Freitag, 20. Oktober 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Schweizer Exporte - Erfolgskurs setzt sich fort

Erdwärme - erneuerbare Energie mit Zukunft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC testet ManUtd-Junior Faustin Makela

Constantin kündigt Gang vor Zivilgericht an

Moderne Fussballschuhe: Innovative Materialien treffen auf modernes Design

Basel könnte Samuele Campo zurückholen

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Das Halbtax für Hotels

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.wirtschaftswissenschaft ...  www.erwerbseinkommen.swiss  www.pharmazie.com  www.hochschulabsolventen.ne ...  www.stellensuche.org  www.fachhochschulen.shop  www.erwerbslosigkeit.blog  www.fachbereich.eu  www.lehrerdiplom.li  www.erwerbsbev.de  www.zeitraum.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Hochschulabsolventen seltener arbeitslos

Neuenburg - Hochschulabsolventen stehen fünf Jahre nach dem Studienabschluss deutlich seltener ohne Arbeit da als die übrige Erwerbsbevölkerung. Am schnellsten schaffen Lehrerinnen und Lehrer den Berufseinstieg.

cam / Quelle: sda / Donnerstag, 28. April 2016 / 13:27 h

Von den 2010 an den Pädagogischen Hochschulen (PH) ausgebildeten Lehrkräften waren ein Jahr nach dem Abschluss nur noch 0,6 Prozent erwerbslos, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Erhebung des Bundesamtes für Statistik zeigt. Vier Jahre später sind es 0,5 Prozent. Auch die Absolventen der universitären Hochschulen (UH) und der Fachhochschulen (FH) überwinden Anfangsschwierigkeiten beim Einstieg in die Arbeitswelt relativ rasch. Betrug die Erwerbslosigkeit bei den 2010 diplomierten UH-Master nach einem Jahr noch 3,6 Prozent, so sank dieser Wert bis 2015 auf 2,5 Prozent.

Bei den FH-Bachelor ging die Erwerbslosenquote im selben Zeitraum von 2,9 auf 2,0 Prozent zurück. Bei allen Hochschulabsolventen liegt die Quote deutlich unter derjenigen der Schweizer Erwerbsbevölkerung, die sich von 2010 bis 2015 im Schnitt auf 4,4 Prozent belief.

Lehrer auch bei der Entlöhnung Spitze

Nicht nur bei der Stellensuche, auch beim Lohn haben die frischgebackenen Lehrerinnen und Lehrer die Nase vorn. Mit 86'700 Franken lag das mittlere Erwerbseinkommen bei den PH-Diplomierten 2011 um 9400 bis 9500 Franken über jenem der UH-Master und der FH-Bachelor.

Fünf Jahre nach dem Abschluss haben allerdings die UH-Absolventen kräftig aufgeholt.



Bei Hochschulabsolventen liegt die Erwerbslosenquote unter derjenigen der Schweizer Erwerbsbevölkerung. (Symbolbild) /

Mit 94'500 Franken verdienen sie fast gleich viel wie die Lehrpersonen (94'700). Die FH-Diplomierten erhalten brutto 87'600 Franken pro Jahr.

Je nach Fachbereich gibt es markante Unterschiede. An der Spitze stehen wiederum PH-Absolventen, diejenigen des Studienganges Sonderpädagogik mit einem Einkommen von 113'900 Franken. Ihre Kolleginnen und Kollegen mit einem Lehrerdiplom für die Vorschule und Primarstufe müssen sich mit 80'900 Franken begnügen.

Bei den UH erzielen mit rund 100'000 Franken die Master der Wirtschaftswissenschaften sowie der Medizin und Pharmazie das höchste Einkommen. Die Topverdiener unter den FH-Absolventen, jene des Fachbereichs Wirtschaft und Dienstleistungen, kommen fünf Jahre nach Abschluss auf 96'000 Franken. Ganz zuunterst auf der Rangliste rangieren mit 65'000 Franken die FH-Bachelor in Musik, Theater und anderen Künsten.


In Verbindung stehende Artikel




Erwerbslosigkeit in der Schweiz steigt massiv





Arbeiten gehört für meiste Studierende zur Realität





Erasmus-Studierende haben bessere Jobchancen





Lehrer sind nach dem Abschluss selten arbeitslos

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Arbeitsmarkt

Neue Märkte, neue Chancen Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Der Fokus liegt auf dem internationalen Markt, wodurch Produkte und Dienstleistungen nicht nur national, sondern auch auf Auslandsmärkten oder gar weltweit angeboten werden können. Fortsetzung


Streik behindert Bahnverkehr in Belgien Brüssel - Ein Streik hat in Belgien den zweiten Tag in Folge den Zugverkehr erheblich behindert. Nach Angaben der Bahngesellschaft SNCB fielen im südlichen Teil des Landes am Dienstagmorgen alle Verbindungen aus, im Norden waren 60 Prozent betroffen. Fortsetzung


Wirtschaft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf informatik.ch und anderen Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Das sind die Unterschiede zwischen Forex-Handel und Aktien In Sachen Investments und Markthandel gibt es verschiedene Möglichkeiten, Geld zu investieren. Auf der einen Seite stehen Aktien und Fonds, auf der anderen Seite binäre Optionen (Forex, CFD). Zwischen diesen Seiten gibt es eine Menge Unterschiede, auch wenn das Grundmuster gleich scheint. Fortsetzung


Bildung

Warum an Englisch auch in der Zukunft kein Weg vorbeiführt Die Anforderungen, die die Berufswelt von heute an Einsteiger, Bewerber und langjährige Arbeitnehmer stellt, weichen deutlich von denen ab, die noch in der Vergangenheit galten. Kommunikationsfähigkeit beschreibt im modernen Business nicht nur rhetorisches Geschick in der Muttersprache, sondern auch das Beherrschen mindestens einer Fremdsprache. Fortsetzung


Ein Bildungsunternehmen setzt auf Plattformen Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im kaufmännischen Bereich in Bern. Die Bildung als Dienstleistung ist jedoch längstens nicht nur ein Vermitteln von Know-how. Lehrende und Studierende der Generationen Y und Z haben eine breitere Palette an Ansprüchen. Fortsetzung


Inland

Nationalrat genehmigt Millionen-Nachtragskredite Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. Fortsetzung


Ständerat geht bei Unternehmenssteuerreform taktisch vor Bern - Bei der Unternehmenssteuerreform III will der Ständerat der Wirtschaft weniger weit entgegenkommen als der Nationalrat. Die kleine Kammer hat am Montag die Interessen der Kantone im Auge behalten und verschiedene Steuervergünstigungen für Unternehmen abgelehnt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Specialist Learning & HR Development From Italy with love! Der italienische Konzern OVS bringt die Schweiz in Mode. Das Unternehmen will gemeinsam mit der Charles Vögele Gruppe wachsen...   Fortsetzung

Senior Strategist 80-100% <H2>Ihr Beitrag</ H2> Steuern und inhaltliche Ausgestaltung des Strategieentwicklungs- und Planungsprozesses in enger Zusammenarbeit mit der...   Fortsetzung

Fachspezialistin Medienforschung Die SRG SSR ist das Schweizer Service public-Unternehmen für elektronische Medien: Mit 17 Radio-, 7 Fernsehprogrammen und online bieten wir in den...   Fortsetzung

Projektleiter / Gruppenleiter HR & Administration Es handelt sich um eine äusserst vielseitige und sehr selbständige Drehscheibenfunktion in einem professionellen und gut organisierten KMU-Umfeld....   Fortsetzung

Regionalverkaufsleiter/ -in Ihre Aufgaben Sie leiten einen Verkaufsbereich mit  bis zu 70 Mitarbeitenden. Sie treffen die Personalentscheide. Sie fördern und motivieren Ihre...   Fortsetzung

Lehrer/ in für Auszubildende Pflegefachmänner und -frauen 80% Sie sind im medizinischen und chirurgischen Bereich tätig. Hierbei betreuen und fördern Sie die Auszubildenden im praktischen Arbeiten mit Ihrer...   Fortsetzung

EINE/ N PERSONALFACHFRAU/ -MANN 80% IHRE AUFGABEN: Gesamte Personaladministration (Absenzen Management, Kontakte mit Behörden und Versicherungen, Einholen von Arbeitsbewilligungen,...   Fortsetzung

StV Geschäftsführer in der Kundenbetreuung Pensum 80-100%   Ihre Aufgaben: Mitarbeiter führen und unterstützen in ihrer Tätigkeit im Kanton Aargau Kontakt- und Beziehungspflege mit Kunden und...   Fortsetzung