Mittwoch, 15. Mai 2019
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

8 innovative und digitale Werbetrends, die 2019 für frischen Wind sorgen

Nie mehr Schule

Alternative Büroschränke

Presserat rügt «blick.ch» wegen Native Ad

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Elf Festnahmen bei FCZ gegen FC Basel

YB-Torjäger Guilaume Hoarau hat ein grosses Ziel

Kultur

Der junge Picasso - Blaue und Rosa Periode

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Kommunikation

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Google Plus - Misserfolg wegen fehlendem Domainnamen?

Welche Domains gehören wem?

Boulevard

Single in St. Gallen? Hier wird am liebsten geflirtet

Herausforderungen in der Gastronomie

Diese Mode-Accessoires sind 2019 total angesagt - Überblick der Accessoires-Trends 2019

Aktenschränke für die eigenen Büros in der Schweiz

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.grippesymptome.ch  www.expertenteam.swiss  www.winterzeit.com  www.todesfaellen.net  www.schutzmasken.org  www.schweinegrippe.shop  www.durchsetzen.blog  www.grenzuebergaengen.eu  www.erkrankungen.li  www.innenministerium.de  www.massenveranstaltungen.a ...

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2019 by news.ch / VADIAN.NET AG

WHO-Expertenteam in die Ukraine gereist

Genf/Kiew - In der Ukraine hat die Zahl der Schweinegrippe-Infektionen epidemische Ausmasse erreicht. Im Westen des Landes kam das öffentliche Leben zum Erliegen.

fest / Quelle: sda / Dienstag, 3. November 2009 / 19:03 h

Schulen und Kindergärten blieben geschlossen, Massenveranstaltungen wurden abgesagt. Bisher sind laut dem ukrainischen Gesundheitsministerium 255'000 Menschen infiziert. Gemäss WHO befinden sich 235 Patienten auf Intensivstationen. Nach letzten Angaben starben in der Ukraine 71 Personen an der Grippe.

Medikamenten-Engpässe

Überall werden Engpässe mit Medikamenten beklagt. Aus Westeuropa treffen immer wieder Lieferungen der dringend benötigten Schutzmasken ein. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) entsandte ein achtköpfiges Expertenteam, welches auch Proben zur Untersuchung nach London schicken wollte. Die WHO erhofft sich, anhand der Epidemie in der Ukraine aufzuzeigen, wie sich der Grippevirus in der nördlichen Hemisphäre in der Winterzeit verhält, insbesondere in Osteuropa.

Grenzübergänge geschlossen

Die Slowakei schloss zwei Grenzübergänge zur Ukraine.



Die WHO entsandte ein Expertenteam, das Proben zur Untersuchung sammeln will. /

An den anderen drei Grenzübergängen wurden die Reisenden stichprobenweise auf Fieber und andere Grippesymptome kontrolliert. Zugleich kündigte das slowakische Innenministerium an, unverzüglich insgesamt 300'000 Schutzmasken in die unmittelbar an der ukrainischen Grenze gelegenen Dörfer zu liefern. Auch andere europäische Länder meldeten neue Fälle von Erkrankungen und Todesfällen. So stieg in Italien die Zahl der Toten durch die Schweinegrippe auf 18.

Höchste Alarmstufe in Korea

Südkorea rief wegen der unaufhaltsamen Ausbreitung der Schweinegrippe die höchste Grippe-Alarmstufe aus. Dies bedeutet unter anderem, dass sämtliche Behörden zum Durchsetzen von Aktionen gegen die Grippe mobilisiert werden können. Die WHO sieht die Schweinegrippe-Impfmüdigkeit in vielen Ländern mit Unbehagen. «Es bereitet schon Sorge wenn Menschen, die Zugang zu Impfstoffen haben, dies nicht nutzen», sagte WHO-Sprecher Gregory Hartl in Genf.

In Verbindung stehende Artikel




H1N1 in der Ukraine: Slowakei schottet Grenze ab





Schulklassen müssen wegen Schweinegrippe schliessen





Schweinegrippe-Impfung: Das rät der Experte





70 Rekruten in Chur an Schweinegrippe erkrankt





Roche liefert notfallmässig Tamiflu an die Ukraine





Versetzt vom Virus

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Roche bekämpft kritische Tamiflu-Studie London/Basel - Jahrelang hat ein Forschergremium mit der Pharmafirma Roche darum gerungen, die Forschungsresultate zur Wirksamkeit des Grippemittels Tamiflu öffentlich zu machen. Nun kommen die Wissenschaftler zum Schluss: Seine Wirkung sei höchstens bescheiden. Fortsetzung


Schweinegrippe: H1N1-Virus dominiert Nordamerika Atlanta - Die Schweinegrippe, die vor mittlerweile fünf Jahren weltweit mehr als 18.000 Todesopfer gefordert hat, sorgt für neuerliche Schlagzeilen. Fortsetzung


Spanien meldet zwei Schweinegrippe-Tote in Saragossa Saragossa - Nach dem Ausbruch einer neuen Schweinegrippe-Epidemie mit fast 50 Infektionsfällen im Norden Spaniens sind zwei Menschen an der Krankheit gestorben: Ein 76-Jähriger erlag dem H1N1-Virus in einem Spital in Saragossa, wie die Behörden Dienstag bekanntgaben. Fortsetzung


Gesundheit

Flut neuer Drogen in Europa hält an Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. Fortsetzung


Prothese für High-Heel-Trägerinnen Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. Fortsetzung


Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


Ausland

Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Bewährungsstrafe für frühere Miss Turkey wegen Beleidigung Erdogans Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Fortsetzung


Extremismus und Terrorismus stärker an der Wurzel bekämpfen Berlin - Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich an der OSZE-Konferenz gegen Terrorismus dafür ausgesprochen, gewaltbereiten Extremismus und Terrorismus stärker an seinen Wurzeln zu bekämpfen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Teamleiter Software Systeme Sind Sie direkt dem Leiter F&E unterstellt und arbeiten mit Ihrem Team an Themen wie: Softwarearchitekturen, Motion Control, Kamerasystemen und...   Fortsetzung

(Junior) Regulatory Compliance Specialist 100% (m/ w) Ihre Aufgaben: Verwaltung und Pflege der technischen Dokumentation gem. der europäischen Medizinprodukteverordnung (MDD) Fungieren als Regulatory...   Fortsetzung

Fachperson Operationstechnik/ TOA 80-100% Fachperson Operationstechnik/ TOA 80-100% Die Bethesda Spital AG zeichnet sich durch die zwei Kernkompetenzen Medizin für Frauen und des...   Fortsetzung

Juristischer Assistent der Geschäftsleitung m/ w (100%) Aufgrund der phasenweise hohen Arbeitsbelastung sind wir auf der Suche nach einer motivierten, engagierten und zuverlässigen Person, die eine...   Fortsetzung

Dipl. Fachfrau/ -mann Operationstechnik, 80-100%, Spital Sonnenhof Wir freuen uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung.   Fortsetzung

Senior Quality & Regulatory Affairs Manager Senior Quality & Regulatory Affairs Manager (m/ w) Ihre Tätigkeit: Qualitätsmanagementbeauftragter des Unternehmens mit direktem Report an die...   Fortsetzung

Assistenzärztin / Assistenzarzt IHR AUFGABENGEBIET IHR PROFIL Erfolgreich abgeschlossenes Medizinstudium in CH/ EU/ EFTA (MEBEKO-Anerkennung) gute mündliche und schriftliche...   Fortsetzung

Quality & Regulatory Affairs Manager Ihre Tätigkeit Zuständig für sämtliche regulatorische Belange, Zulassungen, Audits als QM-Beauftragter des Unternehmens Prüfung der Wirksamkeit des...   Fortsetzung