Donnerstag, 24. Mai 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Die pebe-Hotline als Rückgrat der Servicequalität

10 Jahre SOM - Die Highlights der Messe im Rückblick

Versandhändler aus der Schweiz und dem Ausland künftig gleichgestellt

Bakterien im Büro - warum die Krankheitserreger so gefährlich sind!

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Starke Zuschauerzahlen in der Super League

Captain Nzuzi Toko verlässt den FC St. Gallen

Raoul Petretta verlängert beim FCB

Wicky will möglichst wenige Transfers

Kultur

BACON - GIACOMETTI Ausstellung

Grimms Tierleben im Naturmuseum Thurgau

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.ueberhang.ch  www.wimmelbildspiele.swiss  www.aehnliches.com  www.gesamtspielerzahl.net  www.strategiespiele.org  www.frauenueberhang.shop  www.geschlechterungleichgew ...  www.robinson.eu  www.spieletyp.li  www.geschlechter.de  www.signalen.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Handy-Spiele: Männer wollen Action, Frauen Puzzles

San Francisco/Edinburgh - Bei Free-to-Play-Games für das Smartphone haben die Geschlechter unterschiedliche Präferenzen.

nir / Quelle: pte / Montag, 23. November 2015 / 09:39 h

Drei Viertel aller Spieler von Action-Games sind Männer, während bei Puzzles gar 82 Prozent der Fans Frauen sind, so eine aktuelle Studie von deltaDNA. Bei manchen Subtypen ist der Überhang noch grösser. So sind auch auf dem Handy neun von zehn Shooter-Spielern Männer. Doch es gibt auch Games, die bei beiden Geschlechtern punkten. Das sind die grafisch oft recht einfachen Endlos-Runner. Sie punkten damit, keine aufwendige, eher auf ein Geschlecht abzielende Optik zu haben. Frauen oft ausgeschlossen

Bei den meisten Arten von Handy-Spielen herrscht ein Geschlechterungleichgewicht vor. Fantasy Sports haben 92 Prozent Männeranteil, den massivsten Frauenüberhang mit 89 Prozent Wimmelbildspiele.



Während Männer Action-Games bevorzugen, lösen Frauen Puzzle auf ihren Smartphones /

Das liegt aber nicht unbedingt an realen geschlechterspezifischen Präferenzen, betont deltaDNA in seiner aktuellen Untersuchung.

Denn Action- und Strategiespiele sind häufig so gestaltet, dass sie Frauen ausschliessen, während die Optik von Puzzles oft als «unmännlich» gilt. «Damit könnte zusammenhängen, warum Games wie 'Flappy Bird' und 'Crossy Road' über Nacht Erfolg haben», meint deltaDNA-CEO Mark Robinson. Denn diese Endlos-Runner sind oft schlicht-neutral.

Gender-Signale sind riskant

Das im Januar 2014 am meisten heruntergeladene Gratis-Spiel in Apples App Store, «Flappy Bird», hat eine recht einfache Optik ohne Elemente, die irgendwie «typisch männlich» oder «typisch weiblich» sind. Selbst der gefiederte Protagonist ist effektiv geschlechtslos. Ähnliches gilt für viele Endlos-Runner.

Bei deltaDNA geht man davon aus, dass dieser Spieletyp genau deswegen bei Männern und Frauen praktisch gleich beliebt ist (52 zu 48 Prozent Anteil an der Gesamtspielerzahl). Bei allen anderen gibt es ein klares Geschlechter-Ungleichgewicht jenseits von 60 zu 40 Prozent in die eine oder andere Richtung.

«Ein Game zu schaffen, das allen zusagt, ist schwer, gerade auf dem brutalen Free-to-Play-Markt», betont Robinson. Darauf sei zurückzuführen, warum Entwickler meistens eher auf ein Geschlecht abzielen. Da jeder Nutzer, der ein Spiel überhaupt einmal installiert, letztlich mehrere Dollar kosten kann, sei es riskant, mit der Wirkung von Gender-Signalen zu experimentieren. «Die Attraktivität eines Spiels auf beide Geschlechter auszuweiten, könnte sich für Publisher und Entwickler aber langfristig auszahlen», so der deltaDNA-CEO abschliessend.


In Verbindung stehende Artikel




Handy-Spiele: 2016 mehr Umsatz als PC-Games





Spiele dominieren Windows Store





3D-Games helfen Gedächtnis auf die Sprünge





Morddrohungen nach Kritik an sexistischen Videospielen





Mobile Games beenden Ära einer Männer-Domäne

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Überleben im digitalen Haifischbecken Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen?». Die Podiumsdiskussion läuft im Rahmen der Swiss Online Marketing Messe und Swiss eBusiness Expo. Pressevertreter sind herzlich eingeladen. Fortsetzung


Eine Fanpage bei Facebook: Was bringt es dir? Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. Fortsetzung


Mobile

Mobile App «BauFakten» «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes und der ganzen Bauwirtschaft. Fortsetzung


«Commitment Rings» blocken Serien-Fremdgeher Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen. Fortsetzung


Kommunikation

Uni zieht Apple vor Gericht Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. Fortsetzung


Katy Perry: Hacker übernimmt ihren Twitter-Account Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen unveröffentlichten Song leakte. Fortsetzung


Informatik

news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. Fortsetzung


Asus stellt Haushalts-Roboter vor Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause einsteigen. Der kleine Roboter «Zenbo» hat ein rundes Gehäuse mit Rädern und einen Kopf mit einem Touchscreen-Bildschirm als «Gesicht». Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
ICT-System-Spezialist Linux (m/ w, 100%) Sie haben die technische Verantwortung für den Betrieb und die Administration unserer zentralen Web- Serverinfrastruktur und stellen den stabilen und...   Fortsetzung

Product Designer (UI/ UX). Product Designer (UI/ UX), 50% Abstract State of the Art Product Design in einem crossfunktionalen Scrum-Team für responsive Webseite und native Apps....   Fortsetzung

IT Systems-Engineer (100%) Arbeitsort: Hauptsitz Basel Stellenantritt: Stellenantritt per sofort oder nach Vereinbarung. Geschäftsbereich: IT Funktion: Fachspezialist <hr> <th>...   Fortsetzung

Softwareentwickler Java (w/ m) Java EE Ihre neue Herausforderung   Analyse, Konzeption und Weiterentwicklung von bestehenden Systemlandschaften und Lösungsarchitekturen. Entwicklung neuer...   Fortsetzung

Java Software Engineer (m/ w) Beschäftigungsart: Vollzeit Fachbereich: IT Die SSI SCHÄFER Gruppe ist der weltweit führende Lösungsanbieter von modularen Lager- und...   Fortsetzung

IT Application Manager Linux (100%) Arbeitsort: Hauptsitz Basel Stellenantritt: Stellenantritt per sofort oder nach Vereinbarung. Geschäftsbereich: IT Funktion: Fachspezialist <hr> <th>...   Fortsetzung

Fachspezialist/ in Kommunikation 100% (m/ w) Zielsetzung dieser Position ist die Unterstützung bei der Sicherstellung eines effektiven, einheitlichen sowie stringenten Accarda Gesamtauftritts...   Fortsetzung

Senior Software Engineer (m/ w) Beschäftigungsart: Vollzeit Fachbereich: IT Die SSI SCHÄFER Gruppe ist der weltweit führende Lösungsanbieter von modularen Lager- und...   Fortsetzung