahlen in der Super League

Captain Nzuzi Toko verlässt den FC St. Gallen

Raoul Petretta verlängert beim FCB

Kultur

BACON - GIACOMETTI Ausstellung

Grimms Tierleben im Naturmuseum Thurgau

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.engagement.ch  www.wirtschaftsstandort.swi ...  www.quadratmetern.com  www.geschaeft.net  www.rickenbacher.org  www.investition.shop  www.produktionsinfrastruktu ...  www.produktion.eu  www.kapazitaetsgrenzen.li  www.arbeitsplaetze.de  www.baurecht.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Georg Fischer baut neue Fabrik in Biel

Biel - Der Schaffhauser Industriekonzern Georg Fischer (GF) baut in Biel für rund 100 Mio. Franken einen neue Industrieanlage. Sie umfasst rund 460 Arbeitsplätze, die zum grösseren Teil nach Biel verlegt und zum Teil auch neu geschaffen werden.

bert / Quelle: sda / Donnerstag, 17. September 2015 / 07:52 h

Vom bestehenden Standort Nidau/Ipsach werden rund 250 Arbeitsplätze nach Biel transferiert, 100 werden von einem Werk im solothurnischen Lutherbach nach Biel verlegt. Weitere Arbeitsplätze sollen in den kommenden Jahren entstehen.

Die Maschinensparte von GF müsse wegen der hohen Nachfrage an Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen die Produktionskapazität erhöhen, begründete der Konzern den Schritt.

Die Verkäufe hätten sich verdoppelt und das Werk in Biels Nachbargemeinde Nidau komme an die Kapazitätsgrenzen. Darum habe sich der Konzern für den Bau der neuen Fabrik entschieden. Dort sollen insbesondere Fräslösungen konzentriert und neue Technologien aufgebaut werden.

Investitionen von 100 Millionen Franken

Rund 100 Millionen Franken will GF in die neue Anlage im Bieler Bözingenfeld investieren, wie aus einer Mitteilung der bernischen Volkswirtschaftsdirektion vom Donnerstag hervorgeht.

Das Bözingenfeld gilt derzeit als wirtschaftliche "Boomtown" im nicht eben wachstumsstarken Kanton Bern. Kleine Startups haben sich in der dynamischen Industriezone ebenso angesiedelt wie der Weltkonzerne wie Rolex. Seit diesem Sommer sind auch die Bieler Stadien in Betrieb.

Konkret erwirbt die GF-Tochter Mikron Agie Charmilles AG von der Stadt Biel eine Fläche von 23'000 Quadratmetern im Baurecht. Weiter wird der Unternehmung eine Landreserve von 5000 Quadratmetern zur Verfügung gestellt.

Die nicht eben üppig ausgestattete Bieler Stadtkasse kann so auf jährliche Einkünfte von 160'000 Franken zählen. Den Terrainpreis bezifferte die Bieler Gemeinderätin Silvia Steidler auf rund 250 Franken pro Quadratmeter. Somit ergeben sich Buchgewinne für das Hauptterrain von 5,7 Mio. Franken und für ein Reserveterrain von 1,4 Mio. Franken.

Die Bieler Bevölkerung wird im kommenden November über den Landerwerb abstimmen.



Hohe Nachfrage nach Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen. /

Dies und eine Baubewilligung vorausgesetzt, will die GF-Tochter 2016 den Neubau in Angriff nehmen. 2018 soll das neue Werk in Betrieb gehen.

Freude bei Stadt und Kanton

Stadtpräsident Erich Fehr und der bernische Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher freuten sich über die Ansiedlung. Neben den neuen Stadien entstehe im Bieler Bözingenfeld ein industrieller Leuchtturm, sagte Fehr vor den Medien. Dass ein exportorientierter Konzern wie GF in der Region bleibe, sei alles andere als selbstverständlich, betonte Rickenbacher.

Dass ein weltweit tätiger Industriekonzern gerade auch in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld in diesem Ausmass investieren wolle, sei für die Stadt Biel und für den Kanton Bern von grosser Bedeutung.

"Wir sind ein Schweizer Unternehmen, das hohe Schweizer Qualität produziert. Solche Produkte kann man etwas teurer verkaufen als die Konkurrenz. Deshalb ist es nötig, für die Zukunft die Schweizer Identität zu bewahren. Wir sehen unseren Weg eher in der ständigen Innovation und in der Erschliessung von Marktsegmenten mit hohem Wachstumspotential, die nicht so zyklisch sind, wie die Luftfahrt", sagte Pascal Boillat, Leiter der GF-Division Machining Solutions.

Die Mikron Agie Charmilles AG in Nidau ist eine rechtlich selbständige Aktiengesellschaft innerhalb des GF-Konzerns. Das Unternehmen ist Teil der Division Machining Solutions. Die Mikron Agie Charmilles operiert von Nidau aus an mehreren Standorten und ist das Zentrum für Frästechnologie. Sie vertreibt weltweit Produkte bei einem Exportanteil von 95 Prozent.

Der Industriekonzern Georg Fischer wurde 1802 gegründet und betreibt heute in 31 Ländern 126 Gesellschaften. Der Konzern beschäftigt rund 14'000 Mitarbeitende und hat 2014 einen Umsatz von 3,8 Mrd. Franken erwirtschaftet.

In Verbindung stehende Artikel




Keine Verlagerung von Stellen bei Georg Fischer





Keine Mehrarbeit mehr bei George Fischer





Georg Fischer erzielt mehr Gewinn

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Arbeitsmarkt

Temporärbranche schliesst im 3. Quartal mit 4,2 Prozent im Plus Im dritten Quartal 2017 konnten die Temporärunternehmen 4,2 Prozent mehr Einsatzstunden vermitteln als im Vorjahr. Dies zeigt der Swiss Staffingindex, das Geschäftsbarometer der Temporärindustrie. Das Branchenwachstum verliert gegenüber dem zweiten Quartal zwar etwas an Dynamik, bleibt aber solide. Nachdem zahlreiche, namhafte Konjunkturforschungsinstitute ihre Erwartungen an das diesjährige BIP-Wachstum nach unten korrigiert haben, überrascht diese Entwicklung. Die robuste Geschäftstätigkeit auf dem Temporärmarkt deutet auf ein Anziehen der Konjunktur und eine gute Arbeitsmarktentwicklung in der zweiten Jahreshälfte 2017 hin. Fortsetzung


Streik behindert Bahnverkehr in Belgien Brüssel - Ein Streik hat in Belgien den zweiten Tag in Folge den Zugverkehr erheblich behindert. Nach Angaben der Bahngesellschaft SNCB fielen im südlichen Teil des Landes am Dienstagmorgen alle Verbindungen aus, im Norden waren 60 Prozent betroffen. Fortsetzung


Frankreichs Regierung will Benzinkrise lösen Paris - Die französische Regierung bemüht sich um eine Lösung der Benzinkrise. Dazu diente am Samstag auch ein Treffen mit Vertretern des Öl- und des Transportgewerbes. An der Arbeitsrechtsreform will die Regierung aber festhalten. Fortsetzung


Industrie

Abgasskandal lässt Quartalsgewinn bei VW einbrechen Wolfsburg - Der Abgasskandal belastet den VW-Konzern weiter. Auch im neuen Jahr drücken die Folgen der weltweiten Diesel-Manipulationen auf den Gewinn. Allein die Anwälte verschlingen hunderte Millionen Euro. Fortsetzung


Daimler setzt als erster Hersteller auf Filter für Benzinmotoren Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei Benzinmotoren. Das Vorhaben ist Teil einer Investition in Höhe von drei Milliarden Euro in umweltfreundlichere Motoren. Fortsetzung


Switcher kämpft gegen das Ertrinken Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im Untergehen begriffen. Ein Gericht eröffnete am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen. Die ersten Läden wurden bereits geschlossen und 40 Angestellte verlieren in der Schweiz den Job. Fortsetzung


Wirtschaft

Mobile App «BauFakten» «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes und der ganzen Bauwirtschaft. Fortsetzung


Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf firmen.ch und anderen Internetportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Überleben im digitalen Haifischbecken Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen?». Die Podiumsdiskussion läuft im Rahmen der Swiss Online Marketing Messe und Swiss eBusiness Expo. Pressevertreter sind herzlich eingeladen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Junior HR Generalist / Personalassistent 70-100% (w/ m) Ihre Aufgaben:  Sie unterstützen die HR-Betreuung von ca. 200 Mitarbeitenden Sie bearbeiten sämtliche HR-Prozesse proaktiv mit: Von der...   Fortsetzung

Test Engineer / Elektrotechniker (m/ w) Metrohm ist ein führendes Unternehmen in der instrumentellen, chemischen Analytik. Unsere weltweit mehr als 2'200 Mitarbeitenden entwickeln,...   Fortsetzung

HR Business Partner / HR Manager / Personalbereichsleiter 50-60% befristet für 7 Monate (w/ m) Ihre Aufgaben: Verantwortlich für sämtliche Personalprozesse / operative HR-Arbeit von der Personalplanung bis zur Beendigung des...   Fortsetzung

Fachspezialist/ in AVOR (80-100%) Ihre Aufgaben. Verantwortlich für die Erstellung von Fabrikationsunterlagen und die Optimierung von Arbeits- und Produktionsprozessen. Erstellen und...   Fortsetzung

Vertragsmanager / Compliance Officer (m/ w), 50 - 60% Ihre Aufgaben: Beantwortung von Anfragen zu Vertragsrechten und -pflichten, Kontrolle sämtlicher Änderungen von unseren Standardverträgen / ...   Fortsetzung

Indirect Procurement Buyer (immediately available) Your Profile: * 3-5 years of indirect procurement experience related to services and working with e-procurement products * Some experience with Ariba...   Fortsetzung

Product Manager (m/ w) 100% GF Machining Solutions is the world's leading provider of machines, automation solutions and services to the tool and mold making industry and to...   Fortsetzung

Senior Projektleiter Geschäftsentwicklung (80-100%) Ihre Aufgaben. Als Senior Projektleiter Geschäftsentwicklung bei "Infrastruktur Projekte" beraten und unterstützen Sie die Leitung des...   Fortsetzung