Samstag, 20. Januar 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Ihr Experte für den perfekten Markenauftritt

Wirtschaftsstandort Aargau

Wachstumsmarkt Automobile

«Wir haben im Aargau alles bekommen, was ein Startup braucht»

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Christian Schneuwly verlängert in Luzern

Der neue FCL-Coach Gerardo Seoane beginnt

Streller: «Es liegt nichts auf dem Tisch»

Der FC Luzern entlässt Babbel und ist sauer

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.forscher.ch  www.steuerung.swiss  www.journalismus.com  www.kommandos.net  www.choreografie.org  www.stabilisierung.shop  www.fluggeraeten.blog  www.fluggeraete.eu  www.umweltueberwachungen.li  www.entwicklerkonferenz.de  www.autonome.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Autonome Drohnen verzichten auf Kameras

Das Schweizer Hightech-Start-up Verity Studios hat auf der «TED2016»-Entwicklerkonferenz in Vancouver gleich mit mehreren neuen Drohnen für Aufsehen gesorgt.

arc / Quelle: pte / Dienstag, 8. März 2016 / 12:25 h

Die Prototypen unterscheiden sich in Grösse und Antriebskonzept, haben aber eines gemeinsam: Sie verfügen über eine neue Technologie zur Positionierung und Stabilisierung, die ohne externe Kameras auskommt und es den Fluggeräten trotzdem zu jeder Zeit ermöglicht, sich exakt und autonom im dreidimensionalen Raum zu bewegen.

«Miniaturflieger haben sich seit der Zeit der funkferngesteuerten Spielzeug-Helikopter enorm weiterentwickelt», stellt Raffaello D'Andrea, Professor für dynamische Systeme und Steuerung an der ETH Zürich, klar. Gemeinsam mit seinen Kollegen des ETH-Spin-offs der Verity Studios habe man eine ganze Flotte futuristischer kleiner Fluggeräte entwickelt, die zeigen sollen, «was im Bereich des autonomen Fluges alles möglich ist». «Diese Drohnen sind bereit, ihre Arbeit für Inspektionen, Umweltüberwachungen, Journalismus, Fotografie und Film sowie kommerzielle Paketzustellungen aufzunehmen», ist der Experte überzeugt.

Kein Zusatz-Equipment

Dass ein Einsatz für derlei komplexe Aufgaben möglich ist, verdanken die Drohnen einer innovativen Positionierungs- und Stabilisierungstechnologie.



Jede der Drohnen verfügt über spezielle Onboard-Sensoren. /

«Bislang konnten diese Funktionen nur über externe Kameras realisiert werden. Wir haben eine vollkommen interne Lösung entwickelt, bei der kein zusätzliches Equipment mehr nötig ist», betont D'Andrea.

«Jede unserer Drohnen verfügt über spezielle Onboard-Sensoren, die ihre Position im Raum erkennen und Onboard-Berechnungen durchführen können, um selbst festzulegen, wie sie weiter vorgehen sollen», erläutert der Wissenschaftler. Die einzigen Kommandos, die noch vom User gegeben werden müssen, seien «Takeoff» und «Landen».

Perfekte Choreografie

Im Rahmen einer Demonstration auf der TED2016-Konferenz konnte D'Andrea eindrucksvoll beweisen, dass diese Technologie in der Praxis bereits sehr gut funktioniert. So liess er etwa einen ganzen Schwarm von rund 20 Drohnen auf der Bühne in die Luft steigen, um sie mit blinkenden Lichtern ausgestattet mit einer perfekten Choreografie an verschiedenen Flugmanövern zu präsentieren. «Jede Einheit weiss, wo sie sich im Raum befindet und kann sich selbst steuern», so der Forscher.


In Verbindung stehende Artikel




«Fledermaus-Drohne» setzt auf flexible Flügel





Drohnen werden Baumeister im Katastrophenfall





Solar-Drohnen erobern Entwicklungsländer





Lernende Drohnen sollen Rettungskräfte unterstützen

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Kommunikation

Uni zieht Apple vor Gericht Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. Fortsetzung


Katy Perry: Hacker übernimmt ihren Twitter-Account Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen unveröffentlichten Song leakte. Fortsetzung


Prothese für High-Heel-Trägerinnen Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. Fortsetzung


Bestohlene melden sich vermehrt beim virtuellen Polizeiposten Zürich - Der virtuelle Polizeiposten, den bislang zwölf Kantone gemeinsam betreiben, kommt bei der Bevölkerung gut an. Im vergangenen Jahr sind erstmals mehr Velodiebstähle über «www.suisse-epolice.ch» angezeigt worden als in einem realen Polizeiposten. Fortsetzung


Abtreibungsgegner attackieren Frauen per Handy Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren sie mit entsprechenden Botschaften. Fortsetzung


Informatik

Mobile App «BauFakten» «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes und der ganzen Bauwirtschaft. Fortsetzung


news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. Fortsetzung


Asus stellt Haushalts-Roboter vor Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause einsteigen. Der kleine Roboter «Zenbo» hat ein rundes Gehäuse mit Rädern und einen Kopf mit einem Touchscreen-Bildschirm als «Gesicht». Fortsetzung


Hilfskraft schnell per App ordern Der junge Mailänder Hochschulabgänger Gabriele Di Bella hat mit «Il mio Supereroe» («Mein Superheld») eine neue App entwickelt, über die sich binnen kürzester Zeit gut ausgebildete Aushilfskräfte für den Haushalt finden lassen. Ziel ist es, Notstandssituationen im Alltag zu vermeiden. Fortsetzung


Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren Zürich/Bern - Nach zwei Monaten Verhandlungen ist ein Durchbruch gelungen: Die beiden Schweizer Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren. Die Zusammenlegung der beiden Systeme erfolgt im Herbst. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Sachbearbeiter/ in Datenmanagement (100%) Verantwortung für die Pflege und Qualität sämtlicher digitaler Produktdaten in den zentralen IT-Mastersystemen (ERP/ PIM) Erfassung und Mutation von...   Fortsetzung

Software-Ingenieur als SPS-SOFTWARE-ENTWICKLER Ihre Aufgaben: Innerhalb eines innovativen Teams übernehmen Sie selbständig das Programmieren von Teilen der komplexen Maschinensteuerungen und...   Fortsetzung

ICT Security Officer Studiumsabschluss auf Stufe Fachhochschule oder Universität Mehrjährige Berufserfahrung im Information Security Umfeld Nachweisbare Erfolge in der...   Fortsetzung

Software Engineer .NET (Sr.) (m/ w) Metrohm ist ein führendes Unternehmen in der instrumentellen, chemischen Analytik. Unsere weltweit mehr als 2'200 Mitarbeitenden entwickeln,...   Fortsetzung

Systemspezialist OpenScape Business Ihre Aufgaben Selbständige Leitung und Ausführung von anspruchsvollen Voice-Projekten, vom Systemhersteller Unify Produkt OpenScape Business, von der...   Fortsetzung

IT-Entwicklungs- Ingenieur(in) Web, Java mit abgeschlossenem Berufsausbildung, Studium (Master- oder Bachelorabschluss). Berufserfahrungen sind nicht erforderlich.   IHR AUFGABENBEREICH...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ in Prozess-Support Sales und CS Firmenbeschreibung Unsere Mitarbeitenden tragen durch ihre Kompetenz, ihre Leidenschaft und ihr Engagement massgeblich zum Erfolg der in der ETA...   Fortsetzung

SENIOR Sales Manager Region Zürich 100% (w/ m) Ihre Aufgaben: Vertrieb von massgeschneiderten IT-Dienstleistungen und Softwarelösungen Selbständige Projektakquise vom Erstkontakt bis...   Fortsetzung