Dienstag, 9. Februar 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Der Belchen-Tunnel bekommt eine dritte Röhre

Wikipedia sperrte Zugang für Bundesverwaltung

Ritzmann betreute Doktoranden viel besser als Mörgeli

Mieten im Januar fast konstant

Wirtschaft

Sparkurs hilft Coca-Cola

Energieagentur bezweifelt deutliche Ölpreis-Erholung

Franken ist wieder gefragt

Novartis einigt sich auf Entresto-Vergütung

Ausland

Varoufakis startet neues europäisches Demokratie-Netzwerk

Umstrittenes NGO-Gesetz nimmt erste Hürde in Israels Parlament

Vorwahl in New Hampshire

UNO-Experten sind gegen Sanktionen für Nordkorea

Sport

Andy Murray ist stolzer Vater einer Tochter

Rummenigge unterstützt Infantino

La Chaux-de-Fonds holt Christian Weber als Sportdirektor

Hertha träumt vom Cupfinal im eigenen Stadion

Kultur

Sofia Coppola wird Opernregisseurin

Hans Arp im Kunstmuseum Winterthur

Vorgeschmack auf die Oscars

Angehört: Buika - «Vivir Sin Miedo»

Kommunikation

Grosszügiges Aktien-Geschenk für Google-Chef

Kakerlaken-inspirierter Roboter als Katastrophenhelfer

Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internet-Service

Schlafmangel begünstigt Facebook-Sucht

Boulevard

Joe Jonas hat Schluss mit Jessica Serfaty

Weltweite CO2-Grenzwerte für Flugzeuge

Ciara klagt Ex an

Sturmböen halten Feuerwehren auf Trab

Wissen

Zahl der Hai-Angriffe erreicht Rekordhoch

Orang-Utan begeht Auftragsmord

Mehr Zwillingsgeburten in der Schweiz

Mittelmeerfische tummeln sich in Oberer Adria

Wetter


Kolumne


Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Kolumne


Der Rückblick auf das neue Jahr: Januar - Juni 2012

Patrik Etschmayer / Montag, 2. Januar 2012

Was wird uns das neue Jahr bringen? Wenn Astrologen schamlos auf allen Kanälen lügen (und dafür auch noch Konzessionsgelder bekommen), kann das der Hauskolumnist von news.ch schon lange. Nur mit dem einen Unterschied, dass er jeden davor warnt, seine Prophezeiungen ernst zu nehmen. Januar:
In Nordkorea wird Kim Jong Un endgültig als neuer Führer und «Sonne des 21. Jahrhunderts» etabliert. Als Beweis dafür betreibt er nur mit seinem strahlenden Führerlächeln eine Solar-Energie-Anlage für drei Stunden vor tausenden seiner ununterbrochen applaudierenden Untertanen.
Die Ersten Vorwahlen für den Republikanischen Präsidentschaftskandidaten ergeben ein sehr durchwachsenes Bild. Als Gingrich mehrmals gegen Ron Paul und Mitt Romney verliert, greift er diese in einer TV-Diskussion tätlich an und gewinnt in der vierten Runde durch doppelten K.O.

Februar:
Die Oscarverleihung wird endlich wieder von Billy Cristal moderiert. Seine Präsentation ist so witzig, dass gar niemand mit bekommt, wer eigentlich die Oscars gewonnen hat.
Christoph Blocher gibt bei der Bundeskanzlei die Maturaprüfungsunterlagen von Philipp Hildebrand und dessen damaligen Banknachbarn ab. Aus diesen gehe eindeutig hervor, dass Hildebrand abgeschrieben habe und deshalb als SNB-Chef untragbar sei.

März:
Die Präsidentschaftswahlen in Russland gehen, wie von Wladimir Putin angekündet, sicher und geordnet über die Bühne. Als spezieller Service wird jeder Stimmbürger von einem Mitglied der Sondertruppen des Innenministeriums in die Wahlkabine begleitet und bei der Stimmabgabe assistiert. Das Votum von 98,5% der Stimmen für seine dritte Amtszeit sei ein Zeichen für ihn, dass er dem Innenministerium voll und ganz vertrauen könne.
Eines der ersten Gegengeschäfte im Rahmen des Kaufs der neuen Kampfjets der Schweiz steht fest: Der Schwedische Staat schenkt der Eidgenossenschaft die Saab-Werke in Trollhättan, welche die Grundlage für eine neue Schweizer Autoindustrie sein sollen. Die Schuldverschreibungen über 4 Milliarden werden erst später in einem mit gelieferten Safe entdeckt.

April:
Zur ziemlichen Überraschung aller gewinnt Nicolas Sarkozy bereits im ersten Wahlgang die Präsidentschaftswahl in Frankreich. Er bedankt sich bei der Siegesansprache als erstes beim Französischen Volk für das ihm ausgesprochene Vertrauen, bei Wladimir Putin für eine grosse Inspiration, bei der Fremdenlegion für den geleisteten Sicherheitseinsatz und verspricht der Nation, in Zukunft eine «pro-aktive» Politik zu betreiben. Die OSZE-Beobachter bei den Wahlen konstatieren, dass sie keine Widersprüchlichkeiten gesehen hätten, dies aber vor allem daran liege, dass sie am Morgen des Wahltages ihre Hotelzimmer nicht verlassen konnten.
Die Ratingagenturen bieten Frankreich an, dem Land für die nächsten drei Jahre das AAA zu garantieren, wenn nur die CEO's wieder freigelassen würden.

Mai:
Der G-8-Gipfel in Chicago endet mit einem Knall: Bei einem gemeinsamen Auftritt vor der Presse am vorletzten Tag verkünden Angela Merkel und Nicolas Sarkozy, dass Deutschland und Frankreich in Zukunft als eine Nation auftreten würden. Neue Hauptstadt sei Aachen und die beiden Staatsoberhäupter würden gemeinsam unter dem Titel «Merkozy I» die Regierung übernehmen. Die neue Nationalhymne werde von Carla Bruni geschrieben und die Krönung finde im Juli statt.
China hat unterdessen damit begonnen, Griechenland zu demontieren und vor der Südchinesischen Küste als Vergnügungspark wieder aufzubauen. Lediglich die Akropolis werde wegen der «widersprüchlichen Symbolik» an Europa abgegeben. Merkozy I lässt mitteilen, dass diese als Symbol der neuen Einheit des Fränkischen Reiches in der Mitte von dessen Nahtstelle, im Rhein, versenkt werden solle.

Juni:
Queen Elizabeth feiert ihr 60. Thronjubiläum. In Ihrer Ansprache lobt Ihre Majestät die Regierung Cameron dafür, dass diese endlich wieder den Untertanengedanken ins Volk tragen wolle und schliesst mit den Worten, dass sie sich auf die nächsten 60 Jahre freue. Diese Worte werden scheinbar von einem «unmenschlich tönenenden Schrei», der aus den Fenstern des «Clarence House» in London dringt, begleitet, der bis zum St. James Square hörbar sei .
Die Fussball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine kommt in der Vorrunde ins Stocken, als die Mannschaftsbusse geklaut werden und neu lackiert bei polnischen und ukrainischen Fussball-Clubs wieder auftauchen. Auf die empörten Proteste der betroffenen Nationalteams hin veröffentlichten die Organisatoren die Antwort, dass es ja wohl nicht die Schuld von Polen und der Ukraine sei, wenn gewisse Teams nicht in der Lage seien, auf ihre Busse aufzupassen.

Der Rest des Jahres in der nächsten Kolumne




nachrichten.ch 1

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung




Archiv

Patrik Etschmayer
Hassen in der Blase


Peter Achten / Peking
Affen-Kälte - Affen-Hitze


Regula Stämpfli
Schiessbefehl gegen Journalisten


Patrik Etschmayer
Die Quartals-Realität


Peter Achten
Politisch korrekt und stabil


Regula Stämpfli
Demokratie geht immer


Patrik Etschmayer
Reppy for President?


Peter Achten / Peking
«Sichere» Zigaretten?


Regula Stämpfli
Der Politologe schützt das Volk


Patrik Etschmayer
«Keine Präsenz ohne Honorar»


Peter Achten / Peking
Status Quo mit Distanz


Regula Stämpfli
Im Bett mit Varoufakis


Patrik Etschmayer
Wenn der Bösewicht kein «Joker» ist


Peter Achten / Peking
Regionaler Morast in Ostasien


Regula Stämpfli
Speichelpolizei Bern


Patrik Etschmayer
Wenn der Rand ins Zentrum schleicht


Peter Achten / Peking
Tief einatmen!


Regula Stämpfli
Die Vorteile von Menschen mit Menstruationshintergrund


Patrik Etschmayer
Rückblick auf das nächste Jahr: Teil 2


Peter Achten / Peking
Le Petit Prince à la chinoise


Regula Stämpfli
UBER-Lösung: Die Deklaration der Daten-Unabhängigkeit


Patrik Etschmayer
Rückblick auf das nächste Jahr: Teil 1


Peter Achten / Peking
Hong Kong: Pressefreiheit in Gefahr?


Regula Stämpfli
Die Zeichensprache des Bösen


Patrik Etschmayer
Wo die Wahrheit zum Sterben hin geht


Peter Achten / Peking
Roter Wahlabend in Peking


Regula Stämpfli
Gewählt ist: Hashtag


Patrik Etschmayer
Die faschistische Internationale auf dem Vormarsch


Peter Achten / Peking
Kohl und Kohle - Atemlos


Regula Stämpfli
Einmal Lüge, immer Lüge


Patrik Etschmayer
Sparen wir die Zukunft weg!


Peter Achten / Peking
Der rosarote Hunderter


Regula Stämpfli
Phänomenomics(TM): Viagra übernimmt Botox


Patrik Etschmayer
Mauern mit Donald


Peter Achten
Xi, Obama und das «Great Game»


Regula Stämpfli
Mörderische Ordnungsprinzipien


Patrik Etschmayer
Die Geier des Grauens


Regula Stämpfli
Die Gegenwart der Geschichte


Peter Achten
Dritter Anlauf zur Demokratie



Alles an seinen Platz


Peter Achten / Peking
Nach dem Holz- der Kohle-Ausstieg?


Regula Stämpfli
«Haha» sagt der Clown: Über Dämonen in der Politik


Patrik Etschmayer
Die Suche nach dem Homosexualitäts-Gen: Schwachsinn oder Notwendigkeit?


Peter Achten / Peking
«Es gibt keine Abkürzungen»


Regula Stämpfli
#Wurstgate&Biopolitik


Patrik Etschmayer
Weltuntergangsbeleuchtung oder Chance?


Peter Achten / Peking
Kai Dang Ku - Windelweich


Regula Stämpfli
Rechts«rutsch» dank Finanzkrise


Patrik Etschmayer
Blocher-Clan


Peter Achten / Peking
Grenzen der Armut


Regula Stämpfli
Marke Schweiz: Frauenverhöhnung


Patrik Etschmayer
Akrasia und die Krisen


Peter Achten / Peking
Zwei-Kind-Familienpolitik?


Regula Stämpfli
Magna Charta 2.0


Patrik Etschmayer
Gekauft von... der Wählerschaft?


Peter Achten / Peking
Chinas Auto-Markt als VW-Retter?


Regula Stämpfli
Durcheinandertal moderner Lebenswelten


Patrik Etschmayer
Game of Cars


Peter Achten / Peking
Chinas Cyberspace - blitzsauber


Regula Stämpfli
SVP-Spitzel von oben


Patrik Etschmayer
Dicke Luft in Wolfsburg



Dreck-Dunst über Südostasien


Regula Stämpfli
Polizeigewalt und Nachrichtenstopp in der «Berner Demokratie»


Patrik Etschmayer
Der schwarze Flüchtlingspeter


Peter Achten
Myanmar: «Kein Grund zur Sorge»


Regula Stämpfli
Die Mittäterschaft namens Aufmerksamkeit


Patrik Etschmayer
Wie Winston Alyan ertränkte


Peter Achten
Genossen zum Gruss!


Regula Stämpfli
Bei Bezahlung: Legal foltern?


Patrik Etschmayer
Verkehrte Welt


Peter Achten / Peking
Hiob in China


Regula Stämpfli
Das schöne neue ALPHABET: «Rassenschande»


Patrik Etschmayer
Weiss sein ist gesund (und Mann sein auch)


Peter Achten / Peking
Megalopolis - Avantgarde der Reform?


Regula Stämpfli
Vodoo-Politologie: Das «Es» wählt...


Patrik Etschmayer
Ruhestand für Atom-Opa


Peter Achten
Monsun, Holzschlag, Politik


Regula Stämpfli
Der eiserne Finanzminister



Auf der Suche nach der Schweizer Zeit(zone)


Peter Achten
Orgien der Gewalt


Regula Stämpfli
Staatssender gibt Wahlempfehlungen ab


Patrik Etschmayer
Wirtschaft säkularisieren


Peter Achten
Pferde, Ringer, Pfeil und Bogen


Regula Stämpfli
CH-Pudding an die Wand nageln


Patrik Etschmayer
Partner mit schlechtem Ruf


Peter Achten
Friedliche Pandas


Regula Stämpfli
EUGH fördert Schwermetalle in Kinderspielzeugen


Patrik Etschmayer
Das geronnene Aso-Gen


Peter Achten / Beijing
Partei der Gütergemeinschaft


Patrik Etschmayer
Troja in Zürich


Regula Stämpfli
SVP und ihre Kekspolitik


Peter Achten / Peking
Der Tanz der alten Damen


Regula Stämpfli
Der Pate & Die Sopranos in Hellas


Patrik Etschmayer
Sommerloch-Blues


Peter Achten / Peking
Mongolei: Phase der Konsolidierung


Regula Stämpfli
7500 Euro pro Monat


Patrik Etschmayer
Weiss-Kragen-Terrorismus


Peter Achten / Peking
Wenig Reis, Kartoffeln, Mais und Weizen


Regula Stämpfli
Das N-System:Verboten, aber nicht verschwunden


Patrik Etschmayer
Komet Menschheit