Freitag, 29. August 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Schweizer Armee präsentiert neue Überflutungsanlage

Russland kritisiert Schweizer Sanktionen

SRF übt im Zusammenhang mit Reportage zu «Fall Carlos» Selbstkritik

Gewerbeverband kritisiert Doppelrolle des Konsumentenschutzes

Wirtschaft

Generalstreik in Argentinien

Germanwings-Piloten streiken am Freitag

Malaysia Airlines mit starkem Verlust

«Auf einer wunderschönen tropischen Insel» Interview mit Arnaud Bertrand von Housetrip

Ausland

Mutationen im Erbgut von Ebola-Viren identifiziert

Konferenz fordert von Balkan-Staaten Reformen

UNO-Soldaten in Gewalt von Extremisten

Erdogan als Staatspräsident vereidigt

Sport

Europacup-Abenteuer für GC vorbei

YB übersteht Playoffs ohne Spektakel

FCZ erreicht Gruppenphase problemlos

Hochs und Tiefs aus Schweizer Sicht

Kultur

CLANX FESTIVAL

Jennifer Aniston ist ganz schön durchtrieben

Homers Ice Bucket Challenge

Nicola Steiner wird Moderatorin im «Literaturclub»

Kommunikation

Ein Schloss aus dem 3D-Drucker

Onlinehändler Zalando verbucht erstmals Gewinn

«Robo Brain» lernt von Internetquellen

Logitech erhält Aufschub für Jahresbericht

Boulevard

Nicole Kidman hatte eine fantasievolle Kindheit

Viel mehr Drogentote in New York

Shakira ist wieder schwanger

Hier fliegt das Hoverbike

Wissen

Geparden fressen lieber Wild als Haustiere

Blick in die «Seele» der Sonne

Kleinkinder verstehen Wahrscheinlichkeit intuitiv

Beim Aufräumen in Bruchbude unterirdische Stadt entdeckt

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.glasscheibe.de  www.gebetsteppich.com  www.funktionaere.de  www.zusammenhang.com  www.verantwortlichen.de  www.suendenboecke.com  www.organisationskomitee.de  www.unbekannte.com  www.parteisekretariat.de  www.kantonalpraesident.com  www.demonstranten.de

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Anschlag auf SVP-Parteisekretariat

Zürich - Bei der Kundgebung gegen die Annahme der Anti-Minarett-Initiative in Zürich haben Unbekannte in der Nacht die Türe der SVP-Geschäftsstelle in der Zürcher City beschädigt. Laut Polizeiangaben wurde eine Glastür eingeschlagen.

tri / Quelle: news.ch mit Agenturen / Montag, 30. November 2009 / 09:12 h

Bei ihrer Aktion gegen die SVP sei es nicht nur um die Anti-Minarett-Initiative gegangen, teilte das Organisationskomitee der Kundgebung mit. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten suchten Parteien wie die SVP und EDU Sündenböcke, um von den Verantwortlichen der Krise - darunter finanzkräftige Funktionäre dieser Parteien - abzulenken. Gemäss SVP-Kantonalpräsident Alfred Heer handelt es sich um eine sehr massive Türe: «Die Täter gingen mit grosser Gewalt vor», so Heer gegenüber TeleZüri. Der Anschlag erfolgte wenige Stunden nach der Annahme der Minarett-Initiative.



Schweizer Flagge mit Halbmond an den gestrigen Protesten nach der Abstimmung zur Anti-Minarett-Initiative. /



Die SVP steht nach der gestrigen Abstimmung unter Beschuss. /

Heer vermutet einen direkten Zusammenhang. Wie es auf Anfrage bei der Stadtpolizei Zürich hiess, ist bei der Geschäftsstelle eine Glasscheibe der Türe eingeschlagen worden. Auch Eier flogen durch die Luft. Die mehreren hundert Demonstranten hinterliessen beim Eingang eine Minarett-Attrappe und einen Gebetsteppich. Die SVP hat laut Angaben eines Sprechers Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht.


In Verbindung stehende Artikel




Islamischer Hackerangriff auf Schweizer Webseiten





Verstösst das Minarett-Verbot gegen die Menschenrechte?





Dürfen jetzt keine Minarette mehr gebaut werden? Doch!





«Das sind nur herbeigeredete Drohungen»





«Eine Schmach für Bundesrat und Parlament»





Friedlicher Protest gegen Anti-Minarett-Annahme

 Kommentare lesen (3 Beiträge)
· Natürlich wollenOdodilDi, 01.12.2009 10:36
· Ich hoffe nicht ...ulenspigelMo, 30.11.2009 14:02
· Anfang der Radikalisierung?BigBrotherMo, 30.11.2009 10:15
» Mitreden
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Verbrechen

Missbrauchsskandal: Weitere Opfer melden sich London - Im Missbrauchsskandal in der englischen Stadt Rotherham haben weitere der 1400 Opfer öffentlich über die Taten gesprochen. Sie berichteten, wie sie von älteren Männern sexuell ausgebeutet wurden und erzählen von der Tatenlosigkeit der Polizei angesichts der Verbrechen. Fortsetzung


Neue Untersuchung im Fall Adeline Genf - Das Genfer Kantonsparlament will wissen, welche Fehler im September 2013 zum Tötungsdelikt an einer Sozialtherapeutin geführt haben. Es beschloss am Donnerstag gegen den Willen der Regierung, dass eine neue, unabhängige Expertenkommission eingesetzt werden soll. Fortsetzung


Lkw-Chauffeur erscheint betrunken zur Nachkontrolle Cazis GR - Am Schwerverkehrskontrollzentrum im mittelbündnerischen Cazis ist am Mittwoch ein Chauffeur aus Tschechien betrunken zur Nachkontrolle seines Lastwagens aufgetaucht. Der 42-jährige Mann hatte mehr als ein Promille Alkohol intus. Fortsetzung


Abstimmungen/Wahlen

Hilfswerke empfehlen Ablehnung von Ecopop Bern - Die sechs Hilfswerke der Alliance Sud und die Stiftung Sexuelle Gesundheit Schweiz lehnen die Ecopop-Initiative ab. Die Vorlage nütze weder der Umwelt noch der Familienplanung in Entwicklungsländern. Anstelle der Initiative plädieren sie unter anderem für eine ökologische Steuerreform. Fortsetzung


Stadt Zürich: Alkoholisierte werden zentral ausgenüchtert Zürich - Zürichs Stadt- und Gemeinderat wollen, dass stark alkoholisierte Personen weiterhin zentral ausgenüchtert werden: Das Stadtparlament hat knapp dem definitiven Betrieb der Zentralen Ausnüchterungs- und Betreuungsstelle (ZAB) zugestimmt. Das letzte Wort hat das Stimmvolk. Fortsetzung


Bundesrätliche Abfuhr für bedingungsloses Grundeinkommen Bern - Der Bundesrat lehnt die Volksinitiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen» ohne Gegenvorschlag ab. Am Mittwoch hat er die entsprechende Botschaft ans Parlament verabschiedet. Der Gesellschaftsvertrag würde gefährdet, das Wirtschaftswachstum gebremst und die Steuern müssten massiv erhöht werden, warnt der Bundesrat. Fortsetzung


Inland

Waadtländer Gericht erklärt Auftragsvergabe für Spital für nichtig Lausanne - Der Bau eines gemeinsamen Spitals der Kantone Waadt und Wallis hat am Donnerstag einen schweren Rückschlag erlitten. Das Waadtländer Kantonsgericht hat die Auftragsvergabe für den Bau des Spitals Riviera-Chablais für nichtig erklärt. Fortsetzung


Jura: Regierung für einheitlichen Mindestlohn Delsberg - Im Kanton Jura soll ein einheitlicher Mindestlohn von 19,25 Franken pro Stunde verankert werden: Das schlägt die Regierung in einem in die Vernehmlassung geschickten Gesetzesentwurf vor. Fortsetzung


Maisano neuer Herzchirurgie-Chef in Zürich Zürich - Der 48-jährige Italiener Francesco Maisano leitet ab dem 1. Oktober die Herzchirurgie am Universitätsspital Zürich (USZ). Der Spezialist für minimalinvasive Eingriffe an den Herzklappen gilt laut USZ als «Vertreter einer neuen Ära der modernen Herzchirurgie». Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Head Security Services (m/ w) ISS Schweiz ist mit über 12'000 Mitarbeitenden der national führende Anbieter für Integrale Facility Services. Die umfassenden Servicepakete...   Fortsetzung

ProjektleiterIn Videosysteme, 100% In dieser anspruchsvollen Funktion sind Sie zuständig für das Projektmanagement, die Koordination der Montage mit unseren Partnerfirmen,...   Fortsetzung

Polizistin / Polizisten (100% oder 2x50% Pensum) Die Stadt Olten bietet ein umfassendes und interessantes Spektrum an Polizeiaufgaben. Damit leisten wir einen zentralen Beitrag zur Sicherheit in der...   Fortsetzung

Zolldeklarant/ -in 50 % (befristet bis 31.12.2014) Aufgaben Verantwortung für die gesetzeskonforme und effiziente Durchführung der Ein- und Ausfuhrverzollungen der Coop-Gruppe Sicherstellung der von...   Fortsetzung

Sicherheitsmitarbeiter/ in im Stundenlohn, 20-40% Arbeitsort: Landquart Ihre Aufgaben: In dieser Funktion stellen Sie die Überwachung der öffentlichen Bereiche eines Outlet Centers sicher. Sie führen...   Fortsetzung

Kommandant / Kommandantin der Grenzwachtregion VI 606-22047 In dieser anspruchsvollen Position mit grossem Gestaltungsspielraum führen Sie eigenständig die Grenzwachtregion VI (Genf) mit rund 350...   Fortsetzung

Flughafensicherheitsbeauftragte (Herren und Damen 50 – 80 %) Arbeitsort: Zürich - Flughafen Wir suchen per Oktober 2014 für unseren Kunden ein führendes Schweizer Unternehmen im Bereich Airport/ Aviation...   Fortsetzung

MitarbeiterInnen als Werkschutzspezialisten Die Securitas nimmt zahlreiche Aufgaben im Dienste ihrer Kunden wahr. Eine davon ist das Bewachen von grossen Objekten mit Zutrittskontrollen und...   Fortsetzung