Donnerstag, 30. Oktober 2014
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Schweizer Privatkonsum wächst wieder etwas schneller

Pauschalbesteuerung: «Kniefall vor dem Gessler-Hut des Geldes»

Die Stadt Bern und das Blut der Demonstranten

Bernie Ecclestone zahlt in der Schweiz «freiwillig Steuern»

Wirtschaft

Rund 1000 weniger Lehrstellen als im Vorjahr

SBB-Milliardenauftrag: Erfolg für Stadler Rail

Swiss fliegt drei Prozent mehr Gewinn ein

Shell trotzt dem Ölpreis-Einbruch und erwirtschaftet Gewinn

Ausland

Keine Verfassungsänderung in Burkina Faso

Woher kommen die Drohnen über Frankreichs AKWs?

Noch keine Kriegsschiff-Übergabe an Russland

Suche nach 150 Menschen unter Erdmassen in Sri Lanka

Sport

Thuns Nicolas Schindelholz erlitt Achillessehnenriss

SCL Tigers empfangen SC Bern in den Cup Viertelfinals

Roma nimmt Nati-Star ins Visier

Miranda wieder im Fokus von ManUtd

Kultur

Keine Web-Brillen und -Uhren in US-Kinos

Berner Museum gibt Steinfigur an Bolivien zurück

Thomas Hettche - Pfaueninsel

JAMIE T - Carry On The Grudge

Kommunikation

Briten bauen stärksten Wetter-Rechner der Welt

Preisverfall bei Smartphones halbiert Samsungs Gewinn

IBM und Twitter werden Partner in der Datenanalyse

Nestlé - Roboter soll Kaffeemaschinen verkaufen

Boulevard

Ex-Geliebte von Kachelmann keine «Kriminelle»

Journalisten-Morde: Regierungen versagen kläglich

Nicole Kidman wurde von Keith getragen

Freundin aus Eifersucht verstümmelt

Wissen

Schweizer Gletscher schrumpften 2013

Lausanne: Experimenteller Ebola-Impfstoff

Schutz-Plan von Great Barrier Reef kritisiert

Konkretes Zukunftsbild maximiert Karrierechancen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.vogelschutz.eu  www.bevoelkerung.de  www.grosseltern.net  www.vogelarten.info  www.winterquartieren.org  www.rauchschwalben.at  www.brutgebiete.com  www.ankoemmlinge.eu  www.beobachten.de  www.demnaechst.net  www.bienenfresser.info

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2014 by news.ch / VADIAN.NET AG

Zugvögel kehren nach Europa zurück

Zürich - Viele Vogelarten haben sich in Afrika aufgemacht, um an ihre Brutstätten in Europa zurückzukehren. Der Schweizer Vogelschutz SVS/BirdLife hat am Montag die Bevölkerung aufgerufen, die Ankömmlinge per Internet zu melden.

bg / Quelle: sda / Montag, 27. Februar 2012 / 13:32 h

Auf dem Weg in ihre europäischen Brutgebiete kommen viele Zugvögel auch in die Schweiz oder durchqueren diese. Demnächst könnten die ersten Störche beobachtet werden, heisst es in einer Mitteilung von SVS/BirdLife Schweiz. Gegen Mitte März folgen die Rauchschwalben, im April Kuckuck und Mauersegler. Am meisten Zeit lassen sich die Bienenfresser. Diese kehren gemäss Vogelschutz oft erst ab Mitte Mai in die Schweiz zurück. Mit der Aktion Spring Alive lädt der Vogelschutz die Bevölkerung ein, nach den ersten Frühlingsboten Ausschau zu halten. Auf der Internetseite www.birdlife.ch/springalive kann dann eingetragen werden, wann der erste Weissstorch, die erste Rauchschwalbe, der erste Kuckuck, Mauersegler oder Bienenfresser gesehen wurde.



Die Rückkehr der Zugvögel kann man auch in der Schweiz beobachten. /

Phänomen mit Grosseltern erleben

Dieses Jahr ruft der Vogelschutz speziell Grosseltern auf, mit ihren Enkelkindern an diesem internationalen Beobachtungsprojekt teilzunehmen. Spring Alive biete eine gute Gelegenheit, mit Kindern in die Natur zu gehen und gemeinsam das Phänomen des Vogelzuges zu erkunden. Kinder können zudem unter www.springalive.net an einem Fotowettbewerb teilnehmen. Spring Alive ist ein europäisch-afrikanisches Projekt, das von BirdLife International ins Leben gerufen wurde. Es hat zum Ziel, die Neugierde der Kinder an der Natur zu wecken und sie für deren Schutz zu sensibilisieren. Gestartet wurde das Beobachtungsprojekt 1987 in Bayern. In der Zwischenzeit meldet die Bevölkerung in 39 Ländern die Rückkehr der Zugvögel in ihre Brutgebiete, beziehungsweise die Ankunft in den Winterquartieren in Südafrika.

Links zum Artikel:

Spring Alive Hier können Sie Ihre Beobachtungen melden.


In Verbindung stehende Artikel




Wärmeliebende Vogelarten breiten sich in der Schweiz aus





Basler Zolli freut sich über viel Storchen-Nachwuchs





Zugvögel bleiben wegen Wärme im Norden





Grenzkontrolle für 16'000 Zugvögel





Zugvögel ziehen ins warme Winterquartier

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den grossen Sommerferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Tiere

Ehemaliger Zolli-Direktor Lang mit 101 Jahren verstorben Basel - Der frühere langjährige Direktor des Zoos Basel, Ernst Lang, ist tot. Der Tierarzt verstarb kurz nach seinem 101. Geburtstag. Weltweite Aufmerksamkeit erlangte Lang bei der Aufzucht von Goma, dem ersten in einem europäischen Zoo geborenen Gorilla-Baby. Fortsetzung


Bündner Jäger schiessen zu wenige Hirsche Chur - Die Bündner Jäger haben im September auf der Hochjagd zu wenige Hirsche erlegt. 3229 Tiere wurden auf der schweizweit grössten Jagd geschossen, womit der Abschussplan nur zu zwei Dritteln erfüllt wurde. Fortsetzung


Bundesrat verstärkt Schutz von Bienen Bern - Der Bundesrat will die Bienenpopulation stärken. Er hat am Mittwoch beschlossen, die Bienen mit einer spezifischen Biodiversitätsförderfläche zu schützen und die Bewirtschaftungsauflagen entlang von Fliessgewässern zu vereinfachen. Fortsetzung


Koalas dürfen hoffen: Erfolgreiche Impfung gegen Chlamydien Sydney - Australische Wissenschaftler feiern einen Erfolg im Kampf gegen Chlamydien: Die Infektion bedroht Koalas, eine Impfung soll die kuscheligen Beuteltiere nun besser schützen. Ein erster grosser Test an sechzig in freier Natur lebenden Koalas sei ein Erfolg gewesen, sagten Forscher der Universität der Sunshine Coast am Mittwoch. Fortsetzung


Schimpansen planen Frühstückszeit Leipzig - Wenn es ums Fressen geht, werden Schimpansen zu Frühaufstehern. Vorsorglich bauen sie zudem ihre Schlafnester direkt entlang der Strecke zum nächsten Frühstücksbaum. Fortsetzung


Boulevard

Taylor Swift ist Tratsch egal Wenn Sängerin Taylor Swift (24) fiese Artikel über sich liest, ist sie nicht mehr traurig - sie hat ja ohnehin nicht die Kontrolle darüber, was die Leute über sie sagen. Fortsetzung


Robbie Williams Sohn ist endlich daheim Am 27. Oktober kam Charlton Valentine Williams zur Welt - die stolzen Eltern Robbie Williams (40) und Ayda Field (35) durften ihn jetzt endlich nach Hause holen. Sie haben mit einem neuen, lustigen Video mehr zu ihrem Familienglück verraten. Fortsetzung


Autobahnschütze zu zehneinhalb Jahren Haft verurteilt Würzburg - Ein deutscher Fernfahrer, der von seiner Fahrerkabine aus mehr als 700 Mal auf andere Lastwagen schoss, ist zu zehn Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden. Eine Autofahrerin war von einem Querschläger schwer verletzt worden. Fortsetzung


Die Waschküchen-Ordnung Bestimmt gibt es auch in anderen Ländern saubere Waschküchen. Aber in der Schweiz ist die Waschküchenordnung ein heiliges Gesetz und müsste eigentlich in die Verfassung übernommen werden. Denn in der Waschküchenordnung manifestiert sich das demokratische Verständnis und soziale Verhalten der Schweizer. Fortsetzung


Zwangspause für Lindsay Lohan Schauspielerin Lindsay Lohan (28) fühlt sich momentan «zu krank», um für ihr West-End-Stück auf der Theaterbühne zu stehen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Sekretär m/ w Veterinärdiagnostik St. Gallen Die Veterinärdiagnostik des Zentrums für Labormedizin ist dem humanmedizinischen Laborkomplex auf dem Areal des Kantonsspitals St. Gallen...   Fortsetzung

Tierpfleger (Experimentell) Im Auftrag unseres Kunden, ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen in Basel suchen wir per sofort Tierpfleger und Tierpflegerinnen für unbefristete,...   Fortsetzung

Tierarzt / Tierärztin Als wissenschaftliche/ n Fachberater/ in im Aussendienst zur Betreuung unserer Laborkunden in der gesamten Schweiz mit Schwerpunkt Westschweiz Ihre...   Fortsetzung

Tierschutzbeauftragte/ r mit operativen Zusatzaufgaben Für die ETH Zürich suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/ n qualifizierte/ n Tierschutzbeauftragte/ r mit operativen Zusatzaufgaben Diese...   Fortsetzung

Tierpfleger/ -in für die Welpen- und Hundebetreuung (100%) Unsere Mandantin ist die Stiftung Schweizerische Schule für Blindenführhunde in Allschwil BL (www.blindenhundeschule.ch). Die Stiftung besteht seit...   Fortsetzung

TPA für den Diagnostikaussendienst 100% (Deutschschweiz) Kompetenz verbindet www.axonlab.com Wir sind ein fortschrittliches und kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen mit Aktivitäten in den Bereichen...   Fortsetzung

(Versuchs-)Tierpflegerin / Tierpfleger Für das ETH Phenomics Center der ETH Zürich suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/ n qualifizierte/ n (Versuchs-)Tierpflegerin / ...   Fortsetzung