Sonntag, 17. Dezember 2017
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Wirtschaftsstandort Aargau

«Wir haben im Aargau alles bekommen, was ein Startup braucht»

MEM-Industrie: Erholungstrend bestätigt

Mobile App «BauFakten»

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Constantin macht seine Drohung wahr

Die Schweizer Nati logiert an der Wolga

Matthias Hüppi ist neuer FCSG-Präsident

Nizza ist heiss auf YB-Youngsger Jordan Lotomba

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2017 by news.ch / VADIAN.NET AG

Kolumne


Rückblick auf das nächste Jahr: Teil 1

Patrik Etschmayer / Dienstag, 22. Dezember 2015

Viele werden das dringende Bedürfnis haben, das letzte Jahr nach Möglichkeit einfach zu vergessen und mit 2016 ein frisches, neues Jahr beginnen zu könnnen, dass in allen Belangen besser ist als das letzte. Doch nicht so schnell: Der Rückblick auf das nächste Jahr zeigt, dass nicht wirklich alles besser sein wird, so sehr wir das auch wollen. Teil 1 - Januar - Juni

Januar:

Am 1. Januar tritt SVP-Bundesrat Guy Parmelin sein neues Amt als Verteidigungsminister an. Er wirkt laut Beobachtern von den ihm von Ueli Maurer zurückgelassenen Dossiers etwas überwältigt und verlässt seine Amtsräume etwas früher als erwartet um «über mein neues Amt zu reflektieren».

Die Schweiz begeht das Jubiläum der Frankenkurs-Freigabe. Zur Feier des Tages rollen Corsos von Schweizer Konsumenten über die Grenze, tanken ihre Autos auf und füllen die Kofferräume ihrer SUV's mit Waren aus dem Aldi. OK, eigentlich passiert das jeden Tag, aber an diesem 15. Januar ist zur Feier des Tages das SRF dabei und macht eine Extra-Sendung mit Röbi Koller: «Happy Day - Euro-Shopping-Special!»

Donald Trump kündet an, bei einer Niederlage bei den Vorwahlen in Iowa die Konsequenzen zu ziehen. Was die Konsequenzen sein könnten, sagt er nicht. Aber er betont, dass er als Präsident Kanada bombardieren lassen würde, denn es habe eine kommunistische Regierung. Ausserdem legt er ein schreiben seines Zahnarztes vor, dass bestätigt, dass er die besten Zähne habe, die man sich vorstellen könne.

Februar:

Trump wird in Iowa knapp von Ted Cruz in den Vorwahlen geschlagen. Er zieht die Konsequenzen daraus und verschickt an alle registrierten Wähler in New Hampshire, wo die nächsten Vorwahlen stattfinden, je 10 US$ mit dem Versprechen, dass es mit ihm als Präsidenten noch viel mehr davon geben werde. Sein Proktologe bescheinigt ihm einen Schliessmuskel, mit dem er Walnüsse knacken könne.

Bei der Wahl zum Nachfolger von Sepp Blatter als FIFA-Präsidenten gewinnt überraschend Franz Beckenbauer, der gar nicht zu Wahl gestanden hatte. Der überraschte Beckenbauer, der immer noch in den Skandal um die WM-Vergabe 2006 verstrickt ist, kommentiert die Wahl mit einem klaren: «Jo Mei!» Die Fussball-Welt ist beruhigt, dass die Fifa nicht auf einmal ethisch wird.

Die Durchsetzungsinitiative in der Schweiz wird haarscharf abgelehnt. Ausschlaggebend seien die Stimmen all jener gewesen, welche den Initiativtext tatsächlich gelesen und überdacht hätten, wird von Analysten vermutet. Ein Vorkommnis, das unter den Schweizer Stimmbürgern nur noch selten auftrete.

März:

Landtagswahlen in Deutschland. Es fällt vor allem auf, dass das Resultat für die AfD (Abartig für Deutschland) desto besser war, je weniger Ausländer und Flüchtlinge sich in einem Wahlkreis befanden. Die AfD-Vorsitzende Petri erklärte dies mit einer retroaktiven Fremdenabwehr, die von ihrer Partei ausgehe. Bei der gleiche Rede bot sie Donald Trump die Ehrenmitgliedschaft beim AfD an.

Donald Trump befindet sich unterdessen in einem heissen Rennen gegen Ted Cruz, und das obwohl Trump vor dem Super-Dienstag vom ersten März jenen, die für ihn stimmen würden, versprach, 50$-Chips für seine Casinos zu spendieren. Die beiden Kandidaten geben sich nichts und die Wahlkampf-Finanzierer von Cruz versprechen ihrerseits den Cruz-Wählern 100$-Chips für die Casinos des Ultra-Konservativen Glücksspiel-Magnaten Sheldon Adelson. Einwände, dass dies Bestechung sei, werden weg gewischt: «Dies sei Amerika, und nicht Kommunismus!» finden beide Kandidaten einhellig. Trumps Podologe bescheinigt dem Kandidaten «Füsse, die auch über Lava gehen könnten.»

April:

Europa einigt sich auf einen neuen Flüchtlingsverteilungsschlüssel. Er orientiert sich neu daran, wo der letzte Euromillions-Jackpot hingegangen ist und wie hoch der Gewinn war. Dies scheint den EU-Staaten willkürlich genug. Kurz nach dem Abschluss dieses Vertrages wird die Euromillions-Lotterie in Polen, Ungarn, Tschechien, den baltischen Staaten und der Slowakei verboten.

Der Schweizer Bundesrat bemerkt, dass ihr neues Mitglied, Guy Parmelin seit mehr als drei Monaten abgängig ist. Die Befürchtung, dass die Schweizer Armee deshalb nun Kopflos sei, werden abgewiegelt. «Das VBS ist nicht kopfloser als in den vergangenen Jahren unter Ueli Maurer!» heisst es von offizieller Seite.

Mai:

Donald Trump steht schon vor den letzten Vorwahlen im Juni als republikanischer Präsidentschaftskandidat fest, nachdem er Ted Cruz 100 Millionen US$ und den Posten als Vizepräsidenten versprochen hat. Bei derselben Pressekonferenz präsentiert Trump ein Attest seines Augenarztes, das ihm eine übermenschliche Sehschärfe und einen «Laserblick mit tödlicher Brennkraft» attestiert.

Bundesrat Parmelin ist wieder aufgetaucht. Er habe sich nach seinem stressigen Amtsantritt etwas in seinen Rebhängen entspannen wollen und dabei die Zeit vergessen. Kann ja passieren.

Die Schweizer haben grosse Hoffnungen auf den in Stockholm stattfindenden Eurovision Song Contest. SRF überredeten die seit 2013 eingebürgerte Tina Turner mit einem ihr von Marc Sway auf den Leib geschriebenen Nummer aufzutreten. Als die JSVP allerdings davon Wind bekam, dass Frau Turner eine praktizierende Buddhistin ist, wurde eine Kampagne gestartet, die forderte, dass keine Salafisten für die Schweiz nach Finnland sollten.

Juni:

Fussball-EM in Frankreich - Endrundenstart. Als Ex-Fifa-Boss Sepp Blatter versucht, das Stade de France zum Eröffnungsspiel zu betreten, wird er von einer Anti-Terror-Einheit verhaftet, da er in Frankreich persona non Grata sei, weil er den allseits (zumindest in Frankreich) geliebten Michel Platini mit ins verderben gerissen und so verhindert habe, dass endlich mal ein Franzose der Fifa vorstehe.

Hillary Clinton ist Kandidat der Demokraten. Sie freue sich auf den Wahlkampf mit Donald Trump und sie lehnte sein Angebot, bei ihm für 150 Millionen Dollar zweite Vizepräsidentin zu werden, dankend ab, auch wenn Trumps Ohrenarzt bestätigt, dass der Milliardär besser höre als eine Fledermaus und in der Lage sei, in einem dunklen Raum einen in die Luft geworfenen Mehlwurm zu lokalisieren und zu fangen, da er auch Ultraschallsignale aussenden könne.

Nächste Woche: Teil 2: Juli - Dezember


 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar


nachrichten.ch 1

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung




Archiv

Patrik Etschmayer
Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss!


Peter Achten / Peking
Modell für die ganze Welt?


Regula Stämpfli
Es ändert sich nichts


Patrik Etschmayer
GA-CH: Das Halb-Millionen-Franken Schnäppchen


Peter Achten / Peking
Die Grosse Unordnung


Regula Stämpfli
Markt für Flüchtlinge


Patrik Etschmayer
ROSS for Bundesrat?


Peter Achten
«Verantwortungsvoller Atomstaat»


Regula Stämpfli
Armeechefs ohne Demokratie


Patrik Etschmayer
Tipps zum sicheren Abheben


Peter Achten / Peking
Das Jianbing-Staatsgeheimnis


Regula Stämpfli
Abschied von der Konkordanzschweiz


Peter Achten / Peking
Golf mit proletarischem Schwung


Patrik Etschmayer
Die wahren Verfolgten


Regula Stämpfli
Konzernrecht bricht Verfassungsrecht


Patrik Etschmayer
Initiative für die bedingungslose Briefkastenfirma


Peter Achten / Hanoi
Pho von Frau Lam


Regula Stämpfli
Sozialsystem oder Bedingungslosigkeit


Patrik Etschmayer
Drápas für Diktatoren


Peter Achten / Peking
Krasser SwissTaste


Regula Stämpfli
Maurer-Papers: Volksvertreter? Bankensprecher!


Patrik Etschmayer
Regierung oder Waschmaschine?


Peter Achten / Peking
«Das sind keine Träume»


Regula Stämpfli
Bürokratische Monster


Patrik Etschmayer
Tun als ob ... oder einfach tun, ganz ohne 'ob'


Peter Achten / Peking
Eisenbahn der Superlative


Regula Stämpfli
Kontrollieren mich die Tatsachen?*


Patrik Etschmayer
Erdowie, Erdowo, Erdowan!


Peter Achten / Peking
«Rücksichtslos die Axt anlegen»


Regula Stämpfli
Kampf der Kulturen? Welche Kultur denn?


Patrik Etschmayer
Kurssprung der Angst-Aktien


Peter Achten / Peking
Kleines Geschäftchen in der Grossen Halle


Regula Stämpfli
Lobbys machen Lobbykritik


Patrik Etschmayer
Alternative für Drumpf!


Peter Achten / Peking
Realpolitik pur


Regula Stämpfli
Ideologischer Mehltau


Patrik Etschmayer
Gebrauchtwagenhändler als Präsident!


Peter Achten, Bejing
Probleme im Tiefwasser


Regula Stämpfli
Geldsorgen gefährden Ihre Gesundheit


Patrik Etschmayer
SVP lanciert Ende Jahr EAI (Eliten-Ausschaffungs-Initiative)


Peter Achten / Peking
«Wir sind absolut loyal!»



Saudi-Arabien: Franken hui -Flüchtlinge pfui


Patrik Etschmayer
Und alle zusammen: ChuchiCHexit!


Peter Achten / Peking
«Sehnsucht nach Fussball»


Regula Stämpfli
Frauenkörper und Politik


Patrik Etschmayer
Die 500-Euro Frage


Peter Achten
Neunerprobe für die «Lady»


Regula Stämpfli
Rassismus für Glaubwürdige


Patrik Etschmayer
Hassen in der Blase


Peter Achten / Peking
Affen-Kälte - Affen-Hitze


Regula Stämpfli
Schiessbefehl gegen Journalisten


Patrik Etschmayer
Die Quartals-Realität


Peter Achten
Politisch korrekt und stabil


Regula Stämpfli
Demokratie geht immer


Patrik Etschmayer
Reppy for President?


Peter Achten / Peking
«Sichere» Zigaretten?


Regula Stämpfli
Der Politologe schützt das Volk


Patrik Etschmayer
«Keine Präsenz ohne Honorar»


Peter Achten / Peking
Status Quo mit Distanz


Regula Stämpfli
Im Bett mit Varoufakis


Patrik Etschmayer
Wenn der Bösewicht kein «Joker» ist


Peter Achten / Peking
Regionaler Morast in Ostasien


Regula Stämpfli
Speichelpolizei Bern


Patrik Etschmayer
Wenn der Rand ins Zentrum schleicht


Peter Achten / Peking
Tief einatmen!


Regula Stämpfli
Die Vorteile von Menschen mit Menstruationshintergrund


Patrik Etschmayer
Rückblick auf das nächste Jahr: Teil 2


Peter Achten / Peking
Le Petit Prince à la chinoise


Regula Stämpfli
UBER-Lösung: Die Deklaration der Daten-Unabhängigkeit


Peter Achten / Peking
Hong Kong: Pressefreiheit in Gefahr?


Regula Stämpfli
Die Zeichensprache des Bösen


Patrik Etschmayer
Wo die Wahrheit zum Sterben hin geht


Peter Achten / Peking
Roter Wahlabend in Peking


Regula Stämpfli
Gewählt ist: Hashtag


Patrik Etschmayer
Die faschistische Internationale auf dem Vormarsch


Peter Achten / Peking
Kohl und Kohle - Atemlos


Regula Stämpfli
Einmal Lüge, immer Lüge


Patrik Etschmayer
Sparen wir die Zukunft weg!


Peter Achten / Peking
Der rosarote Hunderter


Regula Stämpfli
Phänomenomics(TM): Viagra übernimmt Botox


Patrik Etschmayer
Mauern mit Donald


Peter Achten
Xi, Obama und das «Great Game»


Regula Stämpfli
Mörderische Ordnungsprinzipien


Patrik Etschmayer
Die Geier des Grauens


Regula Stämpfli
Die Gegenwart der Geschichte


Peter Achten
Dritter Anlauf zur Demokratie



Alles an seinen Platz


Peter Achten / Peking
Nach dem Holz- der Kohle-Ausstieg?


Regula Stämpfli
«Haha» sagt der Clown: Über Dämonen in der Politik


Patrik Etschmayer
Die Suche nach dem Homosexualitäts-Gen: Schwachsinn oder Notwendigkeit?


Peter Achten / Peking
«Es gibt keine Abkürzungen»


Regula Stämpfli
#Wurstgate&Biopolitik


Patrik Etschmayer
Weltuntergangsbeleuchtung oder Chance?


Peter Achten / Peking
Kai Dang Ku - Windelweich


Regula Stämpfli
Rechts«rutsch» dank Finanzkrise


Patrik Etschmayer
Blocher-Clan


Peter Achten / Peking
Grenzen der Armut


Regula Stämpfli
Marke Schweiz: Frauenverhöhnung


Patrik Etschmayer
Akrasia und die Krisen


Peter Achten / Peking
Zwei-Kind-Familienpolitik?