Montag, 18. Dezember 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Wirtschaftsstandort Aargau

«Wir haben im Aargau alles bekommen, was ein Startup braucht»

MEM-Industrie: Erholungstrend bestätigt

Mobile App «BauFakten»

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Newcastle buhlt um FCB-Stürmer Dimitri Oberlin

Constantin macht seine Drohung wahr

Die Schweizer Nati logiert an der Wolga

Matthias Hüppi ist neuer FCSG-Präsident

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.vorfreude.ch  www.entwicklung.swiss  www.feiertage.com  www.dampfplauderer.net  www.millionen.org  www.videoclips.shop  www.verfuegbarkeit.blog  www.moderator.eu  www.kristiane.li  www.kunstform.de  www.countdown.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Generation MTV

Wenn Sie wissen, was Sie am 1. August 1987 gemacht haben, gehören Sie auch zur Generation MTV. Und nein, das ist kein Lamento darüber, was bloss aus MTV geworden ist.

Jürg Zentner / Quelle: news.ch / Montag, 22. Februar 2016 / 20:14 h

MTV hat vielleicht mehr für die europäische Einigung getan als die EU. Als ab 1987 der europäische Ableger des amerikanischen MTVs über Kabel und Satellit auch in unseren Stuben empfangen werden konnte, fühlte unsere Generation zum ersten Mal so etwas wie ein europäisches Community-Gefühl, das man bis anhin nur hatte, wenn das Eurovision-Logo erklang. MTV Europe war jedoch im Gegensatz zu Eurovision-Sendungen wie «Am laufenden Band» oder «Einer wird gewinnen» etwas für meine Generation. Und die Moderatoren hiessen nicht mehr Hans-Joachim Kulenkampff oder Rudi Carrell sondern Paul King, Kristiane Backer, Steve Blame und vor allem Ray Cokes.

Der britische Dampfplauderer avancierte mit seinen Sendungen «Ray's Request» und später «Most Wanted» zum Vorbild vieler neuer Moderatoren. Ray Cokes wurde in den frühen 90er Jahren zum beliebtesten Moderator auf MTV Europe. 60 Millionen sahen jeweils die Show «Most Wanted», die viermal pro Woche auf MTV lief. Die Konzeptlosigkeit wurde zum Markenzeichen, weil Ray Cokes Chaos in die heile, rundgeschliffene Fernsehwelt brachte.

Damit ich ihn verstehen konnte, büffelte ich in meiner Freizeit Englisch. Ich wollte über Ray Cokes genauso so lachen können wie die Kanti-Schüler. PS: Ray Cokes hat vor rund einem Jahr ein Buch über jene turbulente Zeit geschrieben, die noch viel turbulenter gewesen sein soll, als man bis anhin dachte.

Vor allem aber liefen auf MTV endlos viele Videoclips. Sie wurden zu einer eigenen Kunstform.



Ray Cokes (Most Wanted) /

Zu einer teuren, mitunter ruinösen. Einige Clips kosteten soviel wie ein Kinofilm - die Höhe der Budgets eine Frage der Ehre einer Band. Auf MTV wurden Videoclip-Premieren gefeiert wie Feiertage und via Countdown runtergezählt. Wer kann sich heute noch vorstellen, fiebrig vor dem Fernseher zu sitzen; bloss wegen eines neuen Videoclips? Eigentlich schade, kennt die digitale Generation das Gefühl der Vorfreude nicht mehr; wohl der Preis für die sofortige Verfügbarkeit.

MTV war jedoch nie bahnbrechend oder provozierend, sondern konservativ und hatte eine strengere Zensurabteilung als der Vatikan. MTV befriedigte einfach das primäre Bedürfnis der Jugend nach Musik; und das nicht mal besonders gut. MTV war nämlich nie unabhängig und gesteuert von der Musikindustrie, deren Mitarbeiter sich zu jener Zeit selbst benahmen als seien sie Rockstars.

Genauso wie sich die Plattenlümmels überschätzten, überschätzten wir wohl auch MTV. Der Sender bot am Ende lediglich die technische Plattform Videoclips im Endlos-Loop zu senden. Darum verlor MTV just an jenem Tag seine Berechtigung als die Streaming-Plattformen das Feld übernahmen. Der Untergang von MTV ist demnach bloss eine logische Entwicklung der Technologie. Es ist ein Überbleibsel der analogen Welt, schon bald ein Relikt wie alle seriellen Medien.

Der Musiksender war zwar einst der gemeinsame Nenner der Popkultur, doch nahm sich der Sender viel zu wichtig, um sich weiter zu entwickeln. Schliesslich macht Youtube auch nicht so ein Affentheater wie cool sie sind, nur weil sie coole Videos von Affen streamen.

In Verbindung stehende Artikel




Generation Freiheit





Generation Walkman





Generation Funsport





Generation McDonald's

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Musik

Angehört: Niconé - «Luxation» Niconés neues Album «Luxation» ist das erste Artist-Album auf dem Label Katermukke. Eine Premiere, die für beide Seiten total Sinn macht, weil das Label in all seiner Vielschichtigkeit genauso wie Niconé dafür steht, das zu machen, was gefällt. Fortsetzung


Rock am See mit Muse, The Libertines und Enter Shakari Konstanz D - Mit der Bestätigung der britischen Hardcore Band Enter Shikari ist das Programm des 30. Rock am See vom 20. August in Konstanz komplett. Muse und The Libertines sind die Topacts der Jubiläumsausgabe des Festivals. Fortsetzung


Yello geben erstmals Live-Konzerte - Zusatztermine anberaumt Zürich/Berlin - Das Schweizer Electro-Pop-Duo Yello läutet 38 Jahre nach seiner Gründung eine neue Ära ein. Ende Oktober wagen Boris Blank und Dieter Meyer erstmals jenen Schritt, den sie in der Vergangenheit stets kategorisch ausgeschlossen hatten: die Live-Darbietung ihrer Musik. Fortsetzung


Fernsehen

Der Boom hält an: Beatrice Egli muss keine Würste verkaufen Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu präsentieren, ist immer noch eine reizvolle Sache. Beatrice Egli ist am Samstag zum zweiten Mal im Einsatz. Fortsetzung


Kultserie-Requisiten aus «Mad Men» werden versteigert Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als 1500 Requisiten aus der US-Kultserie «Mad Men» werden ab Mittwoch online versteigert. Fortsetzung


Bundesliga hofft auf eine Milliarde TV-Geld pro Saison Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni will die Deutsche Fussball Liga (DFL) insgesamt 17 Rechtepakete für die Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21 meistbietend verkaufen. Fortsetzung


Kultur

Bündner Kunstmuseum Chur Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. Fortsetzung


KLEE - Die abstrakte Dimension Paul Klee zählt zu den eigenständigsten und einflussreichsten Malern der europäischen Moderne. Zum ersten Mal überhaupt widmet sich eine gesamte Ausstellung diesem bis jetzt noch kaum untersuchten Aspekt in Paul Klees Schaffen - der Abstraktion. Fortsetzung


Bündner Naturmuseum in Chur Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des grössten Kantons der Schweiz. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Serviceleiter (m/ w) 100% Für unsere tibits Familie in Winterthur suchen wir per März 2018 dich als: Serviceleiter (m/ w) 100%  Unsere Gäste von Herzen begeistern, das ist...   Fortsetzung

Praktikant Lifestyle (w/ m) Dein Job Du verfasst, bearbeitest und erstellst selbstständig Online- & Print-Beiträge für den Blick und Blick am Abend Du bringst Inputs für neue...   Fortsetzung

Erfahrener Linienführer mit technischem Flair gesucht! m/ w Erfahrener Linienführer mit technischem Flair gesucht! m/ w In dieser verantwortungsvollen Tätigkeit stellen Sie die optimalen Einsätze von...   Fortsetzung

Service-Mitarbeiter/ in (Teilzeit) Service-Mitarbeiter/ in (Teilzeit) Restaurant uniTurm Rämistrasse 71, 8006 Zürich per 01. Februar 2018 Der ZFV ist ein traditionsreiches Schweizer...   Fortsetzung

Veranstaltungstechniker/ -in (60 %) Aarau ist Wohnort von rund 20000 Personen und das kulturelle, soziale und wirtschaftliche Zentrum für über 100000 Menschen.   Fortsetzung

Stv. Geschäftsführer (m/ w) 100% Die Beschreibung finden sie auf der Detailansicht.   Fortsetzung

Luftverkehrsangestellte (w/ m) flexible Aushilfen im Stundenlohn per März 2018 Zur   Verstärkung unseres Passagierdienst Teams in Zürich suchen wir ab 01. März   2018 Luftverkehrsangestellte (w/ m) flexible Aushilfen im...   Fortsetzung

Online Marketing Manager m/ w Mit der Unterstützung der Marketingabteilung übernehmen Sie die Lancierung von digitalen Werbekampagen für den internationalen Kundenkreis. Dies...   Fortsetzung