Samstag, 30. August 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Burkhalter: Beziehungen zur EU entwickeln sich positiv

Über automatischen Informationsaustausch kann verhandelt werden

Warnung vor Wegfall der bilateralen Verträge

Gasversorgung auch in Krisenlagen gewährleistet

Wirtschaft

Ukraine: Burkhalter fordert Überprüfung der Berichte

Verkauf von Tablets dürfte 2014 nachlassen

Brasilien rutscht in die Rezession ab

Italiens Rückfall in die Rezession

Ausland

Blauhelme wehren sich gegen syrische Rebellen

UNO-Komitee wirft US-Polizisten Rassismus vor

Portugal: Grünes Licht zum Verkauf von Miró-Gemälden

DEZA-Chef hält Überwindung der Armut für ein realistisches Ziel

Sport

Juliane Robra ohne Sieg ausgeschieden

Nicole Büchler Dritte in Langenthal

Dortmund zittert sich zum Sieg

Torres leihweise zu Milan

Kultur

Jason Segel: Nacktszene war keine gute Idee

Kanye West will Comedy-Star werden

Grund-«Stein»-Legung für das Lego-Haus

Karl Lagerfeld shootet Theophilus London

Kommunikation

Montagelinie im Nano-Format

Britisches Ministerium für Datenleck gebüsst

Hightech-Avatare helfen Gehörlosen beim Austausch

Swisscom übernimmt Publigroupe definitiv

Boulevard

Jäger töten Krokodil nach Angriff

Orlando Bloom: Zuhause kann überall sein

Jessica Hart kleidet sich passend zur Handtasche

30 Kilometer Stau auf der A1

Wissen

Neue flächendeckende Prognosen für Ambrosiapollen

Prostatakrebs: Tomaten senken Risiko signifikant

Mutationen im Erbgut von Ebola-Viren identifiziert

Geparden fressen lieber Wild als Haustiere

Wetter


Kolumne


Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Schnee und Lawinen



Mindestens elf Tote bei Erdrutschen und Überschwemmungen

Kathmandu - Mindestens elf Menschen sind laut Medienberichten bei Erdrutschen und Überschwemmungen in Nepal ums Leben gekommen. Fünf Bewohner würden vermisst, hiess es am Freitag.

flok / Quelle: sda / Freitag, 15. August 2014 / 11:24 h

So seien zwei Menschen getötet worden, als ein Erdrutsch im Bezirk Rolpa im Westen des Landes ihr Haus erfasst habe, berichtete der Sender Avenues Television.

Fünf Menschen waren bereits am Donnerstag ums Leben gekommen, als die Fluten des Flusses Koshi sie fortgespült hätten.



Starker Monsun-Regen hat die Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst. (Symbolbild) /

Starker Monsun-Regen hatte die Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst. Der Monsun dauert von Juni bis September.

In Verbindung stehende Artikel




Mehr als 200 Hochwassertote in Indien und Nepal





Monsun-Flut tötet etwa 100 Menschen in Nepal und Indien





156 Todesopfer bei Erdrutsch in Nepal





Erdrutsch in Nepal fordert mindestens 33 Todesopfer

nachrichten.ch 1

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung

 Kommentare lesen (37 Beiträge) 
· naja, liebe Tessiner ...QuerschleegerSo, 02.03.14 11:24
· Der Schmee schmilztKassandraSo, 02.03.14 10:49
· Die biblische UrsachelectorSa, 11.01.14 12:22
· AKWs sind Vergangenheit!...KassandraFr, 06.07.2012 15:03
· Warm anziehen!shimanoMi, 04.01.2012 23:06
· Im EinklangRoland71Mo, 19.12.2011 20:47
· Ich habe den Artikel...StesonMo, 03.01.2011 11:01
· nun jakuwilliMo, 03.01.2011 02:12
· nein, StesonHeidiMo, 03.01.2011 01:29
· Hmm...StesonMo, 03.01.2011 00:15
· nichts, gar nichtsHeidiMo, 03.01.2011 00:04
· Was für KommentareStesonSo, 02.01.2011 23:53
· wo dennHeidiSo, 02.01.2011 22:41
· GrottenschlechtshaggabraddaSo, 26.12.2010 15:02
· Doch, doch HeidikubraSa, 25.12.2010 01:27
· keine Ursache, kubra,HeidiFr, 24.12.2010 18:40
· Und eine EntschuldigungkubraFr, 24.12.2010 16:57
· Eine gesegnte WeihnachtkubraFr, 24.12.2010 16:41
· SCHEISSEAremadDo, 23.12.2010 12:01
· WitzigStesonMi, 22.12.2010 17:45
» 17 weitere Beiträge
» Mitreden

nachrichten.ch 2

Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung


nachrichten.ch 3

Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung




Nepal erhöht Versicherungssumme für Sherpas Kathmandu - Nepals Regierung hat die Versicherungssumme für Sherpas sowie andere Bergführer und Träger angehoben. Die Arbeiter in den Himalaya-Bergen würden statt mit umgerechnet 7500 Euro (9000 Franken) nun mit 11'000 Euro (13'300 Franken) für den Todesfall versichert, sagte Dipendra Poudel vom Tourismusministerium. Fortsetzung


Ungeahntes Ausmass in Indien Neu Delhi - Helfer haben nach dem riesigen Erdrutsch im Westen Indiens 66 Leichen geborgen. Noch immer werden nach offiziellen Angaben vom Freitag mindestens 120 Menschen unter der meterhohen Schicht aus Erde und Geröll vermutet. Fortsetzung


Massiver Felssturz in Oberiberg Am Dienstag kam es beim Roggenstock in der Gemeinde Oberiberg zu einem Felsturz. Gemäss ersten Schätzungen gingen 1000 bis 2000 Kubik Fels in Richtung Alp Jäntli nieder. Fortsetzung


Zwei Alpinisten verunglücken am Zinalrothorn tödlich Zermatt VS - Zwei Alpinisten, eine Schweizerin und ein Deutscher, sind am Samstag am Zinalrothorn abgestürzt und ums Leben gekommen. Aller Wahrscheinlichkeit nach seien sie von einem Schneebrett erfasst und mitgerissen worden, schrieb die Walliser Kantonspolizei am Sonntag. Fortsetzung


Wo bleiben die sommerlichen Temperaturen? Bern - Das Tief, das derzeit über der Schweiz liegt, hat die Temperaturen in den Keller sausen lassen. Normalerweise werden Mitte Juli durchschnittlich rund 23 Grad gemessen. Derzeit beträgt die Durchschnittstemperatur rund 13 Grad. Fortsetzung


Im Schweizer Hochgebirge herrscht Lawinengefahr Bern - Während im Schweizer Flachland viel Regen fällt, kommt es im Hochgebirge zu Schneefällen. Wegen des Neuschnees steigt die Lawinengefahr an, besonders am nördlichen Alpenkamm und im Wallis. Fortsetzung


Fahrlässige Variantenskifahrer verurteilt Sitten - Drei «Freerider» sind vom Walliser Bezirksgericht Hérens-Conthey wegen Fahrlässigkeit zu bedingten Geldstrafen verurteilt worden. Sie hatten 2009 abseits der Pisten der Skiregion Anzère eine Lawine ausgelöst, die mehrere Menschen mitriss und zwei von ihnen verletzte. Fortsetzung


Drei Variantenskifahrer wegen Lawine vor Gericht Sitten VS - Im Wallis stehen drei Variantenskifahrer vor Gericht. Sie werden beschuldigt, im Dezember 2009 abseits der Pisten der Skiregion Anzère eine Lawine ausgelöst zu haben, die auf eine markierte Piste niederging und zwei Menschen mitriss. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Fachperson HR Projekte und Nachsorge Stellenbeschreibung Wenn Sie noch immer glauben, dass starre Strukturen, verstaubte Büros, festgefahrene Mitarbeitende den Alltag einer städtischen...   Fortsetzung

Dipl. Rettungssanitäterin / Rettungssanitäter HF/ SRK Die Spitäler Schaffhausen umfassen das Kantonsspital, das Pflegezentrum sowie das Psychiatriezentrum und gehören mit über 1'500 Mitarbeitenden zu den...   Fortsetzung

Feuerwehr-Offizier Bilfinger Industrial Services Schweiz AG ist an fünf Standorten vertreten. Die Kerngeschäfte sind die Instandhaltung, der Rohr- und Anlagenbau, die...   Fortsetzung

Projektleiter/ in Grossprojekte Intervention Ihre Aufgaben. selbständige Erstellung von Interventions- und Rettungskonzepten im Rahmen der Inbetriebnahmeprojekte neuer Bahninfrastrukturen wie...   Fortsetzung

Teamleiterin / Teamleiter Rettungsdienst Gesigen . Rettungsdienst Pensum 80 - 100%, Eintritt per 1. Januar 2015 oder nach Vereinbarung. Sie sind verantwortlich für die personelle, fachliche...   Fortsetzung

dipl. Rettungssanitäter/ in 100 % Ihre Hauptaufgaben: Verantwortlich für die Erstversorgung, die Überwachung und Begleitung der PatientInnen Mitarbeit auf der Notfallstation...   Fortsetzung

Ereignismanager/ in - Ref.20272 Ihre Aufgaben. Im Störungsfall übernehmen Sie als Einsatzleiter/ in SBB die Leadfunktion vor Ort Verantwortung einer effizienten Rückführung in den...   Fortsetzung

Ausbildung dipl. Rettungssanitäter/ in HF, auch verkürzt Stellenbeschreibung Im Rahmen einer Zweitausbildung bilden wir Sie innerhalb von zwei bzw. drei Jahren zum Rettungsprofi aus. Das praktische Know-how...   Fortsetzung



Weitere Meldungen

Erdrutsch verschüttet Strasse im Kanton Uri

Doch weniger Opfer in Afghanistan

Sherpas verlassen Basislager am Mount Everest

Dritte grosse Expeditionsfirma sagt Everest-Besteigungen ab

Weniger Lawinentote in den Alpen

Bergführer sagen Mount Everest-Expeditionen ab

Trauer und Wut bei Sherpas nach schwerem Unglück

Suche nach vermissten Bergführern eingestellt

Behörden glauben nicht an Überlebende

Lawine am Mount Everest - Mind. 12 Sherpas tot

13 Tote bei Abgang von Schlammlawine in Tadschikistan

Der Winter meldet sich zurück

Zermatt mit Zug wieder erreichbar

Zermatt von der Umwelt abgeschnitten

Schnee behindert den Verkehr in der Schweiz

Skitourenfahrerin bei Lawinenniedergang schwer verletzt

Wanderer erfrieren auf dem Sinai

Schwede im Wallis von Lawine getötet

Schneesturm über Japan löst Verkehrschaos aus

Milder Winter sorgt für volle Salzlager

Zwölf Tote bei heftigen Schneefällen in Japan

Mind. 6 Tote bei heftigen Schneefällen in Japan