Mittwoch, 23. Juli 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Staatssekretär Rossier kritisiert «Kriegsrhetorik» zu EU

Hochwasser nach starken Regenfällen - Strassen gesperrt

Berntreuer Jurassier Houmard mit 86 Jahren verstorben

Bundesamt weist Palästinenser zu Unrecht ab

Wirtschaft

Syngenta mit kleinerem Umsatzwachstum als erwartet

Gewinntaucher bei ABB

Weniger Bestellungen aber mehr Gewinn bei Rieter

«Wundermaterial» macht Sonnenenergie zu Dampf

Ausland

Nach Wahlniederlage: Prabowo will doch vor Gericht klagen

Kerry erklärt Netanjahu US-Flugverbot nach Tel Aviv

Mindestens 23 Tote bei Selbstmordanschlag in Bagdad

Belgien steuert auf eine Mitte-rechts-Regierung zu

Sport

Das Fussball-Game «FIFA» der Zukunft

Ecclestone weist Forderungen nach Absage des GP in Sotschi zurück

Plan steht: Juve will auch Ricardo Rodriguez!

Yohan Blake muss Saison abbrechen

Kultur

Palästinenser macht Kunst aus Bomben-Rauch

Evangeline Lilly stellt düsteres Kinderbuch vor

FKA TWIGS - LP1

Angehört: Chinese Man - «Groove Sessions Vol.3»

Kommunikation

Handys versetzen Beziehungen den Todesstoss

LinkedIn kauft Bizo für 175 Mio. Dollar

«Xpire» löscht persönlichen Social-Media-Müll

Virtueller Fremdenführer für Syrakus

Boulevard

Ausflugtipp heute: Lac Souterrain, St-Léonard

Miley Cyrus: Hunde-Medium soll über Floyds Tod hinweghelfen

Dichter Nebel im Hochsommer

Zoe Saldana: Ich schämte mich für mich selbst

Wissen

Muss ich meine Katze kastrieren lassen?

Gene haben Schuld an Schizophrenie

Sofortige Behandlung ermöglicht doch keine Heilung

Originales St. Galler Kloster wird gebaut ... in Deutschland

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.parteisekretariat.net  www.polizeiangaben.ch  www.unbekannte.org  www.zusammenhang.com  www.demonstranten.net  www.kantonalpraesident.ch  www.gebetsteppich.org  www.initiative.com  www.strafanzeige.net  www.organisationskomitee.ch  www.kundgebung.org

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Anschlag auf SVP-Parteisekretariat

Zürich - Bei der Kundgebung gegen die Annahme der Anti-Minarett-Initiative in Zürich haben Unbekannte in der Nacht die Türe der SVP-Geschäftsstelle in der Zürcher City beschädigt. Laut Polizeiangaben wurde eine Glastür eingeschlagen.

tri / Quelle: news.ch mit Agenturen / Montag, 30. November 2009 / 09:12 h

Bei ihrer Aktion gegen die SVP sei es nicht nur um die Anti-Minarett-Initiative gegangen, teilte das Organisationskomitee der Kundgebung mit. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten suchten Parteien wie die SVP und EDU Sündenböcke, um von den Verantwortlichen der Krise - darunter finanzkräftige Funktionäre dieser Parteien - abzulenken. Gemäss SVP-Kantonalpräsident Alfred Heer handelt es sich um eine sehr massive Türe: «Die Täter gingen mit grosser Gewalt vor», so Heer gegenüber TeleZüri. Der Anschlag erfolgte wenige Stunden nach der Annahme der Minarett-Initiative.



Schweizer Flagge mit Halbmond an den gestrigen Protesten nach der Abstimmung zur Anti-Minarett-Initiative. /



Die SVP steht nach der gestrigen Abstimmung unter Beschuss. /

Heer vermutet einen direkten Zusammenhang. Wie es auf Anfrage bei der Stadtpolizei Zürich hiess, ist bei der Geschäftsstelle eine Glasscheibe der Türe eingeschlagen worden. Auch Eier flogen durch die Luft. Die mehreren hundert Demonstranten hinterliessen beim Eingang eine Minarett-Attrappe und einen Gebetsteppich. Die SVP hat laut Angaben eines Sprechers Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht.


In Verbindung stehende Artikel




Islamischer Hackerangriff auf Schweizer Webseiten





Verstösst das Minarett-Verbot gegen die Menschenrechte?





Dürfen jetzt keine Minarette mehr gebaut werden? Doch!





«Das sind nur herbeigeredete Drohungen»





«Eine Schmach für Bundesrat und Parlament»





Friedlicher Protest gegen Anti-Minarett-Annahme

 Kommentare lesen (3 Beiträge)
· Natürlich wollenOdodilDi, 01.12.2009 10:36
· Ich hoffe nicht ...ulenspigelMo, 30.11.2009 14:02
· Anfang der Radikalisierung?BigBrotherMo, 30.11.2009 10:15
» Mitreden
Publireportagen

SMS als zuverlässiger Kommunikationskanal Es ist nicht das Offensichtlichste, Kurzmitteilungen als Kommunikationsmittel in einem professionellen Umfeld einzusetzen. Das Gefrickle mit den kleinen Tasten lässt schliesslich kein speditives Arbeiten zu. Und überhaupt sind SMS doch was für verliebte Teenies… Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Verbrechen

«Operation Emmental» hebelt mobile TANs aus Hallbergmoos - Mobile Transaktionsnummern (mTANs) für das Online-Banking sind nicht so sicher, wie Finanzinstitute gern behaupten. Das zeigt ein komplexer Angriff, den der Sicherheitsspezialist Trend Micro entdeckt hat. Fortsetzung


Siebeneinhalb Jahre Haft für Ex-Skinhead wegen versuchter Tötung Meilen ZH - Das Bezirksgericht Meilen im Kanton Zürich hat einen ehemaligen Skinhead wegen versuchter vorsätzlicher Tötung zu einer Freiheitsstrafe von siebeneinhalb Jahren verurteilt. Der mehrfach vorbestrafte Zürcher Oberländer hatte aus Eifersucht mit einem Bajonett auf einen Bekannten seiner Freundin eingestochen. Fortsetzung


Gammelfleisch-Skandal in China weitet sich aus Shanghai - Der Skandal um Gammelfleisch in China ist weitaus grösser als bislang angenommen: Nach McDonald's, Kentucky Fried Chicken und Pizza Hut erklärten am Dienstag Starbucks, Burger King, der Pizzabäcker Papa John's und Chinas drittgrösste Fastfood-Kette Dicos, sie würden das Fleisch des Lieferanten Husi Food nicht mehr verwenden. Fortsetzung


Abstimmungen/Wahlen

Grünliberale wollen in der Romandie auf Stimmenfang Bern - Bei den Parlamentswahlen 2015 will die Grünliberale Partei (GLP) ihren Wähleranteil steigern und Sitze dazugewinnen. Konkrete Zahlen nennt Fraktionschefin Tiana Angelina Moser noch nicht, gibt aber bekannt, dass die Partei in der Westschweiz Wachstumspotenzial sehe. Fortsetzung


Beitrag von Radio SRF zu Weatherford war «unsachlich» Bern - Der Wegzug des Erdölkonzerns Weatherford aus der Schweiz stehe im Zusammenhang mit der Zuwanderungsinitiative, vermeldet Radio SRF im April. Der Ombudsmann der SRG beurteilt den Beitrag als «unsachlich», wie die «Neue Luzerner Zeitung» am Mittwoch berichtete. Fortsetzung


Ecopop-Initiative: Auch Schweizer dürften nicht mehr in die Schweiz Bern - Falls die Ecopop-Initiative bei einem Ja des Schweizer Stimmvolks wortgetreu umgesetzt würde, könnten Auslandschweizer nicht mehr in ihr Heimatland zurückkehren. Die Vorlage verlangt, dass die Zuwanderung auf 0,2 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung beschränkt wird. Fortsetzung


Inland

Beschwerden gegen Tarmed-Anpassung Bern - Der Bundesrat will 200 Millionen Franken pro Jahr von den Spezialärzten auf die Grundversorger umverteilen. Die Änderung im Ärztetarif Tarmed ist bereits beschlossen - doch nun haben mehrere Organisationen Beschwerden dagegen eingereicht. Fortsetzung


SNB: Swap-Abkommen mit Zentralbank in China Zürich/Peking - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) schliesst mit der chinesischen Zentralbank ein bilaterales Swap-Abkommen. Zudem enthält die von SNB-Präsident Thomas Jordan und seinem chinesischen Pendant Zhou Xiachuan unterschriebene Vereinbarung eine Renminbi-Investitionsquote. Fortsetzung


Rückgang bei Occasionsauto-Verkäufen in der Schweiz Freienbach SZ - Im ersten Halbjahr sind in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein weniger Gebrauchtwagen verkauft worden als noch im Jahr davor. Die Zahl der Verkäufe ging um 1,4 Prozent auf 423'854 zurück. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
experte zoll und aussenwirtschaft (m/ w) die zoll.ution ag ist ein unabhängiger unternehmensteil des deutschen, mittelständischen und inhabergeführten logistikdienstleisters karl dischinger....   Fortsetzung

Parkwächter/ in Tiefgarage 30% IHRE AUFGABEN Bedienen der Parkanlage (Schlittensystem) und zuweisen der Parkplätze Erstellen der täglichen Kassenabrechnungen Einnahme von...   Fortsetzung

Sicherheitsmitarbeiter/ in per sofort Ihre Hauptaufgaben beinhalten: Einsatz als Sicherheitsmitarbeiter Verkehrs- / Ordnungs-/ Bewachungs- / Revierdienste Sie bringen mit: Fronterfahrung...   Fortsetzung

zolldeklaranten, m/ w (referenz 7028) referenz: 7028 aufgaben: bei dieser spannenden und anspruchsvollen tätigkeit übernehmen sie folgende hauptaufgaben: import- und exportverzollungen...   Fortsetzung

Versierte Zolldeklaranten (m/ w) - offen für Neues? STELLENVAKANZ 1814.05.3502 AUSGANGSLAGE Möchten Sie gerne einen neuen Karriereschritt anstreben, haben jedoch keine Zeit, um Bewerbungen zu...   Fortsetzung

Zolldeklarant/ in / Import Zolldeklarant/ in / Import - Ref. 07-2666-14 100% Arbeitsort Region Basel Für einen international tätigen Kunde in der Region Basel, suchen wir den...   Fortsetzung

Sicherheitsmitarbeiter/ in im Stundenlohn Arbeitsort: Zug und Umgebung Ihre Aufgaben: * Revierdienst mit Innen- und Aussenkontrollen * Schalten von Brandmelde- und Einbruchmeldeanlagen *...   Fortsetzung

Operator/ in Alarmzentrale (100%) Arbeitsort: Zug Ihre Aufgaben: * Besetzung der Alarmzentrale (3-Schichtbetrieb 24h/ 365 Tage) * Überwachung und Bedienung von Alarm-, Gebäudeleit- und...   Fortsetzung