Samstag, 21. Oktober 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Schweizer Exporte - Erfolgskurs setzt sich fort

Erdwärme - erneuerbare Energie mit Zukunft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC testet ManUtd-Junior Faustin Makela

Constantin kündigt Gang vor Zivilgericht an

Moderne Fussballschuhe: Innovative Materialien treffen auf modernes Design

Basel könnte Samuele Campo zurückholen

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Das Halbtax für Hotels

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.hoerburger.ch  www.unterkuenfte.swiss  www.fuenfzigerjahren.com  www.generation.net  www.brockenstuben.org  www.gesamtpaket.shop  www.steuereinnahmen.blog  www.initianten.eu  www.besitzern.li  www.plattform.de  www.sommertourismus.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Adelboden animiert Zweitwohnungsbesitzer zum Sanieren

Bern - Oft leere, in die Jahre gekommene Zweitwohnungen und anspruchsvollere Gäste: die Berner Oberländer Tourismusregion Adelboden versucht nun, Zweitwohnungsbesitzer zur Sanierung ihrer Liegenschaften zu animieren.

bg / Quelle: sda / Dienstag, 12. April 2016 / 13:52 h

Den Adelbodnern schwebt ein regelrechter «Wertschöpfungskreislauf» vor, wie Tourismusdirektor Urs Pfenninger am Dienstag vor den Medien in Bern ausführte. Zweitwohnungsbesitzer sollen freiwillig ihre Liegenschaften unter Beizug des einheimischen Gewerbes sanieren und dann für die Vermietung freigeben. Profitieren würden alle, sind die Initianten überzeugt: der Tourismus, das Gewerbe, die Zweitwohnungsbesitzer und die Gemeinde. Grundidee der Adelbodner ist ein Gesamtpaket, das von der Planung und der Finanzberatung über die Baubegleitung bis hin zur Gästebetreuung reicht. Die Gemeinde beteiligt sich vorderhand mit einem Batzen von 20'000 Franken am Projekt. Sie hofft vor allem auf Arbeit für Einheimische und damit verbunden auf Steuereinnahmen.

Die Bedingungen

Bei der Sanierung soll den umbauwilligen Zweitwohnungsbesitzern «alles Unangenehme» abgenommen werden, so dass sie sich nur noch um das kümmern müssen, was ihnen Freude macht, etwa die Auslese von Materialien oder Mobilien, wie Pfenninger betonte. Auch bei der Vermietung soll den Besitzern vieles abgenommen werden. Doch die Initianten stellen auch Bedingungen. So müssen die Umbauten durch das einheimische Gewerbe realisiert werden, es muss sich um einen Wert steigernden Umbau handeln und dann muss das Objekt mindestens drei Jahre lang über die professionelle Plattform der Tourismusregion vermietet werden. Mit grossen Sanierungsvolumen rechnen die Initianten noch nicht. Mit drei bis vier Umbauten pro Jahr lasse sich schon etwas erreichen, zeigte sich Pfenninger optimistisch.



Die Ferienhäuser in Adelboden sollen renoviert werden. /

«Brockenstuben»-Unterkünfte aus den Fünfzigerjahren

Zahlreiche Chalets und Ferienwohnungen im Adelboden stammen aus den 1950-er Jahren. Familienferien in der eigenen Wohnung war damals der Traum vieler. Den Rest des Jahres standen die Wohnungen oft leer, vermietet wurde höchstens an Familie oder gute Freunde. Unterdessen hat ein Generationenwechsel eingesetzt. Für die nachfolgende Generation sei das Ferienhaus der Eltern oder Grosseltern oft nicht mehr das Primäre Ferienziel, betonte Norbert Hörburger, stellvertretender Leiter Forschung und Dienstleistung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur. Für die jüngere Generation spiele die Rendite oft eine Rolle, die Bereitschaft zu vermieten sei grösser. Allerdings müsse dies unkompliziert möglich sein.

Zu wenig gute Ferienwohnungen Von dem Projekt, das auch die Gemeinde Adelboden mitträgt, erhoffen sich die Initianten nicht nur Aufträge fürs Baugewerbe, wie sie betonten. Adelboden verfüge zu gewissen Zeiten über zu wenige, qualitativ hochstehende Ferienwohnungen, führte Tourismusdirektor Pfenninger aus. Mit den «Brockenstuben»-Unterkünften aus den 1950-er Jahren lasse sich im stark nachgefragten, gehobenen Segment nicht mehr Staat machen. Die Tourismusregionen könnten nicht einfach weitermachen wie bisher, zeigte sich Heinrich Summermatter von der Allianz Zweitwohnungen Schweiz überzeugt. Es brauche neue Ansätze um beispielsweise den Sommertourismus zu beleben oder auch die Nebensaison. Das Adelbodner Projekt begrüsste Summermatter und hofft, dass es Nachahmer findet.


In Verbindung stehende Artikel




So schön ist die Schweiz!





Ausländer haben weniger Interesse an Zweitwohnung





Zweitwohnungsgesetz tritt Anfang 2016 in Kraft

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Baugewerbe

SWISSBAU 2018 Vom 16. bis 20. Januar findet in Basel die Swissbau 2018 statt. Zum ersten Mal überhaupt steht sie unter einem übergeordneten Motto. So heisst es im Januar «Collaboration - alle zusammen oder jeder für sich?». Im Zentrum steht die Digitalisierung, mit all ihren Facetten und Herausforderungen für die Baubranche. Fortsetzung


Übertragung von Rechten an Leser-Beiträgen Mit der Zur-Verfügung-Stellung seines Beitrags (Bild/Text/Film/Ton usw.) räumt der Leser der VADIAN.NET AG alle Rechte ein, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung, Sendung und Abrufbarmachung auf jede erdenkliche Art, in jedem bekannten und noch nicht bekannten Medium, zur Gänze und in Teilen, in unbearbeiteter oder auf welche Art auch immer bearbeiteten Form. Fortsetzung


Immobilien

Grundstücke kaufen - worauf ist dabei zu achten? Laut Statistik Schweiz waren im Jahr 2000 fast drei Viertel der in der Eidgenossenschaft existierenden 3,57 Millionen Wohnungen in der Hand von Privatpersonen. Eine Zahl, die man natürlich nicht mit der Selbstnutzung von Wohneigentum verwechseln darf. Fortsetzung


Finanzkanzlei Mossack Fonseca schliesst Büros in Steuerparadiesen Panama-Stadt - Knapp acht Wochen nach der Veröffentlichung der «Panama Papers» hat die Finanzkanzlei Mossack Fonseca die Aufgabe ihrer Büros in drei britischen Steuerparadiesen angekündigt. Die Büros in Jersey, Isle of Man und Gibraltar würden «mit grossen Bedauern» geschlossen. Fortsetzung



Triff dich mit Globi auf der Engstlingenalp Die Globi Luftseilbahn ist die älteste noch betriebene Pendelbahn im Kanton. Aber nicht nur deswegen ist die Fahrt mit der «Globi Luftseilbahn» etwas ganz Spezielles. Komm mit auf eine kleine Reise durch die Geschichte. Fortsetzung


Das Halbtax-Abo für Hotels Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Fortsetzung


Wirtschaft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf informatik.ch und anderen Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Das sind die Unterschiede zwischen Forex-Handel und Aktien In Sachen Investments und Markthandel gibt es verschiedene Möglichkeiten, Geld zu investieren. Auf der einen Seite stehen Aktien und Fonds, auf der anderen Seite binäre Optionen (Forex, CFD). Zwischen diesen Seiten gibt es eine Menge Unterschiede, auch wenn das Grundmuster gleich scheint. Fortsetzung


Inland

Nationalrat genehmigt Millionen-Nachtragskredite Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. Fortsetzung


Ständerat geht bei Unternehmenssteuerreform taktisch vor Bern - Bei der Unternehmenssteuerreform III will der Ständerat der Wirtschaft weniger weit entgegenkommen als der Nationalrat. Die kleine Kammer hat am Montag die Interessen der Kantone im Auge behalten und verschiedene Steuervergünstigungen für Unternehmen abgelehnt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Servicetechniker / Elektroinstallateur Ihre Aufgaben: Ausführen sämtlicher anfallenden Stark- und Schwachstromarbeiten Ansprechperson für Architekten, Bauherren und Bauleiter...   Fortsetzung

Erfahrene/ r Immobilienbewirtschafter/ in Gesucht für unseren Mandanten, ein renommiertes Immobiliendienstleistungsunternehmen.  Erfahrene/ r Immobilienbewirtschafter/ in Ihre Hauptaufgaben...   Fortsetzung

Business Travel Consultant 100% (m/ w) Ihre Aufgaben: Verkauf und Organisation von weltweiten Geschäftsreisen Umfassende Beratung und Betreuung unserer anspruchsvollen Kundenschaft...   Fortsetzung

Head of Digital Business Development (100%) Wir sind der Schweizer Marktführer für Sprachaufenthalte mit zehn Filialen und 100 Mitarbeitenden. Für die Planung, Konzipierung und Ausführung...   Fortsetzung

CAD (BIM) KundenbetreuerIN Bauingenieurwesen Dabei handelt es sich um keinen 0-8-15-Job ohne Perspektive, sondern um eine interessante Stelle, bei der wir Ihnen viel bieten: spannende,...   Fortsetzung

Immobilienbewirtschafter/ in, Ref. 3526J Ihr Aufgabengebiet In dieser verantwortungsvollen und spannenden Position sind Sie für die Vermietung der Ihnen zugeteilten Liegenschaften (Wohn-,...   Fortsetzung

Agent VIP Service 60% - 100% (m/ w) Die Flughafen Zürich AG betreibt die national und international etablierte Verkehrs- und Begegnungsdrehscheibe der Schweiz ? den Flughafen Zürich....   Fortsetzung

Assistent/ in der Geschäftsleitung, 100 % Als rechte Hand des CEO erhalten Sie Einblick in alle Gebiete und Funktionen eines KMU in der Uhrenbranche; von Einkauf über Produktionsmanagement...   Fortsetzung