Freitag, 30. Januar 2015
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

SKOS will ihre Richtlinien für die Sozialhilfe revidieren

Aargauer Regierung ist überrascht, Zürcher sind alarmiert

Bundesrat will mehr Transparenz bei externen Mitarbeitenden

Nagra schlägt Jura Ost und Zürich Nordost als Endlager vor

Wirtschaft

US-Wirtschaft wächst 2014 um 2,4 Prozent

Auch Bakbasel prophezeit Schweizer Rezession

Tiefe Arbeitslosigkeit in Europa

Postfinance führt Negativzinsen ein

Ausland

Doch keine Prügel für Blogger Badawi

Anschlag auf Moschee in Pakistan

Lebenslange Haft für serbische Offiziere

Viele Tote bei Anschlägen auf mehrere irakische Städte

Sport

Hug 23. in Val di Fiemme - Erster Saisonsieg von Gruber

Kenianerin Jeptoo zwei Jahre wegen Dopings gesperrt

Figo von sechs europäischen Verbänden portiert

Luzern trennt sich von Bryan Rabello

Kultur

Überraschungsgast beim Super Bowl

Dirigent Israel Yinon stirbt bei Konzert im KKL

Chanson-Sängerin Juliette Gréco verlässt die Bühne

DEICHKIND - Niveau Weshalb Warum

Kommunikation

US-Behörde: Erst 25 Mbps sind Breitband

Smarter Scanner erkennt potenzielle Schlaglöcher

Facebook personalisiert die Werbung

Google kann Erwartungen trotz Milliardengewinn nicht erfüllen

Boulevard

Milder Januar trotz wenig Sonne

Grossstädte immer häufiger von Hitzewellen betroffen

Kleinflugzeug im Kanton Genf abgestürzt

Joe Zee: Es ist nicht alles Glamour

Wissen

Depressionen bewirken haltloses Komaglotzen

Mehrkanalige Übertragungen im Gehirn erforscht

«Vater des Lasers» Charles Townes mit 99 gestorben

Schädelfund in Israel belegt Route des Homo sapiens nach Europa

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.demonstranten.com  www.initiative.com  www.suendenboecke.com  www.parteisekretariat.com  www.funktionaere.com  www.gebetsteppich.com  www.polizeiangaben.com  www.glasscheibe.com  www.kundgebung.com  www.geschaeftsstelle.com  www.verantwortlichen.com

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2015 by news.ch / VADIAN.NET AG

Anschlag auf SVP-Parteisekretariat

Zürich - Bei der Kundgebung gegen die Annahme der Anti-Minarett-Initiative in Zürich haben Unbekannte in der Nacht die Türe der SVP-Geschäftsstelle in der Zürcher City beschädigt. Laut Polizeiangaben wurde eine Glastür eingeschlagen.

tri / Quelle: news.ch mit Agenturen / Montag, 30. November 2009 / 09:12 h

Bei ihrer Aktion gegen die SVP sei es nicht nur um die Anti-Minarett-Initiative gegangen, teilte das Organisationskomitee der Kundgebung mit. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten suchten Parteien wie die SVP und EDU Sündenböcke, um von den Verantwortlichen der Krise - darunter finanzkräftige Funktionäre dieser Parteien - abzulenken. Gemäss SVP-Kantonalpräsident Alfred Heer handelt es sich um eine sehr massive Türe: «Die Täter gingen mit grosser Gewalt vor», so Heer gegenüber TeleZüri. Der Anschlag erfolgte wenige Stunden nach der Annahme der Minarett-Initiative.



Schweizer Flagge mit Halbmond an den gestrigen Protesten nach der Abstimmung zur Anti-Minarett-Initiative. /



Die SVP steht nach der gestrigen Abstimmung unter Beschuss. /

Heer vermutet einen direkten Zusammenhang. Wie es auf Anfrage bei der Stadtpolizei Zürich hiess, ist bei der Geschäftsstelle eine Glasscheibe der Türe eingeschlagen worden. Auch Eier flogen durch die Luft. Die mehreren hundert Demonstranten hinterliessen beim Eingang eine Minarett-Attrappe und einen Gebetsteppich. Die SVP hat laut Angaben eines Sprechers Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht.


In Verbindung stehende Artikel




Islamischer Hackerangriff auf Schweizer Webseiten





Verstösst das Minarett-Verbot gegen die Menschenrechte?





Dürfen jetzt keine Minarette mehr gebaut werden? Doch!





«Das sind nur herbeigeredete Drohungen»





«Eine Schmach für Bundesrat und Parlament»





Friedlicher Protest gegen Anti-Minarett-Annahme

 Kommentare lesen (3 Beiträge)
· Natürlich wollenOdodilDi, 01.12.2009 10:36
· Ich hoffe nicht ...ulenspigelMo, 30.11.2009 14:02
· Anfang der Radikalisierung?BigBrotherMo, 30.11.2009 10:15
» Mitreden
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Verbrechen

Mindestens 717 Millionen Franken bei Petrobras veruntreut Rio de Janeiro - Bei Brasiliens staatlich kontrolliertem Öl-Multi Petrobras sind durch ein grossangelegtes Schmiergeldsystem in den Jahren 2004 bis 2012 mindestens rund 717 Mio. Franken veruntreut worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Fortsetzung


Angreifer stürmt Redaktion des niederländischen Senders NOS Den Haag - Ein Mann mit einer Pistolenattrappe ist am Donnerstagabend in die Redaktion des niederländischen Fernsehsenders NOS eingedrungen und hat kurzzeitig einen Angestellten als Geisel genommen. Das niederländische Justizministerium geht von einem Einzeltäter aus. Fortsetzung


Kanadier schmuggelt 16 Kilogramm Meth Hanoi - Ein Kanadier ist am Flughafen von Ho-Chi-Min-Stadt mit 16 Kilogramm der synthetischen Droge Meth im Gepäck erwischt worden. Er habe etwa 50'000 Pillen im Wert von rund einer Million Dollar nach Vietnam schmuggeln wollen, teilte die Anti-Drogen-Polizei mit. Fortsetzung


Abstimmungen/Wahlen

Abstimmung über SVP-Initiative ungültig? Bern - Die Abstimmung über die SVP-Masseneinwanderungsinitiative soll für ungültig erklärt werden. Das verlangt eine Abstimmungsbeschwerde, die am Donnerstag beim Bundesgericht eingereicht wurde. Teile der Abstimmungskampagne seien rassendiskriminierend gewesen und damit strafbar. Fortsetzung


Grosse Unterschiede bei Umfragen zu den Nationalratswahlen Bern - Gut zehn Monate vor den Nationalratswahlen räumen verschiedene Wahlumfragen den Parteien unterschiedliche Aussichten ein. Eine neue Umfrage - allerdings mit grossem Unschärfebereich - sieht die SVP bei über 32 Prozent Wähleranteil, die SP bei 16 Prozent. Fortsetzung


Volksentscheid zu Erbschaftssteuern und TV-Gebühren im Juni Bern - Am 14. Juni stimmt das Volk über vier eidgenössische Vorlagen ab: Die Erbschaftssteuer-Initiative, die Stipendien-Initiative, die Änderung des Radio- und Fernsehgesetzes und die Änderung der Verfassungsbestimmung über die Fortpflanzungsmedizin. Fortsetzung


Inland

Übergangslösung beim Strom für die Schweiz rückt näher Brüssel - Bundesrätin Doris Leuthard hat sich in Brüssel mit EU-Energiekommissar Miguel Canete über den Anschluss der Schweiz an den neuen EU-Energiemarkt ausgetauscht. Eine Übergangslösung für die Schweiz rückt näher. Doch die von der EU geforderten Zugeständnisse sind hart. Fortsetzung


EU-Staaten wollen im Kampf gegen Dschihadisten besser kooperieren Riga - Die EU-Innenminister sehen den verstärkten Informationsaustausch als eines der wichtigsten Instrumente, um europäische Dschihadisten frühzeitig zu identifizieren. Diskutiert wurde am informellen Treffen etwa über verstärkte Kontrollen an den Schengen-Aussengrenzen. Fortsetzung


«Geissenpeter»: Neue Wege für Asylsuchende in Graubünden Cazis GR - Asylsuchende in Graubünden sollen zu «Geissenpetern» ausgebildet werden. In einem Pilotprojekt wollen kirchliche Kreise und das Kloster in Cazis Flüchtlingen die moderne Ziegenhaltung in der Schweiz zeigen. Einsätze auf Ziegenalpen sind eine Option. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Fachlehrer/ in / Simulations-Assistent Taktik Als Fachlehrer/ in Simulations-Assistent Taktik im Kommando Führungssimulator der Generalstabsschule sind Sie verantwortlich für das Führen des...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ in Zoll Ihre Aufgaben Verwaltung von: Freipässe (Ein- und Ausfuhr) Erstellen von verschiedenen Zolldokumenten wie: Ein- und Ausfuhrdeklarationen im NCTS...   Fortsetzung

Ladendetektivin (40-50%) Raum Zug / Schwyz / Uri In dieser Funktion sind Sie für die Ladenüberwachung auf der Verkaufsfläche zuständig. Diese Tätigkeit beinhaltet Anhaltungen und...   Fortsetzung

Ladendetektivin (40-50%) Raum Luzern / Wohlen In dieser Funktion sind Sie für die Ladenüberwachung auf der Verkaufsfläche zuständig. Diese Tätigkeit beinhaltet Anhaltungen und...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ in SecurePost AG im Stundenlohn Montag-Sonntag Im ganzen Land befördern wir Geld- und Sachwerte sicher von Tür zu Tür und übernehmen das Bargeldhandling oder die Geldautomatenbedienung. Als...   Fortsetzung

Verkehrsdienstspezialist/ in 20-40% Die Tätigkeit umfasst die Verkehrsregelung von einspurigen Strassenabschnitten bei Baustellen aber auch die komplexe Verkehrsregelung auf...   Fortsetzung

Werkschutzspezialist/ in 50 - 80% im Raum Glarus Für die ARGE Kraftwerk Limmern in Linthal (Glarus) überwachen Sie den Baubetrieb auf der Leitstelle und sorgen somit für die nötige Sicherheit. Es...   Fortsetzung

Ordnungsdienste - Mittendrin statt nur dabei Tätigkeit: Die Einsätze erfolgen stundenweise, tagsüber oder auch nachts, Mo - So vorwiegend an Wochenenden Zu Beginn Ihrer Tätigkeit übernehmen Sie...   Fortsetzung