Dienstag, 29. Juli 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Immer weniger Bauern bieten «Buurezmorge» an

Güterzugkontrolle: BAV arbeitet mit Italien zusammen

Happy Birthday Nationalpark

Nationalrat darf Ecopop-Initianten «Birkenstock-Rassisten» nennen

Wirtschaft

Flughafen Zürich mit Rekord-Wochenende

Dänemark und Deutschland sind grösste Profiteure des EU-Binnenmarkts

Sanktionen gegen Russland werden auch Europas Wirtschaft treffen

Online-Reisehändler Bravofly Rumbo wächst

Ausland

USA besorgt über zunehmende Vertreibung religiöser Minderheiten

Spaniens Ex-Minister Matas wegen Finanzaffäre hinter Gittern

NSA-Programme schaden der Demokratie

Neue Spirale der Gewalt um Gazastreifen

Sport

Jordan Ayew von Marseille zu Lorient

Wohlen als einziges Team noch ohne Punktverlust

Lens darf nun doch aufsteigen

Arsenal verpflichtete Calum Chambers

Kultur

BOB MOULD - Beauty & Ruin

Drachen sind in den Deutschschweizer Kinos ein Renner

Timbaland: 'Xscape' war hart

Transformer Strassenkünstler

Kommunikation

EU-Kommission billigt Kauf von Beats durch Apple

«Smart Key Chain»: Schlüsselfinder ersetzt Handy

Social Media macht neidisch, einsam und süchtig

Wikipedia belegt einige Computer im US-Kongress mit Sperre

Boulevard

Mike 'The Situation' Sorrentino: Zur Therapie verdonnert

Paris Hilton: Mit Josh Upshaw liiert?

Chloë Moretz: Die Teenies lieben sie am meisten

Männer und Frauen haben unterschiedliche Stärken bei Denkaufgaben

Wissen

Erster Eindruck von Person wird schon in Millisekunden gewonnen

Typ-2-Diabetes: Höheres Risiko für Schichtarbeiter

Mit Kunstbaum Wasserstoff gewinnen

Laut Neurologen spielt Neymar wie auf Autopilot

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.parteisekretariat.net  www.suendenboecke.com  www.verantwortlichen.net  www.polizeiangaben.com  www.kantonalpraesident.net  www.kundgebung.com  www.zusammenhang.net  www.funktionaere.com  www.demonstranten.net  www.glasscheibe.com  www.initiative.net

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Anschlag auf SVP-Parteisekretariat

Zürich - Bei der Kundgebung gegen die Annahme der Anti-Minarett-Initiative in Zürich haben Unbekannte in der Nacht die Türe der SVP-Geschäftsstelle in der Zürcher City beschädigt. Laut Polizeiangaben wurde eine Glastür eingeschlagen.

tri / Quelle: news.ch mit Agenturen / Montag, 30. November 2009 / 09:12 h

Bei ihrer Aktion gegen die SVP sei es nicht nur um die Anti-Minarett-Initiative gegangen, teilte das Organisationskomitee der Kundgebung mit. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten suchten Parteien wie die SVP und EDU Sündenböcke, um von den Verantwortlichen der Krise - darunter finanzkräftige Funktionäre dieser Parteien - abzulenken. Gemäss SVP-Kantonalpräsident Alfred Heer handelt es sich um eine sehr massive Türe: «Die Täter gingen mit grosser Gewalt vor», so Heer gegenüber TeleZüri. Der Anschlag erfolgte wenige Stunden nach der Annahme der Minarett-Initiative.



Schweizer Flagge mit Halbmond an den gestrigen Protesten nach der Abstimmung zur Anti-Minarett-Initiative. /



Die SVP steht nach der gestrigen Abstimmung unter Beschuss. /

Heer vermutet einen direkten Zusammenhang. Wie es auf Anfrage bei der Stadtpolizei Zürich hiess, ist bei der Geschäftsstelle eine Glasscheibe der Türe eingeschlagen worden. Auch Eier flogen durch die Luft. Die mehreren hundert Demonstranten hinterliessen beim Eingang eine Minarett-Attrappe und einen Gebetsteppich. Die SVP hat laut Angaben eines Sprechers Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht.


In Verbindung stehende Artikel




Islamischer Hackerangriff auf Schweizer Webseiten





Verstösst das Minarett-Verbot gegen die Menschenrechte?





Dürfen jetzt keine Minarette mehr gebaut werden? Doch!





«Das sind nur herbeigeredete Drohungen»





«Eine Schmach für Bundesrat und Parlament»





Friedlicher Protest gegen Anti-Minarett-Annahme

 Kommentare lesen (3 Beiträge)
· Natürlich wollenOdodilDi, 01.12.2009 10:36
· Ich hoffe nicht ...ulenspigelMo, 30.11.2009 14:02
· Anfang der Radikalisierung?BigBrotherMo, 30.11.2009 10:15
» Mitreden
Publireportagen

SMS als zuverlässiger Kommunikationskanal Es ist nicht das Offensichtlichste, Kurzmitteilungen als Kommunikationsmittel in einem professionellen Umfeld einzusetzen. Das Gefrickle mit den kleinen Tasten lässt schliesslich kein speditives Arbeiten zu. Und überhaupt sind SMS doch was für verliebte Teenies… Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Verbrechen

Junge Japanerin soll Mitschülerin erwürgt und enthauptet haben Tokio - Die japanische Polizei hat eine 15-jährige Schülerin unter dem Verdacht festgenommen, eine Klassenkameradin erwürgt und anschliessend enthauptet zu haben. Das Mädchen gestand, zunächst mit einem Metallgegenstand mehrfach auf den Kopf des Opfers eingeschlagen zu haben. Fortsetzung


Messi droht doch eine Anklage Barcelona-Star Lionel Messi droht weiter eine Anklage wegen Steuerhinterziehung. Die zuständige Ermittlungsrichterin lehnt einen Antrag der Staatsanwaltschaft zur Einstellung der Ermittlungen ab. Fortsetzung


Automobilverbände warnen vor Pop-Up-Raststätten Ferienbetrüger werden immer dreister und professioneller: Nach vorgegaukelten Autopannen, bei denen Hilfsbereite nichtsahnend ausgenommen werden, häufen sich nun Berichte über perfekt inszenierte Autobahnraststätten, auf denen Touristen clever das Geld aus den Taschen gezogen wird. Fortsetzung


Abstimmungen/Wahlen

Schweiz und EU einigen sich über «Horizon 2020» Bern - Die Schweiz und die EU haben sich über die Teilnahme der Schweiz am EU-Forschungsprogramm «Horizon 2020» geeinigt. «Die Diskussionen auf technischer Ebene sind abgeschlossen», sagte das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Samstag. Fortsetzung


Brüssel will Personenfreizügigkeit mit Bern nicht neu verhandeln Bern - Die EU will das Abkommen zur Personenfreizügigkeit definitiv nicht neu verhandeln. Die EU-Botschafter haben am Donnerstag eine entsprechende Erklärung an Bundesrat Didier Burkhalter diskussionslos und einstimmig verabschiedet. Fortsetzung


Immer mehr Pädophile in Therapie Bern - Im Mai beschloss das Stimmvolk mit grosser Mehrheit, dass Pädophile nie mehr mit Kindern arbeiten dürfen. Die Initiative hat eine weitere, unerwartete Folge: Immer mehr Pädophile lassen sich therapieren. Fortsetzung


Inland

SVP prüft erneut Initiative für Einschränkungen im Asylwesen Bern - Die SVP liebäugelt rund 15 Monate vor den Wahlen 2015 erneut mit einer Volksinitiative zum Asylwesen. Nach dem Willen von SVP-Fraktionschef Adrian Amstutz soll in der Schweiz niemand mehr Asyl erhalten, der aus einem sicheren Drittland einreist. Fortsetzung


De Watteville: «Die Schweiz ist keine Insel mitten im Ozean» Bern - Dank der Schweizer Kooperation in der OECD zum automatischen Informationsaustausch kann der Finanzplatz nach Ansicht von Staatssekretär Jacques de Watteville als «stabiler, verlässlicher und international anerkannter» Finanzplatz eine Vorreiterrolle übernehmen. Fortsetzung


Das schreiben die Sonntagszeitungen Sydney - Die SVP überlegt sich eine Asylinitiative, der Schweizer Finanzplatz ohne Bankgeheimnis und juristische Betrachtungen zur Neuverhandlung des Freizügigkeitsabkommens - diese und andere Themen haben die Sonntagspresse beschäftigt. Die (unbestätigten) Schlagzeilen: Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Mitarbeiter/ in Sicherheitsdienst mit Einsatzerfahrung in einer Alarmzentrale im Schichtbetrieb Der Fachbereich Alarmorganisation des Stabs Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SGU) der ETH Zürich sucht Sie zur Ergänzung des Teams als...   Fortsetzung

Luftverkehrsangestellte/ r im Stundenlohn für das Team Easy Jet Luftverkehrsangestellte/ r im Stundenlohn für das Team Easy Jet - Stellenausschreibung Luftverkehrsangestellte/ r im Stundenlohn für das Team Easy Jet...   Fortsetzung

Anlass- und Verkehrsdienstspezialisten/ innen In der Funktion als Anlassdienstspezialist/ in sind Sie für die Betreuung von Besuchern an Kultur-, Sport- oder Wirtschaftsanlässen zuständig. Dazu...   Fortsetzung

Ordnungsdienstspezialistinnen / -spezialisten In dieser Funktion garantieren Sie die Sicherheit in unterschiedlichen Situationen mit erhöhter Gefährdung (z.B. bei Sportveranstaltungen, Events,...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ -in Personalplanung (Disponent/ -in) 100% Unsere Personalplanung erstellt die monatlichen Einsatzpläne der über 300 Mitarbeitenden, plant Ferien- und Freitage, disponiert Ersatzlösungen bei...   Fortsetzung

2 Polizisten/ -innen 100% Wir bieten: junges Team mit motivierten Polizisten/ innen moderne Arbeitsplätze und Infrastruktur enger Kontakt zur Bevölkerung abwechslungsreiche...   Fortsetzung

Revierbewachungsspezialist/ -in In dieser Funktion stellen Sie die mobile Überwachung von mehreren Gebäuden und Arealen innerhalb eines Gebiets sicher. Sie führen Schliess- und...   Fortsetzung

zolldeklarantin m/ w (referenz 5005) referenz: 5005 aufgaben: bei dieser spannenden und anspruchsvollen tätigkeit übernehmen sie folgende hauptaufgaben: erstellung der zolldokumente für...   Fortsetzung