Samstag, 1. November 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Erleichterte Einbürgerung für dritte Generation?

Union von CVP und BDP kommt nicht zu Stande

Erziehungsdirektoren bleiben bei Sprachenstrategie

Letzte Bahnschwelle im Gotthard-Basistunnel eingebaut

Wirtschaft

«SpaceShipTwo» abgestürzt - Pilot tot

US-Behörde verklagt Nestlés Gerber

Sarasin Vize-Chef tritt wegen Untersuchungen zurück

Migros wirft weitere 35'000 Produkte raus

Ausland

Tausende Staatsbedienstete protestieren in Lissabon

Gewaltsame Zusammenstösse im Westjordanland

Balise Compaoré tritt zurück

UNO spricht von beispiellosem Ausmass ausländischer IS-Kämpfer

Sport

Wird im Cup gemischelt?

Schweizer Sportstars für einen guten Zweck auf Weltreise

Davoser Heimserie und Luganos Derbysieg

Pettersson entscheidet 199. Tessiner Derby

Kultur

MARILYN MANSON - Inner Sanctum

Anastacia muss Konzerte verschieben

Kommt Orsons Welles' letzter Film doch noch in die Kinos?

«Der Kreis» - Kino in Kiew abgefackelt

Kommunikation

Die Gedanken von Robotern lesen

Zu viele Werbeanzeigen bringen User zur Weissglut

Lindsay Lohan mit 60-Millionen-Dollar-Klage

Keine Web-Brillen und -Uhren in US-Kinos

Boulevard

Kein Halloween für den kleinen Radcliffe

Chris Evans: Albtraum auf dem Abschlussball

David Gandy: Der Wäsche-Weihnachtsmann

Teuerer Ebola-Scherz

Wissen

Ekelreaktion kann politische Orientierung anzeigen

Schweizer Internetnutzer glauben an Übersinnliches

Geburt von Kindern bringt Eltern kurzfristig Glück

Briten bauen stärksten Wetter-Rechner der Welt

Wetter


Kolumne


Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Schnee und Lawinen



Suche nach Erdrutsch-Vermissten in Sri Lanka stockt

Colombo - Starker Regen und die Gefahr neuer Erdrutsche erschweren die Suche nach Dutzenden Verschütteten in Sri Lanka. Der Umfang der Rettungsarbeiten sei deswegen verringert worden, sagte ein Sprecher der Katastrophenhelfer am Freitag.

jbo / Quelle: sda / Freitag, 31. Oktober 2014 / 09:20 h

«Wir haben die Hoffnung aufgegeben, noch Überlebende zu finden», sagte er weiter. Zwei Tage nach dem Hangabrutsch wurden nach offiziellen Angaben etwa 100 Menschen unter den Erdmassen in Koslanda im Süden der Insel vermutet.

Leichen gefunden
44 weitere Menschen werden vermisst, könnten sich aber gerettet haben.



Nach zwei Tagen wurde die Hoffnung, auf Überlebende unter den Erdmassen, aufgegeben. /

Die Angaben, wie viele Menschen bei dem Unglück ums Leben kamen, schwanken seit Tagen. 16 Leichen wurden bislang gefunden.

Karte mit Warnzonen

Sri Lankas Organisation für Gebäudesicherheit veröffentlichte eine Karte, auf der vor Erdrutschen in zahlreichen Regionen im Zentrum und im Süden der Insel im Indischen Ozean gewarnt wird. Die staatlichen Meteorologen erläuterten, bis in die Nacht könnte an einigen Orten heftiger Starkregen fallen.

Versorgung

Das Rote Kreuz berichtete, Hunderte Menschen in den Notlagern um das Erdrutschgebiet würden mit warmem Essen und sauberem Trinkwasser versorgt. Mütter erhielten Windeln und Babynahrung.

 


In Verbindung stehende Artikel




Kaum noch Hoffnung auf Überlebende nach Erdrutsch in Sri Lanka





Suche nach 150 Menschen unter Erdmassen in Sri Lanka





150 Tote nach Erdrutsch in Sri Lanka befürchtet

nachrichten.ch 1

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung

 Kommentare lesen (37 Beiträge) 
· naja, liebe Tessiner ...QuerschleegerSo, 02.03.14 11:24
· Der Schmee schmilztKassandraSo, 02.03.14 10:49
· Die biblische UrsachelectorSa, 11.01.14 12:22
· AKWs sind Vergangenheit!...KassandraFr, 06.07.2012 15:03
· Warm anziehen!shimanoMi, 04.01.2012 23:06
· Im EinklangRoland71Mo, 19.12.2011 20:47
· Ich habe den Artikel...StesonMo, 03.01.2011 11:01
· nun jakuwilliMo, 03.01.2011 02:12
· nein, StesonHeidiMo, 03.01.2011 01:29
· Hmm...StesonMo, 03.01.2011 00:15
· nichts, gar nichtsHeidiMo, 03.01.2011 00:04
· Was für KommentareStesonSo, 02.01.2011 23:53
· wo dennHeidiSo, 02.01.2011 22:41
· GrottenschlechtshaggabraddaSo, 26.12.2010 15:02
· Doch, doch HeidikubraSa, 25.12.2010 01:27
· keine Ursache, kubra,HeidiFr, 24.12.2010 18:40
· Und eine EntschuldigungkubraFr, 24.12.2010 16:57
· Eine gesegnte WeihnachtkubraFr, 24.12.2010 16:41
· SCHEISSEAremadDo, 23.12.2010 12:01
· WitzigStesonMi, 22.12.2010 17:45
» 17 weitere Beiträge
» Mitreden

nachrichten.ch 2

Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung


nachrichten.ch 3

Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung




Schweizer Gletscher schrumpften 2013 Bern - Der vergangene Winter brachte viel Schnee im Süden der Alpen und wenig im Norden - was Gletscher im Süden wachsen und im Norden schrumpfen liess. Insgesamt verloren die Schweizer Gletscher an Masse, wie eine Expertenkommission für Eis und Schnee am Mittwoch mitteilte. Fortsetzung


«Gonzalo» verursacht Chaos in Teilen Europas Athen/Sofia - Der Tiefenausläufer «Gonzalo» hat in Südosteuropa für Chaos gesorgt. In weiten Teilen Griechenlands kam es zu Überschwemmungen, und in Bulgarien liess der ungewöhnlich frühe Wintereinbruch Zehntausende Menschen ohne Strom. Fortsetzung


Gletscher schmelzt - Leiche nach 40 Jahren entdeckt Bern - In der Region Wendengletscher im Berner Oberland ist die Leiche eines Bergsteigers entdeckt worden, der seit 40 Jahren vermisst wurde. Dabei handelt es sich um einen Tschechen, wie die Kantonspolizei Bern am Donnerstag mitteilte. Fortsetzung


Winter hält Einzug in der Schweiz Weisses Erwachen an vielen Orten in der Schweiz: Die Schneefallgrenze sank auf unter 1000 Meter. Einige Flocken schafften es bis in tiefe Lagen. Fortsetzung


Sturm bringt Kälte und in der Höhe viel Schnee Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, steht uns diese Woche der erste Wintereinbruch in diesem bisher ausserordentlich warmen Herbst bevor. Am Dienstagabend erreicht uns aus Nordwesten eine markante Kaltfront, die nicht nur kräftige Regenfälle, sondern auch Sturmböen und vor allem einen regelrechten Temperatursturz mit sich bringt. Fortsetzung


Himalaya-Schneesturm fordert 39 Opfer Kathmandu - Nach dem gewaltigen Schneesturm im Himalaya ist die Zahl der entdeckten Toten auf 39 gestiegen. An der Grenze zwischen den Distrikten Mustang und Dolpa seien noch einmal acht Leichen gefunden worden, sagte Nepals Innenministeriumssprecher Yadac Koirala. Fortsetzung


Suche nach Opfern am Vulkan Ontake eingestellt Tokio - Die Bergungskräfte an Japans ausgebrochenem Vulkan Ontake haben ihre Suche nach weiteren Opfern eingestellt. Grund sei die zu hohe Gefahr für die Hunderten von Einsatzkräfte durch den Schneefall und die eisigen Temperaturen am Gipfel des 3067 Meter hohen Berges. Fortsetzung


Schneesturm kostet mehr als 30 Menschen das Leben Kathmandu - Ein heftiger Schneesturm im Himalaya hat mindestens 32 Menschen das Leben gekostet, zu mehr als hundert Wanderern hatten die Bergungskräfte auch am Donnerstag weiter keinen Kontakt. 24 Leichen seien geborgen worden, teilten die Behörden in Nepal mit. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Rettungsdienstleiter/ in 100% Folgende Tätigkeiten fallen in dieser Position in Ihr Aufgabengebiet: - Führung des Rettungsdienstes - Konzeptmitgestaltung - Mitentwicklung von...   Fortsetzung

Leiterin/ Leiter Rettungsdienst 100% Leiterin/ Leiter Rettungsdienst (100%) Firmenportrait | # Als IVR anerkannter Rettungsdienst versorgen wir eine Region mit rund 200'000 Einwohnern und...   Fortsetzung

Feuerwehrpersonen / Lokführer(innen) Ihre Aufgaben. Als Lokführer/ in des Lösch- und Rettungszuges rücken Sie im Alarmfall zusammen mit der Mannschaft aus Mitverantwortlich für den Schulz...   Fortsetzung

Stellv.Kommandantin Betriebswehr Ihre Aufgaben. Vertretung und Unterstützung Kommandanten Betriebswehr Mitverantwortlich beim Führen einer Betriebswehrorganisation nach modernen,...   Fortsetzung

Abteilungsleiterin / Abteilungsleiter Bau- und Feuerpolizei (100 %) | # | # Die Abteilung Bau- und Feuerpolizei der Stadt Schaffhausen gestaltet die bauliche Zukunft der Stadt nach baukulturellen, ökonomischen,...   Fortsetzung

Dipl. Rettungssanitäterin / Rettungssanitäter HF/ SRK Die Spitäler Schaffhausen umfassen das Kantonsspital, das Pflegezentrum sowie das Psychiatriezentrum und gehören mit über 1'500 Mitarbeitenden zu den...   Fortsetzung

Rettungssanitäter/ -in 70-100% Rettungssanitäter/ -in (70-100%) Firmenportrait | # Zur Inbetriebnahme eines Stützpunktes und der Einführung einer zusätzlichen Equipe, suchen wir...   Fortsetzung

Dipl. Rettungssanitäter/ in HF Unser IVR-anerkannter Rettungsdienst führt im Jahr über 5?300 Notfalleinsätze und Verlegungstransporte durch. Wir stellen die notfallmedizinische...   Fortsetzung



Weitere Meldungen

Schnee überrascht Himalaya-Bergsteiger

Starker Regen im Tessin

Triftgletscher wegen Gefahr eines Abbruches gesperrt

Lawine reisst zwei Bergsteiger-Kollegen von Ueli Steck in den Tod

Monitoring-System sagt Schlammlawinen voraus

Viel zu früh: Schneesturm in Calgary

Mindestens elf Tote bei Erdrutschen und Überschwemmungen

Nepal erhöht Versicherungssumme für Sherpas

156 Todesopfer bei Erdrutsch in Nepal

Erdrutsch in Nepal fordert mindestens 33 Todesopfer

Ungeahntes Ausmass in Indien

Massiver Felssturz in Oberiberg

Zwei Alpinisten verunglücken am Zinalrothorn tödlich

Wo bleiben die sommerlichen Temperaturen?

Im Schweizer Hochgebirge herrscht Lawinengefahr

Fahrlässige Variantenskifahrer verurteilt

Drei Variantenskifahrer wegen Lawine vor Gericht

Erdrutsch verschüttet Strasse im Kanton Uri

Doch weniger Opfer in Afghanistan

Sherpas verlassen Basislager am Mount Everest

Dritte grosse Expeditionsfirma sagt Everest-Besteigungen ab

Weniger Lawinentote in den Alpen