Montag, 18. Dezember 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Wirtschaftsstandort Aargau

«Wir haben im Aargau alles bekommen, was ein Startup braucht»

MEM-Industrie: Erholungstrend bestätigt

Mobile App «BauFakten»

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Constantin macht seine Drohung wahr

Die Schweizer Nati logiert an der Wolga

Matthias Hüppi ist neuer FCSG-Präsident

Nizza ist heiss auf YB-Youngsger Jordan Lotomba

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.universitaet.ch  www.spitalaerzten.swiss  www.interkantonale.com  www.informationszentrum.net  www.pflanzen.org  www.dienstag.shop  www.vergiftung.blog  www.eroeffnung.eu  www.praesidentin.li  www.beratungsstelle.de  www.gerichtlich.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Briefmarke ehrt Tox Info Suisse

Zürich - Tox Info Suisse, die Beratungsstelle rund um Vergiftungen, feiert im Jahr 2016 ihren 50. Geburtstag. Sie beschenkt sich unter anderem mit einem neuen Namen und einer App. Die Post ehrt die Beratungsstelle zudem mit einer Sonderbriefmarke.

jz / Quelle: sda / Dienstag, 1. März 2016 / 13:02 h

Die Notfallnummer 145 ist heute nicht mehr wegzudenken, wenn es um Vergiftungen geht. Mit rund 38'400 Anfragen wurden die Experten von Tox Info Suisse im vergangenen Jahr täglich über 100 Mal um Rat gefragt. Zum Vergleich: Im Gründungsjahr 1966 waren es insgesamt noch 2000 Anfragen. Damals stammten 74 Prozent der Anrufe von Privat- und Spitalärzten und lediglich 16 Prozent von Privatpersonen. Heute hat sich das Verhältnis umgekehrt: Betroffene und Angehörige stellen rund zwei Drittel der Anfragen, 28,5 Prozent stammen von medizinischen Fachpersonen und 5,8 Prozent von Firmen, Institutionen oder Medien.

Die Zahlen zeigen es, die Nummer ist bei der Schweizer Bevölkerung breit bekannt und wird häufig gewählt. Trotzdem: «Wir wollen die Notfallnummer 145 in der Bevölkerung und bei Fachpersonen noch besser verankern», erklärte Elisabeth Anderegg-Wirth, Präsidentin des Stiftungsrats von Tox Info Suisse, in einer Mitteilung vom Dienstag.

Deshalb hat man sich zum 50-jährigen Bestehen einerseits von Schweizerisches Toxikologisches Informationszentrum in Tox Info Suisse umbenannt und andererseits den Auftritt neu gestaltet. Dazu kommen neue Kommunikationskanäle wie beispielsweise die Tox Info App.

Die Post beschenkt die Beratungsstelle zudem mit einer Sonderbriefmarke. Sie ist ab dem 3.



Marken zum 50 Jahre Jubiläum von Tox Info Suisse. /

März an allen Poststellen und über postshop.ch erhältlich.

Kinder am häufigsten betroffen

Vergiftungen sind, abgesehen von sich in suizidaler Absicht selbst zugefügten Vergiftungen, Unfälle. Die meisten der 10'695 registrierten Vergiftungen im Jahr 2014 wurden durch Medikamente verursacht, gefolgt von Haushaltsprodukten und Pflanzen.

Dem grössten Risiko einer Vergiftung ausgesetzt sind Kleinkinder: Ihre Vernunft und ihr Wissen sind noch nicht ausgebildet, sie können jedoch Flaschen und Dosen öffnen und erkunden die Welt vor allem mit dem Mund. Bei rund 50 Prozent der Anfragen sind Kinder unter fünf Jahren betroffen.

Schulkinder vergiften sich gemäss Tox Info Suisse hingegen äusserst selten. Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren haben dann bereits ein Vergiftungsprofil wie Erwachsene. Es gibt fast keine Unfälle, dafür aber bereits beabsichtigte Selbstvergiftungen.

Seit März 1966 im 24-Stunden-Betrieb

Den Grundstein für die Beratungsstelle, die als private Stiftung organisiert ist, legte 1966 der damalige Apothekerverein, der heute pharmaSuisse heisst. Mit dabei war auch das Gerichtlich-Medizinische Institut der Universität Zürich und die damalige Interkantonale Giftkommission.

Bereits im März 1966 wurde der 24-Stunden-Betrieb aufgenommen, bevor am 25. Mai die offizielle Eröffnung des Toxikologischen Informationszentrums in Zürich erfolgte.

PharmaSuisse, scienseindustries, santésuisse, SUVA und FHM sind die heutigen Träger der privaten und gemeinnützigen Stiftung. Mit den Kantonen, dem Bundesamt für Gesundheit, swissmedic und H+ bestehen Leistungsverträge. Tox Info Suisse ist zudem ein rechtlich und finanziell unabhängiges Assoziiertes Institut der Universität Zürich.


In Verbindung stehende Artikel




Echtes Gotthardgestein auf Sonderbriefmarke

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Pläne für Basler Hafen-Containerterminal kommen im August Basel - Die Pläne für das neue trimodale Containerterminal beim Basler Rheinhafen sollen im August aufgelegt werden. Die Träger haben das Gesuch dazu beim Bund eingereicht. Sie rechnen mit grünem Licht noch in diesem Jahr. Fortsetzung


Gewinn und Ertrag der Post sinken Bern - Die Schweizerische Post hat im ersten Quartal 2016 einen Konzerngewinn von 192 Millionen Franken erwirtschaftet. Das sind 15 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Post erklärt den Rückgang unter anderem mit tieferen Erträgen aus Finanzdienstleistungen. Fortsetzung


Gesundheit

Flut neuer Drogen in Europa hält an Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. Fortsetzung


Prothese für High-Heel-Trägerinnen Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. Fortsetzung


Wissen

Verheiratete Eltern machen Kinder selbstbewusster Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das Einkommen der Familie unter dem Strich ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung der britischen Marriage Foundation. Fortsetzung


Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


Inland

Nationalrat genehmigt Millionen-Nachtragskredite Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. Fortsetzung


Ständerat geht bei Unternehmenssteuerreform taktisch vor Bern - Bei der Unternehmenssteuerreform III will der Ständerat der Wirtschaft weniger weit entgegenkommen als der Nationalrat. Die kleine Kammer hat am Montag die Interessen der Kantone im Auge behalten und verschiedene Steuervergünstigungen für Unternehmen abgelehnt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Ereignismanager/ -in, allf. Fachspezialist/ in Lenkung Fernverkehr (80 – 100%) Ihre Aufgaben. Koordinieren des Ablaufs bei Betriebsstörungen zwischen den beteiligten Diensten von I-B, VM sowie OP und Übernehmen der...   Fortsetzung

Nachtärztinnen / Nachtärzte IHR AUFGABENGEBIET Diese vielseitige und verantwortungsvolle Stelle bietet Ihnen die Gelegenheit, in einem multiprofessionellen Team das gesamte...   Fortsetzung

Fachspezialist/ in Industrie- und Gewerbeabwasser Sie beraten Betriebe, Behörden, Ingenieure und Private im Bereich Industrie- und Gewerbeabwasser. Sie beurteilen, kontrollieren und genehmigen...   Fortsetzung

Sie werden dringend gesucht als Springer Chauffeur C/ E!!! Sie werden dringend gesucht als Springer Chauffeur C/ E!!! In dieser vielseitigen und spannenden Funktion lösen Sie Kundengütern innerhalb der Schweiz...   Fortsetzung

Dipl. Pflegefachperson HF/ FH 80-100 % A2 Ihre Aufgaben   Umsetzen des Pflegeprozesses im Rahmen des Bezugspersonensystems Mitarbeit im Rahmen einer multimodalen, interdisziplinären...   Fortsetzung

Bauforscher/ in 60 - 80 % Aufgaben Sie führen selbständig Bauanalysen / Bauuntersuchungen vor Ort durch. Sie interpretieren und dokumentieren die bauhistorischen Befunde in...   Fortsetzung

Lagermitarbeiter und Kurierfahrer Sie sortieren Pakete nach Touren und Postleitzahlen, stellen diese termingerecht bereit und sind um das sichere beladen Ihres Fahrzeuges bemüht....   Fortsetzung

dipl. Pflegefachperson FH (BScN, MAS DAS, oder CAS,) oder HF in der Funktion Fachverantwortung Pfleg IHR AUFGABENGEBIET Umsetzung und Mitverantwortung für die gesamte Pflegeprozessarbeit gemäss Bezugspflegestandard Mitverantwortung bei...   Fortsetzung