Montag, 19. März 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

10 years SOM - Let's make it a festival

10 Gründe um jetzt damit anzufangen SMS im Unternehmen einzusetzen

Wetterderivate als Absicherung für Unternehmen

Kostenloser praxisnaher Marketing-Workshop für KMU

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Yves Kaiser erhält beim FCB einen Profivertrag

Yannick Schmidt kämpft mit Gesundheitsproblemen

Hoarau brilliert wieder als Gesangstalent

FCZ nimmt Tobias Schättin unter Vertrag

Kultur

Grimms Tierleben im Naturmuseum Thurgau

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.raubtier.ch  www.jagdvorsteher.swiss  www.existenz.com  www.nachweis.net  www.skigebiet.org  www.umweltdepartements.shop  www.sicherheit.blog  www.identifizierung.eu  www.schliesslich.li  www.berghangs.de  www.schwyzer.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Wildhut stellt Fotofallen für Bären

Schwyz - In den Augen des Schwyzer Jagdvorstehers Thomas Fuchs deutet vieles darauf hin, dass sich im Gebiet Hoch-Ybrig tatsächlich ein Bär herumtreibt. Noch aber fehlt «ein sicherer Nachweis». Die Fotofallen sind gestellt.

fest / Quelle: sda / Montag, 30. Mai 2016 / 14:22 h

«Wir sind aus allen Wolken gefallen, als wir am Wochenende die Bären-Bilder zu sehen bekommen haben», sagt Thomas Fuchs, Vorsteher des Amts für Natur, Jagd und Fischerei, am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Der TV-Sender TeleZüri hatte am Samstag Aufnahmen einer Bauernfamilie im Gebiet Hoch-Ybrig gezeigt. Auf den Fotos ist ein schwarzes Tier in einer mit Schnee bedeckten Rinne eines Berghangs zu sehen. Das Tier gleicht einem Bären. Die Bilder sollen aus dem Wander- und Skigebiet Hoch-Ybrig in unmittelbarer Nähe zu den Bergbahnen stammen.

Obschon viel darauf hindeute, dass auf den Bildern ein Bär sei, reichten ihm diese als Nachweis nicht, sagte Fuchs. «Wenn nach 212 Jahren wieder einmal ein Bär in unserem Gebiet sein soll, möchte ich handfeste Beweise vorlegen können», sagte er. Schliesslich wäre es in der Schweiz der erste Bär auf der Alpennordseite ausserhalb von Graubünden seit der Ausrottung des Grossraubtieres, sagt Andreas Ryser von der Koordinationsstelle für Raubtierökologie und Wildtiermanagement (Kora).

Um die Anwesenheit des Bären bestätigen zu können, wurden im vermuteten Gebiet bereits mehrere Fotofallen aufgestellt. Zudem habe man intensiv nach Spuren gesucht. Bislang aber erfolglos.



Im Gebiet Hoch-Ybrig soll sich ein Bär herumtreiben. /

«Wir fanden keinen Kot, keine Spuren im Schnee, nichts», sagte Fuchs. Er hofft, baldmöglichst einen DNA-Test durchführen zu können.

Der Jagdvorsteher unterhielt sich übers Wochenende auch mit den zuständigen Personen in Graubünden, wo im Juli 2005 der erste Braunbär nach rund 100 Jahren beobachtet worden war und wo es seither fast jährlich Sichtungen gegeben hat. «Anhand der letzten Sichtung im Bündnerland könnte es schon sein, dass der Bär den Weg in den Kanton Schwyz zurückgelegt hat», sagte Fuchs.

Eigenartig sei einfach, dass auf dieser vermuteten Strecke kein einziger Hinweis auf die Existenz des Bären gesichtet worden ist. «Ein so grosses Tier wie der Bär hinterlässt normalerweise deutliche Spuren», ist der Jagdvorsteher überzeugt. Ryser hält es jedoch für möglich, dass ein zurückgezogen lebender Bär diese Strecke unbeobachtet zurückgelegt hat.

Sobald die Existenz des Bären definitiv bestätigt sei, werde die Bevölkerung weiter informiert. Wer den Bären sichtet oder Spuren findet, solle sich unmittelbar bei der Wildhut melden.

Wolf tappte in Fotofalle

Bestätigen konnte Fuchs am Montag dafür die Anwesenheit eines Wolfs im Kanton Schwyz. «Wie bereits im Dezember des letzten Jahres konnte in der Region Einsiedeln/Ybrig ein Wolf nachgewiesen werden», heisst es in einer Medienmitteilung des Umweltdepartements.

Die Identifizierung erfolgte mit Aufnahmen aus Fotofallen und anhand von Spuren, die von der Wildhut als Wolfsfährte bestätigt werden konnte.

Im vergangenen Winter wurde im selben Gebiet ein Wolf nachgewiesen. Ob es sich um das gleiche Tier handelt, könne nicht mit Sicherheit gesagt werden. Die Wildhut habe seit der letzten Bestätigung keine direkten Nachweise wie Risse oder Spuren gefunden.

In Verbindung stehende Artikel




Zwei neue Bären streifen durch Graubünden

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Tiere

Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. Fortsetzung


Plättli Zoo - ein einmaliges Erlebnis im Thurgau Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. Fortsetzung


Bündner Naturmuseum in Chur Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des grössten Kantons der Schweiz. Fortsetzung


Tierschmuggel: Packende Geschichten, schockierende Habgier, lukrative Verbrechen Wegen des grossen Erfolges und der Brisanz des zu Grunde liegenden Themas wurde die Sonderausstellung «Tierschmuggel - tot oder lebendig» (d und f) des Naturhistorischen Museums der Burgergemeinde Bern bis im Mai 2017 verlängert. Fortsetzung


Wolf hinter mehreren Schafrissen im Oberwallis vermutet Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. Fortsetzung


Boulevard

Das Halbtax für Hotels Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Entdecken Sie die historische und kulturelle Vielfalt der Schweiz und ihrer benachbarten Länder mit der Hotelcard - Ihrem persönlichen Halbtax für Hotels. Fortsetzung


Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet Wer seine Muskeln trainiert, bleibt geistig fit und regt den Energiestoffwechsel und die Stammzellenproduktion an. Wer sich bewegt, bleibt stark und schlau. Muskeln arbeiten im Verbund mit Faszien, ein noch geheimnisvolles Bindegewebe, das jeden Knochen und jedes Organ umhüllt. Ungefähr 20 Kilogramm Faszien schleppt jeder Mensch mit sich herum. Fortsetzung


Abenteuer, Spiel und Action mit Käpt'n Blaubär, Maus & Co. Der Freizeitpark Ravensburger Spieleland begeistert die ganze Familie jetzt auch als Kurzurlaubsziel. Fortsetzung


Grüner Klee, Dynamit und Stickstoff - Explosives im Naturmuseum Solothurn Das Naturmuseum Solothurn ist ein attraktives Familienmuseum, das für seine verständlichen Ausstellungen bekannt ist. Es zeigt Ausstellungen über Tiere, Pflanzen, Fossilien und Mineralien - ihnen ist eins gemeinsam: Sie stammen allesamt aus der Region! Fortsetzung


Diese Folge verstösst gegen mehrere Tabus +++ Verprügelter Fussballfan: Gewaltbereite Frauen setzen ihre Rechte (und Linke) ein! +++ Verrauchtes Bundesbern: Tabakwerbung bleibt erlaubt! +++ Verwanzte Schweiz: Bund bekämpft Holzbock! +++ Jetzt im brandaktuellen SCHWORB, dem blutigsten Schweizer Wochenrückblick der Geschichte! +++ Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Veterinärmedizinerin/ Veterinärmediziner 60% / Zürich-Flughafen Für das Wohl von Mensch und Tier Zürich-Flughafen: Sie interessieren sich für die Themen Lebensmittelsicherheit und...   Fortsetzung

Anwendungsverantwortliche / Anwendungsverantwortlicher für das Informationssystem Antibiotika in der V Anwendungsverantwortliche / Anwendungsverantwortlicher für das Informationssystem Antibiotika in der Veterinärmedizin (IS ABV) 80 100% Für das Wohl...   Fortsetzung

Tierpfleger 50% Ihre Hauptaufgaben: Tägliche Beobachtung und Kontrolle der Tiere (Nagetiere) Käfige entmisten, reinigen und desinfizieren Tierräume reinigen und...   Fortsetzung

Labor-Tierpfleger/ in 60% Die ETH Zürich hat am Standort Schwerzenbach Professuren für Lebensmittelwissenschaften, Translationale Ernährungswissenschaften, Bewegung und...   Fortsetzung

Fachkoordinator/ in Labortierhaltung (40-100%) Das ETH Phenomics Center ist die Forschungs- und Technologieplattform der ETH Zürich im Bereich der Life Sciences, welche verschiedenen...   Fortsetzung

(Versuchs-)Tierpflegerin / Tierpfleger 50-100% Für das ETH Phenomics Center der ETH Zürich suchen wir nach Vereinbarung eine/ n qualifizierte/ n (Versuchs-)Tierpflegerin / Tierpfleger 50-100% Das...   Fortsetzung