Samstag, 26. Mai 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Die pebe-Hotline als Rückgrat der Servicequalität

10 Jahre SOM - Die Highlights der Messe im Rückblick

Versandhändler aus der Schweiz und dem Ausland künftig gleichgestellt

Bakterien im Büro - warum die Krankheitserreger so gefährlich sind!

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Erster Profivertrag für Lavdrim Rexhep beim FCZ

Starke Zuschauerzahlen in der Super League

Captain Nzuzi Toko verlässt den FC St. Gallen

Raoul Petretta verlängert beim FCB

Kultur

BACON - GIACOMETTI Ausstellung

Grimms Tierleben im Naturmuseum Thurgau

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.allerdings.ch  www.millionen.swiss  www.inbetriebnahme.com  www.regionalzuege.net  www.ausserdem.org  www.bilettpreiserh.shop  www.bahnkunden.blog  www.reisenden.eu  www.regionalverkehr.li  www.waadtland.de  www.elemente.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Bund will Regionalverkehr mit 3,97 Milliarden unterstützen

Bern - Der Bundesrat will von 2018 bis 2021 insgesamt 3,97 Milliarden Franken für S-Bahnen, Regionalzüge und regionale Buslinien ausgeben. Allerdings dürften auch die Reisenden mit höheren Billettpreisen zur Kasse gebeten werden.

pep / Quelle: sda / Mittwoch, 13. April 2016 / 15:31 h

Einen Verpflichtungskredit über 3,97 Milliarden für die Jahre 2018-2021 hat der Bundesrat am Mittwoch bis am 14. Juli in die Vernehmlassung geschickt, wie er mitteilte. Der Bund hat seine Beiträge an den öffentlichen Regionalverkehr stetig erhöht. Gab er 2008 noch 750 Millionen Franken aus, waren es 2015 bereits 918 Millionen.

Für 2018 sieht der Finanzplan 952 Millionen Franken vor, für 2019 971 Millionen. 2020 sollen 1,017 Milliarden Franken fliessen, im Jahr 2021 1,03 Milliarden. Die Bundesbeiträge würden damit um durchschnittlich 2 Prozent pro Jahr ansteigen.

Neue Angebote

Dies ermögliche die Inbetriebnahme neuer Angebote wie der Linie Mendrisio-Varese oder neuer Elemente der S-Bahn im Aargau, Waadtland, in Zürich oder St. Gallen.



Der Regionalverkehr soll unterstützt werden. /

Ausserdem könne das Rollmaterial weiter modernisiert werden, schreibt der Bundesrat.

Allerdings reichen die 3,97 Milliarden Franken nicht ganz aus, um den geschätzten Bedarf von 4,25 Milliarden Franken zu decken. Deshalb fordert der Bundesrat von den Transportunternehmungen Effizienzsteigerungen. Auch die Kantone und die Passagiere sollen ihren Teil beitragen.

Somit bleiben der Bahnkundschaft Bilettpreiserhöhungen wohl nicht erspart. Wie viel die Tickets teurer werden, ist aber noch offen. Die Erhöhungen liegen in der Kompetenz der Transportunternehmungen.

Die Bahnkunden bezahlen heute nur rund die Hälfte der entstehenden Kosten. Die anderen 50 Prozent werden je zur Hälfte von Bund und Kantonen getragen.

Mittelfristig soll der regionale Personenverkehr neu gesteuert und finanziert werden. Dazu werde sich der Bundesrat noch im Verlaufe des Jahres 2016 äussern, heisst es weiter.

 


In Verbindung stehende Artikel




Billettpreis-Verhandlungen stecken in der Sackgasse





BVZ profitiert vom Matterhorn-Jubiläum





Zugfahrt durch Gotthard soll teurer werden

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Verkehr

Bei Wind und Wetter - Fahrradhelme schützen Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine schweizweite Regelung zum Tragen eines Velohelms, vielleicht hätte einer der rund 1'300 Velo-Unfälle mit tödlichem Ausgang verhindert werden können. Fortsetzung


Bahnchefs einigen sich auf Direktverbindung Frankfurt - Mailand Lugano - Am Vorabend der Gotthard-Basistunneleröffnung ist Lugano Treffpunkt des europäischen Verkehrswesens gewesen: Die Bahnkonzernchefs stellten eine neue Zuglinie zwischen Deutschland und Italien vor. Die Verkehrsminister sprachen über Sicherheit und Verlagerungspolitik. Fortsetzung


Kollision zwischen Lastwagen und PW - eine Person leicht verletzt Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. Fortsetzung


Bundesrat

Nationalrat genehmigt Millionen-Nachtragskredite Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. Fortsetzung


Das Bundeshaus ist bereit für die Sommersession Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche steht allerdings nicht das Bundeshaus, sondern der Gotthard im Zentrum: Wegen der Eröffnung des Basistunnels findet am dritten Sessionstag keine Sitzung statt. Fortsetzung


Alpen-Initiative fordert Fortschritte bei Güter-Verlagerung Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder verabschiedeten an ihrer Mitgliederversammlung eine Resolution an die Adresse von Bundesrätin Doris Leuthard. Fortsetzung


Inland

Ständerat geht bei Unternehmenssteuerreform taktisch vor Bern - Bei der Unternehmenssteuerreform III will der Ständerat der Wirtschaft weniger weit entgegenkommen als der Nationalrat. Die kleine Kammer hat am Montag die Interessen der Kantone im Auge behalten und verschiedene Steuervergünstigungen für Unternehmen abgelehnt. Fortsetzung


Nationalrat sagt Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle Bern - Homosexuelle sollen künftig Kinder ihrer Partner oder Partnerinnen adoptieren dürfen. Nach dem Ständerat hat auch der Nationalrat dieser Änderung des Adoptionsrechts zugestimmt. Fortsetzung


SBB behebt Fehler beim Billett-Preis Erstfeld UR - Fehlerhafte Preisberechnung: Wer das kombinierte Angebot für den Gotthard-Eröffnungsanlass vom Wochenende löste, bezahlte mehr, als wer Anreise und Gottardo-Shuttle einzeln kaufte. Nun aber hat die SBB das Problem gelöst. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Maschinen- / Servicetechniker/ in mit 80 100% Ihre Haupttätigkeiten sind: Gewährleistung einer professionellen Reparatur- und Servicearbeit unserer gesamten Arbeitsflotte (Diverse...   Fortsetzung

Gemeindeschreiber/ in Verwaltungsleitung der Gemeinde Stans Sie gestalten mit Ihrer Fachkompetenz und Persönlichkeit in dieser Schnittstellenfunktion die Weiterentwicklung dieser attraktiven Zentrumsgemeinde...   Fortsetzung

Leiter Bahnwagendienst Stahl Gerlafingen ist ein bedeutendes Unternehmen innerhalb der Beltrame Group, welche europäischer Marktführer in der Produktion von Profilstahl im...   Fortsetzung

Stellvertreter/ -in Postbote Die Gerichtsverwaltung des Kantons Solothurn erbringt Dienstleistungen für die Gerichte und andere Justizorgane. Für die Gerichtsverwaltung in...   Fortsetzung

Werkstattleiter Stv. 100% (m/ w) leichte und schwere Motorwagen Als Führungsperson sind Sie Dreh- und Angelpunkt und u.a. zuständig für den reibungslosen und qualitativ hochstehenden Ablauf in der Werkstatt. Ihre...   Fortsetzung

LeiterIn Portfoliomanagement und Baukoordination abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft oder gleichwertige berufliche Erfahrung, mehrjährige relevante Berufs- sowie einschlägige...   Fortsetzung

angehende Lokführer/ innen Personenverkehr Ihre Aufgaben. Sie führen die Züge des Personenverkehrs souverän und erreichen pünktlich das Reiseziel. Sie verantworten jeden Tag die Sicherheit von...   Fortsetzung

Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Sekretariat der KESB (50%) Ihre Aufgaben: Empfang/ Telefondienst / Postdienst Mitwirkung bei der Ausarbeitung von Verfügungen Administrative Unterstützung und Entlastung der...   Fortsetzung