Donnerstag, 24. Mai 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Die pebe-Hotline als Rückgrat der Servicequalität

10 Jahre SOM - Die Highlights der Messe im Rückblick

Versandhändler aus der Schweiz und dem Ausland künftig gleichgestellt

Bakterien im Büro - warum die Krankheitserreger so gefährlich sind!

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Erster Profivertrag für Lavdrim Rexhep beim FCZ

Starke Zuschauerzahlen in der Super League

Captain Nzuzi Toko verlässt den FC St. Gallen

Raoul Petretta verlängert beim FCB

Kultur

BACON - GIACOMETTI Ausstellung

Grimms Tierleben im Naturmuseum Thurgau

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.rahmenbedingungen.ch  www.milchpreis.swiss  www.marktbericht.com  www.molkereimilch.net  www.massnahmen.org  www.mitteilung.shop  www.milchpulver.blog  www.milchbranche.eu  www.existenz.li  www.frankenstaerke.de  www.branchenorganisation.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Milchbranche sucht nach Wegen aus der Krise

Bern - Die Schweizer Milchproduzenten schlagen Alarm. Kostendeckend Milch zu produzieren, sei bei den tiefen Preisen nicht mehr möglich. Als Massnahmen schlägt die Branche eine zusätzliche Absatzförderungsoffensive und Exportsubventionen vor.

bg / Quelle: sda / Freitag, 27. Mai 2016 / 12:46 h

Die Spitzen der Branche trafen sich am Freitag zu einem Milchgipfel, um Wege aus der Krise zu finden. In einem Manifest fordern sie einen Mix aus verschiedenen Massnahmen, wie der Schweizer Bauernverband (SBV), die Schweizer Milchproduzenten (SMP) und die Branchenorganisation (BO) in einer gemeinsamen Mitteilung schreiben. So soll die Milchpolitik grundsätzlich überprüft werden. Die heutigen Rahmenbedingungen für den Molkereimilchmarkt erachtet die Branche als nicht mehr ausreichend.

Sofortmassnahmen geplant

Um die Milchproduktion in der Schweiz zu retten, brauche es aber auch Sofortmassnahmen. Im Raum stehen höhere Tierwohlbeiträge und eine zusätzliche Absatzförderungsoffensive. Eine zentrale politische Forderung der Branche ist der politische Flankenschutz, um die Vorgaben bei Menschen und Preis in Milchkaufverträgen zu stärken.



Das Milchland Schweiz ist in Gefahr. /

Von der Politik verlangt die Branche aber auch eine Nachfolgelösung für die Schweizer Ausfuhrbeiträge gemäss dem sogenannten Schoggigesetz. Bislang gewährte der Bund Subventionen für Exporte von Landwirtschaftsprodukte in die ärmsten Länder. Nachdem die Welthandelsorganisation WTO vergangenen Dezember diese verbot, strich auch der Bundesrat ab April die Beiträge.

Preise deutlich gesunken

Der Milchpreis ist 2015 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken, im Durchschnitt um 10,6 Prozent auf knapp 60 Rappen pro Kilogramm. Besonders stark war der Rückgang bei der Molkereimilch und der verkästen Milch, wie aus dem «Marktbericht Milch» des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW) vom Februar hervorgeht. Kaum von den Preissenkungen betroffen war hingegen die Biomilch. Im Bericht werden verschiedene Gründe für die Entwicklung genannt: So sei die Produktion im In- und Ausland gestiegen, gleichzeitig seien die Preise auf den Weltmärkten gesunken, namentlich für Milchpulver und Butter. Zudem mache die Frankenstärke den Schweizer Milchproduzenten zu schaffen.

In Verbindung stehende Artikel




Milchpreis wird nicht weiter gesenkt

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Wolf hinter mehreren Schafrissen im Oberwallis vermutet Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. Fortsetzung


62 Franken pro Kopf für fair gehandelte Produkte Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar eingekauft. Den Löwenanteil davon machten Bananen und Blumen aus, teilte die Fairtrade Organisation am Mittwoch mit. Fortsetzung


Drohnen mit Spezialkameras sollen der Landwirtschaft helfen Ecublens VD - Mit von ETH-Forschenden entwickelten Drohnen können Bauern künftig grossflächige Felder besser überwachen und Dünger und Pflanzenschutzmittel gezielter einsetzen. Für ihr Spin-Off Gamaya haben die Entwickler nun 3,2 Millionen Franken angeworben. Fortsetzung



Tierschutz kritisiert «Delikatessen aus der Folterkammer» Zürich - 300 Tonnen Stopfleber, 200 Tonnen Hummer und 90 Tonnen Froschschenkel pro Jahr: Auf Schweizer Tellern landen immer noch Delikatessen aus tierquälerischer Haltung. Die Kritik des Tierschutzes lässt viele Gourmets und Gastronomen aber kalt - vor allem in der Romandie. Fortsetzung


Aryzta mit stärkerem Wachstum Zürich - Der Tiefkühlbackwarenhersteller Aryzta ist im dritten Quartal 2015/16 organisch stärker gewachsen als in den beiden Vorquartalen. Auf neun Monate gesehen resultierte ein Umsatzplus von 2,8 Prozent. Fortsetzung


Sesselrücken in Chefetage von Emmi Luzern - Bei dem Milchverarbeiter Emmi geht der Schweiz-Chef Ende dieses Jahres in Pension. Das löst ein allgemeines Sesselrücken auf der Chefetage aus. Zudem nutzt das Unternehmen die Gelegenheit, die Konzernleitung zu erweitern. Fortsetzung


Wirtschaft

Mobile App «BauFakten» «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes und der ganzen Bauwirtschaft. Fortsetzung


Temporärbranche schliesst im 3. Quartal mit 4,2 Prozent im Plus Im dritten Quartal 2017 konnten die Temporärunternehmen 4,2 Prozent mehr Einsatzstunden vermitteln als im Vorjahr. Dies zeigt der Swiss Staffingindex, das Geschäftsbarometer der Temporärindustrie. Das Branchenwachstum verliert gegenüber dem zweiten Quartal zwar etwas an Dynamik, bleibt aber solide. Nachdem zahlreiche, namhafte Konjunkturforschungsinstitute ihre Erwartungen an das diesjährige BIP-Wachstum nach unten korrigiert haben, überrascht diese Entwicklung. Die robuste Geschäftstätigkeit auf dem Temporärmarkt deutet auf ein Anziehen der Konjunktur und eine gute Arbeitsmarktentwicklung in der zweiten Jahreshälfte 2017 hin. Fortsetzung


Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf firmen.ch und anderen Internetportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Gärtner/ in Die Beschreibung finden sie auf der Detailansicht.   Fortsetzung

Fachkraft Lebensmitteltechnologie für Datenschutz & Qualitätswesen w/ m gesucht Dank ihrer langjährigen Erfahrungen im In- und Ausland sorgt diese Unternehmung für hochwertige, logistische Prozesse. Arbeitsort Oberbuchsiten...   Fortsetzung

Praktikant Business Development (w/ m) Dein Job Du arbeitest an vielseitigen Projekten und Aufgabenstellungen und erhälst dabei Unterstützung von erfahrenen Project Managern Du bist für...   Fortsetzung

Responsable du site de méthanisation de Chavornay f/ h CFC (Certificat Fédéral de Capacité) dans une profession technique Expérience professionnelle dans le domaine agricole ou en tant que Jardinier / ...   Fortsetzung

Abteilungsleiter Verarbeitung (m) 100% Unser Kunde ist ein weltweit vernetztes Schweizer Unternehmen welches auf die Herstellung und den Vertrieb von traditionellen Produkten spezialisiert...   Fortsetzung

GESCHÄFTSFÜHRER/ -IN Die Campus SLB Sonnenhof AG - eine Tochtergesellschaft der Stiftung Lindenhof Bern - ist ein neu gegründetes Unternehmen, welches die notwendige...   Fortsetzung

Landschaftsgärtner/ in EFZ 80 % Die Stiftung Diaconis ist ein in Bern stark verankerter, anerkannter Ort für Wohnen und Pflege im Alter, Palliative Care sowie berufliche...   Fortsetzung

Projektleiter Entwicklung Backwaren (w/ m) Ihre Aufgaben: Entwicklungsprojekte von der Entwicklungsphase über Betriebsversuche bis hin zur Erstproduktion und Produktionsreife selbständig...   Fortsetzung