Donnerstag, 28. Mai 2020
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien

Schweizer Detailhandelsumsätze sinken im März 2020 infolge der COVID-19-Pandemie um deutliche 6,2%

Coronavirus: Bundesrat lockert weitere Massnahmen ab dem 11. Mai 2020

Bundesrat verabschiedet Massnahmenpaket zugunsten der Medien

Wirtschaft

Der Wille der Branche ist da, doch die Wirte geschäften mit Verlust

Internetbasierte Plattformarbeit ist in der Schweiz wenig verbreitet

Covid-19 Informationskanal für Restaurants

Facebook kauft Giphy

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Geisterspiele in der Schweiz ab 8. Juni möglich

FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel vor Abgang?

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Kultur

Jayn Erdmanski - «Strange Theory of Light and Matter»

Der Weltraum - Neuer Makerspace in der Ostschweiz

Edward Hopper

Montreux. Jazz seit 1967

Kommunikation

Neuer Covid-19 Informationskanal für Firmen

Swico Geschäftsführerin für den Nationalrat nominiert

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Boulevard

Hotel Chesa Salis - Ein Urlaub für alle Sinne

Ein optischer Biosensor für das COVID-19-Virus

Rohrsanierung - was muss man darüber wissen?

Die Schweiz hat Nachholbedarf im Bereich Digital Health

Wissen

CBD Produkte als beliebte Wellnessprodukte

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.miniaturformat.ch  www.temperatur.swiss  www.zentimeter.com  www.beispiel.net  www.strukturen.org  www.verfahren.shop  www.regenerative.blog  www.blutgefaesse.eu  www.abteilung.li  www.angriffe.de  www.medicine.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2020 by news.ch / VADIAN.NET AG

3D-Drucker macht menschliche Organe in Minigrösse

Winston-Salem - Menschliche Organe in Miniaturgrösse haben Forscher des Wake Forest Institute for Regenerative Medicine mit einem modifizierten 3D-Drucker hergestellt. Sie werden jetzt für Tests an neuen Impfstoffen eingesetzt. Im Rahmen dieses Projekts werden menschliche Zellen repliziert, die die Funktionen von Organen wie Herz, Leber, Lunge oder Blutgefässen nachahmen.

tafi / Quelle: pte / Mittwoch, 18. September 2013 / 09:20 h

Das U.S. Department of Defense hat die neue Technologie mit 24 Mio. Dollar unterstützt. Bioprinting, eine Art des 3D-Drucks, bei der menschliches Gewebe hergestellt wird, ist an sich kein neues Verfahren. Auch die Idee, menschliches Gewebe in 3D auf einem Mikrochip zu züchten, ist kein Novum. Bei den aktuellen Tests werden jedoch erstmals verschiedene Organe im gleichen Gerät miteinander kombiniert. Damit wird die menschliche Reaktion auf chemische Giftstoffe oder biologische Wirkstoffe modellhaft sichtbar. Die von den Wissenschaftlern entwickelten modifizierten 3D-Drucker drucken menschliche Zellen auf Hydrogel basierende Gerüste. Die im Labor hergestellten Organe werden in einem nächsten Schritt auf einem fünf Zentimeter grossen Chip platziert und miteinander verbunden. Der verwendete Blutersatz ähnelt jenem, der auch bei der chirurgischen Behandlung von Traumata eingesetzt wird. Der Blutersatz hält die Zellen am Leben und kann auch eingesetzt werden, um chemische oder biologische Substanzen oder auch Medikamente in das System einzubringen.



Kombination von mehreren Körperteilen erstmals durchgeführt. (Symbolbild) /

Sensoren messen die Temperatur in Echtzeit, überprüfen die Sauerstoffwerte, den pH-Wert und andere Faktoren.

Alternative zu Tierversuchen

Der leitende Wissenschaftler Anthony Atala betont, dass dieses Verfahren eingesetzt werden kann, um die Auswirkungen von chemischen und biologischen Substanzen vorherzusagen, aber auch um die Wirksamkeit neuer Behandlungsansätze zu überprüfen. «Die Tests finden an echtem menschlichen Gewebe statt. Das funktioniert deutlich besser als Tierversuche.» Die Finanzierung des Projektes wurde durch die Defense Threat Reduction Agency ermöglicht, eine Abteilung der US Regierung, die für die Bekämpfung nuklearer, chemischer und biologischer Waffen zuständig ist.

Die durchgeführten Tests sollen die Kosten und die Zeit deutlich reduzieren, die notwendig ist, um medizinische Gegenmassnahmen gegen Angriffe von Bioterroristen abzuwehren. Laut den Wissenschaftlern des Wake Forest Institute for Regenerative Medicine besteht die Möglichkeit auf Gegenmittel zum Beispiel gegen Sarin zu testen, das vor kurzem in Syrien gegen Zivilisten eingesetzt wurde. Laut Atala, der auf regenerative Medizin spezialisiert ist, wurde das Bioprinting von den Wissenschaftlern zuerst für die Herstellung von Gewebe und Organen für Patienten eingesetzt.

Originalgrösse schon bald möglich

Atalas Team ist es gelungen, flache Organe wie Haut oder röhrenförmige Organe wie Blutgefässe und sogar hohe, nicht röhrenförmige Organe wie die Blase oder den Magen zu produzieren, die über ein komplexere Strukturen und Funktionen verfügen. Die Herstellung von Organen wie dem Herzen oder der Leber gehört derzeit jedoch noch zu den grössten Herausforderungen. Eine Kombination von einem Mikroskop und einem Inkubator wird für die Herstellung der Organe eingesetzt.

Es dauert rund 30 Minuten, um eine Niere oder ein Herz im Miniaturformat zu produzieren. Die Grösse entspricht dann in etwa der eines kleinen Keks. Atala erklärt, dass auf einen Zentimeter so viele Zellen kommen, dass ein grosses Organ eine sehr komplexe Herausforderung darstellt. Die Herstellung von Organen in Originalgrösse dürfte jedoch in nicht allzu ferner Zukunft möglich sein. Die Wissenschaftler arbeiten derzeit an Organen, die als Implantate eingesetzt werden können.

 

 


In Verbindung stehende Artikel




Zellkulturen sollen Fleischproduktion revolutionieren





3D-Druck macht theoretische Physik greifbar





Jeder soll sich mit Organspende-Frage befassen müssen





Forscher scannen Gewebe im Nanometer-Bereich

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Pharma/BioTech

Gute alte Zeit? Warum die Türe zu bleiben muss! In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. Fortsetzung


Biosensor misst EKG und biochemische Signale San Diego - Forscher der University of California San Diego (UCSD) haben den ersten flexiblen, tragbaren Biosensor entwickelt, der biochemische und elektrische Signale misst. Fortsetzung


Novartis-Chef erwartet steigende Pharma-Marge Zürich - Langfristig werden die Margen in der Pharma-Sparte von Novartis steigen. Allerdings werde dies kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei einer Investorentagung. Vielmehr werde es ein eher holpriger Weg. Fortsetzung


Gesundheit

Tabata. Ein kurzes, hochintensives Intervalltraining für mehr Trainingserfolg Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die Trainingsmethode ist aus den 1990er-Jahren und soll die Trainierenden an ihre Grenzen bringen. Fortsetzung


Flut neuer Drogen in Europa hält an Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. Fortsetzung


Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. Fortsetzung


Boulevard

Nächster Stopp: Sprachaufenthalt mit EF Education First Zugegeben, einen «Sprachkurs» zu besuchen, das klingt in erster Linie nach pauken, pauken, pauken. Nur die wenigsten Schüler, Absolventen, Studenten oder junge Erwachsene haben genau das im Sinn, wenn die (Semester-)Ferien beginnen, die Schulzeit endet oder der Urlaub im Job endlich ansteht. Fortsetzung


Wetterfeste Laufbekleidung für Wettkämpfe aller Art finden Laufen ist in der Schweiz und ganz Europa ein Volkssport, der stetig neue Anhänger gewinnt. Von kleinen Events bis zum Marathon gibt es viele Möglichkeiten, etwas für die körperliche Fitness zu tun. Die Wahl der Laufbekleidung trägt wesentlich hierzu bei, wobei Läufer auf Wind und Wetter eingestellt sein sollten. Fortsetzung


Karrierechancen und Englischkenntnisse verbessern durch einen Sprachaufenthalt im Ausland Englisch ist inzwischen zu einer bedeutenden Weltsprache avanciert. In der Gegenwart dominieren nicht nur die Zahlen der englischen Muttersprachler, auch die vielseitige Einsetzbarkeit zeugt von der hohen Qualität der Sprache. Ob Wissenschaft, Wirtschaft oder Kultur, Englisch ist als allgemeinverständliches Bindeglied überall präsent und zuhause. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Produktionsspezialist visuelle Kontrolle (m/ w/ d) Produktionsspezialist visuelle Kontrolle (m/ w/ d) - GMP/ Deutsch/ Selbständigkeit/ Schicht / EDV Projekt: Für unseren Kunden, ein groses...   Fortsetzung

Dipl. Pflegefschperson HF Anforderungsprofil Abgeschlossene Ausbildung zur/ zum Dipl. Pflegefachfrau/ -mann HF/ DNII/ DNI oder eine gleichwertig, durch den SRK anerkannte...   Fortsetzung

Chemikant für Sensor Operations (m/ w/ d) Chemikant für Sensor Operations (m/ w/ d)- 3-Schicht/ GMP/ Englisch / Chemisch / Deutsch Projekt: Für unseren Kunden, ein grosses Pharmaunternehmen in...   Fortsetzung

dipl. Pflegefachperson 30-90% Anforderungsprofil Abgeschlossene Ausbildung als dipl. Pflegefachperson HF, DN2, AKP Fundiertes Fachwissen in der Spitexpflege Berufserfahrung...   Fortsetzung

Verantwortlicher Qualitätssicherung Verpackung m/ w (100%) Ihr Aufgabenbereich In dieser vielseitigen Funktion sind Sie verantwortlich für alle Qualitätssicherungsaufgaben im Bereich Verpackung und arbeiten...   Fortsetzung

Dipl. Pflegefschperson HF als Berufsbildner/ in Anforderungsprofil Abgeschlossene Ausbildung zur/ zum Dipl. Pflegefachfrau/ -mann HF/ DNII/ DNI oder eine gleichwertig, durch den SRK anerkannte...   Fortsetzung

Projektleiter Biosicherheit (m/ w) 80-100% Ihre Aufgaben: Als Projektleiter Umwelt- und Biosicherheit verstärken Sie das Team mit Ihrer Beratungskompetenz hinsichtlich effizienter Prozesse und...   Fortsetzung

Praktikant/ in schulergänzende Betreuung Eichliacker (70 - 85 %) Praktikant/ in schulergänzende Betreuung Eichliacker (70 - 85 %) Ihre Arbeitgeberin Die Stadt Winterthur ist für ihre über 115'000 Einwohnerinnen und...   Fortsetzung