Sonntag, 25. Februar 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Wetterderivate als Absicherung für Unternehmen

Kostenloser praxisnaher Marketing-Workshop für KMU

Auf zur Conversion City!

Analytik Software Matomo integriert ASPSMS

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

Bernhard Heusler engagiert sich bei Legia Warschau

Magnin: Unberechenbarkeit als Trumpf

Lausanne plant den Grossangriff auf YB & Basel

Sion holt Ex-Captain Xavier Kouassi zurück

Kultur

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Das neue Zuhause der Fussballgeschichte

Schweizer Geschichte und Kultur erleben

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Ausstellungen



Montreux. Jazz seit 1967

David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich.

cam / Quelle: pd / Dienstag, 23. Januar 2018 / 14:26 h

1967 von Claude Nobs als Attraktion für Touristen gegründet, gehört es heute zu den bekanntesten Musikevents der Welt. Ein Blick zurück in die bewegende Festivalgeschichte.

Es gibt kaum einen musikalischen Weltstar, der nicht mindestens einmal am Montreux Jazzfestival aufgetreten ist. Möglich gemacht hat das vor allem ein Mann: Claude Nobs. Der Festivalgründer hat bis zu seinem Tod 2013 vor und hinter den Kulissen gewirbelt und den Event zum Treffpunkt der globalen Musikszene gemacht.

Sein Geheimnis? Er kannte die Wünsche seiner Stargäste und erfüllte sie fast immer. Ein gelber Ferrari am Flughafen? Kein Problem. Ein Fondue auf der Bühne? Mais bien sûr. Fischen auf dem Genfersee? Auf jeden Fall. «Funky Claude», wie ihn die Hardrock-Band Deep Purple in ihrem Hit «Smoke On The Water» liebevoll genannt hat, machte es möglich. Nobs konzentrierte sich aber nicht nur auf den Jazz, sondern öffnete das Festival bald für weitere Musiksparten.



- /

Ein genialer Zug und der Schlüssel zum dauerhaften Erfolg. Dreh- und Angelpunkt des Festivals war das Chalet von Claude Nobs. Das Haus des Festivalgründers war nicht nur Schaltzentrale und Gaststätte für viele Stars, sondern auch eine Art Museum der Musikszene. Viele der berühmten Besucherinnen und Besucher liessen etwas zurück. Sei es der Kimono von Queen-Sänger Freddy Mercury, die Gitarre von B.B. King oder Sylvester Stallones Boxhandschuhe aus den Rocky Filmen, das Chalet füllte sich langsam mit Kult-Objekten.

Das Landesmuseum blickt auf 50 Jahre Montreux Jazzfestival zurück, erinnert an den legendären Claude Nobs und füllt die Ausstellungsräume mit Musik und gewährt einzigartige Blicke hinter die Kulissen der Festivalgeschichte. 

Weitere Informationen zur Sonderausstellung «Montreux. Jazz seit 1967» entnehmen Sie bitte der Homepage des Landesmuseums in Zürich.


PREISE

Erwachsene: CHF 10.-
Ermässigte: CHF 8.-
Kinder und Jugendliche bis 16-jährig gratis
Freier Eintritt: (CH- und Zürcher Museumspass, Raiffeisen Member Karten, ZürichCARD, ICOM, ICOMOS, VMS, GLM, GMS, SWB, Mitglieder Association des Amis du Château de Prangins)


ÖFFNUNGSZEITEN

Di - So    10.00 - 17.00 Uhr
Do          10.00 - 19.00 Uhr


FEIERTAGE

30.03.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
01.04.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
02.04.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
16.04.2018 | geschlossen
01.05.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
10.05.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
20.05.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
21.05.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
01.08.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
01.09.2018 | 10.00 - 17.00 | 19.00 - 02.00 Uhr
10.09.2018 | geschlossen
24.12.2018 | 10.00 - 14.00 Uhr
25.12.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
26.12.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
31.12.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr

Die Ausstellung Montreux. Jazz seit 1967 dauert noch bis zum 21. Mai 2017. Weitere Ausstellungen finden Interessierte auf der Homepage des Landesmuseums.

Schweizerisches Nationalmuseum
Landesmuseum Zürich

Museumstrasse 2
CH-8001 Zürich
Tel. +41 44 218 65 11
Fax +41 44 211 29 49
info@nationalmuseum.ch




nachrichten.ch 1

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung

 Kommentare lesen (30 Beiträge) 
· Zürich: von «Dada» zu «Gaga»HeinrichFreiMo, 15.02.2016 22:51
· Finde den UnterschiedMidasMo, 01.02.2016 02:48
· Schöner kann man's nicht...KassandraSo, 31.01.2016 16:48
· wer definiert den...BigBrotherFr, 20.06.2014 11:05
· Niklaus Meienberg nahm...HeinrichFreiDo, 22.08.2013 16:14
· Super mir gefällt das...SunfollowerFr, 17.05.2013 17:27
· nicht intellektuell aber ...borisxlDo, 03.05.2012 21:08
· Demokratie????MalinoisSo, 27.11.2011 22:44
· RealitätMartinSa, 26.11.2011 22:12
· Erklärung?GazgiFr, 17.06.2011 20:53
· genialVictoriaSo, 27.02.2011 12:09
· Tote KuenstlerMenschenrechteDo, 10.02.2011 12:52
· Sehr interessant!jorianSo, 16.01.2011 07:29
· Der Gotthard ist ein...expoexpertSo, 15.08.2010 12:22
· Ja ja und nochmals jaochgottMi, 14.07.2010 17:10
· Was erhalten die Händler?shimanoSo, 21.06.2009 20:01
· Einstürzende PlattenbautenkubraSo, 21.06.2009 18:22
· Selber Schuld!shimanoSo, 21.06.2009 17:30
· Neue TechnologienkubraFr, 19.06.2009 18:28
· good to knowgoodnewsDi, 14.04.2009 18:08
» 10 weitere Beiträge
» Mitreden

nachrichten.ch 2

Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung


nachrichten.ch 3

Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung




Bündner Kunstmuseum Chur Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. Fortsetzung


GEORG BASELITZ Georg Baselitz ist einer der bedeutendsten Künstler unserer Zeit. Anlässlich seines 80. Geburtstags widmet die Fondation Beyeler dem deutschen Maler, Grafiker und Bildhauer eine Retrospektive. Fortsetzung


Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet Wer seine Muskeln trainiert, bleibt geistig fit und regt den Energiestoffwechsel und die Stammzellenproduktion an. Wer sich bewegt, bleibt stark und schlau. Muskeln arbeiten im Verbund mit Faszien, ein noch geheimnisvolles Bindegewebe, das jeden Knochen und jedes Organ umhüllt. Ungefähr 20 Kilogramm Faszien schleppt jeder Mensch mit sich herum. Fortsetzung


Bündner Naturmuseum in Chur Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des grössten Kantons der Schweiz. Fortsetzung


Tierschmuggel: Packende Geschichten, schockierende Habgier, lukrative Verbrechen Wegen des grossen Erfolges und der Brisanz des zu Grunde liegenden Themas wurde die Sonderausstellung «Tierschmuggel - tot oder lebendig» (d und f) des Naturhistorischen Museums der Burgergemeinde Bern bis im Mai 2017 verlängert. Fortsetzung


Grüner Klee, Dynamit und Stickstoff - Explosives im Naturmuseum Solothurn Das Naturmuseum Solothurn ist ein attraktives Familienmuseum, das für seine verständlichen Ausstellungen bekannt ist. Es zeigt Ausstellungen über Tiere, Pflanzen, Fossilien und Mineralien - ihnen ist eins gemeinsam: Sie stammen allesamt aus der Region! Fortsetzung


Museum für Kulturen des Islam eröffnet La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. Fortsetzung


St. Gallen und Thurgau entscheiden über Expo2027 Bern - Neben den fünf eidgenössischen Abstimmungsfragen entscheiden am 5. Juni die Stimmberechtigten über zahlreiche kantonale Vorlagen. In den Kantonen St. Gallen und Thurgau wird über das Schicksal der Expo2027 befunden. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Polygraf oder Grafiker 100% (m/ w) Zur Verstärkung unseres Communication and Events Teams am Standort in Biel suchen wir nach Vereinbarung eine tatkräftige Person, die sich mit Energie...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ -in Einkauf Drucksachen 100% Die Kantonale Drucksachen- und Materialzentrale (kdmz) ist eine Beschaffungsorganisation des Kantons Zürich und zuständig für die Beschaffung...   Fortsetzung

Verpackungsentwickler (m/ w) Ihre Verantwortung: Technische und administrative Bearbeitung von Projekten Verpackungstechnische Beratung innerhalb technischer Projekte sowie der...   Fortsetzung

Kommunikationsberater/ in (90% bis 100%) Ihre Aufgaben Unser Herz schlägt für komplexe Themen - Ihres auch? Dann sind Sie bei uns am richtigen Ort! Mit Leidenschaft kommunizieren Sie zu...   Fortsetzung

Infografiker (w/ m) 60-80% Die Finanz und Wirtschaft ist eine der grössten Wirtschaft- und Finanzzeitungen der Schweiz. Per 1. April 2018 oder nach Vereinbarung suchen wir eine...   Fortsetzung

Monteur externe pour procédés publicitaires (Display technician) H/ F Exigences Titulaire d'un CFC (idéalement réalisateur publicitaire) Quelques années d'expérience dans le domaine de la réalisation publicitaire et du...   Fortsetzung

GRAFIK DESIGNER (m/ w) für Direct Marketing (40%) Die Schuler St. Jakobskellerei sucht per sofort oder nach Vereinbarung eine(n) Die SCHULER St. JakobsKellerei ist ein führendes Schweizer...   Fortsetzung

Abteilungsleiter/ in Dekoration (100%) Arbeiten bei Sprüngli Das 1836 gegründete Schweizer Familienunternehmen zählt heute mit seinem erlesenen Sortiment zu den renommiertesten Confiserien...   Fortsetzung



Weitere Meldungen

Goldener Löwe für Spanien bei Biennale

Space-Klamotten bald in unserem Kleiderschrank?

Aufgefrischte Dauerausstellung im Johanna Spyri Museum

Schweiz feiert Vielfalt der Natur

Gotthard. Ab durch den Berg

Picasso soll Museum in Marseille retten

In Liestal wird Fremdes zu Heimat

Israelisches Museum präsentiert erstmals iranische Posterkunst

Amerikas grösstes MoMA steht jetzt in San Francisco

«Gärten der Welt» im Museum Rietberg

Es gibt nicht viele wie Isabella Blow

Calatrava baut Pavillon an Expo 2020 in Dubai

Ausstellung zum 100. Todestag von Max Reger

Wahrnehmen in der Gegenwart - Flüchtige Kunst in der Kunsthalle Luzern

Kulturlandsgemeinde Appenzell Ausserrhoden: «wahr scheinlich fabelhaft»

Christo baut schwimmende Stege im Iseo-See

Bieler Fototage auf der Suche nach der Wirklichkeit

Portugieisches Künstlerduo im Aargauer Kunsthaus

Der etwas andere Ringelnatz

Frühlingserwachen im Museum Langmatt

Ai Weiwei in Bern

Kunstsammlung von Pinault wird in Paris gezeigt