Mittwoch, 18. Oktober 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Schweizer Exporte - Erfolgskurs setzt sich fort

Erdwärme - erneuerbare Energie mit Zukunft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Constantin kündigt Gang vor Zivilgericht an

Moderne Fussballschuhe: Innovative Materialien treffen auf modernes Design

Basel könnte Samuele Campo zurückholen

Constantin darf während 14 Monaten in kein Stadion

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Das Halbtax für Hotels

Die richtigen Autoreifen für jede Jahreszeit

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.uebernachtungen.ch  www.situation.swiss  www.winterhalbjahr.com  www.koenigreich.net  www.wertschoepfung.org  www.tourismusland.shop  www.nachrichtenagentur.blog  www.uebernachtungsplus.eu  www.beherbergungsbetrieben. ...  www.hoechststand.de  www.gesamtzahl.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Österreichs letzte Wintersaison bricht alle Rekorde

Wien - Ungeachtet des warmen Wetters und des Schneemangels hat das Wintertourismus-Halbjahr vom letzten November bis April in Österreich alle Rekorde gebrochen. Während die Schweizer Tourismusanbieter im Tal der Tränen stecken, erklommen die Österreicher neue Höhen.

cam / Quelle: sda / Mittwoch, 25. Mai 2016 / 15:52 h

Die Zahl der Übernachtungen in Österreich kletterte um 4 Prozent auf 68,53 Millionen. Damit wurde der bisherige Höchststand von 65,85 Millionen vom Winter 2014/15 überboten. Bei ausländischen Touristen war der Anstieg stärker als bei inländischen. Besonders beliebt, vor allem bei ausländischen Gästen, war Tirol, auf das mit 26,75 Millionen Logiernächten allein über ein Drittel der Gesamtzahl entfiel. Salzburg verzeichnete 15,12 Millionen, Wien - an dritter Stelle - 6,27 Millionen.

Die Bundeshauptstadt und Salzburg verbuchten mit jeweils 5,1 Prozent zudem den stärksten Zuwachs an Logiernächten, gefolgt vom Burgenland mit 5,0 Prozent. Schlusslichter beim Übernachtungsplus waren Niederösterreich und Oberösterreich mit 1,9 und 2,5 Prozent. Das zeigen die vorläufigen Daten von Statistik Austria, die das Amt am Mittwoch vorlegte.

Auch die Gästeankünfte in Österreich stiegen im Vergleich zum Vorjahr insgesamt um 4,9 Prozent auf 18,36 Millionen.



Österreichs Wirtschaftsminister sieht in den Rekorden «ein positives Signal für das Tourismusland Österreich». /

Davon entfielen mit 5,8 Millionen ein Viertel auf Tirol, fast ein Fünftel (3,58 Millionen) auf Salzburg und 2,36 Millionen auf Wien.

Das stärkste Plus bei den Gästeankünften verzeichnete das Burgenland mit 8,0 Prozent, gefolgt von der Steiermark mit 6,2 Prozent und Salzburg mit 5,5 Prozent. Am schwächsten legten die Ankünfte in Niederösterreich mit 3,1 und in Kärnten mit 3,7 Prozent zu.

Rund 630'000 Touristen aus der Schweiz

Von den Gästeankünften wurden 15,99 Millionen (+4,7 Prozent) in gewerblichen Beherbergungsbetrieben registriert. Gemessen an den Übernachtungen entfielen 55,56 Millionen (+3,7 Prozent) auf die gewerblichen Beherbergungsbetriebe, wie beispielsweise Hotels.

Von den Feriengästen im Winterhalbjahr kamen 12,90 Millionen (+5,2 Prozent) aus dem Ausland, gegenüber 5,47 Millionen (+4,3 Prozent) aus Österreich selbst. Jeder zweite Auslandsgast - insgesamt 6,01 Millionen - kam aus Deutschland (+4,5 Prozent), gefolgt von 1,06 Millionen aus den Niederlanden (+8,7 Prozent).

Aus der Schweiz und Liechtenstein kamen rund 628'400 Touristen (+5,3 Prozent) nach Österreich, aus dem Vereinigten Königreich 500'600 (+9,4 Prozent) und aus Italien 492'500 (+5,8 Prozent).

Der österreichische Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner sieht in den Rekorden des letzten Winters «ein positives Signal für das Tourismusland Österreich», das trotz gesamtwirtschaftlich schwierigen Umfelds die «Stärke und Wettbewerbsfähigkeit» der heimischen Tourismusbetriebe zeige.

Dagegen monierte die österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) am Mittwoch, dass «die Übernachtungsrekorde nicht die wirtschaftliche Situation in den Betrieben» wiedergeben würden. Trotz steigender Logiernächtezahlen sinke die Wertschöpfung in der Hotellerie, wegen hoher Lohnnebenkosten, steigender Steuern und Abgaben sowie generell einer Überregulierung.

In der Schweiz ein Minus von 6 bis 10 Prozent

In der Schweiz verzeichnete die Hotellerie allein im Januar eine Abnahme der Logiernächte um 6,8 Prozent. Dabei nahmen die Übernachtungen ausländischer Gäste um 8,4 Prozent ab, die der inländischen Gäste gingen um 5,2 Prozent zurück.

Und eine nicht repräsentative Umfrage der Nachrichtenagentur sda bei den Winterferienorten kurz vor Ostern ergab für die gesamte Wintersaison ein Minus gegenüber dem Vorjahr von 6 bis 10 Prozent. Das Bundesamt für Statistik wird die offiziellen Zahlen für die Wintersaison 2015/16 in der Schweiz am 7. Juni publizieren.


In Verbindung stehende Artikel




Hoher Besucherdrang in den Skigebieten





Schweiz Tourismus will Chinesen für Wintersport begeistern

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Triff dich mit Globi auf der Engstlingenalp Die Globi Luftseilbahn ist die älteste noch betriebene Pendelbahn im Kanton. Aber nicht nur deswegen ist die Fahrt mit der «Globi Luftseilbahn» etwas ganz Spezielles. Komm mit auf eine kleine Reise durch die Geschichte. Fortsetzung


Das Halbtax-Abo für Hotels Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Fortsetzung


FlumsiTV - informativ und spannend Im vergangenen Winter und Sommer zeigte FlumsiTV bereits spannende Geschichten vom Flumserberg, ermöglichte Blicke hinter die Kulissen der Bergbahnen Flumserberg und besuchte die unvergleichlichen Events, wie zum Beispiel das Alphorntreffen Flumserberg. Fortsetzung


Grüner Klee, Dynamit und Stickstoff - Explosives im Naturmuseum Solothurn Das Naturmuseum Solothurn ist ein attraktives Familienmuseum, das für seine verständlichen Ausstellungen bekannt ist. Es zeigt Ausstellungen über Tiere, Pflanzen, Fossilien und Mineralien - ihnen ist eins gemeinsam: Sie stammen allesamt aus der Region! Fortsetzung


ROPETECH Seilpark Bern Der Seilpark Bern liegt nur 10 Minuten vom Bahnhof Bern entfernt. Er zählt mit seinen 7 Selbstsicherungsparcours und den 3 Kinderparcours zu den grössten der Schweiz und hat für jeden etwas zu bieten. Fortsetzung


Wirtschaft

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf informatik.ch und anderen Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Das sind die Unterschiede zwischen Forex-Handel und Aktien In Sachen Investments und Markthandel gibt es verschiedene Möglichkeiten, Geld zu investieren. Auf der einen Seite stehen Aktien und Fonds, auf der anderen Seite binäre Optionen (Forex, CFD). Zwischen diesen Seiten gibt es eine Menge Unterschiede, auch wenn das Grundmuster gleich scheint. Fortsetzung


Arbeitskleidung in verschiedenen Berufsfeldern - ein Überblick Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ist. Jeder, schon kleine Kinder, erkennt Schornsteinfeger, Klempner oder auch Polizisten und Feuerwehrmänner einzig an der Kleidung. Doch dienen die Kleidungsstücke nicht allein der Wahrung der Tradition. Fortsetzung


Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf baugewerbe.ch und anderen Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Übertragung von Rechten an Leser-Beiträgen Mit der Zur-Verfügung-Stellung seines Beitrags (Bild/Text/Film/Ton usw.) räumt der Leser der VADIAN.NET AG alle Rechte ein, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung, Sendung und Abrufbarmachung auf jede erdenkliche Art, in jedem bekannten und noch nicht bekannten Medium, zur Gänze und in Teilen, in unbearbeiteter oder auf welche Art auch immer bearbeiteten Form. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Sales Manager Ihre Aufgaben: Erfolgreiche Akquisition von Neukunden Kompetente Kundenbetreuung  Telefonische Vereinbarung von Kundenterminen Proaktive Kundenpflege...   Fortsetzung

PATIENTEN- UND PROZESSMANAGER/ IN 80% Ihr Aufgabengebiet In dieser vielseitigen Anstellung sind Sie zuständig für die eingehenden Rückmeldungen und Anfragen der Patientinnen und...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ in Back-Office & Empfang In dieser Allrounderfunktion sind Sie zuständig für: Telefon- und Schalterdienst Unterstützung des Bereichsleiters in organisatorischen Aufgaben ...   Fortsetzung

Hochschulpraktikant/ in Preis und Sortiment (50%) Ihre Aufgaben. Mitarbeit bei strategischen Projekten im Bereich Preis und Sortiment. Durchführung einer Studie zum Thema Preisoptimierung....   Fortsetzung

Speditionskaufmann/ -frau für Luftfracht Ihre Aufgaben Auftragsannahme- und prüfung Angebotserstellung für den Kunden Disposition von Transportaufträgen Kreditlimitprüfung Frachtraumbuchung...   Fortsetzung

Personal Assistant für ein Geschäftsleitungsmitglied im Top Management Wir sind fokussiert auf die Vermittlung von Fachpersonal für Banken, Vermögensverwaltungen und Beratungsunternehmen im Raum Zürich. Für unsere...   Fortsetzung

Sales Managerin / Sales Manager MICE Sales- und Marketing Schweizer Hotellerie  Zürich Dietlikon Aussendienst Aussendienstmitarbeiter Key Account Manager Verkaufsberater Account...   Fortsetzung

stellvertretende/ n Klärwerkmeister/ in (100 %) Ihr Aufgabenbereich: Sicherstellung eines stabilen, effizienten, wirtschaftlichen, fach- und umweltge-rechten Betriebs der ARA Durchführung von...   Fortsetzung