500 - Interner Serverfehler.

Problem bei der gesuchten Ressource. Sie kann nicht angezeigt werden.

" />


Dienstag, 15. Februar 2022
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Covid-19: Bund verlängert Massnahmen zur Kurzarbeit

Neue KI-Methode analysiert Schweizer Flottenverbrauch

Mitarbeiter-Sharing im Gastgewerbe - Pilotversuch der ALV abgebrochen

Bundesrat fällt Richtungsentscheid zur Kurzarbeitsentschädigung

Wirtschaft

Produkte passend für den Markt anbieten

Relevante Bereiche für die Industrie

Gute Werbung - was zeichnet sie aus?

Erwerbstätige werden immer älter

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Sport trotz heisser Temperaturen

Gute Arbeit braucht Erholung - was gehört dazu?

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Kultur

Georgia O'Keeffe in der Fondation Beyeler

Fotografie und Uhrmacherei

YouTube Originals wird zurück gestutzt

Aussergewöhnliche Ideen erhalten Design Preise Schweiz 2021

Kommunikation

Die Möglichkeiten der Digitalisierung im Mittelstand

Sichtbarkeit erhöhen im Onlineshop

Die besten Versicherungsangebote im Internet finden

TikTok beliebter als Google

Boulevard

Warum eine entspannende Wohnatmosphäre so wichtig ist

Frische Seeluft geniessen an der Ostsee

Schweiz und Ski fahren - ganzjähriger Winterspass

Terrassenbenutzung bei rauen Wetterbedingungen

Wissen

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Durchbruch bei der Entwicklung eines biometrischen Auges

Schweiz tritt dem internationalen Observatorium SKAO bei

Wetter


Kolumne


500 - Interner Serverfehler.

500 - Interner Serverfehler.

Problem bei der gesuchten Ressource. Sie kann nicht angezeigt werden.

Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2022 by news.ch / VADIAN.NET AG

Industrieländer erschweren Frauen die Abtreibung

East Lismore - Frauen in Industrieländern sehen sich erheblichen Problemen ausgesetzt, wenn sie eine Schwangerschaft früh beenden wollen, wie die School of Health and Human Sciences at Southern Cross University ermittelt hat.

bg / Quelle: pte / Montag, 29. Juni 2015 / 12:57 h

Frances Doran und Susan Nancarrow betonen im «Journal of Family Planning and Reproductive Health Care», dass dieser Umstand trotz der in diesen Ländern geringeren rechtlichen Hürden bei Abtreibungen noch immer der Fall ist. Die beiden Wissenschaftlerinnen machen für die Missstände vor allem die negative Haltung im Gesundheitswesen verantwortlich. Laut der WHO wird weltweit eine von fünf Schwangerschaften durch eine Abtreibung beendet. Doran und Nancarrow führten eine systematische Untersuchung von mehr als 2500 zwischen 1993 und 2014 veröffentlichten Studien durch. Alle diese Studien befassten sich mit dem Zugang zu Abtreibungen in Industrieländern in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft. 38 Untersuchungen beschäftigten sich mit frühen Schwangerschaftsabbrüchen und enthielten Stellungnahmen von Frauen und Mitarbeitern des Gesundheitswesens dazu, was die Betroffenen daran hindern könnte, eine Abtreibung durchführen zu lassen.

Ländliche Regionen betroffen

Die grössten Hürden für den Zugang zu einer Abtreibung sind laut den Vertretern des Gesundheitswesens die negative Haltung gegenüber einem Schwangerschaftsabbruch, der Mangel an ausreichender Ausbildung, das Fehlen von Personal zur Durchführung und vor allem in ländlichen Regionen das Fehlen von Ressourcen in den Krankenhäusern. Dazu kommen meistens noch Schikanen von Abtreibungsgegnern.



Eine Abtreibung ist oft schwierig. /

Betroffene beklagen zudem die negative Haltung des medizinischen Personals und vor allem in Nordamerika die Kosten des Eingriffs. Das Fehlen von lokalen Hilfseinrichtungen wird vor allem von Frauen mit geringem Einkommen, Frauen, die auf dem Land leben und Mitgliedern von Minderheiten als eine der Hauptschwierigkeiten bezeichnet.

Häufig mangelnde Fachkompetenz

In den USA besteht die Möglichkeit eines medizinischen Schwangerschaftsabbruchs in den ersten Wochen des ersten Trimesters. Frauen erhalten dabei das Medikament Methotrexat entweder oral oder als Injektion. Drei bis sieben Tage später wird dann das Medikament Misoprostol verabreicht. Im zweiten und dritten Trimester der Schwangerschaft können nur mehr chirurgische Eingriffe durchgeführt werden. Chirurgische Verfahren gelten, wenn sie der Rechtslage entsprechend durchgeführt werden, als sehr sicher. Die WHO geht jedoch davon aus, das weltweit auf 100 gesunde Lebendgeburten rund vier unsichere Schwangerschaftsabbrüche entfallen. Verantwortlich für diese Unsicherheit ist das Fehlen der medizinischen Fähigkeiten oder ein Umfeld, das nicht einmal grundlegenden medizinischen Standards entspricht.

In Verbindung stehende Artikel




Abtreibungsgegner attackieren Frauen per Handy





Lesben verdienen mehr als heterosexuelle Frauen





Schwangerschaftsabbruch: Weniger Frauen kommen in die Schweiz





Hälfte der Abtreibungen nicht von Experten vorgenommen

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Gesundheit

Richtig entspannen mit diesen Tipps Unser Alltag wird nicht häufig von Arbeit geprägt und kann demnach äusserst stressig sein. Während viele nach einem anstrengenden Tag nach Hause kommen und den Stress hinter sich lassen, fällt es immer mehr Menschen schwer, richtig abzuschalten. Wie man sich richtig entspannt und neue Kraft tanken kann, zeigt dieser Artikel. Fortsetzung


Verbesserung des Lebens durch Technologie Technologie ist ein fester Bestandteil in unserer heutigen Welt, aber zu Anfangszeiten bestanden noch viele Probleme. Viele Geräte und Entwicklungen waren nicht ganz ausgereift und funktionierten nicht immer ganz, wie sie es sollten. Doch dies wurde über die Jahre hinweg durch intelligente Menschen gelöst und so brachten diese Menschen neue technische Entwicklungen auf den Markt, woran sich die Menschheit bereichern konnte. Fortsetzung


Schönes Haar als Schönheitstrend Immer mehr Menschen erkennen den Faktor Schönheit in ihren Haaren. Durch Models wird auf vielen Kanälen in den sozialen Medien eine schöne Haarpracht nach aussen getragen und mit Millionen Menschen täglich geteilt. Das hinterlässt auch Spuren bei den Menschen, die sich auch nach schönen Haaren sehnen. Fortsetzung


Ingenieure entwickeln einen Strassenroboter für gesundes Fast Food Moskau - Russische Ingenieure der National University of Science and Technology MISiS haben zusammen mit dem Karfidov-Labor einen funktionierenden Prototyp eines Automaten für die Zubereitung gesunder Gerichte entwickelt. Fortsetzung


KI ermittelt die nächsten Designerdrogen Forscher der University of British Columbia (UBC) und der University of Alberta haben Computer so trainiert, dass sie die nächsten Designer-Medikamente vorhersagen können, noch bevor sie auf dem Markt sind. Fortsetzung


Boulevard

Öko-Mantel für Bananen Dübendorf, St. Gallen und Thun - Forschende der Empa haben gemeinsam mit Lidl Schweiz eine Cellulose-Schutzschicht für Früchte- und Gemüse entwickelt. Das neuartige Coating wird aus Trester - das sind ausgepresste Frucht- und Gemüseschalen - hergestellt. Durch das innovative Projekt kann die Verpackung reduziert und Food-Waste vermieden werden. Fortsetzung


Let It Rock! Londons erste Punk-Boutique Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne Westwood und Malcolm McLaren, im heutigen Nobelviertel Chelsea ein Kleidergeschäft zu eröffnen, das einen bleibenden Einfluss auf die Mode der späten Siebziger- und Achtzigerjahre haben sollte. Ihre Boutique benannten sie nach dem Chuck-Berry-Song «Let It Rock!». Fortsetzung


Die Halloween Party planen Bis vor einigen Jahren war Halloween in unseren Regionen noch nicht so weit vertreten. Der Brauch, der ursprünglich aus Irland kommt, ist gerade in Amerika bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt. Fortsetzung


Die erste Wohnung einrichten Irgendwann ist jeder an dem Punkt, an dem er das heimische Nest verlässt. Die erste eigene Wohnung ist etwas besonders. Ganz ohne Eltern einfach das tun, worauf man Lust hat. Mit den Freiheiten kommen jedoch auch die Verpflichtungen. Fortsetzung


Smart Home: Bequeme Steuerung der ganzen Wohnung Smart Home Technologien bieten Ihnen eine grosse Vielfalt an Lösungen für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von Smart Home Beleuchtungen über smarte Heizungssteuerung bis hin zu ganzen Smart Home Systemen für das Haus oder die Wohnung. Erfahren Sie hier, welche Vorzüge Ihnen die smarten Lösungen bieten. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Dipl. Pflegefachfrau / mann 60-100% Ihre Aufgaben Sie sind verantwortlich für den Pflegeprozess und eine professionelle und individuelle Pflege und Betreuung Sie führen RAI-Assessments...   Fortsetzung

Mitarbeiter Empfang zu 50% (m/ w) Sie suchen neue Herausforderungen in einem erfolgreichen Unternehmen? Wir produzieren innovative Produkte rund um die Zahnheilkunde. Mit dem CAMLOG®...   Fortsetzung

Logistiker EFZ Hintergrund: Die Operations- and Site Logistics ist verantwortlich für die Materialversorgung der Instrumentenproduktion am Standort Rotkreuz. Ebenso...   Fortsetzung

Servicetechniker/ in im Aussendienst für RDS Beschreibung: Der Hiring Manager ist auf der Suche nach einem Kandidat für Roche Diagnostics Schweiz in Rotkreuz, die Stelle wird über Fieldglass...   Fortsetzung

Dipl. Expertin / Experte Anästhesiepflege NDS HF 80-100% Anforderungen: Diplom als Expertin Anästhesiepflege NDS HF oder eine gleichwertige Ausbildung Eine hohe Sozialkompetenz Freude an der Arbeit mit...   Fortsetzung

Qualifizierungs- / Validierungsingenieur (w/ w/ d) - Vollzeit (100%) <em>PASSION FOR PHARMA ENGINEERING: </ em> <em>Dafür steht Pharmaplan. Als eines der führenden Pharma-Consulting und -Engineering Unternehmen in...   Fortsetzung

Bauleiter / Construction Manager (m/ w/ d) Vollzeit (100%) PASSION FOR PHARMA ENGINEERING <em>: </ em> <em>Dafür steht Pharmaplan. Als eines der führenden Pharma-Consulting und -Engineering Unternehmen in...   Fortsetzung

Project Planner / Terminplaner (m/ w/ d) - Vollzeit (100%) PASSION FOR PHARMA ENGINEERING: <em>Dafür steht Pharmaplan. Als eines der führenden Pharma-Consulting und -Engineering Unternehmen in Europa, sind...   Fortsetzung