Sonntag, 22. Oktober 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Schweizer Exporte - Erfolgskurs setzt sich fort

Erdwärme - erneuerbare Energie mit Zukunft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC testet ManUtd-Junior Faustin Makela

Constantin kündigt Gang vor Zivilgericht an

Moderne Fussballschuhe: Innovative Materialien treffen auf modernes Design

Basel könnte Samuele Campo zurückholen

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Das Halbtax für Hotels

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.wintersportler.ch  www.fruehling.swiss  www.platzangebot.com  www.wochenende.net  www.hochnebel.org  www.sonnenschein.shop  www.thermometers.blog  www.wochenbeginn.eu  www.erfahrungswerten.li  www.mediensprecher.de  www.entscheid.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Traumhafter Start in den Frühling

Bern - Pünktlich zum astronomischen Frühlingsbeginn hat sonniges und warmes Wetter am Wochenende den Frühling 2016 eingeläutet. Die Temperaturen erreichten regional über 18 Grad. In den Alpen und im Süden geht es zu Wochenbeginn mit viel Sonne weiter.

cam / Quelle: sda / Sonntag, 20. März 2016 / 17:37 h

Die Wintersportler, die das Wetter zum Frühlingsskifahren in die Alpen gelockt hat, konnten ihrem Hobby bei meist wolkenlosem Himmel frönen. Den Tourengängern kam zudem entgegen, dass die Lawinengefahr nur mässig war, wie SRF Meteo am Sonntag mitteilte. «Um möglichst allen der heimkehrenden Wintersportlern einen Sitzplatz bieten zu können, haben wir das Platzangebot auf vier Zügen von Chur nach Zürich und auf einem von Brig nach Bern verdoppelt», sagte Christian Ginsig, Mediensprecher der SBB auf Anfrage. Der Entscheid basierte auf Erfahrungswerten aus den Vorjahren.

Auch sonst schienen viele Menschen vom Wetter profitiert zu haben und sind ausgeflogen. «Unsere Züge sind gut besucht», bestätigte Hugo Wyler, der Mediensprecher der BLS.



Die Temperaturen erreichten zu Frühlingsbeginn regional über 18 Grad. /

Das Angebot ausgebaut habe die BLS jedoch nicht.

Nebel bremste die Sonne am Sonntag

Am Samstag kletterte die Anzeige des Thermometers auf 2000 Metern auf plus fünf Grad. Auch im Flachland zeigte die Sonne, wie viel Kraft sie bereits hat: In Chiasso TI wurden 18,6 Grad gemessen, im Rhonetal im Wallis erreichten die Temperaturen 17 Grad und im Mittelland 15 Grad.

Am Sonntag war es im Wallis und stellenweise im Tessin ungefähr gleich warm, während der Nebel im östlichen Mittelland und in der Nordwestschweiz die Sonne ein wenig ausbremste und es nicht mehr so warm wurde. Der Nebel blieb bis am frühen Nachmittag hängen.

Zu Wochenbeginn muss im Mittelland und zum Teil in den Voralpen und in den nördlichen Alpentälern mit Hochnebel gerechnet werden. In den Alpen und im Süden kann man sich weiterhin über viel Sonnenschein freuen.

Der astronomische Frühling begann am Sonntag um 5.30 Uhr, als die Sonne den Himmelsäquator nach Norden überquerte. Damit sind die Tage nun wieder länger als die Nächte.


In Verbindung stehende Artikel




Staubiger Föhnsturm bringt Temperaturen von bis zu 25 Grad





Hurra - der Frühling ist da





Schönes Wanderwetter führte 2015 zu mehr Bergtoten





Der sonnige Sommer liess mehr Leute verunfallen





Lawinengefahr steigt





Traumsonntag für Schneesportler und Sonnenhungrige

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Wetter

Die richtigen Autoreifen für jede Jahreszeit Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. Fortsetzung


Unwetterschäden am Ende von nassem und zu kühlem Wonnemonat Bern - Mit Unwetterschäden neigt sich in der Schweiz ein zu nasser und zu kühler Mai dem Ende zu. Die Temperaturen lagen landesweit rund ein halbes Grad unter dem Mittel der Jahre 1981 - 2010. An einigen Orten regnete es so viel wie noch nie seit Messbeginn. Fortsetzung


Wassermassen überfluten Bahnen, Keller und Strassen Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Kanton Bern wurden Bahnen und der Strom unterbrochen sowie Keller und vereinzelt Strassen überflutet. Im Tessin mussten Strassen wegen Erdrutsches gesperrt werden. Fortsetzung


Stromausfälle in mehreren tausend Haushalten Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Berner Jura und Berner Seeland fiel als Folge davon bei mehreren tausend Haushalten in mehreren Gemeinden für kurze Zeit der Strom aus. Kurz nach Mitternacht war die Störung wieder behoben. Fortsetzung


Viele Verletzte und ein Toter nach Gewittern Paris - Trauriges Ende eines Fussballspiels und einer Geburtstagsparty: Bei Blitzeinschlägen sind am Samstag 46 Menschen in Deutschland und Frankreich verletzt worden. Die meisten Opfer waren Kinder. In Polen kam ein Wanderer durch einen Blitzschlag ums Leben. Fortsetzung


Boulevard

Immer mehr Singles in der Schweiz - Beziehungstipps im Überblick Laut einer aktuellen Umfrage von Parship leben 36 Prozent der Schweizer und Schweizerinnen als Single. In den Regionen Graubünden, Mittelland, Zürich und der Zentralschweiz sind besonders viele Alleinstehende ansässig. Fortsetzung


Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. Fortsetzung


Sind Last Minute-Angebote das, was sie versprechen? Last-Minute-Reisen liegen ungebrochen im Trend. So buchten im Sommer 2016 14 Prozent der Schweizer etwa ein Ferienhaus innerhalb von acht Tagen vor Reiseantritt. Fortsetzung


Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet Wer seine Muskeln trainiert, bleibt geistig fit und regt den Energiestoffwechsel und die Stammzellenproduktion an. Wer sich bewegt, bleibt stark und schlau. Muskeln arbeiten im Verbund mit Faszien, ein noch geheimnisvolles Bindegewebe, das jeden Knochen und jedes Organ umhüllt. Ungefähr 20 Kilogramm Faszien schleppt jeder Mensch mit sich herum. Fortsetzung


Das Halbtax-Abo für Hotels Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Fachplaner/ -in HLK (80-100%) Planen von Projekten gemäss den Qualitätsrichtlinien von ENGIE Services AG Teilnehmen an Besprechungen mit Auftraggebern und Architekten Beraten der...   Fortsetzung

Servicetechniker Versorgungsanlagen HLS im industriellen Facility Management (m/ w) UnternehmenService Excellence und eine hohe Kundenzufriedenheit sind unsere Markenzeichen. Als schweizerische Tochter eines führenden, europaweit...   Fortsetzung

Lüftungsmonteur Lüftungsmonteur Für mehrere Kunden suchen wir für die Region Basel qualifizierte Lüftungsmonteure für verschiedene, langfristige Einsätze. Sie...   Fortsetzung

Heizungsmonteur Heizungsmonteur Für mehrere Kunden suchen wir schweizweit qualifizierte Heizungsmonteure für verschiedene, langfristige Einsätze. Sie bringen mit: -...   Fortsetzung

Klima-/ Elektromonteur Ihre Hauptaufgaben Organisation, Montage und Inbetriebnahme von VRF-und Split-Klimaanlagen sowie Toshiba Wärmepumpen Aufschaltung und Inbetriebnahme...   Fortsetzung

Fachplaner/ in Heizung/ Kälte 80-100% Fachplaner/ in Heizung/ Kälte 80-100% Amstein + Walthert AG Andreasstrasse 11, 8050 Zürich Amstein + Walthert ist ein Ingenieurunternehmen mit rund 800...   Fortsetzung

Junior Projektleiter/ in Heizung/ Kälte 80-100% Junior Projektleiter/ in Heizung/ Kälte 80-100% Amstein + Walthert AG Andreasstrasse 11, 8050 Zürich Amstein + Walthert ist ein Ingenieurunternehmen...   Fortsetzung

Junior Projektleiter/ in Lüftung/ Klima 80-100% Junior Projektleiter/ in Lüftung/ Klima 80-100% Amstein + Walthert AG Andreasstrasse 11, 8050 Zürich Amstein + Walthert ist ein Ingenieurunternehmen...   Fortsetzung