Dienstag, 17. Oktober 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Erdwärme - erneuerbare Energie mit Zukunft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Das sind die Unterschiede zwischen Forex-Handel und Aktien

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Moderne Fussballschuhe: Innovative Materialien treffen auf modernes Design

Basel könnte Samuele Campo zurückholen

Constantin darf während 14 Monaten in kein Stadion

Die Schweiz in der Nations League ganz oben dabei

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Das Halbtax für Hotels

Die richtigen Autoreifen für jede Jahreszeit

Immer mehr Singles in der Schweiz - Beziehungstipps im Überblick

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.hallwilersee.ch  www.badegewaesser.swiss  www.kopenhagen.com  www.fluessen.net  www.gewaesser.org  www.mindeststandards.shop  www.albanien.blog  www.mittwoch.eu  www.aargauer.li  www.rangliste.de  www.schweizer.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Schweizer Gewässer mehrheitlich sauber

Bern/Kopenhagen - Badende können ohne Bedenken in Schweizer Seen und Flüssen planschen: Eine europäische Studie zeigt, dass die Wasserqualität an den meisten untersuchten Badestellen «ausgezeichnet» ist. Gesamteuropäisch hat sich die Wasserqualität in den letzten Jahren verbessert.

bg / Quelle: sda / Mittwoch, 25. Mai 2016 / 13:41 h

Europäische Badegewässer haben zu 96 Prozent akzeptable und zu 84 Prozent ausgezeichnete Standards. Das sei "das Ergebnis von 40 Jahren Investitionen in Wasser- und Abwasser-Infrastruktur", sagte EU-Kommissar Karmenu Vella zum am Mittwoch in Kopenhagen vorgestellten jährlichen Badebericht der EU-Umweltagentur EEA. 1991 haben erst 56 Prozent der untersuchten Badegewässer die höchsten Standards erreicht.

In der Deutschschweiz ist das Wasser besonders im Zürichsee, Greifensee, Pfäffikersee, Hallwilersee und Ägerisee sehr sauber. An den dort untersuchten Badestellen war die Wasserqualität überall ausgezeichnet. Dasselbe gilt für den Langensee und den Luganersee im Tessin.

Auch die untersuchten Badestellen am Genfer- und Neuenburgersee wiesen eine gute bis ausgezeichnete Wasserqualität auf. Bei Lausanne findet sich allerdings eine Badestelle, deren Wasserqualität die Studie für mangelhaft befand. Auch im Rhein bei Kaiseraugst AG sei das Wasser nicht besonders sauber.

Insgesamt wurden 216 Badestellen in der Schweiz untersucht. 109 davon wiesen eine ausgezeichnete Wasserqualität auf, und nur bei dreien war sie mangelhaft. Viele Gewässer wurden allerdings gar nicht berücksichtigt, so etwa der Thunersee, der Bielersee oder der Vierwaldstättersee.

75 Badeplätze, davon viele am Neuenburgersee, wurden 2015 neu in die Liste aufgenommen.



Unbeschwerter Badespass in der Rhibadi in Schaffhausen. /

Für sie gibt es aber noch keine Bewertungen, weil sich der Bericht auf Daten aus dem Zeitraum 2012 bis 2015 stützt, "um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten". Von 26 Badeplätzen gab es überdies nicht genug Proben, um sie zu bewerten.

Sauberstes Badewasser in Luxemburg

Am saubersten ist das Badewasser in Luxemburg, wo alle elf getesteten Gewässer mit "ausgezeichneter" Qualität punkten konnten. Auch in Zypern, Malta und Griechenland ist das Wasser sehr sauber. Schmutzig sind die Gewässer in Albanien und Rumänien: Dort gelten nur rund ein Drittel der Badegewässer als "ausgezeichnet".

Insgesamt nimmt der Bericht mehr als 21'000 Badestellen in den EU-Ländern sowie Albanien und der Schweiz unter die Lupe. 96 Prozent davon erfüllten die Mindeststandards.

Die Europäische Umweltagentur testet die Gewässer auf Fäkalien aus städtischen und landwirtschaftlichen Abwässern. Selbst die Note "ausgezeichnet" bedeutet nicht, dass es an der Badestelle rundum sauber zugeht - Abfall und andere Umweltverschmutzungen werden für den Bericht nämlich nicht direkt berücksichtigt.

Überfliessende Kanalisation

Welche Ursachen eine schlechte Wasserqualität an den einzelnen Stellen genau hat, listet der EU-Bericht nicht auf. "Am häufigsten sind schwere Regenfälle und überfliessende Kanalisation der Grund", sagt der EEA-Experte Peter Kristensen. "Im Landesinneren kann es auch daran liegen, dass es viele Gänse oder andere Vögel in der Nähe der Badestellen gibt." Deren Kot kann das Wasser verunreinigen.

Die drei Länder mit der höchsten Anzahl mangelhafter Badegewässer sind wie im Vorjahr Italien und Frankreich mit je 95 Badegewässern und Spanien mit je 58 Badegewässern. Allerdings gibt es in diesen Ländern auch besonders viele Strände. Wo die sauberen und weniger sauberen Badestellen liegen, zeigt eine Karte im Internet.

In Verbindung stehende Artikel




Wasserqualität ist an meisten Schweizer Badestellen «exzellent»

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Umwelt

Wolf hinter mehreren Schafrissen im Oberwallis vermutet Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. Fortsetzung


Verheerende Folgen der Korallenbleiche am Great Barrier Reef Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. Fortsetzung


Daimler setzt als erster Hersteller auf Filter für Benzinmotoren Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei Benzinmotoren. Das Vorhaben ist Teil einer Investition in Höhe von drei Milliarden Euro in umweltfreundlichere Motoren. Fortsetzung


Australien lässt Klimaschäden-Verweise streichen Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und Aktivisten bezeichneten die Manipulation am Freitag als «extrem verstörend». Fortsetzung


Branche kündigt Verzicht auf Wegwerf-Plastiksäcke an Bern - Wegwerf-Plastiksäcke sollen in der Schweiz doch nicht verboten werden. Die Branche hat offenbar angekündigt, freiwillig auf sie zu verzichten. Die Umweltkommission des Nationalrates (UREK) setzt deshalb auf eine Lösung ohne Verbot. Fortsetzung


Boulevard

Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. Fortsetzung


Sind Last Minute-Angebote das, was sie versprechen? Last-Minute-Reisen liegen ungebrochen im Trend. So buchten im Sommer 2016 14 Prozent der Schweizer etwa ein Ferienhaus innerhalb von acht Tagen vor Reiseantritt. Fortsetzung


Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet Wer seine Muskeln trainiert, bleibt geistig fit und regt den Energiestoffwechsel und die Stammzellenproduktion an. Wer sich bewegt, bleibt stark und schlau. Muskeln arbeiten im Verbund mit Faszien, ein noch geheimnisvolles Bindegewebe, das jeden Knochen und jedes Organ umhüllt. Ungefähr 20 Kilogramm Faszien schleppt jeder Mensch mit sich herum. Fortsetzung


Das Halbtax-Abo für Hotels Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Fortsetzung


Naturmuseum Thurgau: das ausgezeichnete Museum Wie wär's mit einem Abstecher in die Thurgauer Kantonshauptstadt? Ausge-zeichnet mit dem Schweizer Prix Expo und nominiert für den Europäischen Museumspreis ist das Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld jederzeit ein Besuch wert. Der Eintritt ist frei. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Teamleader Mitarbeiter Notfallzentrale (m/ w), 100% Allianz Global Assistance     Live to help? Join our global family Sprachtalent mit Flair für Autos (80-100%) Ihre Fähigkeiten Lernen Sie uns kennen...   Fortsetzung

Refaktura Spezialist/ in (100%) Allianz Global Assistance     Live to help? Join our global family Refaktura Spezialist/ in (100%) Lernen Sie uns kennen Ihr Profil Allianz Global...   Fortsetzung

Mitarbeiter(in) technischer Kundensupport mit Schwerpunkt Innendienst Heizungsmonteur / Elektriker/ Kä Tätigkeiten: Terminierung der Einsätze der Kundendiensttechniker Beratung, Instruktionen und Führung der Endkunden bei der Einschaltung der...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ in Leistungen BVG Ihr Aufgabenbereich In dieser Position sind Sie für die fristgerechte und professionelle Leistungsprüfung und Leistungsbearbeitung zuständig. Zu...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ in Verkaufssupport für unsere Hauptagentur in Dielsdorf 50%, Arbeitsort Dielsdorf Wir suchen für unsere Hauptagentur in Dielsdorf eine aufgestellte und engagierte Persönlichkeit für den Innendienst und die...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ -in International Claims 80-100% (Teilzeitpensum ab 60% möglich bei fundierter Schadenerfahrung) Winterthur <H2>Ihr Beitrag</ H2> Bearbeiten von Schadenfällen vorwiegend im Bereich...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ in Verkaufssupport für unsere Generalagentur Winterthur Süd 80%, per 01. Januar 2018, in Oberwinterthur Wir suchen für unsere Generalagentur in Oberwinterthur eine aufgestellte und engagierte Persönlichkeit...   Fortsetzung

Versicherungsberater/ in für die Generalagentur Uster 100% <H2>Ihr Beitrag</ H2> Bedürfnisorientiertes Beraten von Kunden im Bereich Nichtleben Kontinuierliches Pflegen und Ausbauen der bestehenden...   Fortsetzung