Freitag, 31. Oktober 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Union von CVP und BDP kommt nicht zu Stande

Erziehungsdirektoren bleiben bei Sprachenstrategie

Letzte Bahnschwelle im Gotthard-Basistunnel eingebaut

Schweizer Rettungskette gehört weiterhin zur Weltspitze

Wirtschaft

US-Behörde verklagt Nestlés Gerber

Sarasin Vize-Chef tritt wegen Untersuchungen zurück

Migros wirft weitere 35'000 Produkte raus

Eurozone: Keine Wende bei der Arbeitslosigkeit

Ausland

Polizeiaufgebot soll für Ruhe in Jerusalem sorgen

Balise Compaoré tritt zurück

UNO spricht von beispiellosem Ausmass ausländischer IS-Kämpfer

Ende des Flüchtlingseinsatzes «Mare Nostrum»

Sport

Dopingvorwurf gegen Rita Jeptoo

Neymar soll bei Olympia 2016 in Rio mitspielen

Französische Experten und Kultfiguren

Fribourg-Gottéron holt drei NLB-Spieler

Kultur

Anastacia muss Konzerte verschieben

Kommt Orsons Welles' letzter Film doch noch in die Kinos?

«Der Kreis» - Kino in Kiew abgefackelt

Ein rappender Zauberer? Gibt es!

Kommunikation

Die Gedanken von Robotern lesen

Zu viele Werbeanzeigen bringen User zur Weissglut

Lindsay Lohan mit 60-Millionen-Dollar-Klage

Keine Web-Brillen und -Uhren in US-Kinos

Boulevard

Das Heimweh - Die Schweizer Krankheit

Sandra Choi: Mein neues Herzensprojekt

Schlag gegen Einbrecher in der Deutschschweiz

Auto kracht in Migrosgebäude

Wissen

Ekelreaktion kann politische Orientierung anzeigen

Schweizer Internetnutzer glauben an Übersinnliches

Geburt von Kindern bringt Eltern kurzfristig Glück

Briten bauen stärksten Wetter-Rechner der Welt

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.verantwortlichen.info  www.unbekannte.org  www.gebetsteppich.ch  www.kundgebung.com  www.kantonalpraesident.info  www.funktionaere.org  www.organisationskomitee.ch  www.suendenboecke.com  www.zusammenhang.info  www.glasscheibe.org  www.strafanzeige.ch

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Anschlag auf SVP-Parteisekretariat

Zürich - Bei der Kundgebung gegen die Annahme der Anti-Minarett-Initiative in Zürich haben Unbekannte in der Nacht die Türe der SVP-Geschäftsstelle in der Zürcher City beschädigt. Laut Polizeiangaben wurde eine Glastür eingeschlagen.

tri / Quelle: news.ch mit Agenturen / Montag, 30. November 2009 / 09:12 h

Bei ihrer Aktion gegen die SVP sei es nicht nur um die Anti-Minarett-Initiative gegangen, teilte das Organisationskomitee der Kundgebung mit. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten suchten Parteien wie die SVP und EDU Sündenböcke, um von den Verantwortlichen der Krise - darunter finanzkräftige Funktionäre dieser Parteien - abzulenken. Gemäss SVP-Kantonalpräsident Alfred Heer handelt es sich um eine sehr massive Türe: «Die Täter gingen mit grosser Gewalt vor», so Heer gegenüber TeleZüri. Der Anschlag erfolgte wenige Stunden nach der Annahme der Minarett-Initiative.



Schweizer Flagge mit Halbmond an den gestrigen Protesten nach der Abstimmung zur Anti-Minarett-Initiative. /



Die SVP steht nach der gestrigen Abstimmung unter Beschuss. /

Heer vermutet einen direkten Zusammenhang. Wie es auf Anfrage bei der Stadtpolizei Zürich hiess, ist bei der Geschäftsstelle eine Glasscheibe der Türe eingeschlagen worden. Auch Eier flogen durch die Luft. Die mehreren hundert Demonstranten hinterliessen beim Eingang eine Minarett-Attrappe und einen Gebetsteppich. Die SVP hat laut Angaben eines Sprechers Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht.


In Verbindung stehende Artikel




Islamischer Hackerangriff auf Schweizer Webseiten





Verstösst das Minarett-Verbot gegen die Menschenrechte?





Dürfen jetzt keine Minarette mehr gebaut werden? Doch!





«Das sind nur herbeigeredete Drohungen»





«Eine Schmach für Bundesrat und Parlament»





Friedlicher Protest gegen Anti-Minarett-Annahme

 Kommentare lesen (3 Beiträge)
· Natürlich wollenOdodilDi, 01.12.2009 10:36
· Ich hoffe nicht ...ulenspigelMo, 30.11.2009 14:02
· Anfang der Radikalisierung?BigBrotherMo, 30.11.2009 10:15
» Mitreden
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Verbrechen

Terrorverdacht: BA bestätigt die Verhaftung Bern - Die Bundesanwaltschaft hat am Freitag bestätigt, Ende März drei irakische Staatsangehörige verhaftet zu haben. Sie stehen im Verdacht, die kriminelle Organisation Islamischer Staat (IS) unterstützt und einen terroristischen Anschlag in Europa geplant zu haben. Fortsetzung


Mädchen in Nigeria droht Todesstrafe wegen Ermordung ihres Mannes Gezawa - Wegen der Ermordung ihres Ehemanns nach einer mutmasslichen Zwangsheirat droht einer 14-Jährigen in Nigeria die Todesstrafe. Sollte sich der Mordverdacht bestätigen, müsse das Mädchen mit dem Tod bestraft werden, sagte Staatsanwalt Lamido Abba Soron-Dinki am Donnerstag vor einem Gericht in der Stadt Gezawa im Norden Nigarias. Fortsetzung


Haus in Unterseen bis unters Dach voll mit Waffen Unterseen BE - Mehr als 2400 Waffen und 53 Kisten Munition hat die Berner Kantonspolizei in einer mehrtägigen Aktion in einem Haus in Unterseen im Kanton Bern beschlagnahmt. Fündig wurde die Polizei auf vier Stockwerken und im Keller der Liegenschaft. Fortsetzung


Abstimmungen/Wahlen

Pauschalbesteuerung: «Kniefall vor dem Gessler-Hut des Geldes» Bern - Die Pauschalbesteuerung sei ungerecht und verfassungswidrig - und sie könne ohne finanzielle Einbussen abgeschafft werden. Dieser Überzeugung sind die Befürworter der Initiative «Schluss mit den Steuerprivilegien für Millionäre». Am Donnerstag haben sie vor den Medien für ein Ja geworben. Fortsetzung


Bernie Ecclestone zahlt in der Schweiz «freiwillig Steuern» Gstaad BE - Im Abstimmungskampf um die Pauschalbesteuerung meldet sich der schwerreiche Formel-1-Chef und Wahlgstaader Bernie Ecclestone zu Wort. Er zahle freiwillig Steuern in der Schweiz, sagt der 83-Jährige in einem Interview mit der «Berner Zeitung» vom Donnerstag. Fortsetzung


Bundesrat verlangt von Bauern mehr Ausrichtung am Markt Bern - Während die Bauern das Rad der Zeit zurückdrehen wollen, bleibt der Bundesrat in der Landwirtschaftspolitik auf dem eingeschlagenen Kurs. Für die Bauern heisst das vor allem: Mehr Effizienz, mehr Markt. Für das Anliegen der Ernährungssicherheits-Initiative hat der Bundesrat aber grundsätzlich Verständnis. Fortsetzung


Inland

Straftäter «Carlos» in Zürich verhaftet Zürich - Der medial schweizweit bekannt gewordene junge Straftäter «Carlos» sitzt erneut im Gefängnis. Er wurde am Dienstagnachmittag in der Stadt Zürich festgenommen. Die Staatsanwalt hat Untersuchungshaft beantragt. Fortsetzung


Thurgauer Regierung erfuhr aus Medien von mutmasslicher Mafia-Zelle Frauenfeld - Die Thurgauer Regierung hat nichts gewusst von einer angeblichen Mafia-Zelle im Kanton Thurgau. Nachdem die Bundesanwaltschaft Ende August bekannt gab, dass die «N'drangheta» seit 40 Jahren eine Basis in Frauenfeld habe, liessen sich die Thurgauer Behörden informieren. Fortsetzung


SNB mit Neunmonatsgewinn von über 28 Milliarden Franken Zürich/Bern - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) weist für die ersten neun Monate 2014 einen hohen Überschuss von 28,5 Mrd. Fr. aus. Allein aus den in früheren Jahren massiv ausgeweiteten Fremdwährungspositionen floss ein Gewinn von 25,2 Mrd. Franken. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Abteilungsleiter Security (m/ w) ISS Schweiz ist mit über 12'000 Mitarbeitenden der national führende Anbieter für Integrale Facility Services. Die umfassenden Servicepakete...   Fortsetzung

Head Security ISS Schweiz ist mit über 12'000 Mitarbeitenden der national führende Anbieter für Integrale Facility Services. Die umfassenden Servicepakete...   Fortsetzung

Zolldeklarant Import / Export Vakanz-Nr: 489 Anstellungsort: Schaffhausen Für unseren Kunden, ein Unternehmen im Raum Schaffhausen suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung...   Fortsetzung

Security Specialist Die Bewachung ist zuständig für die Überwachung der Gebäude, die Zutrittskontrolle sowie die Bedienung der Sicherheitssysteme am jeweiligen Standort....   Fortsetzung

Zolldeklarant/ in Aufgaben In dieser Funktion sind Sie verantwortlich für die zolltechnische Abwicklung sämtlicher Import- und Export Vorgänge. Zu Ihrem...   Fortsetzung

Mitarbeiter-/ in Fahrausweiskontrolle 50-80% Wir sind zwei Unternehmungen des öffentlichen Verkehrs mit Sitz in Aarau. Als moderne Vororts- bahn und als attraktiver Busbetrieb befördern wir...   Fortsetzung

Zolldeklarant (m/ w) Mit 60'000 Mitarbeiter an rund 1'500 Standorten und einem Jahresumsatz von 14 Mrd. Euro ist DB Schenker einer der weltweit führenden integrierten...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ in Sicherheitsdienst mit Einsatzerfahrung in einer Alarmzentrale im Schichtbetrieb Der Fachbereich Alarmorganisation des Stabs Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SGU) der ETH Zürich sucht Sie zur Ergänzung des Teams als...   Fortsetzung