Montag, 20. September 2021
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Neue Familienstatistik - Mangelndes Wohlbefinden bei Alleinerziehenden und Singles

Chinesische Pferde im Schweizer Datengarten

Höchstdauer für den Bezug von Kurzarbeitsentschädigung wird auf 24 Monate erhöht

Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien

Wirtschaft

Hygieneregeln im Unternehmen

Mit Blachen Werbung schalten - das ist beim Druck zu beachten

Werbeoptionen - in der Schweiz auf sich aufmerksam machen

Firmenwerbung - Sichtbarkeit auch offline erhöhen

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Optimales Training für Fussballer

Sportlicher Ausgleich im Berufsalltag

Kultur

«CLOSE-UP»: Neun Künstlerinnen, die die Moderne geprägt haben

Diese Schweizer Musiker helfen uns durch jeden Heartbreak!

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Sammler kauft Kunst von Schweizer Nachwuchskünstler für 50'000.- Fr.

Kommunikation

IT-Sicherheit: Ransomware bedroht Firmen am häufigsten

So funktioniert VoIP

Die 5 grössten Fehler der Gastronomen bei der Digitalisierung

Das Unternehmen Mucho Mobile

Boulevard

Superfoods und ihre Wirkung auf die Gesundheit

Weiterbildung mit Erfolg: Keratinglättung ist Trend

CBD kaufen - das sollte beachtet werden

Veränderungen beim Hörvermögen - keine Erkrankung der älteren Generation

Wissen

Zweibeiniger Roboter «Cassie» läuft 5 Kilometer

Sich mit Hilfe von Robotern anziehen

Intelligenter Teppich erkennt Körperhaltung

Lehrende werden selbstsicherer mit Schüler-Avataren

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.september.ch  www.cattelans.swiss  www.partnerin.com  www.praesentation.net  www.sammlungswerken.org  www.ferdinand.shop  www.fotografien.blog  www.kuenstlers.eu  www.neuerwerbung.li  www.vogelflug.de  www.gemaeldegalerie.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2021 by news.ch / VADIAN.NET AG

«Natureculture» Sammlungspräsentation

Die nächste Sammlungspräsentation in der Fondation Beyeler nimmt Bezug auf die Ausstellung Life von Olafur Eliasson und befasst sich mit dem Verhältnis von Natur und Kultur in der Kunst. Auf vielfältige Weise werden in Landschaften, Stillleben und Portraits Beziehungen zur Umwelt sichtbar. Ausgestellt werden über 170 Kunstwerke des 19., 20. und 21. Jahrhunderts von namhaften Künstlern und Künstlerinnen.

fest / Quelle: pd / Donnerstag, 22. Juli 2021 / 15:27 h

Neben Meisterwerken und wichtigen Werkgruppen von Claude Monet, Vincent van Gogh, Ferdinand Hodler, Pablo Picasso, Henri Matisse, Alberto Giacometti, Louise Bourgeois, Mark Rothko, Sigmar Polke, Roni Horn, Peter Doig, Philippe Parreno, Tacita Dean und Wolfgang Tillmans sind auch selten zu sehende Arbeiten und Neuerwerbungen integriert.

«Natureculture» bespielt vom 13. Juni bis 21. September 2021 zwölf Ausstellungsräume im ikonischen, von Renzo Piano entworfenen Museumsbau der Fondation Beyeler sowie im umgebenden Park in Riehen bei Basel.
Die Ausstellung ist die einzige Sammlungspräsentation in der Fondation Beyeler in diesem Jahr und die umfangreichste seit Jahren. Sie bietet die Gelegenheit einen wesentlichen Teil der renommierten Sammlung ausgestellt zu sehen. Moderne und zeitgenössische Kunstwerke in den Medien Malerei, Skulptur, Fotografie und multimediale Installation zeigen ein vielfältiges Bild der Beziehung von Natur und Kultur. Anstelle einer historischen Einordnung lädt die von Sam Keller, Direktor der Fondation Beyeler, kuratierte Sammlungspräsentation dazu ein, inhaltliche, formale und poetische Verbindungen zwischen den Sammlungswerken zu entdecken.

Im Foyer springt Maurizio Cattelans Pferd mit dem Kopf voran durch die Museumswand. In einer Gemäldegalerie hängen 90 Bilder aus drei Jahrhunderten eng nebeneinander vom Boden bis unter die
Decke des Ausstellungsraums. Durch die ungewöhnlichen Nachbarschaften entfalten sich überraschende Bezüge zwischen den Sammlungswerken. Den Auftakt bildet leitmotivisch Max Ernsts Swampangel, 1940, das seine Partnerin, die Künstlerin Leonora Carrington, sphinxartig in einer surrealistisch überschwemmten und überwachsenen Kulturlandschaft sitzend zeigt. Eine Strandszene von Paul Gauguin, Badende von Paul Cezanne, die Rettung einer Ertrinkenden von Pablo Picasso und ein Mann, der im Urwald durch einen Wasserfall von Peter Doig wandert, bilden eine Wahlverwandtschaft. Rund um Henri Rousseaus berühmtes Dschungelbild, in der ein hungriger Löwe eine weinende Antilope reisst, trifft Paul Klees Jagdgöttin Diana auf dessen Waldhexen. Der Schwan von Marlene Dumas lässt den Kopf leblos hängen.

Um Vergänglichkeit und Transzendenz geht es im anschliessenden Ausstellungsraum, in dem man einen grünen Glasperlenvorhang von Felix Gonzalez-Torres durchschreitet, um zu Constantin Brancusis Vogelflug und Barnett Newmans Königin der Nacht zu gelangen. Eine Lichterkette lockt in eine meditative «Rothko-Kapelle». Der grosse Saal wiederum lädt zum Eintauchen in Claude Monets Seerosenbilder ein. Das Licht spiegelt sich in Glasskulpturen von Roni Horn und bringt die Farben von Olafur Eliassons Glasreliefs zum Leuchten.



Peter Doig - Pelican. (Auschnitt) /

Draussen speit Thomas Schüttes Hase in den Teich. Eine «Wetterbibliothek» erweitert das Wolkenpanorama von Tacita Dean und den im Eisregen gefrorenen Weihnachtsbaum von Philippe Parreno um eine literarische Dimension.

Erstmals wird die Neuerwerbung With a Rhythmic Instinction to be Able to Travel Beyond Existing Forces of Life, 2018, von Philippe Parreno gezeigt. Die Installation besteht aus Hunderten von Schwarz-Weiss-Zeichnungen eines Glühwürmchens, die über einen grossen LED-Bildschirm flackern. Im Raum mit Henri Matisses wundervollen Scherenschnitten können Besuchende eigene Pflanzen-Kompositionen bilden. Alberto Giacomettis Bronzefigur eines Mannes schreitet im Regen über einen Steg und erreicht doch nie die überlebensgrossen Frauengestalten. Begleitende Fotografien von Ernst Scheidegger dokumentieren den künstlerischen Entstehungsprozess im Pariser Atelier des Künstlers. Um die Ecke lauert die Mutterspinne von Louise Bourgeois in einem Netz aus Spiralen. Ein Reiher im Teich eröffnet den Raum mit faszinierenden Bildern von Sigmar Polke, die aus der befreundeten Daros Collection stammen.

Den abschliessenden Höhepunkt bildet die Präsentation von Wolfgang Tillmans. Die fotografischen Arbeiten aus der Sammlung der Fondation Beyeler wurden vom Künstler ausgewählt und zu einer einzigartigen Hängung kombiniert. In einem neuen Bild kriecht der nackte Künstler auf allen Vieren am Strand. Weitere Werke zeigen den Freund des Künstlers schlafend mit Steinen auf dem Gesicht, Blumen verwelken so schön wie sie blühen, Fenster öffnen die Sicht in den Garten mit prächtigen Bäumen, Farben verschwimmen zum Teich, Lichtspuren vereinigen sich zum Strom. Für einen Augenblick fühlt man sich mit allem in geheimnisvoller Harmonie verbunden.

«Natureculture» ist ein Begriff, der von der Philosophin und Autorin Donna J. Haraway geprägt wurde. Er verweist auf die untrennbare Einheit von Kultur und Natur. Der Mensch wird so als Teil der Welt betrachtet, die er nicht beherrscht, sondern mit anderen Lebewesen in wechselseitiger Abhängigkeit bewohnt. Ein Ansatz, mit dem sich auch Olafur Eliasson insbesondere mit seiner Arbeit Life auseinandersetzt.

Liste der Künstlerinnen und Künstler:
Harold Ancart
Paul Gauguin
Barnett Newman
Lucas Arruda
Alberto Giacometti
Philippe Parreno
Francis Bacon
Vincent Van Gogh
Pablo Picasso
Georg Baselitz
Felix Gonzalez-Torres
Camille Pissarro
Arnold Böcklin
Ferdinand Hodler
Sigmar Polke
Pierre Bonnard
Edward Hopper
Jackson Pollock
Louise Bourgeois
Roni Horn
Neo Rauch
Constantin Brancusi
Wassily Kandinsky
Gerhard Richter
Maurizio Cattelan
Ellsworth Kelly
Mark Rothko
Marc Chagall
Anselm Kiefer
Henri Rousseau
Paul Cezanne
Paul Klee
Wilhelm Sasnal
Tacita Dean
Roy Lichtenstein
Ernst Scheidegger
Peter Doig
Fernand Leger
Clyfford Still
Jean Dubuffet
Henri Matisse
Wolfgang Tillmans
Peter Doig
Joan Miró
Andy Warhol
Marlene Dumas
Piet Mondrian
Barnett Newman
Olafur Eliasson
Claude Monet
Max Ernst
Sarah Morris

www.fondationbeyeler.ch

Fondation Beyeler, Beyeler Museum AG, Baselstrasse 77, CH-4125 Riehen
Öffnungszeiten der Fondation Beyeler: täglich 10.00 bis 18.00 Uhr, mittwochs bis 20.00 Uhr



Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Ausstellungen

Online-Vermarktung von Kunst gewinnt immer mehr gegen etablierte Galerien Innsbruck - Investor:innen und Kunstinteressierte haben ein immer grösseres Interesse daran, Kunst einfach online zu kaufen. Der Gang in die Galerie war während Corona gar nicht möglich und daher haben Kunstfreund:innen Alternativen gesucht - und gefunden. Fortsetzung


Die Gewinner des World Press Photo Contest in Olten Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. Fortsetzung


Kunst

25. ART Innsbruck nochmals verschoben Innsbruck - Trotz weitreichender Öffnungsschritte der österreichischen Regierung für diverse Branchen gibt es für Messen noch keine Erleichterung. Die aktuellen Vorgaben lassen eine adäquate Durchführung nicht zu, gestalten sich unwirtschaftlich für Aussteller:innen und Veranstalterfirma und machen eine nochmalige Verschiebung auf den 28. bis 31. Oktober 2021 unabdingbar. Fortsetzung


Meisterwerke der modernen Fotografie 1900-1940 im MASILugano Die Sammlung Thomas Walther im Museum of Modern Art, New York ist noch bis zum 01.08.2021 im Museum MASILugano zu sehen. Auf 350 Fotografien wird die wichtige Zeit der modernen Fotografie zwischen den beiden Weltkriegen präsentiert. Fortsetzung


Kultur

Stereomania. Die Schweiz in 3D Die Ausstellung «Stereomania. Die Schweiz in 3D» im Landesmuseum Zürich präsentiert Stereofotografien der Schweiz aus der Zeit zwischen 1860 und 1910. Internationale Verlage verbreiteten ein touristisches Bild, welches durch die Stereoskopie in den Salons und Wohnzimmern rund um den Globus Einzug hielt. Fortsetzung


50/50/50: Wie lebt es sich heute als Frau in der Schweiz? Wie geht es ihnen in diesem Land, das sich seine liebe Zeit gelassen hat mit der definitiven Einführung der Demokratie? Was sind ihre Träume, ihr Hoffnungen - wovor haben sie Angst, was muss sich 2021 in der Schweiz noch ändern? Davon erzählt diese Ausstellung von 50 Fotograf*innen, die 50 Frauen* 50 Jahre nach der Einführung des Schweizer Frauenstimmrechts porträtiert haben. Fortsetzung


Umwelt

Wolf hinter mehreren Schafrissen im Oberwallis vermutet Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. Fortsetzung


Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Senior Manager Design and Branding 100% The AO is a medically-guided, not-for-profit organization, a global network of surgeons, and the world's leading education, innovation, and...   Fortsetzung

Koch* mit Assistentenfunktion Ihr Wirkungsbereich: Erstellung der Mise en Place sowie Produktion der Speisen nach Rezeptur Mitarbeit beim Mittagsservice (Menüs anrichten,...   Fortsetzung

Sachbearbeiter Professional Gesundheit (a) 100% Spannende Aufgaben Bearbeiten und Prüfen von stationären Rechnungen für medizinische Behandlungen und Aufenthalte in Kliniken sowie Spitäler...   Fortsetzung

Projektleiter*in Verpackungsentwicklung 100% Als ambitionierter Verpackungsentwickler informierst du dich über laufende Veränderungen des Konsumgütermarktes und beziehst aktuelle Anforderungen...   Fortsetzung

Leiter*in Kantine FLYER setzt mit wegweisenden Innovationen Zeichen und treibt seit über 20 Jahren die Evolution des E-Bikes mit Pioniergeist, Schweizer Präzision und...   Fortsetzung

KUNDENBERATER (Versicherungs-Agentur ZH, w/ m, Quereinstieg möglich) Ihre Aufgaben: Selbständige Betreuung des zugewiesenen Verkaufsgebietes im Krankenkassen-Bereich (mehrheitlich Privat/ Individualkunden, ...   Fortsetzung

Entwicklungs- oder Design-Ingenieur/ in Allrounder 80%-100% Ihre Aufgabe Technische Projektleitung Konzipierung mechanischer Prototypen in einer frühen Entwicklungsphase mit dem Designteam und Kunden Umsetzung...   Fortsetzung

Golfclub Manager*in (100%) In dieser Schlüsselposition setzen Sie die vom Vorstand beschlossene Strategie im Golfclub um, sorgen als direkte*r Vorgesetzte*r aller...   Fortsetzung