Samstag, 26. Mai 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Die pebe-Hotline als Rückgrat der Servicequalität

10 Jahre SOM - Die Highlights der Messe im Rückblick

Versandhändler aus der Schweiz und dem Ausland künftig gleichgestellt

Bakterien im Büro - warum die Krankheitserreger so gefährlich sind!

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Erster Profivertrag für Lavdrim Rexhep beim FCZ

Starke Zuschauerzahlen in der Super League

Captain Nzuzi Toko verlässt den FC St. Gallen

Raoul Petretta verlängert beim FCB

Kultur

BACON - GIACOMETTI Ausstellung

Grimms Tierleben im Naturmuseum Thurgau

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.reaktionen.ch  www.geldstrafe.swiss  www.frankreichs.com  www.arbeitsrechts.net  www.gewerkschaft.org  www.regierung.shop  www.demonstranten.blog  www.fluggesellschaft.eu  www.wiederaufnahme.li  www.prozesses.de  www.mitarbeiter.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Prozess gegen Air-France-Mitarbeiter

Bobigny - Die Bilder von flüchtenden Air-France-Spitzenmanagern in zerrissenen Hemden gingen um die Welt - wegen der Attacke im vergangenen Herbst hat jetzt der Prozess gegen Mitarbeiter der französischen Airline begonnen.

nir / Quelle: sda / Freitag, 27. Mai 2016 / 12:42 h

Das Verfahren vor dem Strafgericht von Bobigny nahe Paris wurde am Freitag aber kurz nach dem Auftakt auf Antrag der Verteidigung vertagt. Das Gericht setzte die Wiederaufnahme des Prozesses für Ende September an. Im Streit um einen neuen Sparplan hatten hunderte aufgebrachte Air-France-Mitarbeiter im vergangenen Oktober ein Treffen von Konzernleitung und Betriebsrat in der Zentrale der Fluggesellschaft gestürmt. In einem folgenden Tumult wurden Air-France-Personalchef Xavier Broseta und der Langstreckenverantwortliche Pierre Plissonnier attackiert.

Über Zaun geklettert

Die Spitzenmanager mussten mit zerrissenen Hemden über einen Zaun klettern, um sich vor den Demonstranten in Sicherheit zu bringen. Der Vorfall sorgte weltweit für Schlagzeilen, stand er doch stellvertretend für die Härte, mit der Arbeitskämpfe in Frankreich immer wieder ausgetragen werden.



Der Prozess gegen Air-France-Mitarbeiter hat begonnen. /

Die Attacke rief auch empörte Reaktionen der Regierung hervor, die sich um das Ansehen Frankreichs sorgte.

Angeklagt wurden später fünf Air-France-Mitarbeiter wegen gewalttätiger Übergriffe. Bei einer Verurteilung drohen ihnen bis zu drei Jahre Haft und 45'000 Euro Geldstrafe. Zehn weiteren Angeklagten wird Sachbeschädigung zur Last gelegt. Unter den Angeklagten sind auch fünf Mitglieder der Gewerkschaft CGT, die hinter der derzeitigen Radikalisierung der Proteste gegen eine umstrittene Reform des französischen Arbeitsrechts stehen.

Zum Auftakt des Prozesses kamen dutzende Kollegen der Angeklagten und forderten einen Freispruch. CGT-Vertreter Miguel Fortea verurteilte einen «vollkommen ungerechten Prozess», mit dem Gewerkschaftsaktionen «kriminalisiert» würden.


In Verbindung stehende Artikel




Prozess gegen Air-France-Mitarbeiter nach Attacke beginnt im Mai





Vier Air-France-Mitarbeiter gefeuert





Umstrittener Sparplan der Air France

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Reisender in Eile sorgt am Kölner Flughafen für Grossalarm Köln - Ein Flugpassagier in Eile hat am Flughafen Köln-Bonn einen Grossalarm ausgelöst. Der 62-jährige Spanier habe offenbar den schnellsten Weg zu seinem Flieger ins portugiesische Faro nehmen wollen und sei unkontrolliert im Terminal 1 in den Sicherheitsbereich gelangt. Fortsetzung


Lufthansa setzt Flüge nach Venezuela aus Caracas - Die Lufthansa setzt wegen der Krise in Venezuela vorübergehend ihre Flüge in das südamerikanische Land aus. Die Fluggesellschaft teilte am Samstag in Caracas mit, die Flüge von Caracas nach Frankfurt würden ab dem 18. Juni suspendiert. Fortsetzung


Recht

«Costa Concordia»-Kapitän in 2. Instanz zu 16 Jahren verurteilt Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. Fortsetzung


Bewährungsstrafe für frühere Miss Turkey wegen Beleidigung Erdogans Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Fortsetzung


Verbrechen

Polizei verhaftet mutmassliche Täter im Eglisauer Vermisstenfall Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie stehen unter dem dringenden Verdacht, einen seit dem 22. April vermissten Mann aus Eglisau getötet zu haben. Fortsetzung


Mehr als 45 Millionen Menschen von Sklaverei betroffen Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen Formen der Sklaverei. Die Zahl liegt deutlich höher als die 2014 gezählten 35,8 Millionen. Fortsetzung


Boulevard

Das Halbtax für Hotels Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Entdecken Sie die historische und kulturelle Vielfalt der Schweiz und ihrer benachbarten Länder mit der Hotelcard - Ihrem persönlichen Halbtax für Hotels. Fortsetzung


Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. Fortsetzung


Ausland

Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Extremismus und Terrorismus stärker an der Wurzel bekämpfen Berlin - Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich an der OSZE-Konferenz gegen Terrorismus dafür ausgesprochen, gewaltbereiten Extremismus und Terrorismus stärker an seinen Wurzeln zu bekämpfen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Projektleiter / AVOR (m/ w) der gerne Qualitätsarbeit leistet. Ihre Aufgaben: Bearbeiten und begleiten von Aufträgen von Massaufnahme bis Abrechnung. Erarbeiten von...   Fortsetzung

Vertragsmanager / Compliance Officer (m/ w), 50 - 60% Ihre Aufgaben: Beantwortung von Anfragen zu Vertragsrechten und -pflichten, Kontrolle sämtlicher Änderungen von unseren Standardverträgen / ...   Fortsetzung

Ladendetektive/ innen im Raum Ostschweiz In dieser Funktion sind Sie zuständig für die gesamte Überwachung der Verkaufsfläche mittels CCTV (Kameraüberwachung) und übernehmen die...   Fortsetzung

Medical Manager Europe w/ m (100%) Area of responsibility: Develop strategies to ensure business direction and internal and external for franchise and its products Ensure development...   Fortsetzung

Logistiker/ -in Zentralmagazin -100% Zur Verstärkung unseres Zentralmagazin-Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine einsatzfreudige, aufgeschlossene und hilfsbereite...   Fortsetzung

WerkstudentIn Datenschutz ca. 10h/ Woche, flexibel (m/ w) Sie unterstützen unseren Datenschutzverantwortlichen und Hausjuristen der Schweizer Geschäftseinheit bei der Erstellung und Aktualisierung von...   Fortsetzung

Securitas Mitarbeiter / -in mit Englischkenntnissen (90-100%) In dieser vielseitigen Drehscheibenfunktion sind Sie für den reibungslosen Betrieb von Sicherheitslogen verantwortlich, führen Zutrittskontrollen...   Fortsetzung

Rechtsanwältin / Rechtsanwalt Das bringen Sie mit: Abgeschlossenes Rechtsstudium mit Anwaltspatent Erfahrungen in einer Advokatur oder in einem internen Rechtsdienst von Vorteil...   Fortsetzung