Sonntag, 2. August 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

GSoA-Kampagne gegen Rüstungsindustrie

Bundesräte setzen auf Offenheit und Zusammenhalt

Widmer-Schlumpf bruncht auf Bauernhof im Safiental

Sommaruga gibt auf dem Rütli den Takt an

Wirtschaft

Wert von Uber steigt auf über 50 Milliarden Dollar

Keine Einigung auf Abschlussdokument zu Freihandelszone TPP

Swatch lanciert Smartwatch an Beachvolleyball-Turnier

Toblerone soll weiter in Bern produziert werden

Ausland

Protestmarsch gegen Diskriminierung von Schwarzen

Wrackteil von La Réunion soll ab Mittwoch untersucht werden

Irakischer Kurdenpräsident fordert PKK zum Verlassen der Region auf

Hilfswerk Oxfam beklagt Kürzungen durch UNO

Sport

Lambert zu West Bromwich Albion

Fenerbahce legt Protest gegen Schachtjor ein

Rafael Nadal im Final

9. Platz für Cappellari

Kultur

Ron Perlman - Hellboy soll noch einmal wüten

«Rose Garden»-Sängerin Lynn Anderson ist tot

One Direction: Erste Single ohne Zayn

Lukas Bärfuss erhält als erster Schweizer Nicolas-Born-Preis

Kommunikation

Smartwatch von Dot übersetzt Texte für Blinde

«Sugr Cube»: Holz-Speaker mit Hightech-Innenleben

Facebook-Liebesbekundungen kitten Beziehungen

Teure Expansion bringt Karrierenetz LinkedIn Verlust

Boulevard

Gewalttätig von Anfang bis Schluss

Christina Hendricks: Das hab ich von meiner Mama

Rollerlenker tödlich verunglückt

Alexa Chung: Immer cool bleiben

Wissen

Natürlicher Meeresspiegel: Schwanken unterschätzt

Forscher melden Erfolg bei Test von Ebola-Impfstoff in Westafrika

Nervenkitzel: Thriller erhöhen Gedächtnisleistung

Komet Tschuri verändert sich stärker als gedacht

Wetter


Kolumne


Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Schnee und Lawinen



Italien sperrt nach Felssturz die Südseite des Matterhorns

Lausanne - Wegen mehreren Felsstürzen und Steinschlägen auf der Aufstiegsroute von der Südseite zum Matterhorn haben die italienischen Behörden den Zugang am Sonntag gesperrt. Von der Schweizer Seite her ist der Aufstieg nach wie vor möglich.

jbo / Quelle: sda / Mittwoch, 29. Juli 2015 / 14:50 h

Nach den Felsstürzen blieben 25 Alpinisten in der Carrel-Hütte auf 3830 m.ü.M. blockiert.



Wegen dem Felssturz auf rund 3000 Meter wurde die Südseite geschlossen. /

Die beiden letzten dieser Alpinisten konnten am Mittwoch aus eigener Kraft nach Le Breuil Cervinia zurückkehren, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Wegen dem Felssturz auf rund 3000 Meter entschied der Präsident der Gemeinde Valtournenche, zu welcher auch Le Breuil Cervinia gehört, den Aufstieg über die Südseite zu schliessen. Die Steinschläge seien auf «aussergewöhnlich hohe Temperaturen» zurückzuführen, heisst es in der Weisung des Gemeindepräsidenten.

Auf der Schweizer Seite wurden zurzeit keine Massnahmen ergriffen, sagte der Walliser Kantonsgeologe Raphaël Mayoraz am Mittwoch auf Anfrage. Es habe auf der Aufstiegsroute keine Steinschläge gegeben. Man bleibe jedoch wachsam.



nachrichten.ch 1

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung

 Kommentare lesen (37 Beiträge) 
· naja, liebe Tessiner ...QuerschleegerSo, 02.03.2014 11:24
· Der Schmee schmilztKassandraSo, 02.03.2014 10:49
· Die biblische UrsachelectorSa, 11.01.2014 12:22
· AKWs sind Vergangenheit!...KassandraFr, 06.07.2012 15:03
· Warm anziehen!shimanoMi, 04.01.2012 23:06
· Im EinklangRoland71Mo, 19.12.2011 20:47
· Ich habe den Artikel...StesonMo, 03.01.2011 11:01
· nun jakuwilliMo, 03.01.2011 02:12
· nein, StesonHeidiMo, 03.01.2011 01:29
· Hmm...StesonMo, 03.01.2011 00:15
· nichts, gar nichtsHeidiMo, 03.01.2011 00:04
· Was für KommentareStesonSo, 02.01.2011 23:53
· wo dennHeidiSo, 02.01.2011 22:41
· GrottenschlechtshaggabraddaSo, 26.12.2010 15:02
· Doch, doch HeidikubraSa, 25.12.2010 01:27
· keine Ursache, kubra,HeidiFr, 24.12.2010 18:40
· Und eine EntschuldigungkubraFr, 24.12.2010 16:57
· Eine gesegnte WeihnachtkubraFr, 24.12.2010 16:41
· SCHEISSEAremadDo, 23.12.2010 12:01
· WitzigStesonMi, 22.12.2010 17:45
» 17 weitere Beiträge
» Mitreden

nachrichten.ch 2

Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung


nachrichten.ch 3

Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung




Grosser Murgang bei Blatten VS im Walliser Lötschental Sitten - Heftige Unwetter haben am Freitagabend für einen grossen Murgang bei Blatten im Walliser Lötschental geführt. Der Stampbach bewegte rund 60'000 Kubikmeter Schutt ins Tal. Ausser einer verschütteten Strasse gab es keine Schäden. Fortsetzung


Erneut Schlammlawine in Scuol - Auto mitgerissen Scuol GR - Scuol im Unterengadin hat dramatische Tage hinter sich: Nach starken Gewittern gingen am Mittwoch und Donnerstag 13 grosse Rüfen auf dem ausgedehnten Gemeindegebiet nieder, zwei donnerten durch Siedlungen. Ein Weiler ist weiterhin von der Umwelt abgeschnitten. Fortsetzung


Ferienlager - 100 Kinder und 40 Erwachsene evakuiert Wegen eines Murgangs in Scuol sind am späten Mittwochabend 140 Personen, 100 Kinder und 40 Erwachsenen, evakuiert worden. Wie die Bündner Kantonspolizei meldet, wurden sie in die Zivilschutzanlage der Gemeinde Scuol gebracht. Verletzt wurde niemand. Fortsetzung


See beim Plaine Morte-Gletscher droht auszulaufen Bern - Einer der Seen beim Plaine Morte-Gletscher im Berner Oberland droht erneut auszulaufen. Der Pegel des Favergessee an der Grenze der Kantone Bern und Wallis nähere sich dem Höchststand vom letzten Jahr, teilte die Gemeindeverwaltung Lenk am Dienstag mit. Fortsetzung


Bundesgericht hebt schlecht begründeten Schuldspruch auf Lausanne - Das Nidwaldner Obergericht muss erneut über das tödliche Lawinenunglück von 2012 am Stanserhorn beraten. Das Bundesgericht hat den Schuldspruch wegen fahrlässiger Tötung aufgehoben, weil das Obergericht verschiedene Punkte ungenügend geklärt habe. Fortsetzung


Australien erlebt Winter wie seit Jahrzehnten nicht mehr Sydney - Die Ostküste Australiens hat am Freitag so starke Schneefälle wie seit 20 Jahren nicht mehr erlebt. So fielen in den Blue Mountains westlich von Sydney und weiter landeinwärts 20 Zentimeter Schnee. Fortsetzung


Erdrutsche töten in Nepal mindestens 21 Menschen Kathmandu - Nach heftigen Regenfällen sind in Nepal mindestens 21 Menschen durch Erdrutsche ums Leben gekommen. Dutzende weitere Menschen wurden am Donnerstag noch vermisst, zehn wurden verletzt, wie Behördenvertreter im Bezirk Taplejung im Nordosten des Landes sagten. Fortsetzung


Vermisster in Vrin tot aufgefunden Chur - Ein 35-jähriger Mann, der seit Anfang Mai vermisst wurde, ist am Pfingstmontag beim Bergweg zum Pass Diesrut tot aufgefunden worden. Die Leiche wurde auf über 2000 Metern Höhe im Auslauf einer Nassschneelawine gefunden. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Leiter/ -in Fläche Intervention Region Ost Ihre Aufgaben. * Sie führen innerhalb des Geschäftsbereichs «Betrieb Intervention» die Rayons Intervention in personeller, finanzieller, fachlicher...   Fortsetzung

Leiterin / Leiter Einsatz und Administration (100%) Die Feuerwehr Schaffhausen ist für die Schadensbekämpfung (Feuer, Wasser, Gefahrengut) und für Rettungen aller Art zuständig. Aufgrund eines...   Fortsetzung

Rettungssanitäter/ -in 60-100% Rettungssanitäter/ -in 60-100% Rettungssanitäter/ -in (60-100%) Firmenportrait Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir nach Vereinbarung eine...   Fortsetzung

Rettungssanitäter/ In HF 60-100% Das Kantonsspital Nidwalden ist ein modernes 90 Betten-Akutspital, beschäftigt rund 500 engagierte Mitarbeitende und ist für die erweiterte...   Fortsetzung

Verkehrsdienstmitarbeiter/ in Tätigkeit: In dieser Funktion regeln Sie den Verkehr auf öffentlichen sowie privaten Strassen und Plätzen, häufig im Bereich von Baustellen oder bei...   Fortsetzung

Eignungspraktikum Rettungssanitäter/ -innen 100% Eignungspraktikum Rettungssanitäter/ -innen 100% Eignungspraktikum Rettungssanitäter/ -innen (100%) Firmenportrait Im Rahmen des Eignungsverfahrens zur...   Fortsetzung

Feuerwehrperson / Lokführer(in) Ihre Aufgaben. Ausrücken im Alarmfall zusammen mit der Mannschaft und dem Lösch- und Rettungszug Mitverantwortlich für den Schutz von Menschen,...   Fortsetzung

Gruppenführer/ in Ref.22608 Ihre Aufgaben. Unterstützung des Offiziers in allen Funktionen sowie in der Ausbildung Führung einer Einsatzgruppe im Ereignisfall respektive...   Fortsetzung



Weitere Meldungen

Schöllenenstrasse für mehrere Wochen gesperrt

Starke Regenfälle verursachen in China verheerende Überschwemmungen

Zahl der Toten nach Erdrutsch in Kolumbien auf 92 gestiegen

Opferzahl nach Erdrutsch in Kolumbien steigt auf 69

Erdrutsch in Kolumbien fordert mehr als 60 Todesopfer

Mindestens 33 Tote durch Erdrutsch in Kolumbien

Lawine in Nepal könnte Dutzende Tote gefordert haben

Video zeigt wie eine Lawine ein Mount Everest-Base-Camp trifft

Walliser Dorf versinkt im Staub

Wenig Schnee und viele Lawinentote

Bergtouren am Everest ausgesetzt

Zwei Todesopfer nach Lawinenunfall des CERN-Ski-Clubs

Strasse über Gotthardpass wohl an Pfingsten offen

Zwei Schweizer Skitourenfahrer sterben bei Lawinenunfall

Lawinenunglück im Unterwallis

Lawinenhund Janus ist Schweizermeister

Italienischer Tourenskifahrer zu Tode gestürzt

Winterchaos in Bulgarien fordert Todesopfer

3D-Simulation klärt Kräfte hinter Katastrophen

Mann stirbt beim Sturz in eine Gletscherspalte

Schneesturm verursacht erneut Verkehrschaos und Flugausfälle

Lawinen reissen über 100 Menschen in den Tod